Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

anea

Schrägband annähen - wie?

Recommended Posts

Ich bin gerade dabei, die Herztopflappen aus dem Adventskalender zu nähen - und stoße echt an meine Grenzen.

 

Wie kann ich denn mit der NäMa in einem Rutsch das Schrägband annähen? Geht das überhaupt?

 

Bislang nähe ich so was nur an Quilts (rechts auf rechts, dann nach hinten klappen und mit der Hand annähen), aber die Methode ist mir zu aufwendig... :(

 

Mit Stecknadeln stecken ist auch nicht, weil der Topflappen schon so dick ist, das verzieht sich dann alles.

 

Könnt ihr mir helfen? Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anea,

 

Schrägband in einem Rutsch mit der Nähma anzunähen ist mit viel Fingerfertigkeit auch mit einem normalen Nähfuss möglich. Besser gehts mit einem Schrägbandeinfasserfuss :)

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab ja grade diesen Ritterumhang aus der Ottobre genäht, hab auch mit Satinschrägband einefaßt, allerdings vorgefalzt.

Drumgelegt und losgenäht ohne Probleme in einem Rutsch, halt nur zwischendurch nachfassen.

 

liebe Grüße

 

Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich habe die Topflappen auch genäht und mit dem Schrägband gekämpft! :o

Ich hatte noch breites vorgefalztes zu Hause, und als das erste mal unten nicht zwischengefasst wurde, habe ich aufgetrennt und dann halt auf der linken Seite im Falz gesteppt, umgeklappt und rechts nochmal gesteppt. Im Nachhinein denke ich, ich hätte für das letzte Steppen in die Spule durchsichtiges Nähgarn nehmen sollen! :p

Gruß

Inge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

also ich habe eine Nähmaschine von Husqvarna und hatte damals einen Nähkurs zur Einweisung in die Maschine. Dort wurde mir gezeigt, wie man (vorgefalztes ) Schrägband annäht. Von selbst wäre ich nicht darauf gekommen (Was uns wieder zu der gestern gestellten Farge bringt, wozu die vielen Füßchen eigentlich da sind, man weiß es nie).

Also, ich habe einen Schmalkantenfuß, der sieht von oben fast normal aus, hat unten in der Mitte aber eine kleine zusätzliche "Kufe". An die rechte Seite der Kufe legt man die Kante des Schrägbandes an. Die Stichbreite muss ich auf 5 einstellen, dadurch wandert meine Nadel nach links. Dann muss ich die Stichbreite spiegeln, dadurch wandert die Nadel nach rechts. Ich denke, bei einer anderen Nähmaschine wählt man einfach direkt die rechte Nadelposition.

 

So nähe ich jedenfalls mehrere Kilometer Schrägband, ohne ein einziges Mal auf der linken Seite von dem Band zu rutschen und mache mir seitdem alle meine runden Tischdecken selber.

Viele Grüße

Christine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Christine,

das hört sich gut an. Meine Janome hat ja auch einen ganzen Schwung an Füßchen dabei. Mal sehen, ob ich da was adäquates finde.

 

Noch mal zum besseren Verständnis: Die Schrägbandkante, die du an die "Kufe" anlegst, ist die Kante von der oberen Schrändbandhälfte, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ist es. Ich habe schon überlegt, ob ich vielleicht ein Foto von dem Füßchen machen sollte, denn es ist so furchtbar schwierig zu erklären.

Viele Grüße, bin etwas in Eile, der erste Weihnachtsbesuch ist da.

 

Christine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen,

 

oh sein ein Foto wär schön.

 

Viele Grüße Stickbiggi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich versuche jetzt, die beiden Bilder einzufügen und hoffe, dass es klappt.

Viele Grüße

Christine

111-1132_IMG.thumb.JPG.89e40beb6f80d6b8e5bd99e4ef218ddb.JPG

111-1136_IMG.thumb.JPG.93fcb71e0017bb0dfa7dee53ba7ce47f.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Christine, das sieht sehr interessant aus! Mal sehen, was ich hier finde....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

 

mit Schrägband stehe ich zuweilen auch auf Kriegsfuß...

 

Ich nähe es meist aufgeklappt von der Rückseite her an (ganz nah am Falz), und nähe des dann von der Vorderseite mit einem Geradstich durch alle Lagen fest (so gefällt es mir am besten, und Handnähen hasse ich). Die Geradstichnaht muß dann aber genau passen; wenn sich oben und unten ein anderer Abstand zu Kante ergibt, sieht das nicht schön aus.

 

Um nicht tausende von Stecknadeln dran und wieder abmachen zu müssen (und auch für andere Saumarbeiten!) gibt es von Prym tolle Klammern, die sehen eigentlich so aus wie diese Klapp-Haarklemmen von früher. Schaut Sie Euch mal an im Geschäft, die Funktion ist sehr einleuchtend...seit ich Sie habe möchte ich sie nicht mehr missen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe eine Privileg 4434, baugleich mit irgendeiner Janome und nehme den verstellbaren Blindstichfuß. Nadelposition auf "links" stellen, die Kunststoffschiene des Blindstichfußes mittels Rädchen soweit nach rechts stellen, daß der Schrägstreifen gerade erfaßt wird.

1468276584_Blindstichfu.jpg.c4d276ed4c75472010e6876c901ab7b4.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

also ich habe eine Nähmaschine von Husqvarna und hatte damals einen Nähkurs zur Einweisung in die Maschine. Dort wurde mir gezeigt, wie man (vorgefalztes ) Schrägband annäht. Von selbst wäre ich nicht darauf gekommen (Was uns wieder zu der gestern gestellten Farge bringt, wozu die vielen Füßchen eigentlich da sind, man weiß es nie).

Also, ich habe einen Schmalkantenfuß, der sieht von oben fast normal aus, hat unten in der Mitte aber eine kleine zusätzliche "Kufe". An die rechte Seite der Kufe legt man die Kante des Schrägbandes an. Die Stichbreite muss ich auf 5 einstellen, dadurch wandert meine Nadel nach links. Dann muss ich die Stichbreite spiegeln, dadurch wandert die Nadel nach rechts. Ich denke, bei einer anderen Nähmaschine wählt man einfach direkt die rechte Nadelposition.

 

So nähe ich jedenfalls mehrere Kilometer Schrägband, ohne ein einziges Mal auf der linken Seite von dem Band zu rutschen und mache mir seitdem alle meine runden Tischdecken selber.

Viele Grüße

Christine

 

Vielen Dank für diesen Beitrag, ich habe auch eine Husqvarna und als ich das hier gelesen habe war meine Freude doch sehr gross, denn das wusste ich über meine tolle Nähmaschine noch nicht,obwohl ich sie schon 13 Jahre habe.

Merci vielmals und herzliche Grüsse aus der Schweiz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ha, ein Füßchen mit Kufe rechts, so was hab ich doch auch, musste ich gleich ausprobieren. Also das funktioniert wirklich: mit dem Fertigschrägband ausprobiert und man kann dieses Füßchen, bei meiner JANOME heißt das 1/4 Zoll Saumfuß, hervorragend dafür verwenden. Bis jetzt hab ich da nur Säume mit abgesteppt aber sollte ich mal wieder Fertigschrägband verarbeiten, werd ich dieses Füßchen gebrauchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

könntest du mal ein Bild von diesen Schmalkantenfuss ins Netz stellen,

ich habe auch ein Husqvarna 1070 und möchte Schrägband annähen.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz

Nähfuss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab da mal ne blöde Frage:

 

Wo ist denn der Unterschied zwischen Fertigschrägband und selbst gebügeltem?

Habt ihr die erwähnten Füße schon mal bei selbst gebügeltem ausprobiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

könntest du mal ein Bild von diesen Schmalkantenfuss ins Netz stellen,

ich habe auch ein Husqvarna 1070 und möchte Schrägband annähen.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz

Nähfuss

 

Schau mal in Beitrag #9 da ist ein großes Foto :)

 

@Bluetrisch

bei selbst geschnittenem Schrägband würde ich einen Schrägbandfuß nehmen, da spart man sich die vorherige Bügelei und kann das Schrägband in einem Rutsch annähen. Allerdings erfordert es etwas Übung, bis man das Schrägband richtig in den Fuß eingelegt hat.

 

LG

 

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ha, ein Füßchen mit Kufe rechts, so was hab ich doch auch, musste ich gleich ausprobieren. Also das funktioniert wirklich: mit dem Fertigschrägband ausprobiert und man kann dieses Füßchen, bei meiner JANOME heißt das 1/4 Zoll Saumfuß, hervorragend dafür verwenden. Bis jetzt hab ich da nur Säume mit abgesteppt aber sollte ich mal wieder Fertigschrägband verarbeiten, werd ich dieses Füßchen gebrauchen.

 

Ist das ein 1/4 Zoll Patchworkfüßchen?

 

Bei dieser Kufentechnik hat man doch aber nur sichergestellt, dass der Abstand oben gleich ist? Hilft das auch gegen das Verrutschen des Schrägbands auf der Unterseite?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ist das ein 1/4 Zoll Patchworkfüßchen?

 

Bei dieser Kufentechnik hat man doch aber nur sichergestellt, dass der Abstand oben gleich ist? Hilft das auch gegen das Verrutschen des Schrägbands auf der Unterseite?

 

Hm, bei meinem Test mit Fertigschrägband ist nichts verrutscht. Ich hab aber jetzt nicht um komplizierte Kurven o.ä. genäht. Ich würde das Schrägband normalerweise aber auch immer heften, damit die Gefahr des Verrutschens nicht gegeben ist, das mache ich immer so. Ja, es nennt sich wohl Patchworkfüßchen, aber das heisst ja nicht, dass man es nicht auch anderweitig verwenden kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann probiere ich das vielleicht auch mal aus. So ein Füßchen hab ich auch.

Bisher mache ich mir immer die Mühe und nähe das Schrägband in mehreren Schritten an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

@Bluetrisch

bei selbst geschnittenem Schrägband würde ich einen Schrägbandfuß nehmen, da spart man sich die vorherige Bügelei und kann das Schrägband in einem Rutsch annähen. Allerdings erfordert es etwas Übung, bis man das Schrägband richtig in den Fuß eingelegt hat.

 

Ah, jetzt hab ich den Sinn verstanden. Danke, Ulrike!

Hm, bei meiner Elna nennt er sich "Bandeinfass-Fuß" und kostet 25 €.

 

Da bleib ich dann doch erstmal bei meiner Bügeltechnik. Sooo viele Schrägbänder hab ich noch nicht verwendet. Vielleicht kommt's ja noch.

 

Probier's beim nächsten Mal mit dem 1/4 Zoll Fuß, den hab ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.