Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Twirlywurly

Designer SE --- wer hat sie schon ? Erfahrungen ?

Empfohlene Beiträge

Hallo !

 

Männe und Brüderchen haben mir gestern eröffnet das ich mir die SE zu Weihnachten wünschen darf....was immer das auch heißen mag :rolleyes: :D

 

Da ich mir nicht sicher bin das denen wirklich klar ist wie teuer das Ding ist, suche ich schlagkräftige Argumente für das Maschinchen, falls ich doch noch Überzeugungsarbeit leisten muss :cool:

 

Also, wie kommt ihr mit der SE zurecht ? Ist sie auch Stickanfänger- geeignet ( habe zwar eine Rose, aber höchstens dreimal gestickt damit ) ?

 

Ausserdem bräuchte ich mal eine idiotensichere Erklärung, wie das mit Applique-Stickmustern geht....wie kriegt man die einzelnen Stoffe so unter das Muster das alles passt ?

Möchte mir ja wenn ich die SE denn haben sollte dann auch ein paar Muster runterladen, mag halt am liebsten Applique-Muster.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast cinderella

Hallöchen,

bei unserem nächsten Treffen können wir das gerne mal angehen und ausprobieren.

Rubenswomen wir wollen kommen :D , da kannst Du Dir dann mal den Porsche

Des1 ansehen, die ist schon genial und genialteuer leider :rolleyes:

LG Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Rose auch schon eine Stickmaschine ist, mit der du eh nur 3 mal gestickt hast, warum willst du dann eine neue :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu Sticki !

 

Die Rose habe ich damals geschenkt bekommen mit allem Pipapo, allerdings stand die Näherei bei mir immer im Vordergrund. Ich hatte auch keinen Bedarf an Stickereien, weil ich zwar meist für meine Kids genäht habe, aber a) Sohnemann es lieber schlicht wollte und b) Tochter1 es erst recht schlicht wollte, am liebsten die Klamotten vom Sohnemann. Tja, dann fand ich noch die Hus-Muster nicht wirklich schick, und als ich mal welche runterladen wollte aus dem I-Net, machte der PC Probleme.

 

Inzwischen habe ich aber Lunte gerochen, unter anderem ja auch hier gesehen was man damit machen kann, und ne Freundin von mir hat sich so ein tolles ****äleon auf ihren Pulli gestickt.....und das will ich auch ! außerdem weiß Männe ja sonst auch nicht was er mir schenken kann....gggg

 

also, inzwischen bin ich ganz heiß auf´s Sticken, aber die Se soll ja auch toll nähen können, sogar quer....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Twirly,

 

ich habe die SE seit gut 5 Monaten und bin absolut begeistert. Ich habe sie gegen meine Designer I eingetauscht ;), da hielt sich der Preisschock in Grenzen, weil ich für meine "Alte" einen guten Preis aushandeln konnte :D . Ansonsten hätte ich sie mir wahrscheinlich nicht gegönnt (bzw. gönnen können). Obwohl schon die D1 ein gutes Maschinchen war, wird sie von der SE noch getoppt (ist zumindest meine Meinung)! Allein schon die neue Beleuchtung, die Du auf Dein Nähgut einstellen kannst (nicht nur in der Helligkeit sondern auch von "warm" bis "kalt"). Der neue Bildschirm ist mit der D1 nicht zu vergleichen. Du hast unzählige Zierstiche, Knopflöcher u.s.w. Ich kann hier gar nicht alles aufzählen. Schau am Besten auf die Homepage von Husqvarna, da kannst Du Dir sehr gut ansehen, was die SE alles kann - und vielleicht auch Deinem Göttergatten zeigen. Ich möchte sie auf jeden Fall nicht mehr hergeben. Gut, man darf nicht vergessen, der Preis ist wirklich happig :freak: , dafür würde man wohl schon ein Auto bekommen. Aber ich gehe dafür lieber die meisten Strecken zu Fuß und gönne mir meinen "Mercedes" im Nähzimmer ;) :D . Und wenn Dein Mann und Dein Bruder sich wirklich in die Unkosten stürzen wollen ....:D

 

Herzliche Grüße

 

Flona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Twirly,

die Designer SE hat auch einen entscheidenen Vorteil zur Des1:

Die SE liest die Stickmuster direkt vom PC oder über USB-Stick ein.. die

Stickmuster müssen nicht mehr, wie bei der Des1 über ein separates

Programm (Disk-Manager) auf Diskette umformatiert werden. Mit einem separaten Flopy-Laufwerk (über USB-Anschluß)kann man aber die Des1-Disketten ebenfalls benutzen, das gilt natürlich auch für ein externes CD-ROM Laufwerk. Die SE kann seit dem letzten Update (geht direkt online über den PC) mit USB Mouse bedient werden. Das ist beim Stickmusterbearbeiten an der Maschine sehr bequem.... natürlich kann man das auch im Nähbereich benutzen. Man kann Stickmuster bis zu 50% verkleinern und mehrfach vergrössern, wobei die Stichzahl entsprechend angepasst wird (Resize-Funktion), sie hat einen Speicher für viele Stickmuster und schöne Schriften sind schon abgespeichert. Für den Anfang kann man also sehr gut ohne Sticksoftware arbeiten und trotzdem Muster individuell gestalten... schnell und einfach.

Die SE hat nicht nur einen Nähberater, sondern auch einen Stickberater. Der 3D-Bildschirm zeigt die Stickmuster sehr realistisch an, man kann mit Farbwahl und Verschieben von Mustern das Endprodukt vor dem Sticken begutachten. Die Anleitung zur Maschine ist im Hilfemenü in der Maschine enthalten, man kann also auch ohne Buch weiterkommen. Allerdings ist bei Lieferung eine sehr gute Einweisungs-CD enthalten, so braucht man nicht unbedingt eine Einweisung vom Händler. Trotzdem sind alle Anleitungen und noch mehr Kniffe und Tricks in Buchform enthalten und der aktuelle Stickmusterkatalog sowie Zubehörkatalog sind auch dabei. Na ja.... usw. usw.

 

Nun denn, wenn Deine Männer Dich unbedingt "loswerden" wollen ...

 

unbedingt schenken lassen!!!

 

Liebe Grüsse Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhuuu !

 

Erstmal Danke für Eure Antworten.

 

Also MEINE Entscheidung ist ja schon gefallen, erst Recht nach Heikes Beitrag nun ( Danke :)

Die Maschine scheint ja auch recht idiotensicher zu sein, weil mich bei der Rose ja dieses Rumgedengel mit den Karten, Kartenleser usw schon vom Sticken abgehalten hat, Hardware ist eben nicht so mein Ding. Für mich muss eben alles einfach sein und zu schnellen Erfolgserlebnissen führen...deshalb näh ich ja auch :D sonst könnte ich ja klöppeln oder dichten...ggg

 

So, nun hibbel ich hier rum, weil Männe ist gerade beim HdV und läßt sich das alles mal zeigen. Er hat täglich mit komplizierten Haustechnik-Programmierproblemen zu tun, uns kommt halt nix ins Haus was nicht vorher eingehend von ihm geprüft wurde:cool:

 

Aber meine HdV ist ja schon von mir instruiert und wird ihm die SE schon schmackhaft machen...hoffe ich jedenfalls :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow,

 

soooooo ein großes Weihnachtsgeschenk :eek:

Mal eben so ne SE.

Überleg nicht lange.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch eine klitzekleine Ergänzung gefällig?

 

Soweit ich weiß, kann man mittels des USB-Sticks auch die in der Maschine programmierten Stiche auslesen und in der Software bearbeiten.

 

Das finde ich eigentlich eine ganz interessante Sache.

 

So aus der Entfernung, denn bei mir steht keine Neuanschaffung an.

 

Viele Grüße,

 

Ulrike:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Twirly,

 

zu allem, was hier geschrieben wurde, kann ich noch eine Ergänzung dazubringen:

 

das updaten kannst du deine SE auch direkt aus dem Internet.

Und falls du am Display mit der Maus arbeiten möchtest, auch das ist möglich.

 

Ich hatte zu Hause meinem Freund sehr lange die Ohren bis zum Glühen vollgequaselt.

Und nun kann er jetzt samstags in Ruhe sein Fußball schauen und so hat jeder sein Vergnügen. :rolley: :jump: ;)

 

 

Gruß Elvira

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

und nicht zu vergessen ist das Sensorsystem: Füßchen hebt und senkt sich automatisch wennst du zB. die Nadelposition unten eingestellt hast oder beim Stickanfang hebt sich der Fuß nach ein paar stichen um den Anfangsfaden wegzuschneiden. Auch bei nähen von Dünn auf Dick oder umgekehrt ist das Sensorsystem ein Traum.

Die Spannung läuft über einen Sensor, kein einstellen der Spannung mehr bei unterschiedlichen Garnstärken. Den automatischen Fadenabschneiden möchte ich auch nicht mehr hergeben (beim Sticken oder Knopflöchern, nähen kannst den Faden abschneiden und die Fäden sind dann nur mehr auf der Rückseite deines Stoffes zu sehen). :)

 

So hab ich noch etwas vergessen was nicht angeführt war?

hmmmmmmmmmm mal überlegen muß. :confused:

Bis bald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.