Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Janome Cover Pro 3000 - Fiebert noch jemand mit?


Recommended Posts

Ich hatte an zwei Stellen den Eindruck, dass er mit dem Daumen einen Fehlstiche zudeckt. Muss nicht stimmen. 

Gefällt mir aber auch gut. 

Edited by sikibo
Link to post
Share on other sites
  • Replies 35
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

vor 2 Stunden schrieb sikibo:

Ich hatte an zwei Stellen den Eindruck, dass er mit dem Daumen einen Fehlstiche zudeckt. Muss nicht stimmen. 

Gefällt mir aber auch gut. 

Ich habe auch ein paar Fehlstiche gesehen ;)

Das würde mich jedoch nicht abschrecken. Immerhin habe ich mit der BLCS auch einige Fehlstiche produziert.

Daher... wenn ich sie mir kaufen würde, dann würde ich sie dieses Mal vom Händler vorher einstellen und einnähen lassen.

Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb cadieno:

Ich habe einen Anruf meines Händlers bekommen und gehe ich 2 Wochen (ungefähr) zum Testen. Nachdem ist dieses Video hier von Janome Canada gesehen hab, bin ich noch gespannter. 

 

Und @tantejutta80 irgendwie teile ich deine Zuversicht, halt in Bezug auf mich :D Ich muss nur noch überlegen, wie ich mir den Austausch einer gut funktionierenden Maschine schön rede.

Ja, da finden sich bestimmt Argumente. 😉

 

Mein Händler meinte ja, Auslieferung voraussichtlich in der kommenden Woche. 
Wenn das tatsächlich klappt, wäre sie ja zum Greifen nah. 😬

 

Ich mache mich bemerkbar, wenn die Maschine hier eintrifft. Bis ich ein Urteil abgeben kann, wird’s wohl aber etwas dauern, habe geschworen alles ruhig angehen zu lassen. 

Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb elbia:

 

Bei 10.25 sehe ich rechts einen Fehlstich - nicht in der Saumnaht, sondern in der Längsnaht ;)

Schade, dass Fehlstiche bei Covermaschinen so ein schwieriges Thema sind.

Jetzt hab ich mir das Video mal in größer angesehen und habe ihn auch entdeckt. 😀

 

 

Link to post
Share on other sites

Sie ist da!!!! 🥳

 

Leider blieb gerade noch Zeit zum Auspacken und Aufstellen und erstem ehrfürchtigen Anstarren, bevor ich mich wieder anderen Pflichten widmen musste. 
 

Für den ersten Eindruck wirkt sie auf mich robust und gut verarbeitet. 
Die Auflagefläche vor den Nadeln ist m.M. etwas knapp geraten, da wird wohl noch der Anschiebetisch hermüssen, wenn die Maschine mich insgesamt überzeugt hat. 
 

Ich hoffe ja, dass sich heute Abend oder spätestens morgen Zeit für das nähere Kennenlernen der Maschine findet. 
 

Bis dahin, Katja! 

Link to post
Share on other sites

@tantejutta80  Herzlichen Glückwunsch zur neuen Maschine.

 

Ich bin  schon sehr gespannt auf deinen Bericht.

 

Ich habe seit 12 Jahren die Elna 434,  die mit der 1000er weitgehend baugleich ist. Nach diversen Meinungsverschiedenheiten habe ich sie vor 9 Monaten ins Regal verbannt, und da steht die immer noch. Ihren Job macht die Nähmaschine mit.

 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Großefüß:

@tantejutta80  Herzlichen Glückwunsch zur neuen Maschine.

 

Ich bin  schon sehr gespannt auf deinen Bericht.

 

Ich habe seit 12 Jahren die Elna 434,  die mit der 1000er weitgehend baugleich ist. Nach diversen Meinungsverschiedenheiten habe ich sie vor 9 Monaten ins Regal verbannt, und da steht die immer noch. Ihren Job macht die Nähmaschine mit.

 

Erstmal ganz lieben Dank! 
 

Wahrscheinlich wird es sich aber ein Weilchen ziehen, eh es wirklich brauchbare Informationen von mir gibt.

Aufgrund früherer Erfahrungen habe ich mir geschworen, mir viel Zeit zu lassen und nichts übers Knie brechen zu wollen. 😌

 

Ich hatte inzwischen Gelegenheit zum Einfädeln. 
Klappte nach etwas über einem Jahr Einfädelabstinenz (BabyLock Pustefix) im zweiten Anlauf. 
Ich hatte an einer Stelle einen Fehler gemacht aber ansonsten war es selbsterklärend. 
 

Ein paar erste Nähte ohne Deckstich habe ich auch gemacht. 
Neugierdehalber mit den eingesetzten Nadeln und das auch noch auf Jersey und auf Webware. (also ganz laienhaft)

 

Fehlstiche gab es bis jetzt keine! 
 

Ich hab noch zugeschnittene Teile für Shirts liegen, vielleicht schaff ich ja heute noch eins. 
 

Positiv erwähnen muss ich das Arbeitsgeräusch. 
Ich würde es als gleichmäßig kraftvoll beschreiben und ich mag es. 
 

LG Katja

Link to post
Share on other sites

Herzlichen Glückwunsch zur neuen Mitarbeiterin. Oder steht noch gar nicht fest, ob die Neue bleiben darf?

 

Sie sieht jedenfalls richtig erwachsen aus.

 

Ich habe mir einen Stuhl geholt und schau dir mal über die Schulter. 

Link to post
Share on other sites

Die erste Woche mit der neuen Maschine ist nun um und bisher fand ich das „arbeiten“ (oder besser spielen?) mit ihr sehr angenehm. 

Ich würde mal sagen wir mögen uns. 

So ein paar Dinge würde ich aber schon gern noch mit ihr testen, bevor ich die BLCS in ein neues Zuhause abgebe. 

 

Bis jetzt konnte ich für mich positiv verbuchen:

1. der Deckstich - ist wohl Geschmackssache, aber mag ich lieber als die Rückseite der Covernaht

2. der große Durchlass - lässt sich wirklich angenehm hantieren 

3. Licht, Nadeleinfädler und Freiarm - das sind für mich „nette Häppchen“, die nicht unbedingt ausschlaggebend für einen Wechsel wären, aber die ich trotzdem zu schätzen weiß.

 

Neutral stehe ich der Einfädelung des Greifers von Hand im Vergleich zum „Pustefix“ gegenüber.

Bei der BLCS musste ich halt erst den Kanal schließen, dann durchpusten, dann den Kanal wieder öffnen. 

Bei der Janome fädel ich halt einmal von oben durch. 

Ich würde sagen, zeitlich macht das bei mir nichts. 

 

Was ist mir negativ aufgefallen? 

Nun ja, wenn man es als negativ bezeichnen möchte, vielleicht trifft es in meinem Fall einfach das Wort >ungewohnt< besser. 

Da hat sich wirklich meine Vermutung bestätigt, dass die Stoffführung für mich aufgrund der kurzen Auflagefläche vor den Nadeln, etwas ungewohnt ist. 

Auch fehlt hier die Abstandsmarkierung neben der Stichplatte, die ich bei der BLCS gern genutzt habe. 

ALLERDINGS: Beide Probleme sind lösbar. 

Die Auflagefläche vergrößert der Anschiebetisch. Für die Einhaltung der Abstände gibts anbaubare Kantenführungen.

Ich hatte zum Glück sogar eine vorrätig. 

Wurde damals angepriesen als ich die BLCS erst kurze Zeit hatte, hab ich aber dann nie gebraucht. 

 

Ich habe bisher 1 Kleid und einen Pullover für den Nachwuchs (1x Schulkind + 1x Kindergarten) gesäumt bzw. abgesteppt. 

Beides aus normalem Jersey. 

Beides lief recht unkompliziert. 

Mal davon abgesehen, dass ich im Saum des Pullovers ein paar schöne Wellen habe aufgrund der Stoffführungsproblematik. 

Man könnte fast meinen, ich hätte die Wave-Naht versucht. 🙈

Nein Quatsch, nicht ganz so schlimm, aber ich weiß, das geht besser. 

 

Als nächstes werde ich ein Projekt aus dickerem Stoff in Agriff nehmen. 

Mal sehen wie es damit läuft. 

 

Liebe Grüße, Katja 

 

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.