Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Jersey Rock: Welche Größe bzw. wie anpassen?


Recommended Posts

Hallo,

 

ich möchte einen einfachen Jersey Rock mit Bündchen nähen. Leider habe ich keine ausgeprägte Taille, sondern sie ist fast so breit wie die Hüfte.

Gemäß Masstabelle müsste ich für die Hüfte (100 cm) Gr. 40 nehmen, für die Taille (92cm) zwischen Gr. 46 und 48.

Ich habe mal gelesen, wenn man am Schnittmuster von einer Größe in die nächste graduiert, dann sollte man nur max 2 Größen kleiner/größer gehen.

 

Ich dachte mir also, ich richte mich nach dem Hüftmaß Gr. 40 und graduiere zur Taille hin auf die 44. Da das Jersey ja sehr dehnbar ist, denke ich, dass es auch in Gr. 44 in der Taille passen wird. (Bei Kaufkleidung passt mir locker Gr. 42, manchmal auch Gr. 40).

 

Meint ihr, das würde funktionieren?

 

Danke,

sew me!

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 17
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

vor 9 Minuten schrieb Sew me:

Ich dachte mir also, ich richte mich nach dem Hüftmaß Gr. 40 und graduiere zur Taille hin auf die 44. Da das Jersey ja sehr dehnbar ist, denke ich, dass es auch in Gr. 44 in der Taille passen wird.

Ich würde mich da schon nach dem eigenen Taillenmass richten, alles andere wäre geraten.

Sitzt der Rockbund in der Taille? Dann kannst Du das ja leicht ausmessen und den Schnitt von der Hüfte aus nach oben erweitern

Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ist das ein weiter Rock oder ein schmaler Rock?

Wie hoch ist die Bündchenware und wo sitzt das Bündchen,  auf Hüfte oder Taille?

Du solltest darauf achten, dass der Jersey im Bauchbereich nicht zu stark gedehnt wird - ich finde denn sieht das immer nach "zu eng" aus.

Leger an der Hüfte ist je nach Rockschnitt egal.

LG ulrike 

Link to post
Share on other sites

Hallo :)

 

Magst du uns vielleicht das Schnittmuster zeigen bzw. den Namen oder die Nummer? Dann kann man genaueres sagen.

Bei Jersey hätte ich persönlich allerdings auch keine Hemmungen über 3 Größen zu gradieren. Durch die Elastizität sollte das kein Problem sein.

 

LG

Adam

Link to post
Share on other sites

Wenn man nach "Schnittmuster Rock Liz sucht", schmeisst die Suchmaschine die Bilder dazu aus. Es sieht so aus, als ob das Bündchen mehr auf der Hüfte sitzt als in der Taille.

 

Jetzt muss ich nur noch so einen schönen schwarz-weiß Stoff finden...

Link to post
Share on other sites

Hallo, 

 

hab ihn gerade mal ergoggelt. Sollte meiner Meinung nach kein Problem sein. Wichtig ist ein schöner Nahtverlauf, also die Änderung nicht auf den letzten 5 cm oder ab der Hüfte in einem schönen Verlauf.

 

LG

Adam

Link to post
Share on other sites

Ich würde in der Hüfte eine Nummer größer nehmen, dann ist die Differenz nicht so extrem und es wirkt wahrscheinlich auch etwas harmonischer.

Dann mit 2 cm NZG zuschneiden und erstmal heften  .... 😊

Link to post
Share on other sites

Ist es dieser hier?

https://laveya.de/produkt/rock-schnittmuster-bildnaehanleitung-liz-gr-34-56/

 

Wenn ja, dann ist das ein ausgestellter Rock, bei dem die Hüftweite nicht das entscheidende Maß ist. Ich würde mich also @StinaEinzelstück anschließen - die Gr.42 nehmen und oben auf Gr. 44 wechseln. Wie @sewing Adam schreibt in einem harmonischen Verlauf. Heften und anprobieren.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

So, nachdem ich den Rock also von Größe 40 (ab Saum) bis Gr. 44 (oberes Rockende/Bündchen) gradiert habe, und alles genäht habe, stellte sich beim anpassen raus, dass er viiieeeel zu locker sitzt. Klar, ich hätte das Bündchen vorher mal anprobieren können, aber ich dachte einfach, da ich in Taillenweite je eher Richtung 46/48 gehe, wird die 44 niemals zu weit sein.

 

Das Problem ist, dass der Rock wirklich tief auf der Hüfte sitzt und somit die Taillengröße völlig irrelevant war. Ich hätte auch die Hüft-Gr. 40 im Bündchen nehmen müssen. Vielleicht hätte ein geübter Näher das anhand des Fotos erkannt - ich aber nicht. Wünschenswert wäre auch gewesen, dass das in der Schnittmusterbeschreibung gestanden hätte, dass der Rock auf der Hüfte sitzt. Desweiteren hatte ich wohl eine völlig falsche Vorstellung, wo eigentlich meine Taille sitzt. In einem anderen Thread hatte mir jemand das Buch "passt perfekt" empfohlen, und nachdem ich es gakauft und erstmal durchgelesen habe, sind mir echt viele Dinge klar geworden. Unter anderem auch, dass ich meine Taille immer woanders vermutet habe als sie tatsächlich ist. Auch von daher die Annahme, der Rock sitzt in der Taille...

 

Also, Bündchen nochmal abtrennen, schmaler machen und auch den Rock an den Seitennähten auf Gr. 40 verschmälern...

Edited by Sew me
Link to post
Share on other sites

So, nach der Änderung auf Gr. 40 sitzt er perfekt! Das erste mal, dass mir eine nachträgliche Änderung gelungen ist, ohne das Nähstück komplett zu verhunzen:D

 

Jetzt finde ich aber den Rock in der Länge zu lang. (Im Schnittmuster war leider kein Foto im angezogenen Zustand)

 

Ich trage Röcke gerne kurz über dem Knie, er ist jetzt aber unterhalb des Knies. Eine Handbreite kürze fände ich gut.

 

Kann ich den jetzt einfach rundherum am Saum um eine Handbreite kürzen oder hat das wieder Auswirkungen auf was anderes (fällt dann unschön oder sonstwas?)

 

VG,

Sew me!

Link to post
Share on other sites

@Sew me Ich würde sagen ja :D Aber steck ihn doch einfach mal um und hefte mit langen Stichen. Probier den Rock an und schau Dir an wie er fällt und wie es Dir gefällt. Ich bin mir ziemlich sicher das geht ;) 

Link to post
Share on other sites

@Sew me Technisch ist das kein Problem, ich würde aber auch erstmal stecken oder heften und es mir im Spiegel anschauen - was weg ist ist weg, deswegen Vorsicht. :) 

 

LG

Adam

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Sew me:

Wünschenswert wäre auch gewesen, dass das in der Schnittmusterbeschreibung gestanden hätte, dass der Rock auf der Hüfte sitzt. Desweiteren hatte ich wohl eine völlig falsche Vorstellung, wo eigentlich meine Taille sitzt. In einem anderen Thread hatte mir jemand das Buch "passt perfekt" empfohlen, und nachdem ich es gakauft und erstmal durchgelesen habe, sind mir echt viele Dinge klar geworden. Unter anderem auch, dass ich meine Taille immer woanders vermutet habe als sie tatsächlich ist. Auch von daher die Annahme, der Rock sitzt in der Taille...

 

Ich weiß, mir geht es oft so dass ich denke, weiß ich doch alles, und dann das:

 

Doch, in der Beschreibung stand, dass

 

Die Röcke sind leicht glockig, und haben ein dehnbares Bündchen.
Der Rock  sitzt etwas unterhalb der Taille, etwa auf Hüfthöhe.
Beide Modelle werden komplett  aus Jersey genäht.
Die Gesamtlänge beträgt ca. 60 cm.
Die Länge kann individuell verändert werden.

 

Also kannst du problemlos die Länge ändern, aber wie vorher schon geschrieben, erst stecken, heften, anziehen, Schuhe dazu, dann schauen, dann die notwendige Saumbreite nicht vergessen, bevor du abschneidest. Wäre schade, wenn zum Schluss noch was ärgerliches passiert.

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Zitat

Doch, in der Beschreibung stand, dass

 

Die Röcke sind leicht glockig, und haben ein dehnbares Bündchen.
Der Rock  sitzt etwas unterhalb der Taille, etwa auf Hüfthöhe.
Beide Modelle werden komplett  aus Jersey genäht.
Die Gesamtlänge beträgt ca. 60 cm.

Die Länge kann individuell verändert werden.

Pauline, du hast recht, es steht bei der Kaufbeschreibung. Ich nehme alles zurück. :classic_blush:Aber das ist halt typisch ich: Ich schaffe es nicht, beim nähen das "große Ganze" zu sehen, sondern immer nur den nächsten Schritt. Habe das Schnittmuster gekauft und da es dann in der Anleitung nicht mehr drin stand, hatte ich es nicht auf dem Schirm. Was da beim Kaufen stand, war schon wieder vergessen....

 

Zitat

dann die notwendige Saumbreite nicht vergessen

Danke für den Tipp. Genau das wäre mir bestimmt passiert. Der nächste Schritt wäre für mich gewesen, den Rock auf die gewünschte Länge anzupassen ohne daran zu denken, dass im übernächsten Schritt ja noch der Saum umgeschlagen wird...

Link to post
Share on other sites

Kurzes Endergebnis: sitzt, passt, wackelt und hat Luft. :D

Mein erstes selbstgenähten Kleidungsstück, dass ich ohne Hemmungen in der Öffentlichkeit anziehen würde. 

(Alle bisherigen Versuche trage ich nur zu Hause bei Gartenarbeiten, Renovierungen etc...weil's nicht Schade drum ist, wenn's kaputt/dreckig wird)

 

Jetzt wage ich mich an was "komplizierteres" und seid Euch sicher, dass ich mit neuen Fragen auftauche :classic_biggrin:

 

Link to post
Share on other sites
Am 30.5.2021 um 18:36 schrieb Sew me:

Ich schaffe es nicht, beim nähen das "große Ganze" zu sehen, sondern immer nur den nächsten Schritt. Habe das Schnittmuster gekauft und da es dann in der Anleitung nicht mehr drin stand, hatte ich es nicht auf dem Schirm. Was da beim Kaufen stand, war schon wieder vergessen....

Das kommt im Laufe der Zeit! Fährst Du Auto? Weißt Du noch wie das in der ersten Fahrstunde war? Denkst Du heute noch nach wie und wann Du schalten musst? Oder dass Du tanken musst, wenn die Benzinanzeige sich dem Ende neigt? Das kannst Du auf alles transferieren :) Kochen, backen, etc.

 

vor 43 Minuten schrieb Sew me:

Kurzes Endergebnis: sitzt, passt, wackelt und hat Luft. :D

Mein erstes selbstgenähten Kleidungsstück, dass ich ohne Hemmungen in der Öffentlichkeit anziehen würde. 

Herzlichen Glückwunsch! Und wie @sewing Adam schrieb: Wir helfen auch beim nächsten Projekt :)

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.