Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
just

hilfe bei missglückter bluse

Recommended Posts

:confused: hallo

 

ich bin hier am verzweifeln. angesteckt von euren tollen sachen habe ich mich wohl an etwas gewagt, dass meine nähkenntnisse nicht zuläßt. :rolleyes:

 

also folgendes problem. diese Bluse passt einfach überhaupt nicht. bei der Brust ist alles zu eng (habe wirklich nicht viel) und beim Bauch ist meterweise stoff zuviel. wenn ich alles so in form rücke wie ich denke, dass es sein sollte ist auch der ausschnitt viel zu tief. ich weiß nun überhaupt nicht wie ich das problem als erstes angehen soll. Bitte helft mir. ich habe dafür einen meiner schönsten stoffe verwendet.

 

danke schon mal

 

Judith

bluse.jpg.3a5b7ca32eee15f2393e64caa5d49b9a.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, das Zuviel an Weite kannst Du an den Seitennähten problemlos rausnehmen. Den Ausschnitt kannst Du "entschärfen", in dem Du noch ein Stückchen Spitze oder Stoff quer in die Ausschnittspitze nähst.

 

Das Hauptproblem, nämlich dass das Oberteil an der Brust zu eng ist, ist damit aber noch nicht gelöst. Hast Du noch genügend Stoff, um die beiden Brust-Schnitteile neu zuzuschneiden? Wenn nicht, weiß ich leider auch nnicht weiter. Vielleicht hat da ein anderer einen Tipp.

 

Auf jeden Fall solltest Du daraus lernen und in Zukunft Dich und die Schnitteile vermessen (auch die Ausschnitttiefe), bevor Du zuschneidest, das bewahrt Dich vor unangenehmen Überraschungen.

 

Viele Grüße

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

oder hast du vielleicht den falschen Stoff verwendet? Der Schnitt sieht aus, als ob er sehr elastischen Stoff braucht; wenn dein Stoff nicht oder kaum elastisch ist, könnte ich mir vorstellen, dass genau das die von dir beschriebenen Symptome verursachen könnte...?

 

Edit: Nee, ich sehe gerade bei Neue Mode, dass die Stoffempfehlung Chiffon oder Kreppstoffe sind... hm, aber trotzdem, welchen Stoff hast du benutzt?

 

Liebe Grüsse

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne mich mit dem Schnitt nicht aus, aber vielleicht nochmal die Teile mit dem Schnittmuster vergleichen- hat mir beim letzten Fiasko sehr geholfen.

Die Falten vom vorderen Teil sollten glaube ich auch nicht irgendwo hinrutschen, wo sie nicht hingehören, sprich weiter nach hinten, bzw. zur Seite, wenn die Passform nicht leiden soll-

Vielleicht auch nochmal die eigenen Maße mit denen vom Schnitt vergleichen?

Ansonsten kann man sicherlich noch ein Stück Stoff an den Auschnitt fummeln um den etwas zu schließen und mehr Weite hinzubekommen- garniert mit Spitzengedöns ums zu verstecken-

Ich hoffe du schaffst das noch mit der Rettungsaktion- letztes Jahr hab ich auch eine Bluse für die Halde produziert- kommt halt davon nie Probeteile zu nähen und sich dann einfach überraschen läßt obs passt. Aber anders find ichs langweilig:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

:confused: hallo

 

erstmals danke für eure antworten.

als stoff habe ich chiffon verwendet. es kommt ja noch ein reißverschluss an die seite, daher braucht man keinen stretch stoff.

 

beim oberteil sollte doch meiner meinung nach die gekräuselte naht unter der brust liegen und nicht auf der brust, oder? wenn ich aber die schulternähte dort hingebe wo sie hingehören, rutscht das teil automatisch in die höhe und das gekräuselte ist nicht mehr unter der brust. versteht ihr was ich meine:confused: :confused: :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Just,

 

ich glaube auch, dass die Nähte unter die Brust gehören, (würde schöner aussehen) aber ich habe schon sehr oft solche Blusen gesehen, wo die Nähte bei den Trägerinnen fast schon über die Brustspitze liefen. Ich glaube, die Schnitte für diesen Typ Oberteil sind oft einfach merkwürdig ! Vielleicht nur für Cup AAA gedacht ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Just!

 

Hast du den Schnitt vorher ausgemessen?

 

Mglw. ist der Abstand Schulter - Brustspitze zu kurz geraten bei deiner Bluse.

Du hättest den Schnitt vorher an dieser Stelle verlängern müssen und zwar am Vorder- und Rückenteil. Eine Anpassung des Armausschnittes wird dann auch erforderlich, damit er nicht zu groß wird.

Als ich dein letztes Posting las, dacht ich:Stop, das kennste doch!

Mir fehlen an dieser Stelle bei Burda Schnitten immer 2 cm, ich schneide den Schnitt an der Durchschneidelinie durch und klebe einen 2 cm breiten Streifen Papier dazwischen.

War das jetzt verständlich?:confused:

Gruß

Emmi:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

emmi, sagst du mir mal, wo die DURCHSCHNEIDELINIE liegt?

 

Ich hab nämlich das Problem auch.

 

Danke,

 

karin.b.

Share this post


Link to post
Share on other sites

gemessen hab ich nicht! wär wohl besser gewesen, wo ist denn diese linie!!!???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Just,

 

also wenn die Falten beim Schliessen der Schulternähte nicht mehr unter sondern auf der Brust sitzen...dann klingt das ganze doch sehr danach, dass Deine Brust etwas tiefer liegt bzw. der Oberkörper länger ist, als bei den meissten Personen. Weiss ich deshalb so gut, weil genau dass mein Problem ist. Abnäher sitzen bei mir stets viel zu hoch und gekaufte Blusen und Pulloverexemplare sind gewöhlich zu kurz für mich und falls mit Abnäher gearbeitet, untragbar für mich.

Demzufolge muss ich auch jeden Oberteil Schnitt verlängern und Abnäher verlagern, damit alles so sitzt, wo es sitzen soll. Also dasselbe Programm wie Emmi:)

Allerdings fällt mir auch kein Trick ein, wie man dieses Problem bei deinem Modell noch beheben könnte, ausser vielleicht die Nahtzugaben an Schulternaht und unter dem Busen herauslassen, sofern dies ausreichend ist.

 

Liebe Grüsse

 

Ramona

Share this post


Link to post
Share on other sites

gemessen hab ich nicht! wär wohl besser gewesen, wo ist denn diese linie!!!???

 

Hallo,

 

ich bin nicht Emmi, aber ich denke, sie meint die Linien, an denen man Schnittmuster verlängert oder verkürzt. In Fertigschnitten sind diese Linien bereits eingezeignet und sehen beispielsweise so aus:

c.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Judith, ich grübele ....

 

.... und meine Idee KÖNNTE funktionieren, aber bitte lass erst noch erfahrene Näher was dazu sagen.

 

Wenn du an der Schulternaht ein Stückchen Stoff zwischensetzt, damit der BrustPunkt nach unten verlagert und auch das Rückenteil verlängert wird, müsste das Vorderteilproblem behoben sein.

 

Wenn du einen Ärmel einsetzen willst, ist nun der Armausschnitt aber zu groß. Abhilfe könnte hier ein eingesetztes Dreieck unter dem Arm schaffen.

 

Hab ich es verständlich beschrieben?

 

Funktionert das ???

 

Gutes Gelingen!

 

karin.b.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Karin,

 

daran habe ich auch als erstes gedacht, aber dann hat man ja das Problem mit dem Ärmel. Wie wäre es, die Brustteile nach unten hin mit Spitze zu verlängern? Da das Oberteil keine seitlichen Abnäher hat, die mit verschoben werden müssten, halte ich das für die bessere Lösung

 

Viele Grüße

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Stimmt, die Durschneidelinien sind auf den Schnitteilen eingezeichnet.

Vergiß nicht Vorder - und Rückenteil zu verlängern, sonst sitzt es nachher nicht.

 

Den Armausschnitt um das gleiche Maß höherlegen!

sonst wird der Armausschnitt zu groß.

Allerdings geht das bei einem fertigen Teil wohl nicht mehr.

 

Gruß

Emmi:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo an alle

könnte sein, dass ich einen denkfehler hab, aber trotzdem. wenn ich das teil nach unten (also unter der brust) mit spitze verlängere habe ich ja die kräuseln erst recht auf der brust, oder???

 

danke ihr seid spitze, eure hilfe läßt mich wieder hoffen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi!

 

Mach doch mal folgendes:

 

Oben an der Schulter ist eine Erhebung am Ende des Schlüsselbeins. Miß von dort über die Brustwarze bis unter die Brust (Maßband anliegend). Das Maß vergleichst Du mit einem der Schnittoberteile von der unteren tiefsten Stelle bis zur Schulter. Der Schnitt müßte hier etwa 2 cm länger sein als das, was Du gemessen hast.

 

Dann kannst Du noch die Summe der Breite des Rückens und Vorderteils in der Taille ausmessen und mit Deinem Maß vergleichen.

 

Wenn die Maße im Schnittmuster (Naht zu Naht) mit Deinen gemessenen Werten übereinstimmen, dann hast Du was falsch gemacht, sonst paßt die von Dir ausgesuchte Größe nicht.

 

BTW: Vor kurzem wurden die Maße für die Kleidergrößen nach DIN neu ermittelt. Leider habe ich keine Ahnung, was sich geändert hat und ob das in den Schnitten übernommen wurde. Bei mir paßten die Schnitte noch nie genau. Ich habe eine breite Taille und schmale Hüften.

 

Gruß

 

Jutta

Share this post


Link to post
Share on other sites

ach ja, da ich nur mehr wenig stoff habe, könnt ich nur mehr das oberteil 2x zuschneiden, könnte es daher nicht mehr doppeln.

vom rückenteil abgesehen, so viel stoff hab ich nimma

judith

Share this post


Link to post
Share on other sites

jutta...

 

habe schon gemessen, ich habe normalerweise größe 36 und habe hier größe 38 zugeschnitten, da ich nicht eindeutig 36 und nicht eindeutig 38 war, daher dachte ich mir lieber zu groß als zu klein. aber meine schulter dürfte länger sein, als am schnitt. und dawird wohl auch der fehler liegen, denn ansonsten ist es mir ja fast ein bisserl zu groß.

 

ich seh das teil schon in die tonne fliegen, und dass bei dem schönen stoff:(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vergiss die angegebenen Größen! Du musst auf jeden Fall immer die Schnittteile vermessen, sonst kannst Du böse Überraschungen erleben. Das kann ich Dir aus Erfahrung sagen.

 

Was das Verlängern der Oberteile nach unten angeht, könntest Du recht haben, dass ich da einen Denkfehler hatte und das Oberteil dann an der Ansatznaht zu steif ist und die Naht dann auch an einer Stelle ist, die auch nicht optimal ist.

 

Viele Grüße

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke erstmals an alle, ich werds für heute mal zur seite legen, muss morgen schließlich wieder früh im krankenhaus erscheinen!

 

sollte jemand noch DIE lösung finden, bin ich sehr dankbar über jeden hinweis.

 

danke gute nacht und bis morgen

 

judith

Share this post


Link to post
Share on other sites
:confused: hallo

 

ich bin hier am verzweifeln. angesteckt von euren tollen sachen habe ich mich wohl an etwas gewagt, dass meine nähkenntnisse nicht zuläßt. :rolleyes:

 

also folgendes problem. diese Bluse passt einfach überhaupt nicht. bei der Brust ist alles zu eng (habe wirklich nicht viel) und beim Bauch ist meterweise stoff zuviel. wenn ich alles so in form rücke wie ich denke, dass es sein sollte ist auch der ausschnitt viel zu tief. ich weiß nun überhaupt nicht wie ich das problem als erstes angehen soll. Bitte helft mir. ich habe dafür einen meiner schönsten stoffe verwendet.

 

danke schon mal

 

Judith[/quoteHallo,

 

Kopf hoch.Ich hoffe Du hast noch ein bisschen Stoff.

 

Was Du machen kannst, ist bei dem oberen Vorderteil die Differenz messen, wo die Naht eigentlich liegen soll ( unter der Brust) Diese Differenz gibst Du am oberen Vorderteil nach unten zu, und dasselbe nimmst du vom unteren Vorderteil oben weg. Das Armloch wird dabei nicht betroffen, und der Ärmel passt nach wie vor rein

 

Viel Erfolg Dorid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn dein Stoff noch für einmal Vorderteile reicht, würde ich bei dieser doch etwas komplexen Schnittänderung erst ein Probeteil aus einem billigen Stoff nähen. (Altes Bettlaken tuts, dann kannst du das Probeteil zwar nicht anziehen, aber mußt auch nicht versäubern oder so.) Dann manchmal muß man öfter probieren, bis der Schnitt wirklich hinhaut und es wäre in der Tat schade um den Stoff.

 

Danach kannst du die Oberteile ja mit einem anderen Chiffon doppeln, wegen Stabilität und Blickdichte vielleicht nicht schlecht. :o Hautfarbene Charmeuse sollte doch eigentlich auch gehen, oder sehe ich das ganz falsch?

 

(Meine Erfahrungen speziell mit Neue Mode Schnitten sind allerdings eh so, daß die Paßform eigentlich nie Ähnlichkeit mit dem Modell hat, besonders, wenn das Modellbild nur gezeichnet ist. Wenn mal Photos dabei sind, dann sehen die ohnehin oft anders als die Malereien aus. :rolleyes: Aber es gibt auch Leute, denen Neue Mode passt... jeder hat eine andere Figur, denn das bilden die Maße der Schnittabellen nur unvollkommen ab. Ich würde dir empfehlen, in Zukunf mit den Schnitten verschiedener Hersteller zu experimentieren, dann wirst du rausfinden, bei wem du am wenigsten ändern mußt. ;-) )

Share this post


Link to post
Share on other sites

dosine...

 

also irgendwie hab ich das nicht ganz verstanden. meinst du einfach gesagt oben weg und unten dazugeben??? (am gleichen teil)!!

 

ich werds wohl wirklich noch mal an einem anderen stoff ausprobieren. da ich aber nicht mehr so viel stoff habe ist auch meine freiheit etwas eingeschränkt. oder ich schau ob ich passsende spitze finde, und ich diese irgendwie einarbeite.

 

ich geb die hoffnung einfach nicht auf:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Haalo Just,

 

Ich versuchs nochmal....

 

also, Du musst den Papierschnitt ändern. Du nimmst das obere Vorderteil, klebst an den unteren Kanten Paier an, verlängerst ihn nach unten ( Die Länge die Du brauchst, kannst Du an Deiner missglückten Bluse messen.) Dieselbe Länge, die Du oben zugegeben hast, kannst Du am der Oberkante des unteren Vorderteils (Wieder am Papierschnitt) abschneiden.Dann müßtest Du nur die Oberen Vorderteile aus Stoff neu zuschneiden, das Untere kannst Du kürzen. Wenn Dir das Teil unten zu weit ist, kannst Du es auch noch etwas enger machen ( an den Seitennähten etwas wegenehmen) und dann im oberen Vorderteil die Falten gleichmäßig etwas tiefer legen, Ich hoffe es war etwas verständlicher. I try my very best

 

grüße Dorid

Share this post


Link to post
Share on other sites
gemessen hab ich nicht! wär wohl besser gewesen, wo ist denn diese linie!!!???

 

Hallo,

 

ich bin nicht Emmi, aber ich denke, sie meint die Linien, an denen man Schnittmuster verlängert oder verkürzt. In Fertigschnitten sind diese Linien bereits eingezeignet und sehen beispielsweise so aus:

c.gif

ich meine, dass du die Schnittlinie über dem Brustabnäher legen müßtest ;) , sonst ist die Bluse unter der Brust länger aber nicht an der angegebenen Stelle!:rolleyes:

Dann aber, wie schon erwähnt, den Ärmelausschnitt verkleinern;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.