Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Ein Stern neben dem anderen


Recommended Posts

@Ibohiga Wenn die Stoffe da so "tot" herumliegen, kann ich mir nie vorstellen, daß das mal zusammenpaßt. Und wenn sie dann vernäht sind, ist das eine echte Augenexplosion. So toll.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 184
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hoffe nur, daß das nicht zu bunt wird und hinterher zusammen passt 

Aber ich bin irgendwie gerade im Farbenrausch :o

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb MOC:

Das ist so klasse.......deine Blocks sind so wunderschön. Ich würde schon beim ausrechnen der Teile.....zuschneiden und zusammennähen kapitulieren.

 

Achtel-Teile....Diamonds.....alles Neuland für mich.

Ich bin schon gespannt auf deinen nächsten Block.

Wo lernt man sowas.......

 

Liebe Grüße

Monika

Liebe Monika, 

dann sollten wir das Neuland mal ein wenig erleuchten :) 

Also ... Diamonds sind "gleichseitige Paralleogramme" - ein fürchterliches Wort im Deutschen - da klingt dieser englische Ausdruck gleich viel netter. 

Interessant für uns Patchworker sind vor allem die mit einem spitzen Winkel von entweder 45° oder 60° (und auch noch 30°)

Bild 24.jpg

Hier siehst Du zwei Lineale, die diese Form haben. 

Bei dem 45° Teil brauchst Du 8 Teile um einen ganzen Stern zu erhalten (deshalb sprach ich von Achtel) 

Bei dem 60° Teil reichen schon 6 Teile - das ist so, als ob Du einen Kuchen aufteilst - kommen 6 Leute zum Kaffee gibt es 60° Stücke, kommen noch zwei zusätzlich schneidest Du besser 45° Stücke :lol:

Für die Sterne hier nehme ich die 45° Diamonds 

Mit den 60° Diamonds kann man andere nette Spielereien machen - mit den stumpfen Winkeln zusammengelegt ergeben sich nämlich 3D-Objekte, wenn man die entsprechenden hell/dunkel macht: 

Bild 25.jpg 

 

Natürlich gibt es viele Bücher über das Zuschneiden. Aber schau Dir doch mal auf youtube die Filmchen von Deb Tucker an. Und nein, ihre Lineale braucht man nicht unbedingt - mit ein paar normalen Patchworklinealen kommt man aus, wenn man sich ab und an ein Pappschablone drunter klebt.  Und englisch ist auch nicht so nötig - einfach auf ihre Hände schauen - da lernt man jede Menge. 

Und noch wichtiger - immer Fragen hier stellen:D

LG hilde

  

Link to post
Share on other sites

So, und jetzt zum nächsten Block - so soll es aussehen

Bild 26.jpg

in den Farben, die Ihr oben seht. 

Dafür hab ich zuerst eine Zeichnung auf Papier gemacht 

Bild 27.jpg

Ich fertige also zuerst einen ganz normalen Diamond mit den beiden Dreiecken oben, wie bei Stern 1 an und dann leg ich das Teil auf die Zeichnung auf dem Papier und kann anzeichnen, wo ich das dunkle Stück aufnähen muß. 

Beim Probestück rechts daneben hat das schonmal gut geklappt :) 

LG hilde

Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb Ibohiga:

Beim Probestück rechts daneben hat das schonmal gut geklappt

Ich wollt schon sagen: Willst Du uns testen? Das sind doch gar nicht die Farben, die Du uns gezeigt hattest :lol:  Obwohl die Farben aus dem Probestück auch umwerfend aussehen 😊

Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb Ibohiga:

Diamonds sind "gleichseitige Paralleogramme" - ein fürchterliches Wort im Deutschen

Das heisst auch "Raute" (falls Dir das besser gefällt ;))

Grüsse, Lea

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Ibohiga:

Liebe Monika, 

dann sollten wir das Neuland mal ein wenig erleuchten :) 

Also ... Diamonds sind "gleichseitige Paralleogramme" - ein fürchterliches Wort im Deutschen - da klingt dieser englische Ausdruck gleich viel netter. 

Interessant für uns Patchworker sind vor allem die mit einem spitzen Winkel von entweder 45° oder 60° (und auch noch 30°)

Bild 24.jpg

Hier siehst Du zwei Lineale, die diese Form haben. 

Bei dem 45° Teil brauchst Du 8 Teile um einen ganzen Stern zu erhalten (deshalb sprach ich von Achtel) 

Bei dem 60° Teil reichen schon 6 Teile - das ist so, als ob Du einen Kuchen aufteilst - kommen 6 Leute zum Kaffee gibt es 60° Stücke, kommen noch zwei zusätzlich schneidest Du besser 45° Stücke :lol:

Für die Sterne hier nehme ich die 45° Diamonds 

Mit den 60° Diamonds kann man andere nette Spielereien machen - mit den stumpfen Winkeln zusammengelegt ergeben sich nämlich 3D-Objekte, wenn man die entsprechenden hell/dunkel macht: 

Bild 25.jpg

 

Natürlich gibt es viele Bücher über das Zuschneiden. Aber schau Dir doch mal auf youtube die Filmchen von Deb Tucker an. Und nein, ihre Lineale braucht man nicht unbedingt - mit ein paar normalen Patchworklinealen kommt man aus, wenn man sich ab und an ein Pappschablone drunter klebt.  Und englisch ist auch nicht so nötig - einfach auf ihre Hände schauen - da lernt man jede Menge. 

Und noch wichtiger - immer Fragen hier stellen:D

LG hilde

  

Liebe Hilde,

 

danke für diese tolle Erklärung, nur so kann man lernen, diese 3D Objekte sehen auch richtig gut aus.

Hier kann man schon was lerne und so nette Unterstützerinnen. toll. Die Filme schaue ich mit gerne an, hab auch bei Youtube von Quilt and Think interessante Sachen über Patchwork gesehen, das fand ich auch gut.

Die Fragen kommen bestimmt:)

Danke dir:hug:

Liebe Grüße

Monika

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Ibohiga:

doch Diamond hört sich auch viel edler an als Raute

Völlig OT:

Für mich als bekennender Werder Bremen Fan (ja auch, wenn die abgestiegen sind! Es heißt nicht umsonst: „lebenslang Grün-Weiß“) ist natürlich die Raute der eigentliche Diamant...🤮

Link to post
Share on other sites

Nun ist auch der vierte Block fertig. Und diesmal auch genau darauf geachtet, daß alle Nahtzugaben sich im Uhrzeigersinn legen und nicht einer aus der Reihe tanzt :rolleyes:

Bild 28.jpg

Bild 29.jpg

.... und jetzt heißt es Ausschau nach dem fünften Block halten .... :D

LG hilde

Link to post
Share on other sites

So, Block 5 ist auch geschafft .... obwohl ich gestern Abend schon dachte er würde mich schaffen ....

Bild 30.jpg

Das sieht zunächst mal nach Log Cabin aus - die Streife stammen aus den Überresten einer Jelly-Roll. 

Und hier wird das Pferd von hinten aufgezäumt bzw der Stern von außen nach innen aufgebaut. 

Nachdem mich nicht ganz stimmende Maße gestern Abend nervten, hab ich Schluss gemacht  

Link to post
Share on other sites

Heute morgen sah die Welt und auch der Stern schon ganz anders aus, nachdem ich nochmal nachgeschnitten und die Teile zusammengenäht habe:

Bild 31.jpg 

Er ist nur 1/4" zu schmal geworden - aber das kann ich wahrscheinlich durch die späteren Zwischenstreifen ausgleichen. 

In den nächsten Tagen wird es leider keine neuen Sterne geben. Aber in der nächsten Woche geht es weiter. 

Wünsch Euch allen ein schönes Wochenende 

LG hilde :) 

I

 

Link to post
Share on other sites

Der Stern sieht auch wieder toll aus......Wünsche die auch ein schönes Wochenende:winke:

Link to post
Share on other sites

Der ist traumhaft, und ich habe wirklich schwer überlegt wie der wohl genäht wird, wenn keine Y-Nähte dabei sind. Ich glaube, ich habe das Rätsel geknackt :D

Link to post
Share on other sites
Am 28.5.2021 um 13:35 schrieb Ibohiga:

Und hier wird das Pferd von hinten aufgezäumt bzw der Stern von außen nach innen aufgebaut. 

Erstaunlich! :ups:

Und auch wieder sehr schön geworden! :super:

 

Liebe Grüsse

Silvia

Link to post
Share on other sites
Am 27.5.2021 um 21:57 schrieb rotschopf5:

so ein Farbenrausch. Ich glaube, ich brauche auch Lineale:lachen:

Habe ich auch schon drüber nachgedacht... :silly:

 

Liebe Grüsse

Silvia

Link to post
Share on other sites

@Scherzkeks Ja, nur die Auswahl ist ja riesig. Ich muß mal unbedingt in die Tiefen meiner Schublade tauchen. Dort habe ich Stempelssets statt Schablonen. Da sind dann Nahtlinie und Schnittlinie drauf.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.