Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Hilfe Nähanfängerin: Passform Simplicity 8330


 Share

Recommended Posts

Hallo, ihr Lieben,

 

ich lese schon eine Weile hier im Forum mit und jetzt trau ich mich auch mal! 

 

Es geht um die Passform eines Kleides. Ich habe mir einige Videos angeschaut und mich ein wenig eingelesen in das schwierige Thema "Passform".

Nun habe ich für Simplicity 8330 ein Probekleid angefertigt.

(Die schwarzen Linien sollen den Fadenverlauf darstellen und wichtige Linien. Am Armausschnitt ist das etwas überstehend, aber das beult nicht, wenn man es einfaltet).

 

Ein paar Änderungen habe ich an der Passform schon vorgenommen:

-Seitennaht etwas verschmälert im oberen Hüftbereich

- Wiener Naht im Rücken: Weite ausgefaltet

- Abnäher vorne und hinten im Rockteil verlängert

- im hinteren oberen Rockteil Länge rausgenommen. (ich habe ein leichtes Hohlkreuz)

- Ich habe den Bleistiftrock in einem Trapezrock umgewandelt, weil mir das besser steht. (am Saum unten 4 cm hinzugegeben und dann Richtung Hüfte an der Seitennaht auslaufen lassen, es ist immer noch ein gerader Saum)

- vorne und hinten im Halsbereich Länge hinzugegeben

- Kragen verlängert.

 

So jetzt sieht es so aus.

IMG-20211122-WA0001.jpgIMG-20211122-WA0002.jpg

IMG-20211122-WA0000.jpgIMG-20211122-WA0003.jpg

Da ich noch nicht sehr viel Erfahrung im Fitting habe, wollte ich euch mal fragen, was ihr dazu denkt.

 

- Ich finde, ich habe irgendwie einen leichten "Entenarsch". Kommt das daher, dass es ein Trapezrock ist oder kommt es durch die fehlende Länge im Po-Bereich? Wenn ich das ausgefaltete Stück im hinteren Rücken wieder rauslasse, hilft das leider auch nicht, das wirft dann nur wieder Falten. Habt ihr eine Idee?

 

- Außerdem habe ich das Gefühl, dass der Abnäher vorne irgendwas Komisches macht. Das beult so. Sollte ich die Form des Abnähers verändern?

 

- Wahrscheinlich muss ich den Rock auch noch etwas auf der einen Seite rauslassen, weil ich in der Hüfte leicht schief bin.

 

Ganz lieben Dank für eure Hilfe und ganz liebe Grüße aus dem schönen Braunschweig :-)

 

Maria

 

 

 

 

 

Edited by Braunschweiger Mädel
Link to comment
Share on other sites

  • Replies 44
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Für mich sieht es so aus, als wenn das Kleid jetzt quasi hauteng ist. Hast Du mal versucht, Dich damit hinzusetzen? Ich würde vermuten, dass das nicht wirklich geht. Wenn das fertige Kleid nicht aus einem dehnbaren Stoff genäht werden soll - dann gibt hauteng ein Stehkleid :-)

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sabine,

 

ganz lieben Dank für die Antwort!

Ich habe mich hingesetzt und bin auch ein bisschen gegangen und das klappt alles gut. Ich kann auch atmen :-).

Ich weiß, dass es sehr figurbetont ist. Mit dem richtigen Stoff werde ich das Kleid mal zusammenheften und dann anprobieren. Ggf. werde ich dann die Seitennähte etwas rauslassen, wenn es zu eng sein sollte.

 

Viele Grüße,

Maria

Link to comment
Share on other sites

Das ist der Schnitt:

https://www.simplicity.com/simplicity-storefront-catalog/patterns/women/special-occasion/simplicity-pattern-8330-misses-dress-with-skirt-and-back-variations/

vor 33 Minuten schrieb Bineffm:

Für mich sieht es so aus, als wenn das Kleid jetzt quasi hauteng ist.

Für mich auch und ich würde es etwas weiter machen, nicht nur wegen der Bequemlichkeit, sondern auch wegen der Optik ;)

Vor allem über die Schulterblätter und die Brust spannt es.

Bei Deinen Querlinien scheint mir, dass die Taillenlinie deutlich unter Deiner Taille sitzt und die Brustlinie höher als Dein Brustpunkt - kontrollier das bitte mal.

 

Die vorderen Abnäher im Rockteil sind viel zu lang, deshalb schnappt der Rock so rein. Abnäher zeigen normalerweise zur höchsten "Erhebung" , enden aber 2-3cm davor.

Die seitlichen Fotos kann man schlecht beurteilen, weil die Kameraposition zu hoch ist. Aber es wirkt, als ziehe der Saum hinten gewaltig hoch und als sei die Seitennaht alles andere als senkrecht.

vor 39 Minuten schrieb Braunschweiger Mädel:

- vorne und hinten im Halsbereich Länge hinzugegeben

Aus welchem Grund?

Gibt es für den Schnitt eine vernünftige Maßtabelle mit Längenmaßen (vordere und rückwärtige Taillenlänge, Brusttiefe)? Wenn ja, inwiefern weichen Deine Maße davon ab?

Edited by lea
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Braunschweiger Mädel:

Ich finde, ich habe irgendwie einen leichten "Entenarsch"

Ich weiss, wie eine Ente 🦆 hinten aussieht, kann allerdings keine Ähnlichkeit feststellen. Was meinst Du damit?

 

Unbedingt etwas weiter. Du benötigst eine Bewegungszugabe, damit das Kleid nach dem Sitzen, Tanzen, Bücken wieder in seinen nicht gestauchten Ausgangssitz zurückkehrt.

 

Ich würde auch einen Klebe-BH drunter"ziehen". Er lässt ein solches Kleid einfach besser wirken, auch, wenn Du definitiv die Figur dafür hast!

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute, sie meint mit "Entenarsch", dass der Saum hinten in der Mitte nach oben / außen absteht / zieht (nicht ihre eigene Figur :-) )...

 

Den Teil finde ich extrem schwer zu beurteilen, weil das Kleid hinten vermutlich nur zusammengesteckt ist -jedenfalls ist die hintere Naht nicht ausgebügelt - und es kann sein, dass es schon deshlab sltsam aussieht....

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Bineffm:

Ich vermute, sie meint mit "Entenarsch", dass der Saum hinten in der Mitte nach oben / außen absteht / zieht (nicht ihre eigene Figur :-) )...

Mir ist klar, dass sie den Sitz hinten meint. Ich weiss halt nicht, was sie genau kritisiert. Daher kann ich keine Einschätzung abgeben.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ihr Lieben,

 

danke für eure Tipps und Einschätzung.

 

Ich habe zwei mal probiert, ein Kleid zu nähen, aber das ist ohne Fitting derbe in die Hose gegangen, nicht tragbar. Das ist also mein drittes Nähstück.

 

Dann habe ich angefangen, mich mit dem Thema auseinanderzusetzen und mehrere Videos geschaut und taste mich jetzt mal an die Wirklichkeit ran...

 

Ja, mit Entenarsch ist gemeint, dass der Rock hinten so absteht und ich das Gefühl habe, dass der ganze Rock nach hinten so absteht. Ich finde, das sieht nicht sehr toll aus, kann aber wie Sabine schon meinte daran liegen, dass es gesteckt ist und nicht gebügelt...

 

Zitat
vor einer Stunde schrieb lea:

Bei Deinen Querlinien scheint mir, dass die Taillenlinie deutlich unter Deiner Taille sitzt und die Brustlinie höher als Dein Brustpunkt - kontrollier das bitte mal.

 

 

Ich habe das extra gemacht. Ich weiß, es ist geschummelt, aber meine natürliche Brustlinie sitzt sehr tief (gerade wenn ich einen trägerlosen BH anhabe. Daher habe ich es etwas hochgezogen, und die Taille etwas tiefer gesetzt. Ich finde, das schmeichelt mir, weil ich dann nicht so gestaucht und unproportioniert aussehe... (Frauenkomplexe eben)...

 

Zitat
vor einer Stunde schrieb lea:

Vor allem über die Schulterblätter und die Brust spannt es.

 

 

Hier müsste ich dann an die Wiener Naht etwas hinzugeben oder eher an der Seitennaht?

 

Zitat
vor einer Stunde schrieb lea:

Die vorderen Abnäher im Rockteil sind viel zu lang, deshalb schnappt der Rock so rein. Abnäher zeigen normalerweise zur höchsten "Erhebung" , enden aber 2-3cm davor.

 

 

Ich hatte das vorher viel kürzer, aber das hat voll viele Falten geworfen. Meine Oberschenkel sind recht muskulös nach vorne und in der Mitte gibt es so ein "Loch" und das sah ganz schlimm aus. So sind die Falten weg. Aber dafür hab ich dieses seltsame Beule. Vielleicht geht es weg, wenn ich etwas Weite hinzugebe, wie ihr vorgeschlagen habt?

 

Zitat
vor einer Stunde schrieb lea:

Die seitlichen Fotos kann man schlecht beurteilen, weil die Kameraposition zu hoch ist. Aber es wirkt, als ziehe der Saum hinten gewaltig hoch und als sei die Seitennaht alles andere als senkrecht.

 

 

Das meine ich auch. Ich denke, das kommt von der ausgefalteten Stelle im oberen Rücken. Aber wie gesagt, das staucht sonst gewaltig. Muss ich dann im Po-bereich noch mal das Schnittmuster aufschneiden und Länge zugeben oder Weite?

 

 

Wenn ihr sagt, dass ihr es weiter machen würde, gebe ich dann bei jeder Naht etwas Weite hinzu oder nur an der Seitennaht und wenn ja wie viel?

 

Zitat
vor einer Stunde schrieb lea:
vor 1 Stunde schrieb Braunschweiger Mädel:

- vorne und hinten im Halsbereich Länge hinzugegeben

Aus welchem Grund?

 

Das Kleid hat mich gewürgt und war vorne deutlich zu kurz. So ist es angenehm zu tragen. War einfach eine intuitive Sache...

 

Liebe Grüße,

Maria

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Braunschweiger Mädel:

Ich habe das extra gemacht. Ich weiß, es ist geschummelt, aber meine natürliche Brustlinie sitzt sehr tief (gerade wenn ich einen trägerlosen BH anhabe. Daher habe ich es etwas hochgezogen, und die Taille etwas tiefer gesetzt. Ich finde, das schmeichelt mir, weil ich dann nicht so gestaucht und unproportioniert aussehe... (Frauenkomplexe eben)...

Das Schummeln kommt nach dem Anpassen :D

Bei einem so körpernahen Teil muss(!!) die engste Stelle in Deiner natürlichen Taille sein. Wenn alles stimmt, kann man danach die Rockansatznaht aus optischen Gründen weiter nach unten legen; dabei bleibt die engste Stelle aber wo sie war.

vor 1 Stunde schrieb Braunschweiger Mädel:

Das Kleid hat mich gewürgt und war vorne deutlich zu kurz. So ist es angenehm zu tragen. War einfach eine intuitive Sache...

Das zieht aber Probleme nach sich, weil damit alles nach unten rutscht; z.B. werden die Armausschnitte zu tief.

Wenn Dein Oberkörper länger ist als der Standard, musst Du die Länge an anderer Stelle einfügen. Wenn das Oberteil nur vorne zu kurz ist, hast Du wahrscheinlich mehr Busen, als der Schnitt vorsieht und brauchst dort die Länge (Stichwort FBA).

Daher nochmal die Frage:

vor 3 Stunden schrieb lea:

Gibt es für den Schnitt eine vernünftige Maßtabelle mit Längenmaßen (vordere und rückwärtige Taillenlänge, Brusttiefe)? Wenn ja, inwiefern weichen Deine Maße davon ab?

Auf jeden Fall zuerst das Oberteil allein anpassen, dann den Rockteil!

 

 

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

 

Ich habe gestern noch mal das Ding zusammengeheftet mit etwas mehr Saumzugabe. Am Po habe ich die hintere Mitte etwas rausgelassen. Das hat das Problem mit dem Entenpo und auch mit dem vorderen Abnäher gelöst.

 

Für das Vorderteil: Auf Leas Rat hin habe ich mich mal auf die Suche gemacht: Natürlich gibt es kein vernünftige Maßtabelle, das würde den Prozess ja beschleunigen :zahn:

Das einzige, was ich gefunden habe, ist das: 

simpli_damen.jpg

So, jetzt: Ich habe Größe 12 zugeschnitten, Also wäre die Rückenlänge 41,5.

Gemessen (mehrmals von verschiedenen Personen): 39 cm.

Trotzdem fühlt es sich besser an, wenn ich hinten was rauslasse. 

Was mache ich jetzt wegen des Rückens?

Das Rauslassen der Seitennähte hat nur im oberen Bereich des Rückens etwas geholfen... Ich bin echt am verzweifeln. Ich habe keine Ahnung, wie man / was man jetzt im Rücken machen muss,...

 

 

Zum Thema FBA: Okay, sehe ich.

Dazu nur eine Frage: Wie weit muss ich jetzt die Wiener Naht öffnen? Mein Brustumfang ist genau dem entsprechend auf dem Schnitt. B-Körbchen hab ich nicht. Wie finde ich heraus, wie viel Mehrweite ich zugeben muss? Habe nach Hofenbitzer eine Mehrlänge von 4 cm im Vorderteil, ist das der richtige Wert? 

 

Die Taille sitzt an der richtigen Stelle, ich habe das kontrolliert. Wah, ich check gerade gar nichts mehr....

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb Braunschweiger Mädel:

Natürlich gibt es kein vernünftige Maßtabelle, das würde den Prozess ja beschleunigen

Schlecht, aber leider inzwischen üblich :cool:

Ist auf dem Schnitt der Brustpunkt markiert?

vor 42 Minuten schrieb Braunschweiger Mädel:

Die Taille sitzt an der richtigen Stelle, ich habe das kontrolliert.

Das kann ich nicht glauben:

die Taille ist da, wo ein umgebundenes Gummiband auch bei Bewegung liegen bleibt; das müsste etwa da sein, wo ich die rote Linie eingezeichnet habe

IMG-20211122-WA0003.thumb.jpg.9f032bff1f0a7d535e27cf360b49ee29.jpg

 

vor 39 Minuten schrieb Braunschweiger Mädel:

Soll die Kameraposition auf Taillenhöhe ?

 

Ja, das wäre besser.

Link to comment
Share on other sites

Okay, also danke für die Hilfe schon mal.

In meinem Kopf rattert es... Wenn du mir das jetzt so einzeichnest, dann würde ich heute Abend mal folgendes probieren:

1. Ausschnitt wieder hochsetzen an Grundposition. Dann ist die Taillenlinie vielleicht auf der Rockansatznaht. Dann fehlt immer noch ein Stück. Da würde ich dann eine Hohlkreuzanpassung machen. Und zwar mit dem Differenzwert von der Simplicitytabelle zu meiner Rückenlänge. Das könnte vom Augenmaß hinkommen. Ist ja so eine schräg verlaufende Linie nach außen.

Wegen des Würgens habe ich gedacht, vielleicht liegt es nicht am Rücken, sondern nur am Ansatzpunkt. Vielleicht stimmt der obere Bogen einfach nicht.

 

2. Wie ist das mit der Brustanpassung? Wie kann ich rausfinden, wie viel cm ich mehr brauche? Weil vorne bedingt ja auch hinten.

 

LG Maria

Edited by Braunschweiger Mädel
Link to comment
Share on other sites

Ich bin längst nicht so erfahren im Fitting wie die anderen, aber vielleicht helfen dir meine Ideen ja auch weiter. 

 

Als erstes würde ich in der HM einen Reißverschluss einsetzen, damit du den Sitz auch richtig beurteilen kannst. So mit den Stecknadeln ist das doch ein ewiges Gewurschtel und man sieht nichts richtig. ;-) 

 

Die Anpassung musst du Stück für Stück von oben nach unten machen. Ich würde zuerst, vom Urzustand ausgehen, den Ausschnitt richtig setzen (normalerweise die Schulternähte), dann kontrollierst du die Brusttiefe, dann die Taillentiefe etc. und arbeitest dich Stück für Stück nach unten. Alles, was du oben machst, wirkt sich auch auf unten aus. 

 

Zur Taille hat Lea ja schon geschrieben; der andere Tipp ist, dass die Taille da ist, wo deine Seite sich einknickt, wenn du den Oberkörper seitlich neigst. 

 

Du schreibst, du hättest am Po Weite in der HM rausgelassen. Meiner Meinung nach müsstest du aber (oder zusätzlich) Länge auf dem Maximum des Pos zugeben, weil dort die (nicht) waagerechte Linie nach oben zieht. 

 

Du schreibst von Trapez-Rock, ich weiß nicht, was du mit geradem Saum meinst. Die Saumlinie muss leicht abgerundet sein und im rechten Winkel auf die Seitennacht treffen, sonst bekommst du dort Zipfel. Hast du vielleicht schon richtig gemacht und lese es nur falsch raus? 

Edited by Quietscheente
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Braunschweiger Mädel:

2. Wie ist das mit der Brustanpassung? Wie kann ich rausfinden, wie viel cm ich mehr brauche? Weil vorne bedingt ja auch hinten.

 

Zur FBA finde ich diese Anleitung ziemlich klasse: 

 

https://www.beswingtesallerlei.de/2018/04/anpassung-fuer-eine-grosse-brust-full-bust-adjustment-fba-naehen.html

 

Zur Enge noch: Ja, mehr Luft zum Bewegen schadet sicher nicht. Allerdings sitzt und rutscht alles auch besser, wenn du das finale Kleid aus dem echten Stoff dann fütterst. Das Futter flutscht besser über deine Unterwäsche als der Baumwollstoff, der einfach festklebt. ;-) 

Link to comment
Share on other sites

Zitat
vor 6 Minuten schrieb Quietscheente:

 

Ahaaa! Okay, die Seite finde ich auch total klasse! Habe mir aber bisher nur die FBA für eine Wiener Naht angeschaut. 

Da stand leider nur "was man mehr braucht"

Aber da steht wie viel ich brauche. Okay.

 

Zitat
vor 7 Minuten schrieb Quietscheente:

Gibt es kein Passzeichen auf dem Maximum des Brustbogens? 

 

Das weiß ich nicht aus dem Kopf. Das schaue ich dann heute Abend noch mal. 

Aber dann weiß ich ja ungefähr, was ich jetzt tun muss :-).

 

Ich melde mich noch mal, wenn ich das abgearbeitet habe :classic_laugh:

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Braunschweiger Mädel:

Es gibt leider nur so eine seltsame Linie auf dem vorderen Seitenteil...

Die könnte die Brusttiefe bezeichnen (ich bin mit Simplicity-Schnitten nicht vertraut).

 

Burda hat im Internet eine etwas umfangreichere Maßtabelle

(Download-Link: https://s3.eu-central-1.amazonaws.com/burda-product-cms/default/2018-02/Damen_Maßtabellen_online.pdf )

Die Maßtabellen verschiedener Schnitthersteller sind zwar nicht gleich und oft haben sie - wichtig!! - auch verschiedene Messanleitungen, aber vielleicht kannst Du der Tabelle entnehmen, wo Deine Figur vom "Standard" abweicht.

 

vor 18 Minuten schrieb Quietscheente:

Als erstes würde ich in der HM einen Reißverschluss einsetzen

Stimmt!

vor 19 Minuten schrieb Quietscheente:

Die Anpassung musst du Stück für Stück von oben nach unten machen

Stimmt auch ;) Und zwar zuerst das Oberteil allein!

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb lea:

Die könnte die Brusttiefe bezeichnen (ich bin mit Simplicity-Schnitten nicht vertraut).

 

Das ist die Brustlinie, also ja, die Brusttiefe. Ich finde, das sitzt bei dem Teil ganz gut, obwohl ich eigentlich ein bisschen Mehrlänge brauche. 

 

Das mit dem Reißverschluss ist so eine Sache... Ich finde das immer mega lästig, weil ich den nie gut eingenäht bekomme und der dann auch eher kontraproduktiv ist, weil das so beult...

 

Hinzu kommt, dass ich für dieses Kleid eine Knopfleiste nähen möchte. Da auch der Kragen mit Knopfleiste verschlossen wird. Ja, ich weiß ambitioniert, aber ich finde das einfach schöner ...

Link to comment
Share on other sites

Zitat
vor 5 Minuten schrieb Quietscheente:

... und nochwas, es wurde ja über die BH-Form gefachsimpelt: Ein so körpernahes Kleid solltest du immer mit dem endgültigen BH anprobieren bzw. daran anpassen. Der BH kann viel verändern. 

 

 

Das ist der endgültige BH :classic_smile: Wie gesagt... tiefe natürliche Brustlinie (5 cm Standardabweichung nach unten)

Habe lange nach einem trägerlosen BH, der vernünftig ist gesucht. 

Hätte es auch lieber ein bisschen weiter oben, aber naja, man lebt mit dem was man hat.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Braunschweiger Mädel:

Das ist die Brustlinie, also ja, die Brusttiefe. Ich finde, das sitzt bei dem Teil ganz gut,

Meiner Meinung nach liegt die zu hoch:

IMG-20211122-WA0001.thumb.jpg.810bd190c3cfd5670e40cb3ada150c63.jpg

 

Übrigens sieht man hier auch, dass der Armausschnitt zu tief ist, beult und von der Brust nach vorn gezogen wird.

 

Der Reissverschluss wäre ja nur für die Anpassung (statt zustecken)!

 

Edited by lea
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.