Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
AltaMira

Was nähe ich mir da gerade?????

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen ,

 

ich bin gerade dabei, mir für den Frühling ein Kleidchen zu zaubern. Teilungsnähte im Vorder- und Rückenteil, Reissverschluss im Rückenteil, gerader Ausschnitt, Träger, im Original kniebedeckend,bei mir ca. 20cm kürzer also eine Handbreit über dem Knie endend.

Nun meine Frage: Kann man das, was ich da gerade nähe, noch als Etuikleid bezeichnen? :confused: Der Stoff ist nicht dehnbar und der Schnitt ist ab der Hüfte nach unten relativ gerade geschnitten, also nicht verengend, wie auf dem Foto.

Ich kenne eigentlich nur die klassischen Etuikleidvarianten (runder Auschnitt, Teilungsnähte, knielang, (meistens) ärmellos.

Kann mich mal jemand aufklären, was man tatsächlich unter einem Etuikleid versteht? Ich würde doch so gern wissen, ob ich da gerade an einem Etuikleid bastele oder lediglich ein Trägerkleid fabriziere:D

 

Leibe Grüsse

Ramona

Kleid.thumb.jpg.b177e177b69f7610dee3bb4082e0f8ce.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe gerade, dass die Teilungsnähte in Wirklichkeit anders verlaufen, als auf dem Bild dargestellt...sie enden nicht unterhalb der Brust, sondern verlaufen gerade nach oben bis zum Auschnitt.

Sage ich nur, weil das vielleicht einen Ausschlag dafür gibt, wie man das Modell einzuordnen hat.

 

LG

Ramona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast sunbeam

Hallo, ich glaub dass das ein hübsches Trägerkleid ist. Ein Etuikleid ist meines Erachtens mit angeschnittenem Ausschnitt und angeschnittene Ärmelblenden. Aber wie gesagt, ist das nicht Wurscht ob so oder so, hübsch ist es auf jeden Fall.

lg Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ja, ich würde das als Etuikleid bezeichnen. Ich hab hier eine Definition gefunden:

 

"Das Etuikleid ist ein körperenges Kleid, daß die Figur eng wie ein Etui oder Futteral umschließt. Das Kleid ist figurbetont und an den Hüften anliegend, jedoch ohne Taillennaht. In seiner Grundform ist das Etuikleid kragenlos mit waagerechten oder rundem Ausschnitt und hat Kugelärmel. Etuikleider werden oft aus Stretchstoffen (Elasthan) gefertigt."

Quelle: http://www.playshoes.com/de/tex-lexikon.html

 

Deins ist eben ein ärmelloses Etuikleid, würd ich sagen :)

 

Liebe Grüsse

Kerstin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten. Aber mir stellen sich da noch mehr Fragen:

1. Ist es eigentlich normal, dass man bei den Kaufmodellen (klassisches Etuikleidmodell) immer sieht, dass das Modell bei der Trägerin unterhalb der Brust bis zum Bauch Falten schlägt, wenn man sich bückt oder hinsetzt.

2. Ist ein Etuikleid nur körpernah nicht aber wirklich eng geschnitten, so dass die Faltenbildung ja irgenwie normal ist, oder liegt der Grund darin, dass Trägerin und Schnitt nicht optimal aufeinander abgestimmt sind?

3.Wenn ich ein Kleid wie obiges Modell oberhalb der Taille ganz enganliegend schneidern möchte,um ebendiese Faltenbildung beim Bücken zu verhindern, kann ich dann auch einen Stoff ohne Elastananteil verwenden, oder muss man bei so enganliegenden Modellen prinzipiell davon abraten?

 

Vielen Dank fürs Mitüberlegen und weitere Denkanstösse

 

Viele Grüsse

 

Ramona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde es auch als Etuikleid mit Trägern bezeichnen.

 

1. Ist es eigentlich normal, dass man bei den Kaufmodellen (klassisches Etuikleidmodell) immer sieht, dass das Modell bei der Trägerin unterhalb der Brust bis zum Bauch Falten schlägt, wenn man sich bückt oder hinsetzt.

 

Ja, denn entweder du hast nicht genug Stoff, wenn du gerade stehts (dann würde sich der Saum unten entsprechend heben) oder der Stoff, der beim nach vorne beugen auf Grund der menschlichen Anatomie zu viel ist, muß eben falten schlagen. Beim Hinsetzen kann man die Faltenbildung durch eine gerade Sitzahaltung etwas mildern, aber nicht verhindern.

 

2. Ist ein Etuikleid nur körpernah nicht aber wirklich eng geschnitten, so dass die Faltenbildung ja irgenwie normal ist, oder liegt der Grund darin, dass Trägerin und Schnitt nicht optimal aufeinander abgestimmt sind?

 

Siehe oben: Die menschliche Anatomie fordert die Falten.

 

3.Wenn ich ein Kleid wie obiges Modell oberhalb der Taille ganz enganliegend schneidern möchte,um ebendiese Faltenbildung beim Bücken zu verhindern, kann ich dann auch einen Stoff ohne Elastananteil verwenden, oder muss man bei so enganliegenden Modellen prinzipiell davon abraten?

 

Die Falten kommen nicht davon, daß das Kleid in der Weite Spiel hätte, sondern die Falten brauchst du für die Länge. Egal wie eng du das Kleid machts, wenn du dich hinsetzt gibt es diese Falten. Und wenn du jetzt durch einen längselastischen Stoff gegenwirken willst: Das Kleid würde sich dann beim Stehen hochziehen. Vermutlich müßte man bei elastischem Stoff das Kleid auf einen Body nähen, der den Stoff zumindest bis zum Schritt nach unten glattzieht und "befestigt".

 

Bei unelastischem Stoff könnte ich mir nur vorstellen, mit einem Korsett die Falten zu vermeiden. (Korsett, nicht Corsage.) Wenn ich mir die Erlebnisberichte von Korsetträgerinnen im Forum aber so angucke, besteht der Effekt darin, daß man mit dem Korsett nicht so gut sitzen kann und daher stehen bleibt. :o Ansonsten drückt das Korsett den Körper in Form, das Kleid muß weniger Falten werfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Etuikleider sind von der Passform her gefährlich. Ich finde auch, sie stehen nicht unbedingt jedem. In einem Buch habe ich mal gelesen, nur Jackie O sah gut darin aus, weil sie extrem dürr war, tolle Beine und überhaupt keinen Busen hatte. Daran ist was Wahres. Das heißt nicht, dass man kein kleines Schwarzes haben sollte, aber nicht unbedingt in Etuiform.

 

(Diese Bemerkung hilft Dir nicht unbedingt weiter, aber ich konnte meine Klappe nicht halten, Sorry...)

 

Isebill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielen Dank für die Antworten.

 

Also ich habe das Modell jetzt teilgenäht und teilgeheftet und muss sagen: anscheinend stehen mir Etuikleider auch nicht besonders:mad:

Soll heissen, aus dem wahrscheinlich wirklich im Originalschnitt als Etuikleid gedachtem Modell werde ich jetzt ein um einiges engeres Trägerkleid schneidern. Obgleich die Abnäher bei mir genau über die Brust laufen, habe ich bei dem Vorderteil über und vor allem unterhalb der Brust enorm viel stoff übrig, was irgendwie seltsam aussieht:eek: so dass ich gezwungen bin, die Abnäher zu vertiefen(sagt man das so?), damit es mir gefällt. Verändert sich wahrscheinlich völlig der vom Designer beabsichtigte Gesamteindruck, was er mir hiermit verzeihen möge.

 

Viele Grüsse

Ramona

Nochmals Danke für Eure Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Etuikleider sind von der Passform her gefährlich. Ich finde auch, sie stehen nicht unbedingt jedem. In einem Buch habe ich mal gelesen, nur Jackie O sah gut darin aus, weil sie extrem dürr war, tolle Beine und überhaupt keinen Busen hatte. Daran ist was Wahres.

 

... und wenn ich mich recht entsinne, gibt es auch fast nur bilder im stehen. wie sollte es auch anders gehen - selbst wenn die dünnste sich setzt, bilder der po eine rundung (und sei sie noch so klein), da das kleid dadurch natürlich automatisch leicht hoch rutscht, muss der stoff doch vorne falten bilden ...:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Etuikleider sind von der Passform her gefährlich. Ich finde auch, sie stehen nicht unbedingt jedem.

 

Daß die Passform bei einem Etuikleid wichtig ist, so weit stimme ich zu.

 

Aber ansonsten habe ich die Erfahrung gemacht, daß es nur wenige Kleidformen gibt, die fast allen Figuren gut stehen. Es muß halt wirklich passen und die Länge muß stimmen, das sind oft nur drei oder fünf Zentimeter hin oder her. Aber dann sieht es gerade auch in größeren Größen elegant aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@nowak.....und ich glaube, Du hast tatsächlich recht....so ein Etuikleid sieht bei stattlichen Frauen sehr gut aus und kann einiges kaschieren.

Jedenfalls hatte ich den Eindruck, dass es genau daran bei mir fehlt, d.h. es mangelte an bestimmten Körperteilen meines Körpers so einiges, um das Ganze gut aussehen zu lassen und nicht "wie ein Rohr" (o-Ton meiner 15-jährigen Tochter).

 

Liebe Grüsse

Ramona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@nowak.....und ich glaube, Du hast tatsächlich recht....so ein Etuikleid sieht bei stattlichen Frauen sehr gut aus und kann einiges kaschieren.

Jedenfalls hatte ich den Eindruck, dass es genau daran bei mir fehlt, d.h. es mangelte an bestimmten Körperteilen meines Körpers so einiges, um das Ganze gut aussehen zu lassen und nicht "wie ein Rohr" (o-Ton meiner 15-jährigen Tochter).

 

Auch in dem Fall gilt: nicht zu eng arbeiten. Das "kaschiert" dann nämlich genauso in die andere Richtung, der Stoff an sich hat ja auch Stand. (Und ein kleiner Push-Up BH passt auch sehr gut drunter. :o )

 

Außerdem ist ein Etuikleid vom Schnitt her ja sehr schlicht, so daß man wunderbar mit Stoffen oder Farben "spielen" kann. Wer sehr schlank ist macht Colorblocking, Querstreifen, auffällige Muster,... Wie gesagt, m.E. gibt es das richtige Etuikleid für jede Figur und jedes Alter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte nur noch schnell sagen, das Ergebnis der Eingangsfrage (Etuikleid oder Trägerkleid?) ist nun endlich fertig. Nach meiner Abänderung sieht es nun wirklich nicht mehr nach Etuikleid aus. Ist aber egal!!!:rolleyes: Bild habe ich in die Galerie gestellt.

 

Liebe Grüsse

 

Ramona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.