Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Piegabaer

Muss alles neu eingestellt werden?

Recommended Posts

Vorab muss ich sagen, dass ich gar nicht mit einer Maschine Nähen kann, es aber ab dem 19.01.05 in einem Kurs lernen möchte. :D

Eigentlich nähe ich seit fast 2 Jahren Teddybären von Hand und kam nun auf die Idee, für sie Kleidung zu machen und vielleicht auch für mich.

 

Ich weiß nicht, ob sich bei meiner 14 Jahre alten aber praktisch unbenutzten Pfaff-Hobby-Nähmaschine 340-751 eine Generalüberholung noch lohnt (es soll viel verstellt sein und ich müsste sie einschicken lassen/sie stand 12 Jahre im Keller/habe vielleicht 5 x was genäht damit).

 

Laut Pfaff-Nähzentrum wird sie bis 100 EUR ohne Nachfrage bei mir gerichtet, wenn es über 100 EUR kommt, wird bei mir nachgefragt, was ich will. Wenn ich dann sage, es ist mir zu teuer, kommt das auf 25 EUR für den Kostenvoranschlag.

 

Was kann sich denn da verstellt haben? Ich habe sie nicht ausprobiert, weil Bekannte gemeint hatten, ich sollte sie lieber zur "Inspektion" bringen.

Die Frau im Pfaff-Nähzentrum hat sie sich angesehen und gemeint, da sei viel verstellt (Näheres weiß ich nicht). Vorher meinte sie noch, ein Tropfen Öl und eine neue Nadel könnten eventuell reichen...War wohl nix :(

 

Muss ich mit 100 EUR rechnen und lohnt sich das überhaupt?

 

Kann so eine Maschine wieder top arbeiten?

 

Die Frau bei Pfaff meinte noch, mit meiner könnte ich keine dicken Stoffe oder Jeans nähen. :confused: Falls ich nun mal einen Riesenteddy mir der Maschine nähen wollte, ginge das sicher auch nicht.

 

Sie meinte dann noch, ich müsste schon so 600 EUR inverstieren, von gebrauchten Maschinen und Inzahlungsnahme der alten hatte sie es nicht :mad: .

600 EUR ist mir zu teuer, zum einen weil ich ja meine knappe freie Zeit dem Bärenmachen vorrangig widmen will, zum anderen, weil ich gar nicht weiß, ob mir das Nähen Spaß machen wird.

 

Könnt ihr mir eine nicht so teure Nähmaschine empfehlen? Sind die elektonischen empfehlenswert?

 

Von einer Kollegin habe ich gehört, die Privileg-Nähmaschinen wären gut und meine Tante hat die beim Aldi gekaufte gleich weggeschmissen...Und sie rät mir von den elektronischen ab, die seien sehr anfällig. Sie haht ein Pfaff, 10 Jahre alt.

 

Hier habe ich nun viel gelesen über "Einsteigermodelle" und dass man am Anfang nicht was Teures braucht. Aber dicken Stoff wollte ich dann schon nähen können. Weiß jemand, ob das die Privileg, die mit gut getestet wurde (1416) kann?

 

 

Ich weiß, das sind viele Fragen auf einmal, aber ich bin total ratlos :banghead: :banghead: :banghead:

 

LG

 

Piegabaer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Piegabaer,

mir scheint, die Dame in dem Nähzentrum wollte dir halt eine neue Nähmaschine verkaufen ...

Auf meiner alten Privileg habe ich fast 20 Jahre lang genäht, in einer Inspektion war sie nie, ich habe sie nur gelegentlich mal geölt. Jetzt hat sie jemand anderer, der sie auch fleißig benutzt.

Nähmaschinen werden sehr alt.

Brauchst du für den Nähkurs eine eigene Maschine ? Falls nicht, könntest du sie dort dem/der Kursleiter/in mal zeigen und sehen was die meint und ausprobieren, ob und wie sie läuft. Vielleicht läuft sie ja auch einfach los und funktioniert.. wer weiß.

Alles Gute mit deiner Maschine,

Daniela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Piegabär,

 

ich kann dir nur etwas über die Privileg 1416 sagen, da ich sie selber habe.

Ich komme mit ihr sehr gut klar. Sie näht alles (auch dicken Stoff).

Es ist übrigens eine Janome (es steht das Kürzel JA auf dem Schild.

Zu deiner Pfaff kann ich nichts sagen, da muß vielleicht doch einmal ein "Unparteiischer" draufschauen.

Liebe Grüße

 

Birgit

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Piegabaer,

mir scheint, die Dame in dem Nähzentrum wollte dir halt eine neue Nähmaschine verkaufen ...

Auf meiner alten Privileg habe ich fast 20 Jahre lang genäht, in einer Inspektion war sie nie, ich habe sie nur gelegentlich mal geölt. Jetzt hat sie jemand anderer, der sie auch fleißig benutzt.

Nähmaschinen werden sehr alt.

Brauchst du für den Nähkurs eine eigene Maschine ? Falls nicht, könntest du sie dort dem/der Kursleiter/in mal zeigen und sehen was die meint und ausprobieren, ob und wie sie läuft. Vielleicht läuft sie ja auch einfach los und funktioniert.. wer weiß.

Alles Gute mit deiner Maschine,

Daniela

 

 

Hallo Daniela!

 

Danke für deine Antwort!

Für den Nähkurs werden die Maschinen gestellt. Ich kann sie da auch schlecht zeigen, weil der Kurs im Pfaff-Nähzentrum stattfindet....Die Kursleiterin wird von der Chefin dort bezahlt :rolleyes: .

Da ich aber für den Kurs erstmal nur vorgemerkt bin und noch nicht echt eingetragen, kann ich ja auch noch einen anderen Kurs suchen. Ich wollte erst mal sehen, ob es die Maschine noch tut, bevor ich die Anzahlung leiste

:(

Ich hole die Maschine morgen ab, kaufe Öl und versuche es einfach mit ihr. Geht es nicht, kommt sie halt weg.

 

LG

 

Piegabaer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Piegabär,

 

ich kann dir nur etwas über die Privileg 1416 sagen, da ich sie selber habe.

Ich komme mit ihr sehr gut klar. Sie näht alles (auch dicken Stoff).

Es ist übrigens eine Janome (es steht das Kürzel JA auf dem Schild.

Zu deiner Pfaff kann ich nichts sagen, da muß vielleicht doch einmal ein "Unparteiischer" draufschauen.

Liebe Grüße

 

Birgit

 

Hallo Birgit,

 

danke für die Info! Wenn es mit meiner alten nichts mehr wird, kaufe ich mir wohl auch eine Privileg. Ich schwanke noch zwischen der 1416, die es momentan für 129,95 EUR statt für 159,95 EUR gibt und einer, die mal 199,95 EUR gekostet hat und nun für 89,95 EUR angeboten wird. Ich nehme an, es handelt sich hierbei um ein Auslaufmodell.

 

Meine Tante hat nun noch gemeint, ich sollte darauf achten, dass das Nähfüßchen verstellbar ist, dann könnte man auch dicke Stoffe nähen. Im Katalog/Internet finde ich immer nur den Ausdruck: "Anstecknähfüße" .

Oh Mann, ist das alles kompliziert :confused: :confused:

 

LG

 

Piegabaer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann mir nicht recht vorstellen, was sich an einer Nähmaschine die seit Jahren im Keller steht verstellt haben soll.

Von meiner Tante habe ich eine alte Pfaff 295 geerbt, die bestimmt seit 10 Jahren nicht benutzt wurde (außer als als Abstelltisch). Die habe ich sauber gemacht, Nadel gewechselt und gut geölt und sie lief wie das Lottchen.

Das Gleiche mit der Haid & Neu Tretmaschine von meiner Oma, die Maschine ist 60 Jahre alt.

 

Nimm Deine Maschine, mach sie in Ruhe sauber, öle sie und dann versuche zu nähen auf einem einfachen Baumwollstoff. Und lass Dich nicht von der Pfaff-Verkäuferin zu Dummheiten (wie dem Erwerb einer neuen Maschine ohne die Alte zu testen) überreden ;)

 

Grüße

Sushi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nähmaschinen, vor allem mechanische, haben eine lange Lebensdauer.

Mach sie erst mal schön sauber und öle sie wo nötig. Probier Deine dann einfach nochmal in Ruhe mit verschiedenen Stoffen aus.

Wenn Du im Nähkurs erstmal an der Nähmaschine sitzt, bekommst Du auch ein Gefühl dafür.

Auch in Deiner Nähe gibt es sicher noch andere Nähmaschinenhändler, Du bist doch nicht auf das Nähzentrum angewiesen.

Ich habe auch eine Maschine von Quelle (ist eine Brother) und bin voll zufrieden damit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habt ihr denn bei euch nur das Pfaffzentrum?

Ich würde ansonsten noch mal zu einem anderen Händler gehen und dort nachfragen.

Das was die Dame dir aus dem Pfaffzentrum gesagt hat, hört sich sehr fadenscheinig an. Ich selbst hatte bis vor einem halben Jahr eine Pfaff Hobby 500 irgendwas und die konnte dicke Stoffe und Jeans nähen.

 

Wobei das reinigen und ölen hab ich dann doch lieber beim Händler machen lassen, ab und an hatte sich auch etwas die Fadenspannung verstellt, das sind aber Kleinigkeiten die bei der Inspektion incl. sind. Sonst war da nie was dran.

 

Sonst fragt doch mal hier im Forum ob jemand in deiner Nähe wohnt der sich gut mit dem ölen und reinigen von Maschinen auskennt.

Ich habe die Erfahrung gemacht das hier nur hilfsbereite, freundliche Mitglieder sind.

 

Liebe Grüße

Brit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die Maschine nun zurückgeholt und versucht, zu Nähen. Der Unterfaden wird beim Nähen ein wirres Etwas und die Nadel kann nach ein paar Stichen nicht mehr durch und blockiert. :confused:

 

Mein Mann hat schon mit mir zusammen alles aus- und wieder eingebaut, ohne Erfolg :(

 

Ich habe schon einen Tipp von einem Forumsmitglied erhalten und werde mich mal erkundigen im neuen Jahr (ganz in der Nähe von mir gibt es einen Mann, der welche reparieren soll). :)

 

Wenn es sich noch lohnt, mache ich das.

Sonst gibts doch ne neue Maschine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hast du mal versucht, beim losnähen die fadenenden festzuhalten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Piegabaer,

 

meine Mutter und ich hatten schon einige Erfolge mit Menschen, die generell Nähmaschinen reparieren. Das sind spezialisierte "Handwerker", sie stehen meistens in den gelben Seiten und kennen sich bei sehr vielen Marken gut aus. Der Vorteil ist, daß sie Dir keine neue Maschine andrehen wollen, da sie keine Verträge mit bestimmten Herstellern haben. Ich würde das auf jeden Fall mal versuchen, Du hast ja schon geschrieben, daß Du eventuell jemanden kennst, der Dir da weiterhilft. Bring Deine Maschine hin und laß Dir dort einen Kostenvoranschlag machen. Wahrscheinlich ist der wesentlich niedriger als im Pfaffladen.

Schade, daß der Pfaff-Kundenservice so nachgelassen hat. Ich lese in letzter Zeit so viel Negatives, dabei bin ich mit meiner Pfaff und meinem Händler immer sehr zufrieden gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
hast du mal versucht, beim losnähen die fadenenden festzuhalten?

 

 

Ja, das habe ich automatisch gemacht. Laut Anleitungsheft sind die Fäden rechts hinten und da habe ich sie festgehalten :o

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, das habe ich automatisch gemacht. Laut Anleitungsheft sind die Fäden rechts hinten und da habe ich sie festgehalten :o

 

schade - das nicht festhalten kann nämlich auch zu solchen knubbeln führen wie du beschrieben hast...dann scheint mit deiner maschine wirklich was nicht zu stimmen.

 

berichte mal, wie es weitergeht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe tolle Neuigkeiten:

 

 

Dank Schlupp-fan, die mir den Tipp gegeben hat, läuft meine alte Maschine wieder wie neu :D DANKE!!!!!!!!!

 

Und es hat nur 38 EUR gekostet :)

 

Sie ist nun generalüberholt, entharzt, gereinigt und geölt.

Die Fadenreste aus der Fadenspannung sind beseitigt, die Fadenspannung ist neu eingestellt, der Greifer und die Stichplatte sind poliert, was will man mehr :D :D

 

Sie kann noch mehr, als die, die ich mir schon kaufen wollte und das mit dem "dicken Stoff nicht Nähen" ist laut dem Mann, der 25 Jahre bei Pfaff gearbeitet hat, Kohl.

 

Bin echt happy und werde loslegen, sobald meine grauenhafte Erkältung weg ist!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Congratulations!!!!!

 

friends.gif

 

Es ist doch immer besser, sich noch mal eine Second Oppinion zu holen!!

 

Grüße Mona

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.