Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Was nicht passt, wird passend gemacht! Umändern, anpassen etc. (z.B. von gekaufter Kleidung)


Katie I.
 Share

Recommended Posts

vor 9 Minuten schrieb charliebrown:

 

Ich hätte echt gedacht, das Problem von nicht vorhandenen Größen für lange Menschen existiert inzwischen nicht mehr

 

Es war schonmal schwieriger, lange Sachen zu finden, das stimmt, aber wenn man deutlich grösser ist als die 179 cm, bei denen Langgrössen anfangen, oder wenn die Länge nicht da verteilt ist, wo es der Standard vorsieht, passen auch lange Grössen nicht sonderlich.... :classic_ninja: Und gefallen muss es dann ja auch noch :D. Der Kommentar bezieht sich auf Kleidung für tagsüber, zum Schlafen braucht es für mich nur bequem sein :).

 

Grüssle,

eufrosyne

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 60
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Luthien

    12

  • 3kids

    7

  • Großefüß

    7

  • Katie I.

    7

Top Posters In This Topic

Posted Images

vor 17 Stunden schrieb margret99:

Zumindest im Damenbereich hat Tchibo ganz oft Schlafis ohne Bündchen. Allerdings sind mir da oft die Ausschnitte zu weit. Mir kann man es aber auch gar nicht recht machen…

 

Also alle Damen Schlafis sind mir nach dem Waschen zu kurz und oft auch zu weit ausgeschnitten, deshalb bin ich vor vielen Jahren umgestiegen auf Herren Schlafis in 2XL oder 3XL von c&a, kleiner Rundhals-Ausschnitt, keine Bündchen, bequem, Ärmel und Hosenbeine lang genug.  

 

Ich habe schon überlegt, ob ich nicht mal meine gesammelten Jersey-Stoffe für Testmodellen zu Schlafi-Oberteilen vernähe, dabei das nähen mit Jersey übe und Schnitte teste. Schlafi-taugliche Hosen findet man im Herrenbereich immer mal einzeln.

Wobei ich die Hosen auch nähen könnte nach meinen Haushosenschnitt, aber da brauche ich so viel Stoff.

 

@eufrosyne da bin ich ganz bei dir, daher habe ich (auch fürs Rumgammeln Zuhause) einiges an Herrensachen, weil die bei identischer Weite (XXL) immer längere Ärmel und Hosenbeine haben.

 

Damen-Schlafis in Langgrößen sind mir auch noch nie begegnet, wobei ich Bedenken habe, dass es die, wenn überhaupt, nur von Markenherstellern gibt und das meine finfziellen Vorstellungen übersteigt.

 

LG Rita

Link to comment
Share on other sites

@Junipau@Ulrike1969Ich würde meinem Mann gern helfen und verstehe, dass er nicht Irgendwas haben möchte, sondern Etwas genau nach seinen Wünschen. Wenn das möglich wäre, würden wir sogar Schlafanzüge maßschneidern lassen. Nach Maß gibt es aber nur klassische Pyjamas. Die mag mein Mann aber von Tragegefühl her nicht.

 

In das Schlafanzugthema kann ich nicht unendlich viel Zeit investieren, weil ich ja fast meine gesamte Garderobe selbst schneidern muß und langsam bin. Der Tag hat nur 24 Stunden. Früher konnte er problemlos Schlafanzüge mit Bündchen kaufen. Irgendwann hat die Konfektion angefangen, immer mehr Stoff einzusparen und die Hosenbeine und Ärmel sind immer kürzer geworden. Gleichzeitig sinkt die Stoffqualität und die Schlafanzüge laufen selbst bei 30°C ohne Trockner tierisch ein. Wir haben schon diverse Marken durchprobiert (auch teure). Gerade haben wir noch einen Kaufversuch laufen. Wenn der auch Nichts wird, muß ich wohl ran;)

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb charliebrown:

 

Ich hätte echt gedacht, das Problem von nicht vorhandenen Größen für lange Menschen existiert inzwischen nicht mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

:lachen::traenen: Ich weiß jetzt echt nicht, ob ich lachen oder weinen soll...Langgrößen gibt es kaum, wenn dann nur für kleine große Menschen (was soll ich mit einer Hose mit 110cm Seitenlänge?) und aus Polyestermüll zu überhöhten Preisen in grottenhässlichem Design. Oberteile gibt es so gut wie gar nicht in Langgrößen und Schlafanzüge sowieso gar nicht (glücklicherweise liebe ich klassische Pyjamas und hasse Bündchen, das lässt sich einfach nähen;)).

Wenn wir fertig kaufen möchten, müssen wir zum Maßkonfektionär gehen. Mein Mann bekommt noch einiges von der Stange, aber ich als lange schlanke Frau (Langgrößen gibt es meist eh erst ab Größe M) habe wirklich Null Chancen Etwas zu finden. Letztens habe ich mir aus Verzweiflung sogar eine Rucksackknüddeljacke selbst genäht, weil ich nach 4 Jahren vergeblicher Suche aufgegeben habe.

Link to comment
Share on other sites

Kleidung für lange Frauen ist immer noch sehr spärlich zu finden.

 

Aber, es gibt bei einem der wenigen Spezialversender auch Schlafanzughosen in Langgrößen. Und Oberteile, Sportkleidung und Jacken und Mäntel.

 

Aufgrund der Kleinserien besonders teuer und meist sehr konservativ in Design.

 

Ich finde da auch nichts und muss entweder Kaufkleidung aus Normalkollektionen verlängern oder selbst nähen. Aber ich habe seit diesem Jahr wieder eine gute Hosenmarke auch in Langgrößen gefunden.

Link to comment
Share on other sites

Für mich spart komplett selbst nähen Zeit und Nerven. Das kann ich für mich besser als ändern. Und angestückelte Ärmel oder Hosenbeine passen auch nicht zu meinem Stil. Das wirkt immer etwas sportlicher.

Ich denke, ich weiß, welche Spezialversender Du meinst;) Die kommen für mich gar nicht in Frage, weil der Stil zu sportlich ist und die Materialien meist mit Kunstfaser sind. Ausserdem besteht dort meist auch das Problem, dass sie erst bei etwas größeren Größen anfangen als ich brauche.

Meine Hosen fallen inzwischen eh kostenlos mit ab, weil ich für meinen Mann zweimal die Länge brauche und daneben immer noch eine Hose für mich quetschen kann.

 

Mein Mann überlegt inzwischen ernsthaft, ob wir nicht einfach wärmere Decken kaufen sollten und er nur kurze Schlafanzüge tragen könnte.

 

P.S.: Bei diesen Spezialversendern fühle ich mich auch veräppelt, weil die Oberteile oft Dreiviertelärmel haben:rolleyes: Wenn ich Dreiviertelärmel wollte, kaufte ich Standardkonfektion:rolleyes: Was soll das?

Edited by Luthien
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Luthien:

Wenn das möglich wäre, würden wir sogar Schlafanzüge maßschneidern lassen

 

Das ist möglich. Du mußt nur in ein Maßatelier gehen.

Ich habe in einem solchen gelernt und da haben wir alles nach Wübschen der Leute gemacht. :classic_ninja: Du mußt es dann nur bezahlen.

 

LG

 

flocke1972

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb charliebrown:

Frage zu diesem Thread, der absolut in ein Nähforum passt und gehört. Soll hier ein „Sammelsurium“ von Änderungsschneidereien gepostet werden?

 

 

ja genau so dachte ich es mir.Mal sehen, was kommt!

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb flocke1972:

 

Das ist möglich. Du mußt nur in ein Maßatelier gehen.

Ich habe in einem solchen gelernt und da haben wir alles nach Wübschen der Leute gemacht. :classic_ninja: Du mußt es dann nur bezahlen.

 

LG

 

flocke1972

wo findet man so ein Maßatelier eigentlich? Ist das eine Änderungsschneiderei oder etwas anderes?

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Großefüß:

Kleidung für lange Frauen ist immer noch sehr spärlich zu finden.

 

Aber, es gibt bei einem der wenigen Spezialversender auch Schlafanzughosen in Langgrößen. Und Oberteile, Sportkleidung und Jacken und Mäntel.

 

Aufgrund der Kleinserien besonders teuer und meist sehr konservativ in Design.

 

Ich finde da auch nichts und muss entweder Kaufkleidung aus Normalkollektionen verlängern oder selbst nähen. Aber ich habe seit diesem Jahr wieder eine gute Hosenmarke auch in Langgrößen gefunden.

der Name des Spezialversenders wäre interessant, auch die Hosenmarke in Langgrößen! Meine Freundin hat andauernd Probleme mit zu kurzen Hosenbeinen und Ärmeln... obwohl sie Männerklamotten bestellt.

Edited by Katie I.
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Katie I.:

wo findet man so ein Maßatelier eigentlich? Ist das eine Änderungsschneiderei oder etwas anderes?

Etwas anderes ;)

Inge Szoltysik-Sparrer hat eines (bekannt aus dem Fernsehen "Geschickt eingefädelt")
Sebastian Hoofs ebenfalls (Buchautor u.a. Topp Verlag "Männer Kleidung nähen"

 

Die Suchmaschine deiner Wahl findet welche mit "Maßatelier" + ggf. Ortsangabe.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Katie I.:

der Name des Spezialversenders wäre interessant, auch die Hosenmarke in Langgrößen!

 

Diese Frage wird bitte nur in den Kleinanzeigen gestellt und beantwortet :classic_smile:

 

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb elbia:

 

Diese Frage wird bitte nur in den Kleinanzeigen gestellt und beantwortet :classic_smile:

 

 

mache ich jetzt

Rita

 

erledigt

Edited by 3kids
Link to comment
Share on other sites

@3kidsHast Du das Thema dort schon erstellt? Ich finde es leider nicht, sonst könnte ich Dir dort antworten.

 

@flocke1972Irgendwo ist beim Schlafanzugpreis dann auch Ende. Der darf am Ende nicht soviel kosten wie ein Maßanzug. Man braucht ja regelmäßig welche. Wir brauchen eine praktikable Lösung. Wahrscheinlich würde ich, wenn der aktuelle Kaufversuch scheitert, mal die eingesetzten Streifen probieren:)

Vor vielen Jahren habe ich mal für mich Schlafanzüge mit Bündchen genäht, weil mein Mann mir vorgeschwärmt hat, wie angenehm das ist, wenn die Ärmel und Hosenbeine beim Schlafen nicht hochrutschen. Leider sind sie bei mir doch hochgerutscht, weil ich es nicht hinbekommen habe, dass die Bündchen so fest saßen, dass sie das verhindern konnten und sind dann, dank der Bündchen leider auch oben geblieben. Deshalb hasse ich Bündchen und habe Angst, dass genau das wieder passieren wird, wenn ich versuche, für meinen Mann selbst Schlafanzüge zu nähen. Und genau das ist es, was er gar nicht mag. Einen Schlafanzug nähen kostet viel Arbeit und auch einiges an Geld. Wenn das wieder für die Tonne wäre oder sich nicht sicher reproduzieren ließe, wäre das eine Katastrophe. Darauf habe ich keinen Bock.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Luthien:

Ich würde meinem Mann gern helfen und verstehe, dass er nicht Irgendwas haben möchte, sondern Etwas genau nach seinen Wünschen. Wenn das möglich wäre, würden wir sogar Schlafanzüge maßschneidern lassen. Nach Maß gibt es aber nur klassische Pyjamas. Die mag mein Mann aber von Tragegefühl her nicht.

 

vor 2 Stunden schrieb Luthien:

Irgendwo ist beim Schlafanzugpreis dann auch Ende. Der darf am Ende nicht soviel kosten wie ein Maßanzug.

 

Der wird nicht so viel kosten wie ein Maßanzug, ist nämlich lange nicht so viel Arbeit. ..... Aber du merkst schon, dass du dir wiedersprichst?

 

vor 2 Stunden schrieb akinom017:

Etwas anderes ;)

Inge Szoltysik-Sparrer hat eines (bekannt aus dem Fernsehen "Geschickt eingefädelt")
Sebastian Hoofs ebenfalls (Buchautor u.a. Topp Verlag "Männer Kleidung nähen"

 

Die Suchmaschine deiner Wahl findet welche mit "Maßatelier" + ggf. Ortsangabe.

 

 

Danke.

 

LG

 

flocke1972

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Katie I.:

ja genau so dachte ich es mir.Mal sehen, was kommt!

Alles klar…

 

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb eufrosyne:

Es war schonmal schwieriger, lange Sachen zu finden, das stimmt, aber wenn man deutlich grösser ist als die 179 cm, bei denen Langgrössen anfangen, oder wenn die Länge nicht da verteilt ist, wo es der Standard vorsieht, passen auch lange Grössen nicht sonderlich....

Dann sind die großen Leute und die kleinen Leuten (kleiner als 168cm)…mit „ähnlichen Problemen“ konfrontiert.

Für meinen Sohn und für mich, muss ich fast alles kürzen (Ärmel, Hosenbeine, Hemdlänge)… 

Schlafanzüge bereiten uns aber keine Probleme ;) ….

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Luthien:

Vor vielen Jahren habe ich mal für mich Schlafanzüge mit Bündchen genäht, weil mein Mann mir vorgeschwärmt hat, wie angenehm das ist, wenn die Ärmel und Hosenbeine beim Schlafen nicht hochrutschen. Leider sind sie bei mir doch hochgerutscht, weil ich es nicht hinbekommen habe, dass die Bündchen so fest saßen, dass sie das verhindern konnten und sind dann, dank der Bündchen leider auch oben geblieben.

 

Das ist das, was bei mir auch mit allen Schlafis mit Bündchen passiert, deshalb habe ich die abgeschafft.

 

Für dich hätte ich noch diese Idee:

Näh die Hosen doch unten nur um und zieh in den Tunnel ein Gummiband ein, das kannst du auch noch nachträglich regulieren bis es passt.

 

LG Rita

Link to comment
Share on other sites

Die langen Größen fangen bei einer Körpergröße von 176 cm an.

Die Normalgrößen gehen bis zu einer Körpergröße von 168 cm und die

Kleingrößen bis 160 cm, wenigstens bei den Masstabellen von Burda.

 

Ich hab festgestellt, dass die Hersteller abweichende Körpermasse benutzen.

Meine Jeans haben Normalgrößenbezeichnungen und dann nur den Zusatz lang, früher hatten sie die Langgrößenbezeichnung und haben richtig gut gepasst..

 

Link to comment
Share on other sites

@flocke1972Ich widerspreche mir nicht. Nach Maß ist nicht gleich der Maßschneider wie Sebastian Hoofs u. Ä. Nach Maß kann auch Maßkonfektion sein. Das kaufen wir öfter und da gibt es auch diverse Anbieter, die Pyjamas machen. Nur eben keine Jerseyschlafanzüge und schon gar keine mit Bündchen.

 

@3kidsDie Idee mit dem Gummitunnel kann ich ja mal vorschlagen, glaube aber nicht, dass es das ist, was mein Mann möchte.

Edited by Luthien
Link to comment
Share on other sites

Wäre es eine Möglichkeit bei einem Maßschneider einen Schnitt erstellen zu lassen? Dann hättest du für die Zukunft  ausgesorgt. Er wird nazürlich seinen Preis haben, wenn er an der Fertigung nichts verdient.

Link to comment
Share on other sites

Nein, das würde nicht meine Sorgen lösen, dass ich die Bündchen nicht gescheit genäht bekomme. Ich bekomme halt hier im Forum öfter mit, dass das nicht ganz unproblematisch sein kann.

 

Wenn es um Sachen für mich geht, bin ich experimentierfreudiger, weil ich mit dem Ergebnis leben muß und immer irgendetwas Tragbares hingefummelt bekomme. Ausserdem kann ich bei Sachen für mich viel mehr messen und rumprobieren. Mein Mann ist dann auch schnell genervt.

Edited by Luthien
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Luthien:

Nein, das würde nicht meine Sorgen lösen, dass ich die Bündchen nicht gescheit genäht bekomme

Das wird durch Übung besser und ist dann irgendwann auch kein Problem mehr. 

Und wenn Du die Befürchtung hast, dass Du für nicht tragbare Übungskleidungsstücke zuviel Stoff verschwendest, dann könntest Du ja mit einem zum Schlauch genähten Jerseyreststück anfangen, dort Bündchenware annähen und anschließend wieder abschneiden und den Rest für die nächste Übung verwenden. Trau Dich 🤗

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.