Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

madhatter

schnippeln auf japanisch

Recommended Posts

konban wa,

 

heut gibt´s wiedermal ein wip von mir - in der hoffnung, daß es überhaupt klappt :rolleyes:

ausgesucht hab ich mir etwas aus der aktuellen ausgabe von "mrs. stylebook" (misesu no style book):

cover5ic.jpg

die threads-leser kennen es vielleicht aus einer besprechung ausländischer schnittmuster und -hefte, die anderen vielleicht von meiner anfrage hier im forum vor einiger zeit.

 

"mein" modell ist dieses hier:

heftmodel3pa.jpg

 

todesmutig wage ich mich da dran, denn ich kann kein einziges wort japanisch lesen.

 

übungshalber habe ich schon ein paar ganz einfache shirts "gedrafted" und genäht, wobei ich immer einige änderungen vornehmen mußte. die schnitte sind auf "asiatische" größen abgestimmt, d.h. sie fallen kürzer (und seltsamerweise weiter) aus als z. b. die burda schnitte. das ändern der weite ist keine große sache (das macht man dann schon beim basic sloper, also beim grundschnitt) und die länge paßt mir eigentlich ganz gut, denn ich gehöre zu den menschen, die das burda-gardemaß von 168 cm nicht erreichen ;)

 

mal sehen, was dabei rauskommt... rock und blazer habe ich noch nie getestet.

 

grüße,

katrin :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

... so sieht das "schnittmuster" aus:

draft2ax.jpg

eine ganze a4-seite ... nähanleitungen gibt´s nicht (würden ja auch nicht wirklich was bringen...). scheinbar scheint das nähwissen in japan recht hoch zu sein, denn manches kann man sich wirklich nicht zusammenreimen, und es gibt zu jedem modell nur ein einziges foto... nix von wegen rückansicht und "mal schnell nachgucken" oder so.

 

bevor ich anfange, muß ich noch folgendes loswerden:

die bilder hier sind aus dem heft abfotografiert und sollen wirklich nur zur veranschaulichung dienen. bitte nicht ziehen und abspeichern, sondern selbst ein heft kaufen und die schönen sachen nachmachen! :D

 

munter losgelegt wird mit dem rock, der erscheint mir jetzt auf anhieb viel einfacher als der blazer :o

 

angaben zum hinteren rockteil:

drafthirt2af.jpg

 

zuerst male ich mir die hilfslinien auf (grün), von da aus kann ich mir mit den angegebenen cm-maßen weiterhelfen. der schnitt selbst ist rot gezeichnet.

und so schaut´s 30 minuten später bei mir aus:

schnitthirt7cz.jpg

 

hmmm... die verschiedenen farben sieht man jetzt nicht so super, aber das prinzip dürfte ja klar sein.

nicht so ganz sicher war ich mir bei der rundung für den bund - da werde ich beim zuschneiden selbst noch ein bißchen rumpfriemeln und anschließend beim nähen vermutlich schummeln ;)

den unteren rockrand runde ich ganz zum schluß ab, denn ich habe ein ausgepägtes hohlkreuz, was die bestimmung von saumlinien "vorher" ein bißchen schwierig macht *g*

 

ich nehme an, daß hinten ein rv reinkommt, denn 2cm oberhalb der hüftlinie ist eine markierung auf der hintern mitte. eingezeichnet ist davon zwar nichts, aber auf gut glück definiere ich das jetzt als ende eines rv-schlitzes. wir werden sehen....

 

no risk, no fun :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine echte Herausforderung! Da hilft einem auch kein Online-Dictionary weiter!:eek:

 

Ich bin jedenfalls sehr gespannt - das Modell sieht gut aus!

 

Ich stelle mir alleine schon das ermitteln der richtigen Größen schon schwierig vor!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alle Achtung, madhatter!

Immerhin sind die Zahlen arabisch geschrieben... :D

 

Ida

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sag' bloß Du mußt auch noch den Schnitt laut Style-Book vorgaben selbst konstruieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

zum vorderen rockteil:

draftvort9ll.jpg

 

gleiches spiel... erst die hilfslinien, dann von dort aus munter weitergearbeitet. die rundung der aufgesetzten tasche bringt mich um den verstand... sieht man anschließend auch:

schnittvort7ih.jpg

 

naja, noch kann man ja alles umwerfen.

 

was mir absolut nicht klar ist, ist die positionierung der tasche:

der eingriff beginnt 2 cm unterhalb bzw. 3 cm oberhalb der taschenkante. diese 2 bzw. 3 cm sollen wohl in die seitennaht eingefaßt werden, der eingriff aber gesäumt und doppelt abgesteppt. :confused:

 

vliseline unterbügeln und an den entsprechenden stellen einschneiden? dann hätte ich da aber eine schwachstelle praktisch inclusive.... ich steh auf dem schlauch und wäre dankbar für einen tip!

Share this post


Link to post
Share on other sites

jo, wird selbst konstruiert - mehr schlecht als recht, aber man muß sich ja ein bißchen fordern.... und für arabische zahlen danke ich der göttin täglich ;)

 

*röchel*

Share this post


Link to post
Share on other sites

ehm... weiter im text:

 

die rockteile im einzelnen:

- hinteres oberes rockteil

- hinteres unteres rockteil

- tasche

- vorderes oberes rockteil

- vorderes unteres rockteil

 

schnittrock3js.jpg

 

dem aufmerksamen betrachter ist nicht entgangen, daß die besätze fehlen.... die mache ich nie extra als schnittteil, sondern schneide erst die gesamtteile zu und schneiden anschließend vom schnitt die besatzteile ab und schneide diese dann erst zu.

da ich die meisten schnitte ohnehin nur 1 x verwende (mir ist schnell langweilig), ist das egal.

der besatz ist also oben an den oberen rockteilen noch mit dran.

Share this post


Link to post
Share on other sites

*Tschakka* Du schaffst es!

 

Mal 'ne Tasse Tee und Plätzchen zur Stärkung und Beruhigung rüberreich...:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

der rock ist ja unten weiter als oben...

vorhin mußten die linien auf hüfthöhe sowie die saumlinie in drei gleiche teile eingeteilt und die jeweils untereinanderliegenden punkte mit strichen verbunden werden. an diesen linien wird nun eingeschnitten und das schnittmuster gespreizt:

drafturt2vn.jpg

 

... und zwar um 15 cm.

am einfachsten finde ich das, wenn ich mir die 15 cm aufmale und dann daran meinen schnitt ausrichte. anschließend wird das mit klebeband zusammengeklebt:

schnitturtspreizen1lr.jpg

 

ist vielleicht nicht ladylike, aber hauptsache es funktioniert, gelle :)

 

die unteren rockteile, bereits gespreizt:

schnitturt4eq.jpg

 

mehr hab ich erstmal nicht geschafft.

 

zeit fürs schnittmuster-erstellen: insgesamt ca. 2 stunden.

fotos bearbeiten, hochladen, hier einstellen: oh-gott.... ;)

 

zwischenzeitlich hatte ich auch ein tässchen tee und ein cinnabon, wie sich´s gehört (guter gedanke, immer!).

 

immernoch grüble ich an der taschenfrage, aber jetzt wird erstmal gesteckt und zugeschnitten.

 

blazerschnitt mache ich erst, wenn der rock fertig ist :p

 

so far...

katrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genial, auch haben will :p

Wenn Du jeden Schnitt nur einmal nähst, schenkste mir den dann, wenn Du fertig bist :D

Btw. wo kriegt man so coole hefte :confused:

 

Zwecks Taschen, ich hab ja keine Ahnung, aber könnte es sein, dass die aufgesetzt sind ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Allle Achtung, wirklich!!!

 

Meine Freundin hat ein Jahr Japanisch studiert und dann 1 Jahr gelebt. Wir haben ein japanisches Wörterbuch zuhause. Wenn die Zeit nicht so drängt... (Bin grad auf Arbeit) und du weiter mit irgendwas auf dem Schlauch stehst, kann ich sie ja mal fragen ob sie uns hilft!

-Nur so als Angebot- Wir sind heute noch bis mindestens 2Uhr wach, also kannste dir ja überlegen...

(Gutes Foto als Email wäre in dem Fall sehr hilfreich!)

 

Viola

die dir wünscht dass du auch ohne Hilfe auskommst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toll

Du schafft das klar !!

 

aber ne doofe Frage

 

wo bekommt man solch Heft her...:cool:

 

warum ...ich gehoer auch eher zu den ..kurzen

Share this post


Link to post
Share on other sites

ju-hu...

 

gerade komme ich nach hause, wir waren nämlich heute abend noch eingeladen. weiter als bis zum zuschnitt bin ich vorhin tatsächlich nicht mehr gekommen, aber es hetzt mich ja auch keiner.

 

zu den heftfragen: manche größere städte haben eine japanische buchhandlung, über diese kann man im normalfall das heft beziehen.

 

meine ausgaben (aktuell no. 139) habe ich via e-mail-anfrage über den bookstore nippon in düsseldorf bezogen. wenn jemand interesse hat: direkte mail zum bookstore nippon

das heft selber kostet 15,80 €, hinzu kommen 3 € porto/verpackung. nein, das magazin ist nicht ganz günstig - zugegeben. allerdings gibt´s auch einzelschnitte in der preisklasse, und das wiederum sage ich mir dann halt als rechtfertigung... :D

die mitarbeiter dort sind sehr freundlich und die lieferung geht eigentlich recht schnell wenn man bedenkt, daß die hefte ja extra importiert werden.

 

viola, danke vielmals für dein angebot - wenn ich mal richtig heftig auf dem schlauch stehe, dann denk ich an dich ;)

 

die taschen.... ja, die sind aufgesetzt. schau mal auf die skizze, da sieht man andeutungsweise, wo die stepplinien laufen sollen. allerdings scheinen die nur vorne aufgesetzt zu sein. die schmalen stücke ober- und unterhalb des tascheneingriffs sind nämlich nicht gesteppt.... jedenfalls siehts nicht so aus, oder?

auf dem foto sieht man das leider auch nicht, denn die taschenteile liegen im schatten. allerdings erscheint es mir auch sehr seltsam, daß eine aufgesetzte tasche teilweise in der seitennaht zwischengefaßt sein sollte. :confused:

 

das thema wird erstmal überschlafen, morgen früh hole ich dann in der stadt mein neues hütchen ab und dann nähe ich... bis dahin wird sich eine lösung gefunden haben :)

 

eine schöne gute nacht wünscht

der madhatter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oyasuminasai, Du Mutige!

Ich helfe auch, wenn Du auf dem Schlauch stehst :)

 

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, das ist ja interessant - Schnitte die man selber aufmalen darf und nicht schnöde kopieren muss :D

 

Ich sitze gespannt und schaue madhatter gerne über die Schulter

 

*auch so ein Heft haben will - ob man da irgendwo online reingucken kann?*

 

LG Nanny Ogg

Share this post


Link to post
Share on other sites

das ist aber sehr interessant hier!

ich wundere mich etwas, dass es nicht ganz detailliert foto für foto geschildert wird, wie es geht. so ist es doch oft bei japanischen heften.

 

vielleicht ist die tasche nur fake?

 

ich würde mich noch für dein hütchen interessieren......:D

 

charlotte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, nein, kein Fake, da steht doch klar und deutlich "pokettokuchi", die Tasche hat also ein Maeulchen, sprich Eingriff :D

Und, ja, her mit dem Hut!

 

Lieben Gruss, Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

:p ja, jetzt wo du es sagst, lese ich es auch.

 

das ist ja süß, tasche mit mäulchen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht wahr?! Diese Bildqualitaet aber auch... wird uebrigens bestimmt "gutschi" gelesen und nicht "kutschi", so wie in "iriguchi", dem Eingang oder wie in "madoguchi", dem Postschalter... aber wem sag' ich das ;-)

 

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi all,

 

die MünchnerInnen könnten es mal bei Neo-Tokyo versuchen, vielleicht kann man die Zts auch über die beziehen. Die machen zwar eher in Manga und Goth, haben aber im Laden selbst oft noch mehr. Ich würde sagen: einfach mal anrufen und fragen, wo sonst wenn nicht bei ihnen.

Angabem zum Laden in M:

 

Neo Tokyo GbR

 

Haimhauserstr. 3

80802 München

 

Tel.: 0049 89 346986

Fax: 0049 89 3888 9064

Email: neotokyo@neotokyo.de

 

Im übrigen hätte ich auch noch eine japanisch sprechende HSin im Hinterhalt bei Fragen.

Greetz

ma-san

Share this post


Link to post
Share on other sites

huhuuuu... bin wieder da und habe mein hütchen.

 

um die neugier zu befriedigen hier ot-fotos von der kopfbedeckung:

hutvorn0tk.jpg

hutseite3qb.jpg

huthinten2zi.jpg

 

ähm... das t-shirt paßt natürlich nicht zum hut, schon klar... achtet einfach nicht auf mich oder sonstwas... nur aufs hütchen. das drunter ist nicht so fotogen ;)

 

momentchen, gleich fotos vom rock....

Share this post


Link to post
Share on other sites

ooooh, und ein spezielles winkewinke nach japan :)

alex, danke für dein liebes angebot - ich hab schon an dich gedacht, wollte dich aber nicht schon wieder belästigen *g*... demnächst wollte ich dich sowieso nochmal antickern :rolleyes:

daß das täschli einen eingriff hat, sieht man auf dem foto... aber ganz schlecht, weil die seite im schatten liegt... doch zum taschenproblem gleich mehr.

 

leider hat diese zeitschrift keine schritt-für-schritt fotoanleitung oder ähnliches für die schnitterstellung. eigentlich hatte ich bei meiner ersten bestellung darauf gehofft... das, was man auf dem dritten bild sieht, ist wirklich alles. keine reihenfolge fürs nähen, kein gar nix.

dafür sind manchmal bebilderte anleitungen drin, wie man z. b. verschiedene kragen an ein und den gleichen ausschnitt macht... das ist meist nachvollziehbar, aber eben auch nicht immer zu 100%. ein bißchen bastelei ist immer dabei.

 

also. gestern abend gings noch vor sich wie folgt:

rtzuschnitt11gq.jpg

schnitt-teile aufgesteckt und nahtzugabe angezeichnet.

wem der stoff jetzt irgendwie bekannt vorkommt: das sind vorhänge von ikea :o aber irgendwie fand ich das muster so "stylish", und eigentlich ist mir das ja egal... wenn man hübsche nürchen aus bettwäsche machen kann, warum soll man dann nicht auch vorhänge verwursteln?! :D

 

da sind die teile schon zugeschnitten, und zwar incl. besätze:

rtzuschnitt26bh.jpg

 

heute nachmittag hab ich das ganze zusammengenäht:

rockvorne3az.jpg

 

... gleich gehts weiter...

Share this post


Link to post
Share on other sites

scharfer hut, wo haste den denn her???

 

wir lauern gespannt weiter....

Share this post


Link to post
Share on other sites

der rock sitzt um die hüfte recht gut, wobei ich seitlich abstecken mußte und die nähte nochmal ein stück abnehmen muß... beidseitig jeweils ca. 2 cm auf eine länge von ca. 8 cm. das muß ich an mir selbst nochmal testen und mein mann (göttin steh mir bei!) muß stecken... autsch!

ich befürchte, daß mein hintern zu breit für meine taille sein könnte.

rockabgesteckt6qb.jpg

 

hünten hab ich ´nen normalen rv reinnähen müssen, da ich gerade keinen nahtverdeckten hatte. ärgert mich zwar, aber der stoff ist stabil genug, daß das nicht weiter stört.

den besatz hab ich noch nicht festgenäht, deshalb hängt da jetzt oben was raus... das ist nicht wirklich standard... :o

rvhinten5kc.jpg

 

zwei fragen stellen sich mir jetzt:

1. soll ich die taschen aufnähen (links) oder nicht? testhalber hab ich mal eine aufgesteckt:

tasche9tk.jpg

 

2. die nähte vorne und entlang der passe sind noch nicht doppelt abgesteppt... mache ich das in schwarz oder in weiß?

in der kontrastfarbe wäre es zwar "sportlicher", aber gleichzeitig auch auffälliger. will ich das? ich weiß nicht...

 

was meint ihr?

 

charlotte: von der hiesigen hutmacherin :) ein kleiner laden, sie hat einige ausgefallene sachen, macht aber auch 08-15 hüte. dieser hier soll wohl an die reitzylinder von anno irgendwann erinnern. irgendwie fand ich den schräg genug für mich ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.