Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Regler Oberfadenspannung wieder einsetzen


Recommended Posts

Hallo,

ich habe eine alte Singer 401 bekommen, die in einem super Zustand ist. Leider ist der Regler für die Oberfadenspannung raus. Die Fadenanzugfeder, die beschädigt ist, kann man nachkaufen, doch wie setzt man den Regler wieder ein. Darf  man den überhaupt entfernen?

20210727_162514.jpg

20210727_162519.jpg

Edited by Lina1234
Link to post
Share on other sites
  • Replies 9
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Rausnehmen und wieder einsetzen ist kein Problem und auch vorgesehen. Diese Maschinen kann und darf man durchaus noch zu Reparaturzwecken zerlegen :classic_wink:Wenn ich wieder zuhause bin, gucke ich mal im Servicehandbuch nach den Details. Da müßte ein Gewindestift ("Madenschraube") unter der Klappe am Nähkopf versteckt sein, mit dem man den Fadenspanner befestigt.

 

Nach der Montage muß man ihn nur wieder neu justieren, aber das ist auch keine Hexerei.

Link to post
Share on other sites

Danke für die Antwort, das klingt sehr gut. Die Zahnräder der Maschine sehen aus wie neu, wäre schade. 

So wie es für mich, als Laie, aussieht, muss die kleine Stift in der Maschine sitzen und dieser bedient dann eine in der Madchine sitzende Metallleiste, die dann für die Spannungseinstellung zuständig ist.

Das davor sitzende Zahnrad ist dann in der größeren Einbuchtung.

Ich habe es schon mit dem Einsetzen versucht, geht aber recht schwer. Ich traue mich da nicht mit größerer Kraftanstrengung ran.....

Anbei ein Bild aus dem Innern, da sieht man eine kleine Feder und die Metalleiste, denke mal da muss der Zapfen sitzen.

16274808455708324560805395861582.jpg

Link to post
Share on other sites

So, hier nun die entsprechenden Seiten des Servicehandbuchs, die auch die nötigen Justagen erläutern. Die Schraube "G8" ist diejenige, die Du erstmal lockern mußt, um Dein Teil wieder an seinen Platz zu bekommen. Das ist die rechts in Deinem Bild.

 

Wenn der Fadenspanner eh schon ab ist, macht es Sinn, den auch gleich mal komplett zu zerlegen und zu reinigen.

 

Was noch wichtig ist: Wenn ich nicht danebenliege, ist auch bei der 401 ein Stift in der Achse des Oberfadenspanners, mit dem beim Anheben des Nähfußes die Fadenspannungsscheiben auseinandergedrückt werden (dafür ist der Hebel ganz hinten in deiner Maschine da). Auf deinem Bild vom Oberfadenspanner sieht man leider nicht, ob der da drinsteckt, da die Feder im Weg ist. Da müßtest Du gucken, ob da in der Achse nur ein Loch ist oder da noch ein dünnerer Pin ein Stückchen rausguckt, den man ein Stück reindrücken kann.

 

Wenn ich das richtig sehe, scheint die Fadenspannungsfeder auch nicht kaputt zu sein, sondern sie ist nur verbogen. Aber da kann das Bild täuschen.

 

Ansonsten mach bei Fragen einfach Bilder und schreib hier rein ;-)

Singer 401 Oberfadenspanner1.png

Singer 401 Oberfadenspanner2.png

Singer 401 Oberfadenspanner3.png

Singer 401 Oberfadenspanner4.png

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Hilfe, ja die Feder ist verbogen, ich habe allerdings schon eine neue geordert.

Ich habe auch schon geschaut und die Gewindeschraube bereits entdeckt. Wenn die neue Feder da ist, dann werde ich mal alles zusammen setzen. Kann sein, dass ich mich dann wirklich noch einmal melden muss.

Link to post
Share on other sites

Hallo, ich bin noch einmal. Die Feder ist gekommen, ich weiß aber nicht, ob sie evt zu klein ist.

Ich füge mal Bilder an. Den Stift, auf den alles drauf kommt, habe ich eingesetzt, das Zahnrad schaut ein wenig raus. Muss die Feder über das Zahnrad?

Wenn ich nämlich alle Scheiben und die die letzte darauf packe, passt es nicht....

20210802_120342.jpg

20210802_120347.jpg

20210802_120401.jpg

20210802_120418.jpg

20210802_120847.jpg

Link to post
Share on other sites

Vergleich die Maße der Feder am besten mal so genau wie Du kannst mit der alten - ist der Innendurchmesser der alten Feder deutlich größer oder ungefähr gleich? Paßt die Drahtdicke und die restliche Form, Zahl der Windungen etc? Auf diese Weise kriegst Du zumindest schon mal raus, ob die Feder denn überhaupt die richtige ist.

 

Die Feder sollte in der Tat über das Zahnrad gesteckt werden, allerdings kann es sein, daß die etwas vorgespannt werden muß, indem man (bei bereits auf das "Zahnrad" gesteckter Nase am aende der Feder) den "Bogen" für den Faden soweit in die Richtung dreht, in die ihn später auch der Faden zieht, daß man sie draufstecken kann. Dabei wickelt man die Feder sozusagen ein Stückchen auseinander, so daß der Innendurchmesser größer wird.

 

Ansonsten wäre die zweite Frage: Wo hast Du die Feder denn her und was hat der Verkäufer z.B. an Singer-Ersatzteilnummern dazugeschrieben?

Link to post
Share on other sites

Hallo, jetzt kann ich mich auch wieder um solche Dinge kümmern. Danke für deine schnellen Antworten 🙂.

Manchmal ist man ja blöd, hätte ich ja auch selber drauf kommen können, mal zu schauen, ob die Federn gleich groß sind. Nein, sind sie nicht. Ich habe den Verkäufer angemailt und denke mal, dass ich diese umtauschen kann.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.