Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

mySewnet Platinum - export in .pes für Brother : Probleme mit der Garnwahl...


Recommended Posts

Guten Abend zusammen,

 

ich habe mich nun hier angemeldet, da ich dringend Hilfe benötige. Seit kurzem arbeite ich mit der Software von mySewnet und bin etwas am verzweifeln.

 

Das Motiv ist fertig erstellt und ich möchte dieses nun exportieren. Gesagt getan:

Datei -> Exportieren -> Dateiformat : Brother .pes -> ColorSort : Off -> Stichlänge optimieren : Off -> Stickrahmen Brother -> Dateiversion 11 -> OK

 

Und was passiert? Die exportierte Datei hat plötzlich eine ganz andere Garn-Auswahl sowie ganz andere Farben.

Ausgewählt habe ich : Brother Poly Country 60

Nach dem exportieren für Brother wird dann automatisch das Garn auf : Robison-Anton Rayon 40

 

Nun passt mir das nicht. Also ändere ich im Embroidery wieder das gewünschte Garn und möchte speichern.

Start -> Speichern unter -> was sehe ich da? Ich kann nur als .vp4 speichern... HÄ? Ich habe es doch als .pes geöffnet...

 

Na gut.. Dann wieder exportieren.. Also wieder wie oben widerholt..

Und dann gehe ich wieder in die Datei rein.. Zack wurde das Garn wieder zurück gesetzt...

 

Ihr merkt schon, ich verzweifle da extrem.. Was mache ich denn da falsch?

 

Vielen Dank im Voraus für jede Hilfe !!

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 28
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hast Du schon versucht ein Arbeitsblatt im original Dateiformat auszudrucken? Die Garnfarben werden mit ausgedruckt. Dann könntest Du Dich an diesen Angaben orientieren.

Gruß Myrin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Myrin,

danke für deine Antwort =)

 

Das ist leider weniger Hilfreich, da die Stickdateien auch verkauft werden sollen und entsprechend in allen Dateiformaten gespeichert werden und auch dann die korrekten Farben anzeigen sollen (auch auf der Maschine). 

 

Wir haben bisher immer PE Design Plus2 genutzt, die Software ist leider nicht so umfangreich - weshalb wir uns nach einer anderen umgesehen haben. 

Jedoch war das speichern/exportieren mit PE Design deutlich einfacher.

 

Es gibt auch noch ein paar andere Punkte, welche mir bei mySewnet (bisher) überhaupt nicht gefallen und mit PE Design irgendwie leichter sind. Aber vielleicht habe ich da nur noch nicht die richtige Vorgehensweise gefunden.

 

Aber am meisten nervt eben, das ich zwischen zig Garnpaletten wählen kann in der EDO-Version. Wenn es dann jedoch ans exportieren geht für die verschiedenen Maschinen/Hersteller, wird die Garnauswahl deutlich reduziert und ich kann es einfach nicht speichern mit der gewünschten Auswahl.

Ich werde quasi gezwungen durch das Programm ... 

Link to comment
Share on other sites

Was heißt ColorSort : Off

Color Sortiment oder Color (Farben) sortieren?

Wenn es der 1. Punkt wäre, müsste Du sicher on oder ok angeben, um Dein Farben-Sortiment zu wählen, das andere könnte bedeuten, dass die beste Reihenfolge gewählt wird. 

Stickst Du wirklich mit Country-Garn? Das ist ein spezielles,  mattes Garn, Poly wie auch das "normale" brother-Garn. 

 

Garnfarben wählen mache ich nie - ich nutze immer Robison, weil es die meisten Farbabstufungen hat - ich habe es nicht, aber suche mir danach immer meine Farben aus - per Hand, aus der Farbenkiste ;), da ist es mir wurscht, ob auf der Spule brother, Madeira oder sonstwas steht. 

 

Wenn Du verkaufen willst, hat bestimmt niemand brother-Country zu Hause - mache Deine Farbtabellen mit geläufigen Namen wie Zitronengelb oder Sonnengelb, das hilft mehr. Wenn ich 4 versch. Grüntöne angebe, sticken viele nur EIN grün, weil sie nicht mehr haben. 

Übrigens zeigen Dir die Maschinen auch wieder ganz andere Namen an als Du ausgesucht hast. Manchmal lustig, aber nicht immer hilfreich.

 

Grüßle

Liane

Edited by Liane
Link to comment
Share on other sites

Hallo Liane,

 

vielen Dank für deine Antwort. 

mySewnet gibt leider für Brother nur drei verschiedene Garne zur Auswahl. Die Farben passen eigentlich ganz gut - Grundsätzlich geht es mir da nicht um das Garn selber.

(Nutzen selber aktuell Garn von "New brothread")

 

Mit der Robison-Anton Rayon 40, spuckt die Stickmaschine immer einen Fehler aus, den kann man zwar weg klicken - aber doch irgendwie nervig. (BROTHER Stellaire Innov-is XE1)

Vielleicht probiere ich mal die Farbauswahl dann mit Robison zu machen, dann sollte es hoffentlich beim exportieren nicht diese Veränderung geben.

 

ColorSort ist für das Sortieren der Farben. Wenn ich das an mache, zerhaut es meine Reihenfolge - wenn bspw. 2-3 Sequenzen in Schwarz gestickt werden müssen.

 

Link to comment
Share on other sites

Ok, das Programm sucht dann die "beste" Reihenfolge aus in den Farbblöcken - aber die bestimme ich auch am liebsten selbst. :)

 

Ich habe 2 brother Maschinen - da wird auf jeder ein anderer Farbname genannt, selbst, wenn ich brother-Garn verwende. Deswegen finde ich es einfacher, wenn man den Stick-Kunden geläufige Farbnamen angibt, unter denen sie sich auch was vorstellen können. 

 

"New brothread" geht wohl großteils auch mit den brother-Garnnummern um, sind also irgendwie "verwandt".

 

Grüßle

Liane

 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Liane:

"New brothread" geht wohl großteils auch mit den brother-Garnnummern um, sind also irgendwie "verwandt".

Ja das war eben bei PE-Design der Fall, das dort die Nummern doch recht häufig übereinstimmend waren, daher hatten wir uns bisher daran orientiert. War auch irgendwie sehr Problemlos.

 

Was halt jetzt der Fall war, das beim Exportieren aus einem Grün (Brother Poly Country 60) plötzlich ein eher Grau wurde (Robison-Anton Rayon 40).

 

Aber gut, ich versuche mal mit der Farbpalette Robison zu arbeiten, um solche Export-Fehler zu umgehen. 

 

Danke für den Hinweis!!

 

Welche Software nutzt du, wenn ich fragen darf, zum digitalisieren deiner Motive?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe PE Design V10, dabei bleibt es auch, ich brauch keine neueren Versionen. 

 

Das mit dem Ändern der Farben/Mischfarben, wird Dir mit jedem anderen Programm auch  passieren - da ist Flieder dann Silber oder Orange ein Zinnoberrot, ein Grün dann Grau etc. 

Es gibt halt irgendeine Farbpalette, aber Zwischenfarben kann das Programm offensichtlich nicht erkennen. 

 

Grüßle

Liane

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

PE Design 10/11 wäre auch wohl eher der Favorit gewesen, nachdem ich mit dem Plus 2 schon gut zurecht kam, nur leider einige Möglichkeiten vermisse.

 

Ein mix aus PE und mSn wären wohl die geniale Software, aktuell vermisse ich nämlich die "automatisch" Funktion bei der Stickrichtung für manche Motive bzw. für Konturen.

Link to comment
Share on other sites

Der Hintergrund für das Problem ist, dass die Pfaff-Software (auch andere) nur wenige (kleine) Garnpaletten von Brother kennt und dann in dieser kleinen (80 Farben) Auswahl für die ähnlichen Farbvorschläge sucht.

Ich kenne das Problem, da ich selbst mit Brother meistens sticke, lieber mit der Pfaff Software digitalisiere, obwohl ich auch die PE Software besitze.

Ich habe es damit gelöst, dass ich eigene Garnpaletten angelegt habe.

Link to comment
Share on other sites

Puh.. leider klappt das immer noch nicht.

Ich habe nun in meiner Datei die ich bearbeite die Garnpalette Robison-Anton Rayon 40 ausgewählt und meine Farben angepasst.

Ich exportiere die Datei als .pes .. Und was passiert? Natürlich, die Farbe ändert sich trotzdem.

Siehe dazu Bild. Links die .pes datei nach dem export. Rechts die .edo Datei vor dem export.

Aus der Farbe 9070 Heather Mist wird dann kurzerhand 5523 Pink gemacht.. 

 

Ich verstehe es nicht...

mSn.JPG

Link to comment
Share on other sites

Da kannst Du noch viel rumprobieren. Ich habe oben versucht, es zu erklären.

Bei der Umwandlung in .pes legt die Software die Farben von Brother zugrunde und "übersetzt" in die ihr bekannten um. Wenn sie nur 80 kennt, hat sie nur wenig Auswahl und muß Ähnlichkeiten suchen. Beim Übersetzen in eine Fremdsprache kennen wir das Problem. Je geringer der Wortschatz, um so ungenauer wird das Ergebnis.

Auch bei anderen Funktionen können ähnliche Fehler auftreten. Deshalb habe ich mir noch die Brother Sticksoftware zugelegt, weil mich das nervte und mir zu ungenau war.

Link to comment
Share on other sites

Okay, hatte es nicht so richtig verstanden. Jetzt ist es etwas klarer, danke!

Dann werde ich mich wohl damit abfinden müssen. 

 

PDF Drucken aus der .vp4 Datei heraus und dann auf die Farben im PDF verweisen und nicht was die Maschine anzeigt.

Vielen Dank für die Unterstützung!

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @NasterX

herzlich willkommen im Forum.

Ich habe auch die MySewnet-Software. Folgende Idee, einfach mal den Support anschreiben mit der Bitte Dein BoThread-Garn in die Garnliste aufzunehmen.

 

Ich habe meinen Vorrat eingepflegt, aber die bereits installierten Garne /Robinson auf der rechten Seite nicht gelöscht. In einer der vorigen Software Vision war da mal ein Hinweis.

 

Für die Eingabe im MyThread Vorrat benötigst Du die Herstellereingabe von Deinem Garn.

 

 

 

 

 

MyThreadRanges.PNG

Ich hab Madeira Rayon 40. Du gibst links die Nummer Deines Garnes ein, es wird gesucht, und über den Pfeil trägst Du es rechts ein.

 

Nimmst Du ein anderes Garn des Herstellers kann die Software die Farben nicht richtig zu ordnen, das hast Du ja schon erlebt.

Ich habe Madeira Rayon 40 im Vorrat und meine 120 Farben eingegeben.

Wenn ich jetzt etwas sticke ändere ich die Farben auf mein Garn und die Software

sucht brav eine passende Farbe in meinem Vorrat. Dann exportiere ich, wenn ich meine Maschine vewende die mit Mysewnet verbunden ist brauche ich das Datei Format VP4 nicht ändern,  jetzt habe ich es für Dich auf das Dateiformat PES geändert und abgespeichert und die Garnfarben aus der Änderung sind sind geblieben.

 

Ich wünsche Dir, dass es für Dich eine Lösung gibt.

 

https://www.mysewnet.com/de/knowledge-center/uber-knowledge-center/#contact

 

Taube Pes und Madeira-Garn.PNG

VP4.PNG

Edited by Kiwiblüte
Die Farbenänderung habe ich extra nur zum Teil vorgenommen. Robinson ist das Garn was in der Software gespeichert ist. Deshalb nicht löschen.
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Kiwiblüte:

einfach mal den Support anschreiben mit der Bitte Dein BoThread-Garn in die Garnliste aufzunehmen.

 

Ich habe meinen Vorrat eingepflegt, aber die bereits installierten Garne /Robinson auf der rechten Seite nicht gelöscht. In einer der vorigen Software Vision war da mal ein Hinweis.

 

Für die Eingabe im MyThread Vorrat benötigst Du die Herstellereingabe von Deinem Garn.

 

 

 

Schon vor Jahren habe ich dieses Anliegen direkt an die Software-Entwickler gerichtet. Damals hieß es, Brother gebe nicht die nötigen Angaben weiter, wie auch andere Hersteller. Von manchen habe ich durch eigene Anfrage, Übersichten bekommen. Mir wichtige habe ich mithilfe entsprechender Programme selbst die Farbzusammensetzung heraus gefunden. War mühselig, war mir damals halt wichtig.

 

Grundsätzlich sollte man in der Software installierte Informationen nicht löschen. Geht es überhaupt? Ich habe es noch nicht probiert.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Crash:

Schon vor Jahren habe ich dieses Anliegen direkt an die Software-Entwickler gerichtet. Damals hieß es, Brother gebe nicht die nötigen Angaben weiter, wie auch andere Hersteller. Von manchen habe ich durch eigene Anfrage, Übersichten bekommen. Mir wichtige habe ich mithilfe entsprechender Programme selbst die Farbzusammensetzung heraus gefunden. War mühselig, war mir damals halt wichtig.

 

Grundsätzlich sollte man in der Software installierte Informationen nicht löschen. Geht es überhaupt? Ich habe es noch nicht probiert.

Es geht ja hier um Garnlisten, die sind doch Allen bekannt. Die Garne werden doch auch in der Öffentlichkeit beworben.  Also kein Geheimnis. Drei Garnarten von Brother sind bereits in mysewnet aufgelistet. Ein Versuch ist es doch wert.

Die mysewnet-Software wird für alle Stickdateiformate angeboten aus dem Grunde meine ich müßte da auch nachgebessert werden.

 

In einer früheren Pfaff-Software konnten Robinsongarne gelöscht werden.

Ob das jetzt bei mysewnet noch geht werde ich nicht ausprobieren.

 

Edited by Kiwiblüte
Link to comment
Share on other sites

Ich finde, das Farben-selbst-eingeben, ist unnütze "Arbeit" - die "Sticker da draußen" nutzen eh das, was sie wollen und es interessiert sie nicht, ob ICH mich an der Garntabelle von brother oder Robison bedient habe. Sie wollen wissen, ob das ein Beige ist oder ein gräuliches "Beige"  oder ein helles oder giftiges Grün, und mit großer Sicherheit haben sie auch meistens nicht die Garne, die ich verwende/empfehle/anzeige. Denen ist eine Farbtabelle an den zugeordneten Stickblöcken wichtiger als meine Farbtabelle. Ich nutze meistens die Tabelle von Robison, weil die am meisten Farben aufweist, auch Zwischenfarben, obwohl ich hauptsächlich Gunold und brother verwende. Auch bei Gunold  finde ich im Farbkasten viele verschiedene Beige-Töne, Blautöne etc., die die Sticker sicher nicht haben, mir aber gefallen. Deshalb kriegen sie dann "Farbnamen", die die Sticker nachvollziehen können.

Weshalb soll ich dann mühselig "meine eigene Farbtabelle" aufbauen?

 

Grüßle

Liane

 

Link to comment
Share on other sites

@Liane

Die Farben gebe ich einmal in die Software ein, dafür brauche ich die Herstellerliste für mein Garn in diesem Fall Madeira Rayon 40, das Digitalisieren erfolgt mit dem vom Softwarehersteller eingespeicherten  Robinsongarn.

Da ich Robinson nicht habe wechsel ich dann auf Madeira Rayon 40  in meinen Threadvorrat.

Die Software sucht die passenden Farben, keine mühsame händische Suche in meinem Vorrat.

Ich nutze die Software rein privat.

 

 

Edited by Kiwiblüte
Link to comment
Share on other sites

"Weshalb soll ich dann mühselig "meine eigene Farbtabelle" aufbauen?"

Weil es Spaß macht. Das ist der einzige Grund, weshalb ich mich mit der Software, Sticken und Quilten beschäftige. Ich verkaufe nicht.

Ansonsten stimme ich Liane zu. Bei nicht von mir erstellten Mustern kaufe ich mir auch nicht ein Garn, wenn ich es nicht habe, sondern nehme aus meinem Fundus ein Passendes. Dennoch interessiert mich, was im Original verwendet wurde.

 

vor 13 Stunden schrieb Kiwiblüte:

Es geht ja hier um Garnlisten, die sind doch Allen bekannt

Fürs Eingeben von Garnen, die nicht in der Software aufgeführt sind, braucht man mehr als den Namen des Garns und der Farbe. Es wird RGB gebraucht, was nicht in den üblichen Garnlisten steht.

 

Früher gab es für manche Garne Conversiontabellen.

 

Aber danke für diese Konversation. Es hat mich daran erinnert, dass ich meine Settings noch nicht in mein Sewnet geladen hatte.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Crash:

"Weshalb soll ich dann mühselig "meine eigene Farbtabelle" aufbauen?"

Weil es Spaß macht. Das ist der einzige Grund, weshalb ich mich mit der Software, Sticken und Quilten beschäftige. Ich verkaufe nicht.

Ansonsten stimme ich Liane zu. Bei nicht von mir erstellten Mustern kaufe ich mir auch nicht ein Garn, wenn ich es nicht habe, sondern nehme aus meinem Fundus ein Passendes. Dennoch interessiert mich, was im Original verwendet wurde.

 

Fürs Eingeben von Garnen, die nicht in der Software aufgeführt sind, braucht man mehr als den Namen des Garns und der Farbe. Es wird RGB gebraucht, was nicht in den üblichen Garnlisten steht.

 

Früher gab es für manche Garne Conversiontabellen.

 

Aber danke für diese Konversation. Es hat mich daran erinnert, dass ich meine Settings noch nicht in mein Sewnet geladen hatte.

Klär mich mal auf was ist RGB?

Matrialanteile, Länge, Stärke...

 

Genauso geht es mir auch, ich hab sie auch, weil es mir Spass macht und hin und wieder unter den Freundinnen mal etwas verschenke oder der Nachbarin.

Ich hab den Support angeschrieben warte auf Nachricht.

Ich bin auf der Suche nach neuem Garn, das brothread würde mich interessieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Kiwiblüte:

Klär mich mal auf was ist RGB?

Deinen Befehl/Wunsch erfülle ich doch gerne.

Das RGB-Farbmodell ist ein additives Farbmodell, bei dem die roten, grünen und blauen Primärfarben  des Lichts auf verschiedene Weise addiert werden, um eine breite Palette von Farben zu reproduzieren..... (Wikepedia),

also Anteil von Rot, Grün und Blau

vor 6 Minuten schrieb Kiwiblüte:

brothread würde mich interessieren.

Ich verwende es gerne, vor allem bei meinen Original Disney Mustern. Meine Brother Thread-Linien sind nicht in der Software. Deshalb habe ich sie in meiner Thread-Datenbank angelegt. Dabei, und in in Kursen über Farben, habe ich einiges über die Farbenlehre kennen gelernt.

Link to comment
Share on other sites

@Crash

Danke die Abkürzung war mir nicht geläüfig.

 

Aus den Primerfarben ergeben sich die Komplementärfarben, bestens bekannt aus der Fotografie.

Ich werde das Brothread erst an einigen Spulen testen ob meine Maschinen es mögen.

 

Link to comment
Share on other sites

@Kiwiblüte Ich habe meine Garne - einige Hundert - in Sortierkästen, da habe ich im Überblick, was ich gerne zum Sticken nehmen möchte. 

Da heutzutage die Garne auch vielfältig sind, weiß ich doch gar nicht, welche Marken die Sticker haben - ich selbst kann meine Wahl ja immer in der Originaldatei nachschauen. Muss ich gar keine eigene Tabelle anlegen, weil ich in meinem Programm doch 13 versch. habe, aus denen ich munter wählen könnte.

 

NasterX will verkaufen

 

vor einer Stunde schrieb Crash:

Dennoch interessiert mich, was im Original verwendet wurde.

Ja, das kann ich auch nachschauen - auch in einer Fremddatei - aber da würde ich dann auch meine Farbauswahl wählen. 

 

vor einer Stunde schrieb Kiwiblüte:

das brothread würde mich interessieren.

Das entspricht dem brother-Garn. 

 

Meine Maschinen nehmen glücklicherweise alle Garne, selbst die von vielen  ungeliebten (alten) kreuzgewickelten Garne, bei denen die Fäden "runterfallen", wenn zu wenig Spannung ist. 

 

Grüßle

Liane

Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb Liane:

Ich habe meine Garne - einige Hundert - in Sortierkästen, da habe ich im Überblick, was ich gerne zum Sticken nehmen möchte. 

Ich auch. Beim Digitalisieren in der Software kann ich nur mit den Garnen arbeiten, die in der Software sind, nicht was in der Kiste ist. Bei dem Herumspielen beim Entwerfen machen manchmal kleine Farbunterschiede einen großen Unterschied.

Aber Du hast recht. Für den Verkauf ist das nicht relevant.

Link to comment
Share on other sites

@Liane

Ja mit den älteren Garnen würde es bestimmt nicht funktionieren.

Ist ja gut, dass Du die Originaldatei zum nachschauen hast.

Ich hab auch noch reichlich in Kästen verwahrt unter Anderem einige Holzspulen mit  Maschinenstickgarn ich meine es ist von MEZ noch von meiner Schwiegermutter. Es funktioniert noch.

@Crash

Wir könnten doch die Farben aus unseren nicht erfassten Garnen in der Herstellerliste suchen, wenn wir das  Robinson ändern, wenn dann die Garnliste aktualisiert wäre, ja wenn...🤣

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.