Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

naehfreundin

Ich nähe eine Jacke aus Wollknäulen

Recommended Posts

Das wird gebraucht:

Wasserlösliches Vlies in Menge der benötigten Schnittteile

Strickgarn, Effektgarn nach Gusto

Stecknadeln:D

Nähmaschine

einen Schnitt

 

Das Ganze geht schnell und gibt noch ein schönes Weihnachtsgeschenk.

IM000661.JPG.cdbe29d2e746b330915dd70f79f9b61b.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zuerst wird der Schnitt, es darf ruhig ein ganz einfacher Grundschnitt ohne jeglichen "Firlefanz" sein, auf das wasserlösliche Vlies aufgebracht - am besten MIT Nahtzugabe aufzeichen.

 

Jedes Schnittteil wird zwei Mal benötigt.

IM000662.JPG.704a00ed4fb0b0d7ee51cce3b6e92632.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Endlich können auch diejenigen, die sonst nicht stricken, sich mal an den traumschönen Strickgarnen ausprobieren:klatsch1:

 

Nee, nee.....hier wird nicht gestrickt, hier wird nur der Faden aufgelegt und es geht viiiieeeel schneller als stricken:rolleyes:

 

Und zwar wild durcheinander, es macht im Grunde genommen auch nichts, wenn mal ein Knoten drin ist....das sieht man am Ende nicht mehr.:rolleyes:

 

Die ersten Zentimeter der ersten Farbe sehr ihr hier:

IM000664.JPG.11d58cc02613cf58e80138f992f434a5.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich freu mich total über dieses Projekt!!! Eine Freundin hat mir erzählt, daß sie auf diese Weise einen Schal gemacht hätte und ich konnte mir das gar nicht vorstellen.

 

Vielen Dank für die bildliche Darstellung

*totalgespanntbin*

 

 

lg

Gerda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe drei Garne genommen, zwei Mal Brazilia in rosa und azalee und dann noch zwei Knäule Xisco , beide von Schachenmayr. Aber welches Garn man nimmt ist ja letztendlich "wurschd".

Insgesamt 6 Knäule, das müßte für ein Jäckchen genügen.

 

Am Rückenteil liegen jetzt alle Garne auf, das sieht dann so aus:

IM000665.JPG.d6a01a3a7acb80b4163422a830bd273a.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

wow - habe gerade ein solches kleines probestück (wolle, stickvlies) zusammengenäht. ist ganz witzig geworden. :D

 

aber auf deine jacke bin ich jetzt auch mal echt gespannt. :cool:

 

ich drück dir die daumen!!!

 

:winke: gruß - martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tolle Idee, bin schon gespannt wie es weitergeht. habe Vlies und Wolle Zuhause. Werde dann gleich nacharbeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt wird das zweite Schnittteil aus wasserlöslichem Vlies auf das Garn gelegt.

 

Hier darauf achten, daß nicht zuviele Schlaufen "rausgucken". Es sollte alles in der Nahtzugabe liegen, damit es später gut vernäht werden kann.

IM000667.JPG.017c326a7f2aee7b39bb7ed92abe6a7e.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich fang jetzt schon zu fragen an:

 

muß man soviel Wolle auflegen, daß man das Vlies drunter nicht mehr sieht??

 

Und sind bei den 6 Knäuel auch Ärmel dabei??

 

lg

Gerda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Suuper die Idee.Ich auch , volle Pulle gespannt bin :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun werden alle drei Lagen "Vlies -Wolle -Vlies" mit Stecknadeln fixiert.

 

Das macht ihr jetzt mit allen Teilen , die ihr für euer Projekt braucht.

 

Und ich werde jetzt g020.gif , damit ich euch heute Abend weitere Fotos liefern kann.:p :D

IM000668.JPG.8395aab1ca9165cdb0d25bf443ab0b1c.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um eure ersten Frage noch kurz zu beantworten:

 

Keine Ahnung wie das Vlies mit Fachbegriff richtig heißt. Ich weiß nur, daß es sich im Wasser komplett auflöst.

 

@primadonna:

Ich hoffe, daß die 6 Knäule reichen:D .sonst muß ich morgen auch bei "Sauwetter" nochmal los, und Nachschub holen:rolleyes: ....hätte ich gar keine Lust dazu, es soll ja richtig toll schneien....

 

Du legst so viel Wolle auf wie du möchtest, bei einem "Netzpullover" eben entsprechend weniger....

Share this post


Link to post
Share on other sites

na, schon fertig genäht???? Will Dich ja nicht treiben, aber ich bin ziemlich gespannt wie's weitergeht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey, leg mal schell noch ein paar Fäden auf! Ich bin auch gespannt!!!

Wie bist Du auf diese Idee gekommen???:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Ich auch .... :)

 

Bin überhaupt neu hier und was ich so alles sehe und lese!!!! BOAH!

So viel Inspiration ..... so wenig Zeit!!!

 

Bin sehr gespannt wie es mit diesem Projekt wieter geht.

 

Flo.:winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Yles

Na, das ist ja wohl der Oberhammer! Bin total gespannt auf die Bilder der fertigen Jacke. Aber bitter verrat mal einem Grünschnabel wie das ganze dann hält?! Irgendwie stehe ich gerade auf´m Schlauch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Ich bin zwar nicht nähfreundin...aber das ganze wird jetzt mit Hilfe des wasserlöslichen Vlieses zusammengenäht...Kreuz und quer, so dass man möglichst alle Wollfäden erwischt und festhält. Dann legt man das ganze ins Wasser, das Vlies verschwindet und man einen Stoff aus Wollfäden, der durch Nähgarn zusammengehalten wird...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Na, das ist ja wohl der Oberhammer! Bin total gespannt auf die Bilder der fertigen Jacke. Aber bitter verrat mal einem Grünschnabel wie das ganze dann hält?! Irgendwie stehe ich gerade auf´m Schlauch!

 

 

Hallo Leute,

 

eigentlich ist es ja nicht besonders fein, Naehfreundins WIP "mitzukommentieren", ich hoffe, sie nimmt es mir nicht übel, aber da kann ich kurz mal Auskunft geben:

Das Vlies ist Soluvlies, ich hab es in Aachen letztes Jahr gesehen, war hin und weg. Eigentlich klingt es ganz einfach: Schnitt auf Soluvlies aufzeichnen, die Schnitteile mit Garn auslegen, dann ein zweites spiegelverkehrtes Teil aus Vlies drüberlegen, mit Stecknadeln gut sichern, dann mit der Nähma kreuz und quer und in Spiralen drübernähen, bis alles gut miteinander verbunden ist, das Vlies auswaschen, die Teile zusammennähen und dann etwas vorsichtig damit umgehen und sich bewundern lassen....

Ich hab mir das Vlies auch gekauft, hatte viel vor damit - und das hab ich eigentlich auch immer noch!!! ;)

 

Liebe Grüße

Brigitte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Sorge,das hält: Da näht Susan gleich noch wild kreuz und quer drüber :D - am besten noch mit einem schönen Stickgarn :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu,

 

Man könnte auch das Soluvlies mit dem Sprühzeitkleber einsprühen und dann die Garne auflegen und dann die zweite Lage Soluvlies aufkleben. Dann verrutscht unter Garantie nix mehr.

 

Aber ACHTUNG! Am Besten erst ein paar Tage warten und dann erst auswaschen. Bis der Zeitkleber wirklich aufgehört hat zu kleben. Sonst bleibt es so komisch klebrig bzw. kann auch fleckig bleiben.

 

Man kann kreuz und querrr nähen - man kann aber auch etwas gleichmäßigere Kästchen aufnähen bzw. im gleichen Abstand alle Längsnähte und dann alle Querrrrrnähte. Und vor allen Dingen Stickgarn benutzen. Das sieht schöner aus. Und evtl. Verlaufsstickgarn das ist noch schöner.

 

So jetzt habe ich auch meinen Senf dazu getan. :D

 

Bin auch auf das Ergebnis gespannt!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hört sich alles toll an.

Ich bin schon sehr auf die nächsten Fotos gespannt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.