Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
MaikeHH

Wieviel wird/muss/darf so ein Kleid kosten? - Schneidern lassen

Empfohlene Beiträge

Hallo :-)

 

mein erster Beitrag und gleich eine Frage :D aber ich beschäftige mich damit jetzt schon so lange, dass es Zeit wird, mal ein paar Fachfrauen zu fragen :)

 

Ich möchte gerne ein Kleid aus den Fünfziger Jahren nachgeschneidert bekommen, und zwar dieses hier:

 

Bild siehe weiter unten.

 

Und nun wäre meine Frage, bevor ich mich zu einer Schneiderin aufmache, wieviel das wohl kosten wird, so pi mal Daumen... reine Arbeiststunden... der Schnitt existiert bis Größe 48, ich bräuchte 52, er müsste also noch vergrößert werden, was ja auch Zeit und Geschick kostet. Ausserdem gehe ich davon aus, dass auch noch anderweitig geändert werden müsste, da ich größer und sicher auch anders proportioniert bin als selbst die dicken Frauen dieser Zeit....

 

Ich würde mich sehr über Antworten freuen :-)

 

Liebe Grüße aus Hamburg,

 

Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ääähhh - ich seh da kein Bild - wo ist das denn hin verschwunden?

 

Grüße,

Benedicta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

der Bildadresse nach zu urteilen, handelt es sich um dieses Kleid V2401 von Vogue?

 

Mit einem Preis kann ich leider nicht dienen - ich würde mit dem Schnitt einfach mal die örtlichen Schneider abklappern und anfragen...

 

Liebe Grüsse

Kerstin

V2401.jpg.5cb78e7bbd90de8b4606c21d365fbd7a.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ääähhh - ich seh da kein Bild - wo ist das denn hin verschwunden?

 

Grüße,

Benedicta

 

Ich sehe es jetzt auch nicht mehr :confused: aber Capricorna hat es netterweise gesucht und gefunden :)

 

Ich werde mich auch noch auf die Suche nach einer Schneiderin machen, aber ich könnte mir vorstellen, dass es sich nachher als teurer entpuppt als vielleicht veranschlagt, weil es möglicherweise aufwendiger wird, diesen Schnitt passend umzuarbeiten... ausserdem wäre ich gerne gedanklich gewappnet, ich falle vor Schreck in Schneidereien immer so ungern in Ohnmacht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ja schon des öfteren 50ies-Kleider genäht.

 

Für so ein Kleid würde ich als Hobbyschneiderin mit Nesselmodell, Änderungen Gr. 48-52 und Futter grob geschätzt etwa 15-20 Arbeitsstunden beanschlagen. :o

 

Außerdem brauchst Du dafür eigentlich einen Petticoat, damit der Rock nicht einfach schlaff nach unten fällt. Den kann man kaufen, sonst kostet er auch noch mal Arbeitszeit (und Geld).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wirbelwind

Für so ein Kleid würde ich als Hobbyschneiderin mit Nesselmodell, Änderungen Gr. 48-52 und Futter grob geschätzt etwa 15-20 Arbeitsstunden beanschlagen. :o

 

Ähm, Hobbyschneiderin? Oder Sew?

 

Ich schätze mal, dass Du Sew-Geschwindigkeit gerechnet hast, dann braucht die normale Hobbyschneiderin locker die doppelte Zeit. Und eine professionelle Schneiderin ist garantiert auch nicht schneller als Sew.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe ja schon des öfteren 50ies-Kleider genäht.

 

Für so ein Kleid würde ich als Hobbyschneiderin mit Nesselmodell, Änderungen Gr. 48-52 und Futter grob geschätzt etwa 15-20 Arbeitsstunden beanschlagen. :o

 

Außerdem brauchst Du dafür eigentlich einen Petticoat, damit der Rock nicht einfach schlaff nach unten fällt. Den kann man kaufen, sonst kostet er auch noch mal Arbeitszeit (und Geld).

 

 

Danke :) so eine Antwort ist schon sehr hilfreich.

 

Ich kenne Deine Kleider von der Homepage und bin schwer begeistert :super:

 

Einen Petticoat könnte ich wahrscheinlich sogar selbst nähen können... aber Rest ist mir doch eine Spur zu kompliziert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, wie Wirbelwind, daß man da doch etwas mehr Zeit veranschlagen muß.

Zumal es bei dem Schnitt nicht ganz so einfach mit der Größenänderung sein könnte, so genau sieht man die Nahtführung nicht.

Ich würde mir einfach überlegen, was ist es mir wert und kann ich ohne weiterleben?

Aber ansonsten finde ich das Kleid hat wirklich etwas und sieht super aus.

Liebe Grüße

Inez

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... und kann ich ohne weiterleben?

 

Keinen Tag :D es muss genau das Kleid sein *seufz*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich das jetzt falsch, oder lebt und stirbt das Kleid mit der Taille ??? :lachen: Hm...... ich bin ja auch nicht zu vergleichen mit der Trägerin des Kleides, aber genau deshalb würde ich mir eben dieses Kleid nicht schneidern lassen.

Selbst wenn jemand mir das Kleid auf meine Proportion schneidern würde - ich meine, dass es wirklich noch der Schnitt ist und die Taille schmal erscheint und der Rest voluminös - hätte ich Bedenken, dass ich nicht die Straße sperren lassen müsste, bevor ich komme. :eek:

Nee, ich möchte hier niemanden traurig machen, aber suche Dir einfach einen anderen Schnitt aus, da er für 52 einfach nicht real ist.

LG

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sehe ich das jetzt falsch, oder lebt und stirbt das Kleid mit der Taille ??? :lachen: Hm...... ich bin ja auch nicht zu vergleichen mit der Trägerin des Kleides, aber genau deshalb würde ich mir eben dieses Kleid nicht schneidern lassen.

Selbst wenn jemand mir das Kleid auf meine Proportion schneidern würde - ich meine, dass es wirklich noch der Schnitt ist und die Taille schmal erscheint und der Rest voluminös - hätte ich Bedenken, dass ich nicht die Straße sperren lassen müsste, bevor ich komme. :eek:

Nee, ich möchte hier niemanden traurig machen, aber suche Dir einfach einen anderen Schnitt aus, da er für 52 einfach nicht real ist.

LG

Claudia

 

Hallo,

tja- so sehe ich das leider auch! -Ich weiß wovon ich rede- bin auch ein "großes Kaliber".....

 

Ohne jemandem auf den Schlips treten zu wollen... aber das trägt doch TOTAL AUF????

Da gibt es doch bestimmt andere chice 50er-Jahre-Teile, die nicht so "voluminös" rüberkommen?

 

Nix für ungut- Grüßle von meisje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für meinen letzten Hosenanzug habe ich - ohne Stoff, aber mit zwei Anproben- 600 E bezahlt. Vielleicht hilft das weiter.

 

Isebill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne jemandem auf den Schlips treten zu wollen... aber das trägt doch TOTAL AUF????

Ich denke, das kommt sehr auf die Proportionen an - wenn sie (wie sie schreibt), groß ist, könnte es durchaus gehen (und ja, es gibt auch dicke Menschen mit Taille - man glaubt es kaum ;) )

 

Ich würde mich dahingehend aber auch noch bei der Schneiderin beraten lassen (und ggf. auch noch ne 2. Meinung einholen :o )

 

Grüße,

Benedicta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Maike,

meine Scheidermeisterin vor Ort hat mir bezüglich Maßschnitt das Angebot gemacht, dass ich mir auf meine laienhafte Art und Weise den Schnitt selber anpasse und aus Nessel nähe, sie mit mir dann am Nesselmodell alle Änderungen einträgt und ich dann aus echtem Stoff den Schnitt (in meinem Fall ein Hosenanzug) nach Nesselvorlage nähe. Ich finde, das hört sich gut an, ist billiger als alles machen lassen (kommt sowieso nicht infrage sonst fragen meine Mönner gleich, warum ich all diese Nähmaschinen besitze..) und das Resultat ist mit Sicherheit besser als mein 'Ganz-Allein-Gefriemelt-und-Anprobiertes' (das leider schon öfters vollständig fertiggestellt dirket in den Müll wandern musste). Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für Dich?

Gruß

pink

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glücklicherweise verfüge ich über eine (mehr oder weniger) sogenannte Sand-Uhr Figur, besitze also Taille, bin reativ groß und vorallem eins: Selbstbewusst :D .... ausserdem wäre das nicht mein erstes Kleid mit Petticoat, aber eben das erste authentische.

 

Ich bin relativ stilsicher und kritisch, und daher gut in der Lage zu entschieden, was mir wirklich steht und was nicht..... ich vermute stark, dass es dieses Kleid tun wird ;) wenn es auf meine Figur richtig proportioniert wird...

 

@ Kinderwinkel

 

ich hoffe übrigens, dass Du selber in dieser Konfektions-Größen-KLasse spielst und einfach von Deiner Figur auf andere schließt.... solltest Du schlank sein, finde ich die Äusserung über gesperrte Straßen schlichtweg anmaßend und beleidigend :rolleyes: und eine andere, charmantare Wortwahl hätte es auch getan....

 

@ Pink

 

Der Tipp ist super gut..... das werde ich tatsächlich mal vorschlagen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halo Maike,

beleidigt wird hier üblicherweise niemand. Kinderwinkels gesperrte Straße war vielleicht etwas übertrieben, aber wenn Du nicht ca. 2m groß bist, dann hätte ich zumindest ähnliche Bedenken.

 

Vor den Kindern hatte ich eine Sanduhr-Figur - Taille zwei Größen schmaler als die Hüfte, einen weit schwingenden Rock zu kaufen wäre verlockend gewesen, da es so ziemlich das einzige Kaufkleidungsstück gewesen wäre, das in der Taille gepasst hätte, aber mein Anblick im Spiegel hat mich davor bewahrt.

Später sollte es dann mal ein Korsagenkleid sein, mit Tellerrock - das habe ich nach der ersten Anprobe weggepackt, nie fertig genäht, weil es mir optisch nicht gefallen hat.

 

Damit der vom Foto ermittelte Effekt entsteht, muss das Kleid unten wirklich so weit sein, dass Du den Bürgersteig für Dich allein brauchst. Schließlich muss drunter ein stabiler Petticoat.

 

Die Frage ist halt auch, zu welchen Gelegenheiten Du es tragen willst!

Bin mal gespannt, wie es fertig aussieht.

Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen dem satz habe ich auch nachgefragt, in welche Größen-Kategorie Kinderwinkel gehört... bleibe aber dabei, dass ich den Satz von einer schlanken Frau einfach nur anmaßend finde....

 

Das Kleid würde zu 50s-Veranstaltungen und in der "Szene" getragen werden, daher darf es auch ruhig imposant aussehen.... für den Alltag trage ich lieber etwas anderes :D

 

Ich habe heute eine Bekannte gefunden, die mir als gelernte Schneiderin erstmal zur Seite steht... sprich... ich kaufe jetzt erstmal diesen Schnitt, um mir ein Bild davon zu machen, dann werden wir den wohl gemeinsam abändern und ich versuche mich an einem Nessel-Kleid.... und wenn das alles nicht funktioniert, begebe ich mich in professionelle Hände.... *Sparschweinfütter* .....

 

Sollte es tatsächlich mal fertig sein, dann bin ich darauf auch verdammt gespannt :D

 

Ich Danke Euch bis hier erstmal sehr für Eure Hilfe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Frage ist halt auch, zu welchen Gelegenheiten Du es tragen willst!

 

das ist eine frage, die mir viele leute gestellt haben, als ich mein nürchen genäht habe. es ist seit 2 monaten fertig und ich habe es bereits 2x getragen. einmal kommt es dieses jahr mindestens noch unters volk.

 

 

eigetnlich stand hier auch gar nicht zur debatte, wann und wie oft man so ein kleid wohl anzieht, oder ob es in größe 52 noch gut aussieht. es wird sicher anders aussehen als auf dem bild, aber erinnern wir uns doch mal das ensemble von charlotte, die nach einer zeichnung nähte, wo die frau eine ähnliche figur hatte wie das modell von dem schnitt hier.

und charlottes outfit ist unbestritten toll geworden.

 

wenn maike so ein kleid haben möchte, dann reicht es doch wenn es ihr gefällt, dass sie der meinung ist, ihr steht so etwas. im gegensatz zu uns weiß sie schließlich wie sie aussieht :rolleyes:

 

just my two cents.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Maike:

Halt uns mal auf dem laufenden. Ich bin gespannt, was da entsteht. :super:

 

@"Zweifler" ;) :

Man sollte nie den Effekt eines gut sitzenden, historisch korrekten 50ies-Mieders oder Hüfthalters in Verbindung mit 30 Metern Petticoatsaum und einer aufrechten, stolzen Körperhaltung unterschätzen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Recht habt Ihr, Nagano und Sew.

 

Als Alltagkleid hätte ich davon abgeraten, u.a. weil man damit den Bürgersteig für sich braucht und 2 Plätze im Bus ...

 

Aber für besondere Anlässe - so wie ein Nürchen - gerne!

 

Und ich finde es besonders toll, dass Du Dich jetzt selbst dran setzt, Maike. Ich bin mir sicher, dass ihr das zu zweit hinbekommt.

UNd dann kannst Du in Serienfertigung gehen - in allen Farben, für Somemr und Winter, für Gartenparty und als Abendgarderobe

Viel Spaß

Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.