Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
hilda

Vom Grundschnitt zur Valentino-Jacke

Recommended Posts

Hoffentlich langweile ich Euch nicht mit diesen Details, viele von Euch wissen ja, doch, wie man Rückenteile und Säume näht. Egal, jetzt bleibt es stehen.

 

Mein jackenrücken sieht von außen nun so aus:

Bild2286a.jpg.e0ebc489d697ec22f00799cc5dd3e079.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich finds gut, dass du es reinschreibst. hier lesen ja auch viele anfänger mit und die verstehen so eher, was du da gemacht hast

 

ansonsten: sieht schon mal sehr gut aus, ich mag den stoff gern :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die abgesteppten seitlichen Teile vorn und hinten treffen genau aufeinander.

 

Bis hierher war alles sehr sehr einfach.

 

Ich habe schon wieder Knopflöcher geübt. Auch welche mit Einlauffaden :winke:monaqueue

Die gefallen mir aber nicht so gut zu dem Stoff, sie wirken edel und zart, der Stoff ist aber eher rustikal, derb. Ich bleibe bei den doppelt genähten Augenknopflöcher. Waagerecht :D

Morgen.

Bild2289a.jpg.1b7be9d49438109da709909426e79150.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ladydevimon, klar, Du kannst ja mit Mänteln zaubern ;) !!! Für Dich ist das hier überhaupt nicht interessant.

Vielen Dank für Deine Kommentare und Komplimente, das ist lieb von Dir :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hilda,

 

daß was Du für unwichtig hälst sind für anderen schon wieder die kleinen Geheimisse die das Nähen erleichtern. ;) Ich kannte das V-förmige einschneiden der Nahtzugabe auch nicht. Aber wenn man es weiß ist es so klar wie Kloßbrühe, nur ich komm alleine nicht drauf. :) Darum lese ich hier aber jeden WIP mit Begeisterung. Desto detaillierter, desto einleuchtender und interessanter.

 

Weiter so, bitte mit auch Dir unspektakulären Einzelheiten. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi Hilda!

das sieht ja echt schon klasse aus! bin gespannt wie das Teil fertig aussieht!!

mach weiter so! :klatsch1:

 

Hast du schon mal nen Schnitt auf Raglan umgestellt?

Hab ich heute gemacht und es ist gut geworden (hab das fertige Probemodell grad an..:p)...apropos Ärmel: ein oder zweinahtärmel?

 

gruß adam

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ sonnenschein

ich versuche mal, die goldene Mitte zu finden.

 

@ adam

Zweinahtärmel.

Auf Raglan habe ich noch nie einen Ärmel umgestellt, ehrlich gesagt hatte ich davor zuviel Respekt :o . Es geht also gut? Ich möchte es mal für ein T-shirt ausprobieren. Da kann ich Dich ja fragen, wenn`s nicht klappen will. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

TollTollToll :klatsch1:

Da möchte man sich am Liebsten "richtig" dazusetzen - mit einem Käffchen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Wiesel,

 

klar, komm vorbei :)

Vor 8 Jahren habe ich auch bei Opel um die Ecke gwohnt! Schade.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sieht ja schon spitze aus :klatsch1:

Hilda, Deine Beschreibung ist ein Highlight bei den WIP's. Gerade die Details finde ich sehr aufschlussreich :)

 

Liebe Grüsse Bea...hab grad Mittagspause, die nutze ich um mal schnell zu spicken ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Hilda

 

ich habs auch bei nem T-Shirt gemacht (Heut abend in der galerie).

Ich hab den Ärmel angelegt wies bei M&S immer in den anleitungen ist habe aber KEINE erweiterungen, Schultererhöhungen etc. vorgenommen.

auszeichnen, auskopieren, Fertig.

 

Ich häng mal ein Bild vom schnitt dran.das VT und Rt hab ich nicht vollständig kopiert, für das was fehlt nehm ich den normalen Schnitt.

 

 

Machst du deinen Ärmel mit schlit oder ohne?so nen kleinen SChlitz ohne Knöpfe etc. könnt ich mir glaub ichgut vorstellen...

 

gruß adam :D

 

 

Von Links nach Rechts:

Rückwärtiger Ärmel, Rückenteil (halb), Vorderteil (halb), vorderer Ärmel

Raglanschnitt1.JPG.948ecd3dd645080b30fa940271c87891.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das sieht ja schon spitze aus :klatsch1:

Hilda, Deine Beschreibung ist ein Highlight bei den WIP's. Gerade die Details finde ich sehr aufschlussreich :)

 

Liebe Grüsse Bea...hab grad Mittagspause, die nutze ich um mal schnell zu spicken ;)

Hallo zusammen,

 

mir geht's genauso, von wegen Mittagspause usw.

 

Ich habe mir sogar den ganzen Bericht in Farbe ausgedruckt. Ich habe ja schon viele Jacken genäht...aber immer wieder findet man was, was eben noch besser ist oder irgendeine Erleichterung etc.

Hilda, spitze mach weiter so :bier:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

 

sooo viel Lob!!! *ganzrotwerd* Dankeschön!!!

 

@adam,

das sieht so gut aus mit dem Raglan, ich glaube, das versuche ich als nächstes. Danke für die Tips! Die Schultererhöhungen werde ich auch weglassen, die machen alles so boxermäßig.

Kleiner Schlitz im Ärmel? Mal sehen, zunähen kann man ja immer noch ;)

 

 

 

So, um es gleich vorweg zu nehmen: ALLE KNOPFLÖCHER SIND GELUNGEN! Das ist sehr gut. Aber ich habe heute eine Dummheit gemacht und sofort bereut, aber dazu später.

 

Heute war als erstes der Stehkragen dran. Dazu wurden erstmal die Belege in der Schulternaht miteinander verbunden (den rückwärtigen Beleg habe ich Euch vorenthalten, weil vergessen zuzuschneiden :o )

 

Dann den Stehkragen zusammengenäht. Unterkragen wieder - wie bei den Taschen - 0,5cm kleiner zugeschnitten, aber wie gleich groß mit dem Oberkragen zusammengenäht. Man sieht vielleicht auf dem Foto, daß sich die runden Kanten leicht nach innen neigen, was ja auch Sinn der Sache sein soll.

 

Die Stichlänge bei den vorderen Rundungen habe ich reduziert auf 1,5 und die Nahtzugabe wieder v-förmig eingeschnitten. So wird es eine sehr schöne gleichmäßige Rundung

Bild2292a.jpg.a768216d9883f7a27327c6e4959e85c1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann mein großer Denkfehler. Leute vom Fach werden natürlich sofort sagen, sowas macht man doch nicht :nana:

Ich wollte mir nämlich die Arbeit erleichtern und den Stehkragen gleich in einem Rutsch zwischen Oberstoff und Beleg festnähen. Er wird ja nur als Stehkragen verwendet und nicht etwa wie beim richtigen Revers als Umlagekragen benutzt.

 

Tja, und es sah natürlich fürchterlich aus und hat überhaupt nicht gesessen! Also kam unser kleiner Freund, der Nahttrenner, wieder voll auf seine Kosten.

 

Wie auf dem Foto zu sehen, habe ich es dann richtig gemacht, wie es sich gehört: Oberstoff an Oberkragen (weil Stehkragen!), Beleg an Unterkragen. Vorher hatte ich mir den Kragenbeginn markiert und die obere Verschlußkante von Oberstoff und Beleg bis dorthin zusammengenäht.

 

Alle Nahtzugaben ca alle 2-3 cm einschneiden, gut bügeln, dann Naht auf Naht zusammenstecken.

 

Anprobe, ob mich der Kragen nicht erwürgt. Ich mag es ja nicht so eng am Hals. Paßt.

Bild2300a.jpg.68ff1c404e11f2899931e5f948a94a39.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schnell noch die zusammengesteckte Naht geheftet, das erleichtert das spätere Absteppen.

 

Jetzt nähe ich die vordere Kante vom Oberstoff und Beleg zusammen, hole tief Luft und nähe 5 Knopflöcher. Auf dem Foto sind sie durch den Blitz viel zu hell, das Garn paßt eigentlich perfekt zum Stoff.

 

Das war`s für heute.

Bild2304a.jpg.a3b54a0b6f2a06b3781d0f6153470421.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lady,

 

ich sagte nichts, aber ich trage 40 ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Paßt.

 

hast du was anderes erwartet? :eek:

ein Maßschnitt hat grundsätzlich zu passen :D

 

Hilda das sieht richtig geil aus !!!

Begründerin des neuen Trends "Designermode selbstgemacht" :p

 

mach weiter so die Jacke wird genial!!

 

gruß adam

*derfastneidischisdaseralsmannsowasnichttragenkann*

 

PS:Raglanshirt ist online -> Galerie

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

gruß adam

*derfastneidischisdaseralsmannsowasnichttragenkann*

 

Und warum sollte manndasnichttragenkönnen? Der Stil ist doch nicht zu weiblich.

Schräge Verschlusskanten, Stehkragen, evtl. etwas veränderte Ärmel und etwas länger....das kann ich mir auch gut als Männerjacke vorstellen.

 

@Hilda, Dein WIP ist genial. Die kleinen technischen Finessen kenne ich auch nicht. Deshalb nähe ich sehr selten Jacken, weil sie mich den letzten Nerv kosten. Den Trick mit dem Saum kannte ich nicht und auch die Kragenbehandlung war mir fremd. Ich hatte dazu bisher nur Nähbuchanleitungen, die nicht wirklich hilfreich waren, wenn man das Ergebnis bedenkt, dass nicht sehr befriedigend ausfiel.

 

Wenn Deine Jacke fertig ist, werde ich mal eine zuschneiden....natürlich erst mal ohne Schnittveränderungen. Das traue ich mir denn doch nicht zu.

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na super! Wenn Du so weitermachst, bist Du ja bald fertig! Das wäre auf jeden Fall auch eine Jacke für mich! :D

Du wolltest jetzt kein Futter einnähen oder verwechsel´ ich da grad was?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@alexandra

doch,da kommt Futter rein. Ich wollte sie VIELLEICHT nicht füttern, aber das war ganz am Anfang, bevor ich gemerkt habe, wie dehnbar der Stoff ist. Außerdem sähe sie ohne Futter nicht schön aus, schließlich ist es eine Valentino-Jacke :p

 

@adam

also überleg mal, woher dieser Military-Stil kommt! Gerade Männer können und SOLLEN sowas auch tragen! Und warum müssen Männerjacken immer gerade Verschlüsse haben??? Das ist doch langweilig!!! Mach mal!

 

@uteK

hast Du Dir einen Grundschnitt gemacht oder nimmst Du ein fertiges Modell?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Lady,

 

ich sagte nichts, aber ich trage 40 ;)

 

müscht, ist ne nummer zu groß *s* :p

 

@ futter: nimm stretchfutter, ist super angenehm zu tragen bei elastischen stoffen - und wenn man normales futter rein macht, dann ist der elastikoberstoff doch total unnötig, oder? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

*Suuuuper* das wird ein echtes Designerstück, und die Verarbeitung - vom Feinsten!

 

Den Unterkragen 0,5 cm kleiner zuschneiden, den tollen Tipp habe ich bisher in keiner Nähanleitung gefunden, Danke :) Ich hab schon viele Jacken genäht, aber frau lernt nie aus ;)

 

Die Knopflöcher sind klasse! Darf ich fragen welche Maschine Du hast?

 

Sonnige Grüsse

 

Bea

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Hilda, einen Grundschnitt für Oberteile habe ich noch nicht erstellt, nur für Hose und Rock. Da kann ich auch schon die eine oder andere Modelländerung vornehmen.

Für den geplanten Blazer nehme ich den Burdaschnitt für die Schößchenjacke aus 9/05.

 

Übrigens: die Knopflöcher sehen super aus. Meine Maschine macht sie leider ohne diese kleine Ausbuchtung am Ende.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

erstmal zur Beantwortung Eurer Fragen:

 

Also füttern will ich die Jacke unbedingt, eben weil ich die Elastizität aus dem Stoff raushaben will. Der Sitz im Moment ist sehr gut, nur weiß ich aus Erfahrung, daß sich Stretchjeansstoffe mit der Zeit ziemlich dehnen können, und das möchte ich meiner Jacke ersparen. Also kein Stretchfutter.

 

Die Augenknopflöcher sind auf vielen Maschinen drauf. Nur nützt das Auge nicht so viel, weil meine Maschine (Pfaff 7550) es zwar stickt, man es aber nicht sauber ausschneiden kann. Es ist also nur ein kleines bißchen für die Optik. Irgendwo habe ich mal gelesen, daß Knopflöcher an dickeren Stoffen besser aussehen, wenn man sie doppelt näht.

 

Heute habe ich `n Fön gekriegt - meine Ärmel sind zu kurz!!!! Wie konnte das passieren??????? Ich habe den Schnitt nochmal auf meinen Grundschnitt gelegt, soweit stimmte alles. Sind meine Arme gewachsen??????? (Habe den Grundschnitt gleich entsprechend geändert, für alle Fälle)

Gut, muß ich den angeschnittenen Beleg am Ärmelsaum eben für die Armverlängerung nehmen und noch einen Beleg extra zuschneiden. Eigentlich ist das gar nicht so schlimm, denn Adams Vorschlag, Ärmelschlitze zu machen, gefällt mir inzwischen so gut, daß ich es machen werde. Und dafür brauche ich sowieso einen viel längeren Beleg. Bei Jeansstoff kann man diese Naht an dem Ärmelsaum wohl entschuldigen, oder?

 

Auf dem Bild seht ihr den unschuldigen Ärmel vor der Anprobe.

 

:o

 

Bei Jacken nähe ich ich eigentlich immer 2 Reih-Reihen in die Armkugel, denn dann habe ich mit dem Einsetzen keine Probleme, der Stoff legt sich ja schon von selbst schön in die Rundung! Ich stecke die drei Markierungen (Schulternaht und beide Ärmalansatzzeichen) aufeinander und ziehe so lange an den beiden Enden der Reihfäden, bis die Weite übereinstimmt. Jetzt nur noch gleichmäßig verteilen und annähen. Das ist eine sehr einfache Geschichte.

 

Die Ärmelsäume werden bei mir immer mit Vlies verstärkt, eben genauso wie die Jackensäume. Das ist außerdem sehr praktisch, weil ich daran die Belege festnähen kann (mit der Hand). So komme ich mit dem Faden gar nicht durch den Oberstoff, also kann man ihn auch nicht sehen.

Bild2312a.jpg.bbb1e548918da55b0dcf6b6942acb110.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.