Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Rudolf

Alle Glücklich?

Recommended Posts

Hallo

 

Sicherlich haben einige Mitglieder eine Industriestickmaschine zu Hause stehen. Seid Ihr alle glücklich und zufrieden? Habt ihr nie Probleme die hier diskudiert werden können?

Wir haben uns letztes Jahr in Aachen die Happy von Herr Berger angeschaut. Super Beratung super Maschine, allerdings entschieden haben wir uns für die Inbro von KSM. Nun interessiert uns eine Einspannhilfe. Benützt ihr auch so was? Gibt es unterschiedliche Hersteller oder nur den HoopMaster?

Über Eure Antworten freue ich mich sehr.

 

herzliche Grüße Rudolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rudolf

Ich habe mir den Hoop Master gekauft und es noch nicht bereut.

Zuerst hatte ich eine günstigere Version die hat aber nicht mit den Rahmen gut gepaßt und ich konnte sie zurückgeben, danch habe ich mir den echten Hoop Master geleistet und bin super zufrieden.

Da ich öfters hochwertige Hemden und Pullover besticken muß kann ich mir garnicht mehr vorstellen ohne das Teil zu arbeiten.

Ich habe die Basisstation und den 15er rund Rahmen und die Freestyle einrichtung ich kann so nach und nach für die großen Rahmen die Ergänzung dazukaufen.

 

viele liebe Grüsse

Maxi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rudolf

 

Auch ich möchte den Hoop Master nicht mehr missen.

 

Ich hatte mir noch die Einspannhilfe von Tajima angeschaut

 

mich dann aber doch für den Hoop Master entschieden.

 

Er ist zwar ziemlich teuer, aber er nimmt Dir auch einiges an Arbeit ab.

Ich würde ihn wieder kaufen.

 

Es Grüessli Heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Waltraud

 

Nicht was sondern wer hat mich überzeugt? Es war Maxi !

Sie wird Dir bestimmt die Vorzüge erklären.

 

Ein Grund war für uns das Preis- Leistungsverhältnis.

 

Inzwischen haben wir mehrere Maschinen gesehen und wir würden die Inbro wieder kaufen.

 

Gruß Rudolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

ich habe mich für die SWF entschieden. Der Hoop Master steht noch auf meiner Bestellliste. Dieser wird aber ganz sicher angeschafft.

Flossy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Waltraud,

 

in Aachen habe ich mir auch die Inbro angeschaut. Sie macht einen äußerst robusten, sehr soliden Eindruck und gefiel mir persönlich auch besser als die Happy, ...aber was mich stört, ist das sie computertechnisch nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist. Diskettenlaufwerk und lediglich eine serielle Schnittstelle um die Maschine mit dem Computer zu verbinden, finde ich etwas mager. Schließlich verfügen die neuen Computer meist weder über das eine noch das andere. Barudan ist da etwas fortschrittlicher.

 

Liebe Grüße

 

Sybille

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo waltraud,

 

 

schau mal ein stückchen weiter nach oben: ;)

 

 

^^^^

||||||

 

 

maxi = RAMIDAMI

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rudolf,

 

zur Frage um Einspannhilfen habe ich mich absichtlich erstmal im Hintergrund gehalten ;-) - aber es sind ja schon einige Erfahrungsberichte anderer Sticker/Innen eingetrudelt.

 

Hier noch unsere Erfahrung aus der Sicht des Stickers, als wir neu mit dem HM anfingen und noch keine anderen Interessen in Sachen HM hatten:

 

Stell dir vor, ein Brustlogo 3 Farben 13000 Stich, also recht groß. Mit einer einfachen Einspannhilfe stand die Maschine einige Zeit, bevor vier weitere Shirts ordentlich eingespannt waren.

Dem Kunden gefiel zwar der Stick, aber letztlich fand er ihn doch zu groß und die nächste Partie Polos sollte nun mit dem Logo in der Größe reduziert gestickt werden, es wurden 2500 Stich weniger.

 

Aber zu dem Zeitpunkt hatten wir den HM schon. Jetzt sah es so aus, dass wir auf die Maschine warten mußten; trotz kürzerer Laufzeit waren vier Polos wesentlich schneller eingespannt.

 

Aber selbst im Einkopfbetrieb ergeben sich, abgesehen von der Zeit, die man spart, da man nicht mehr jedes Teil markieren muss und sich auch sicher sein kann, dass alles gerade sitzt, noch mehr Vorteile: Ausschuss durch schiefes Einspannen entfällt bei korrektem Arbeiten gänzlich, also belasten auch ggfs. zu ersetzende Textilien nicht mehr das Budget. Auch die Reproduzierbarkeit von Sticks mit ihren Positionen ist wesentlich einfacher: Kein Aufschreiben mehr der Maße von Punkt A zu Punkt B soundsoviel Zentimeter. Man hält lediglich nur eine Zahl und einen Buchstaben fest und kann so ohne lange Tüdelei auch nach einem Jahr wieder zu dem gleichen Ergebnis kommen, ohne groß zu messen.

 

Und wenn dann nur ein Teil zu besticken ist? Klar, da sucht man sich natürlich erstmal seinen Punkt und markiert diesen auf dem Textil - okay, nicht wirklich schon Zeit gespart, aber .......... alleine der Umstand, dass das Stickvlies nicht verrutschen kann, da es mit Magnetklappen genau über dem Unterteil des Rahmens fixiert ist und bleibt, bis die Rahmenteile ineinander gedrückt sind und dass das Rahmenoberteil immer genau über dem Unterteil platziert ist und man nicht lange mit dem Oberteil das Unterteil ertasten muss, ist eine riesige Vereinfachung des simplen Vorgangs des Einspannens.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich möchte jetzt nicht, daß mein nachfolgender Bericht als Schleichwerbung für die eine oder Abwertung der anderen Maschinen verstanden wird. Wenn doch, soll Anne oder Peter diesen einfach löschen.

 

Es war ungefähr vor zwei Jahren, ich stickte mit meiner damaligen Maschine(Brother 3000D) so vor mich hin und hatte immer den Eindruck, irgendwie gefällt mir irgendwas nicht. Es hat noch einige Zeit gedauert bis ich meine Unzufriedenheit in Worte fassen konnte( es hatte überhaupt nichts mit dem Stickbild zu tun, das war hervorragend) es war die Größe, jawoll die Größe, nicht von der Maschine sondern von den Mustern. Die waren mir definitiv zu klein.

Nach langem Suchen im Internet bin ich zu der berechtigten Überzeugung gekommen, im Haushaltsstickmaschinenbereich nicht fündig zu werden und ich mußte mich an die Industriesticker heranmachen.

Als ich mir diese Maschinen einmal näher betrachtete hat mein Herz gejubelt. Angesichts dieses Potentials an Rahmen und ihrer Größe.

So ließ ich mir von allen bekannten und unbekannten Firmen, die Industriestickmaschinen vertreiben, Prospekte kommen.

Nun war guter Rat teuer und nicht nur der. :freak: Den Traum einer Tajima neo und Toyota 9000 habe ich feierlich zu Grabe getragen.

Nun hieß es eine Maschine zu finden, welche annähernd die gleiche Leistung wie oben Genannte aufwies aber nicht annähernd deren Preis.

In Aachen letztes Jahr hatte ich mich eingehend mit der Happy vertraut gemacht und mir von Anne, Peterle, Karo und Brigitte beinahe einreden lassen, daß 30 auf 30 cm groß ist, aber eben nur beinahe.

Nach eingehender Prüfung habe ich mich entschlossen mir keine Semiprofesionale Maschine wie die Happy Voyager und die PR 600 zu kaufen, sondern ein echtes Eisenschwein- über 100kg.

Am Ende blieben noch 2 Maschinen über, zwischen denen ich mich entscheiden wollte und zwar die SWF und die Inbro KSM. Beide Maschinen waren vom Preis einigermaßen identisch und für mich akzeptabel.

Als ich mir von beiden Maschinen ein Finales Angebot einholte, lag der Preis dann doch so um 1500,- Euro zugunsten der KSM auseinander. Das war schon mal eine gute Entscheidungshilfe, aber was letztendlich den Ausschlag gab, war das LCD-Display, welches die SWF leider nicht serienmäßig dabei hat.

Dieser Bildschirm bei der Inbro ist so aufgebaut wie bei der Brother 3100, 4000 oder der PR 600 und den finde ich einfach klasse. Man kann immer sehen, wo die Maschine gerade bei dem Muster angekommen ist und wie es weitergeht. Auch wird die genaue Größe des Musters, die Anzahl der Stiche, die Geschwindigkeit, welche Nadel im Moment dran ist, welche Nadel als nächsts kommt u.s.w. u.s.w. angezeigt

Die Maschine speichert grundsätzlich bis zu 200 Muster mit insgesamt 2 Millionen Stichen. Ich habe meine auf 10 Millionen aufgerüstet. Sie hat ein Diskettenlaufwerk; ich habe sie aber an meinen PC angeschlossen und kann die Muster direkt von Embird oder einer anderen Software in die Maschine schicken.

In dem Angebot, welches ich erhalten habe, waren 10 Rahmen. Fünf verschiedene jeweils 2mal , die Kappeneinrichtung, ein Anschiebetisch (wenn man mal schwere Teile wie z.B. Satteldecken stickt damit der Rahmenhalter sich nicht nach unten orientiert), sowie ein Maschinenuntergestell.

Natürlich auch noch reichlich Garn und Vlies zum sofortigen Loslegen.

Ich habe die Maschine nun seit März und bin immer noch oder immer wieder von ihr begeistert.

Und da einem ja etwas Gutes nie alleine gehört sticke ich fleißig für meine Auftraggeber und habe soviel zu tun, daß ich sogar meinen Job drangegeben habe.

Sollten noch mehr Fragen anstehen, nur zu, bin heute in Schreiblaune.

 

viele liebe Grüsse

Maxi :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Waltraud,

 

das Stickfeld beträgt laut Infobroschüre der Firma echte 416x325 mm. Auf der Internetseite ist allerdings eine etwas andere Größe angegeben.

 

http://www.ksm-gmbh.de/franz/inbro_franz.html

 

Es handelt sich um die IB-C 1201.

 

Das Gewicht beträgt, wenn ich mich richtig erinnere ca.130 kg. Super stabil! Beim Sticken zitterrt nichts. Schau sie Dir auf jeden Fall nächstes Jahr mal an, die Maschine ist wirklich beeindruckend.

 

Liebe Grüße

 

Sybille

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ramidami

bei mir verlief es etwa gleich. Nur habe ich mich für die SWF entschieden. :) Die gibt es jetzt mit LCD Bildschirm inkl. Begeistert bin ich sehr und bin immer noch am lernen, was man noch alles machen könnte. Fast ohne Grenzen. ;)

Helena

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt geschubst für Kampfzwerg 53

 

liebe Grüsse

Maxi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maxi,

vielen dank für Deinen Bericht du hast ja richtig geschwärmt von einer Maschine.

Dein Erfahrungsbericht betrifft die Inbro, hab ich das jetzt richtig verstanden, :confused: das die Inbro und die Melco identische Maschinen sind?

Liebe Grüße

Margit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Margit

Mein Bericht betrifft die Inbro das stimmt.

Aber ob die Inbro und Melco identisch sind davon hab ich noch nichts gehört

 

liebe Grüsse

Maxi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maxi,

Dankeschön, werde mich jetzt mal um noch mehr Infos über Inbro kümmern.

Die Maschine muß ich einfach kennenlernen.

Übrigens Inbro und Melco sind nicht identisch -wurde mir jetzt mitgeteilt.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle

Margit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.