Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Eckhard

1130 näht "b" statt autom. Knopfloch, wer weiß Rat?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich finde diese Forum ganz wunderbar und lese schon seit einiger Zeit ganz interessiert mit, obwohl ich eigentlich gar kein Näher bin (bisher). Aber unsere Tochter näht schon seit ein paar Jahren, immer mit der Hand. Deshalb sollte es zum 18. Geburtstag eine Nähmaschine geben. Möglichst robust und "einfach". Nach längeren Tests, Fachberatungen und Überlegungen haben wir uns entschieden eine gebrauchte Bernina aus der 1000er Serie zu suchen und wurden nun auch fündig.

 

Seit einigen Tagen steht die 1130 nun hier und wird auf Herz und Nieren geprüft. Nun kam auch der automatische Knopflochfuß 3A (der mit dem Sensor) an die Reihe und siehe da, die Maschine, die sich bisher als ganz vernünftig zeigte fing an Seltsames zu produzieren.

 

Hat jemand eine Eklärung dafür, dass die Maschine die Rückwärtsraupe immer zu kurz näht (das Knoploch sieht dann immer wie ein gesticktes kleines "b" aus)? Wir haben die unterschiedlichsten Stoffe und Garne versucht, es ist immer das Gleiche. Ich hab dann mal die Stichlänge verlängert und die Nähstiche auf beiden Seiten verglichen und gezählt und tatsächlich näht sie auf dem Rückweg viel weniger Stiche.

Ist vielleicht der Fuß defekt oder gar die Maschine? Oder ist es doch ein Anwenderfehler?

 

Bevor ich die Maschine wieder zum Händler bringe (bzw. sende) würde ich gern Euren fachweiblichen und -männischen Rat lesen.

 

Vielen Dank im Vorraus für Eure Ratschläge und Ferndiagnosen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Fuß muß an die Maschine angeglichen werden. Dafür gibt es bei der Maschine einen Filter und man darf die Kiste dafür aufschrauben.

Du wirst nicht umhinkommen die Maschine wieder einzuschicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peterle,

 

vielen Dank für die schnelle Antwort. Wie es aussieht kennst Du die Maschine ganz gut. Etwas erstaunt mich Dein Hinweis schon, denn die Maschine ist ja schließlich gebraucht und sollte doch auf diesen Fuß eingestellt sein.

Kann ich noch irgendwelche Tests mit der Maschine machen, bevor ich sie einsende, um gegebenenfalls weitere Korrekturen einzufordern. Ich möchte diese Prozedur ungern mehrere Male machen. Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal 'ne Frage an den Anwender zum nähen des Knopflochs:

 

habt Ihr die gleichen tests mit dem manuellen Knopflochnähfuß gemacht (könnte auch bei der 1130 der 3er sein)?

 

habt Ihr Vlies zwischen die beiden Stofflagen gebügelt oder vielleicht nur auf einer Stofflage ohne Vlies getestet?

 

Welche Art Stoff habt Ihr getestet, mit welcher Nadel, mit welchem Garn?

 

Habt Ihr Knopflöcher an einem eingeschlagenen Rand genäht (4-fache Stofflage), sodaß der Schlitten auf diesem Rand auf liegt?

Die Raupe weg vom Wulst ist meistens okay, während bei der Rückwärtsraupe hin zum Wulst der Schlitten gebremst wird.

 

Eventuell läßt sich durch Beantworten dieser Fragen (sind doch mehr als eine geworden :) ) der Fehler finden.

 

Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also mit dem normalen Knopflochfuß funktioniert das ganz prima.

 

Beim automatischen haben wir verschiedene Garne versucht (wie sie aus dem Nähkorb kamen, wie die im einzelnene zu klassifizieren sind weiß ich nicht, es waren aber schon Nähmaschinengarne, denke ich, denn sie waren auf so richtig schönen Kunststoffrollen).

Genäht haben wir auf ganz einfachen Baumwollstoffresten, glatt, fest oder etwas grober, einlagig, zwei und vierlagig, ohne Nähte, Ränder oder Wulste in der Nähe, Probestücke aus dem Restkorb sozusagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn Ihr alles durchprobiert habt, solltet Ihr Peter's Rat befolgen: sämtliche Probestücke (von beiden Füßchen 'bearbeitet') und die Maschine einpacken und den nächsten Händler/Mechaniker besuchen.

Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt gerade mal mit meinem Händler telefoniert und ihn mit dem Hinweis von Peter konfrontiert.

Der meinte, dass bei dieser Baureihe dieser Fehler leider öfter vorkäme und man das technisch nicht verbessern könne. Ich solle doch den normalen Knopflochfuß nehmen, der sowieso schönere Ergebnisse liefere.

Das Gespräch lief ein wenig dahinaus, dass dies ein Konstruktionsfehler von Bernina sei (was er natürlich nicht ausdrücklich bestätigen wollte).

Er meinte dann (freundlich), wenn ich damit nicht leben könnte, sollte ich die Maschine vielleicht doch zurückgeben.

Gibt es hier 1130 oder 1120 bzw. 1230, 1260 BesitzerInnen oder KennerInnen, die meine Erfahrungen oder den Hinweis meines Händlers bestätigen können? Oder gibt's Widerspruch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine heißt 1260, von mir zärtlich die "Göttin" genannt. diese maschine ist imho das beste, was bernina jegebaut hat. ich würde sie für kein geld der welt hergeben und dieses von dir geschilderte problem hat sie nicht, noch nie gehabt!!! die knopflöcher, sowohl die "handgemachten" wie auch die mit dem Schlitten sind immer allererste Sahne!! ohne mucken.

 

Vielleicht schaust du dir mal den schlitten genauer an. hat der was untendrunter, was ihn bei der arbeit hindern könnte? und dann könntest du nochmal versuchen, die oberfadenspannung auf 3 zu stellen und Maschinenstickgarn als oberfaden zu benutzen, als unterfaden ein möglichst dünnes synthetikgarn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.