Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo,

ich such wieder mal einen Knopf und verzweifle fast. Ich habe alle Knöpfe, ob jetzt einer oder mehrere, in einer Schublade liegen, und wenn ich einen brauch stelle ich die Schublade auf den Kopf bis ich was passendes finde. Wie hebt ihr übrig gebliebene Knöpfe auf ??? Brauche dringend einen Rat, um Ordnung und Übersicht reinzubringen.

LG Irmtraud

Share this post


Link to post
Share on other sites

..... ich habe große und kleine Gefrierdosen ( billige) in denen ich die Knöpfe aufhebe, die sind alle zusammen gestapelt in einem Container. Auf den Dosen und Döschen habe ich mit Non-Permanetschreiber draufgeschrieben was für Knöpfe in den Dosen sind. Ich habe eine größere Dose, da steht dan drauf ---- diverse Knöpfe----, in die kommen alle Einzelgänger.

Funktioniert eigentlich ganz gut mein System.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe aus dem Baumarkt zum einen so ein kleines Regal mit vielen kleinen Schubladen, auf die ich vorne dann immer die entsprechende Farbe schreibe.

Dann gab es mal beim Aldi eine Art Kiste mit Tragegriff, in dem auch 36 Fächer sind. Ist auch sehr praktisch, da man im Liegen (des Koffers nicht du) gleich alle Knöpfe auf einmal betrachten kann.

Gruß Sabine:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch eine der flachen 'Tragekiste', kommt eigentlich aus dem Baumarkt und hat viele kleine Abteilungen für Heimwerkerkrimskrams;)

Da kommen dann meine Knöpfe rein, und die sind auf einen Faden, der dann zum Ring zusammengeknotet wird, aufgezogen. Damit bleiben die Knöpfe sortenrein und keiner büxt ;) aus.

Einzelknöpfe lassen sich auch, entweder nach Farbe oder Größe, zu Grüppchen zusammenwürfeln und können dann auch auf einen Faden aufgezogen werden.

Jule

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe kleine Gläschen z.T. dekorative Marmeladengläschen und auch welche von Ikea, in denen ich meine Knöpfe nach Farben sortiert habe... Die Gläschen stehen auf meinem Fensterbrett. Sie sind dekorativ und ich kann jederzeit sehen, wo sich meine Schätzchen rumdrücken...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe alle Knöpfe der gleichen Sorte auf einen Faden gezogen und zur Schlinge verknotet. Die so entstandenen "Päckchen" habe ich in einer Kunststoffbox von Ikea, die mehrere Fächer hat. Die einzelnen Knöpfe habe ich dann noch lose in einem dieser Fächer untergebracht.

 

Klappt eigentlich ganz gut.

 

LG

Marina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab gleiche Knöpfe teilweise auch auf einen Faden gezogen und zusammengebunden, dann gibt es doch so kleine meist Tütchen mit so'ne Art Zip-Verschluß, wo mal irgendwelche gekauften Kleinigkeiten drin waren. die kommen dann in die flachen Frischkäsedosen mit klarem Deckel, extra Dosen für Rest-/Ersatzknöpfe und sonstige Kleinigkeiten. Man sieht immer sofort was drin ist, sie sind stapelbar, und alles ist staubfrei aufbewahrt. Und immer Nachschub. (Frischkäse + Kresse auf einem schönen Vollkornbrot - mmhh, lecker.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir in einer größeren flachen Schublade Einteilungen aus Pappe gemacht (Schachteln zum Herausnehmen). Da hinein kommen die Knöpfe nach Farben sortiert. Für Hemdenknöpfe habe ich eine Extradose, da es mittlerweile zu viele sind.

Die kleine Mühe mit den Schachteln hat sich gelohnt, ich benutze sie schon viele viele Jahre, und das Suchen ist seitdem Vergangenheit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab aus dem Baumarkt so Sortierkästen für Schrauben, da sind 12 Fächer drin. Mit Durchsichtigem Deckel !!! Ganz wichtig!

Ich hab davon 4 Stück. Zum Teil auch farblich sortiert. In einem Kasten nur rosa und rot, einem blau und grün, einen Metall und Holz....

In jeder Box habe ich dann ein Fach für einzelne Knöpfe in der Farbe.

Ich bin mit dem System sehr zufrieden, da ich sofort séhe wieviele Knöpfe ich in der Farbe habe.

 

Schöne Grüße

 

Kathrin

 

Ach, überings, diese Kästen kosten ca. 3 - 4 € und git es in vielen Farben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab die gleichen kleinen Sortierkästen wie Kathrin ... die sind echt praktisch, die gibts mit unterschiedlicher Fächeraufteilung und die etwas grösseren sogar mit so Plättchen zum selber einteilen ...

 

Da hab ich nicht nur Knöpfe drin, sondern auch die Druckknöpfe reinsortiert, Kordelstopper und Kordelperlen und son Krimskram ... ich 12 oder 13 Stück :rolleyes:

 

Bei uns kosten die keine 2 Euro im Baumarkt (Hornbach).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die vielen Vorschläge, werde bestimmt "Ordnung" in mein Knöpfechaos bringen, brauche nur noch jemand der alles sortiert. Werde mal die Nachbarskinder anheuern.

LG Irmtraud

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Friesenhexlein

hallo

die Kisten aus Plastik für Schrauben mit Deckel. Die "Mauern" der einzelnen "Zimmer" lassen sich verstellen und so je nach Anzahl der Knöpfe "baue ich die Zimmer größer oder kleiner"

 

Die zusammengehörenden Knöpfe ziehe ich auf Fäden und knote diese eng zusammen, damit nix vertüdelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab diese Sortierkästen hier, und ich liiiiiiiiiiiiebe sie. Man sieht von außen, was drin ist, die Unterteilungen sind zwar fest, haben aber eine prima Größe, und das beste ist: sie lassen sich stabil stapeln. Außen am Rand hab ich Zettel mit der Knopffarbe drangeklebt, und so ist mit wenigen Handgriffen schnell der passende Knopf gefunden.

 

Viele Grüße

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Frischkäse + Kresse auf einem schönen Vollkornbrot - mmhh, lecker.)

 

 

Dazu aber noch Krabben!!! Noch besser :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe früher auch die Knöpfe auf Fäden gezogen und verknotet. Da die sich bei meiner Sucherei aber leider oft ineinander "verliebt" hatten, bin ich irgendwann dazu übergegangen die Knöpfe auf Sicherheitsnadeln zu ziehen.

Da ich auch immer gestrickt habe, habe ich auch ein Unmenge von Maschenraffern (also supergroße Sicherheitsnadeln). Auch darauf habe ich die eher größeren Knöpfe gezogen. Manchmal habe ich ja auch Knöpfe auf Vorrat gekauft und so hatte ich die dann gleich beieinander.

 

Auch ist mir schon mal diese Plastikrolle geschenkt worden, die nutze ich natürlich auch.

 

Und diese Sicherheitsnadeln und Rollen sind in einem festen Karton (Abfall von EDV-Belegen) schön staubgeschätzt wegen meiner Allergien.

Das war jetzt alles privat.

 

Hier im Geschäft habe ich ähnlich wie Samira oder auch die Anderen diese "Kleinutensilien-Sortierkästen" aus dem Baumarkt.

Als es die dort mal wieder im Angebot oder als Restposten gab, habe ich etliche gekauft. Darin bewahre ich hier auf was ich benutze und benötige, wie z.B. Garnrollen, Nadeln, Spulen, Nähfrei-Druckknöpfe, Nieten, Perlen, etc. - also irgendwie alles was mit nähen zu tun hat.

Und wichtig ist mir auch, dass ich schnell genug sehe, was, wo drin ist.

Stapelbar ist sowieso Voraussetzung.

 

Und da ich damals diese Knopfrollen geschenkt bekam, gebe ich leere Knopfrollen auch auf Wunsch an meine Kunden weiter. Da es bei einer neuen Bestellung auch neue Rollen gibt.

Vor langer Zeit habe ich auch diese Rollen neutral gekauft, weil ich auch schon Knöpfe bei Firmen bestellt habe die sie nicht in Rollen liefern.

Somit habe ich jungfräuliche Rollen für lose Knopf-Bestellungen und kann die "benutzten" Knopfrollen abgeben.

 

Fragt also in den Geschäften auch mal nach die Rollen, denn die kann man noch vieles mehr brauchen.

Zum Beispiel: Münzgeld sammeln bis ich zur Bank gehe, um Nadeln (schmerzfrei), Garn und Faden zu transportieren wenn ich zu Hause etwas weiternähen muss, Schrauben aufbewahren, Dübel ebenso, Perlen, Kugeln oder so, die Clips wie ich sie für Waren- oder Büchersendungen brauche, keine witzige Dinge für irgendwelche Deko, - ich weiß schon garnicht für was ich die alle nutze.......

 

Viele Grüße

Helga

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe von Baumarkt Kasten für Schrauben geholt, die kann man von innen mit kleinen Platten trennen, so kann ich meine Knöpfe sortiert aufbewahren.

Die ganze sieht so aus .

MFG

sasi

PICT0007.JPG.00157513deba1549dc73fe0c439d16b1.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir im hiesigen "Diddl-Laden" - das ist so ein Second-Hand-Laden, der Überraschungseierfiguren und so was verkauft - für 2.99 E einhundert kleine Ziptüten gekauft. Die eignen sich wunderbar. Schaut mal in diesen Sammlerläden, die verkaufen die kleinen Tüten sehr günstig für das Zubehör zu den Überraschungseiern.

 

Meine Mutter hat die Knöpfe auch in leeren Gläsern. Vater hat ihr jetzt ein grosses Regalbrett ins Nähzimmer gemacht, unter dem die Deckel der Gläser angeschraubt wurden. So dreht sie das Glas in den Deckel und es sieht recht dekorativ aus. Trotzdem ist meine Methode besser, weil das Soertiment nicht so zumüllt.

 

Isebill

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mach es wie Isebill, und habe Knöpfe und andere Kleinteile in Mini-Ziplocktütchen. Diese habe ich bei uns im Haushaltswarengeschäft bekommen. Preislich ähnlich wie bei Isebill. Die gibt es dann in diversen Größen, die größeren habe ich z.B. zum sortierten Aufbewahren von Reissverschlüssen verwendet. Bei den Knöpfen habe ich dann nochmal viele kleine Tütchen in vier größeren Tüten nach Art (Perlmutt, Metall, bunt groß, bunt klein) sortiert. Ist zwar viel Plastik, aber man hat immer den Überblick...

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe meine Knöpfe zwar noch nicht sortiert (die Kästen fehlen noch), aber ich habe das mit dem sonstigen Zubehör in diesen Baumarkt-Schubkästen so organisiert:

 

Erstmal, nach den persönlichen Kriterien, grob vorsortieren (viel Platz auf Tisch oder Boden) viele Schächtelchen und sonstiges, da sieht man dann auch gleich, wo man mehr Platz für braucht - es sammelt sich ja so einiges an.

 

Dann auf diese Mini-Schubläden verteilt, und ein oder zwei "leicht erkennbare" Exemplare mit der Klebepistole vornedrauf. Der Kleber lässt sich mit Wasser leicht wieder lösen, und zumindest bei unseren Klein-Verbrauchsmaterialien klappt das klasse.

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Zigarrenläden kann man oft gratis leere Zigarrenkistchen aus Holz bekommen. Sie sehen recht edel aus, und nach auslüften riechen sie auch nicht mehr ;) .

 

Ich habe mir dann aus Pappe entsprechende Abteilungen gebastelt, um die Knopfbewohner nach Farben und Grössen zu sortieren. Einzelteile fasse ich auch nach Art und Grösse bzw. Farben zusammen.

 

Grüße,

Gaby

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe meine momentan noch in meinem Köfferchen für Schneiderbedarf. Aber da das schon aus allen Nähten platzt, sortiere ich meine Knöpfe jetzt in die Kästen, die es bei IKEA gibt, für Stifte etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.