Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Babydecke - möglichst einfach ohne Steppung


Recommended Posts

Guten Morgen!

 

Ich möchte gerne eine Babydecke nähen, es soll ein Geschenk werden. Jetzt habe ich so viele verschiedene Anleitungen gelesen, dass mir der Kopf schwirrt. Mit Volumenvlies, ohne Volumenvlies, mit Steppung.... eigentlich wollte ich gerne ohne Steppung und Vlies nähen. Als Stoffe habe ich einen Baumwollstoff und Baumwollfleece. Da ich bisher fast ausschließlich Jersey und andere dehnbare Stoffe genäht habe, bin ich mir unsicher, mit welchem Stich ich nähen soll. Meist steht in den Anleitungen nur "einfacher Stich.":verwirrt:

Falls ich doch Vlies nutze, wie nähe ich dann alles zusammen, ich kann dann ja die drei Stoffe nicht wenden?

 

Habt Ihr da Tipps und/oder eine idiotensichere Anleitung für mich?

 

Vielen lieben Dank schonmal im Voraus!

Link to post
Share on other sites
  • Replies 14
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Auch wenn du nur zwei Schichten hast - ich nehme an, mit „Baumwollstoff“ meinst du Webware - musst du sie irgendwie flächig verbinden. 

Schon allein, weil sich bei jedem Anheben die Schichten einzeln bewegen. 

„Wenden“: du meinst ringsum zusammennähen und dann durch eine Wendeöffnung umdrehen? Das würde ich keinesfalls machen, schon gar nicht bei Stoffen mit mit unterschiedlichen Dehneigenschaften - Fleece ist nicht undehnbar wie Webware. Ein Binding (ähnlich einer Schrägbandeinfassung) ist einfacher und schöner. 

Link to post
Share on other sites

Wenn du zwei Webstoffe verwenden würdest, sowie ein Fütterung wie z.b. eine Decke, dann klappt es auch ohne Steppnähte.

 

Schdu mal nach im Internet nach der Nähanleitung für Minidecki, es wurden Tausende solcher Decken genäht.

 

Hier der Link:

http://www.minidecki.de/home/nähanleitung/

Edited by Ulrike1969
Link to post
Share on other sites

Hallo, ich hatte leider gerade keine Zeit, so schnell zu antworten.

 

@StinaEinzelstück: Es soll eine Kuscheldecke werden. Nicht allzu warm, da das Kind im Juni zur Welt kommt.

@sikibo Genau diese Verfahrensweise meinte ich mit Wenden. Ach, das ist echt schwierig, überall liest man was anderes, welche Stoffe hierfür wie verwendet werden können.

Vielen lieben Dank für die Tipps und den Link! Ich muss mal schauen, was ich mache. Eigentlich hatte ich extra passenden Fleecestoff gekauft und ein Binding habe ich noch nie genäht...

Wenn ich Schrägband nehmen würde, sollte das Baumwollschrägband sein oder eher etwas dehnbares? Wäre das einfacher als Binding oder zwei verschiedene Stoffe?

Edited by Aquarista
Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Aquarista:

Es soll eine Kuscheldecke werden. Nicht allzu warm, da das Kind im Juni zur Welt kommt

Hallo!

Hast du Kinder? Ich persönlich könnte mir eine Kuscheldecke aus Webware erst so für 2-3 jährige sinnvoll vorstellen, zum drauflegen dagegen macht das besonders in den ersten Monaten Sinn, dann auch gerne etwas fester und gefüttert, etwas ganz leichtes und anschmiegsames (bw-Fleece plus Jersey ohne Futter zb) könnte auch von Anfang an gut sein für Kinderwagen/drauflegen/einpucken...

 

Falls du so eine klassische Baby-Patchwork-"Krabbel"-Decke (nutzbar vor der Krabbelzeit und irgendwann ab zwei/drei vielleicht wieder) nähen willst, ist es hier sehr ausführlich erklärt:

https://www.pechundschwefel.eu/anleitung-patchworkdecke-naehen-teil-1-vom-stoff-bis-zum-muster/

Link to post
Share on other sites

Mit einem gewebten Binding hältst Du das Ganze leichter in Form.

Ich würde großzügig zuschneiden, die beiden Stoffe ebenso großzügig mit vielen Stecknadeln aufeinander stecken und dann mehrfach quer absteppen. Da kannst Du Dir Linien in Rautenform aufzeichnen, oder Rechtecke oder Quadrate... 

Und wenn nichts mehr verrutschen kann, die Außenkanten sauber zurückschneiden und mit Schrägband einfassen. Sicherheitshalber kannst Du auch ganz knapp um den Rand herumsteppen, bevor Du mit dem Schrägband anfängst, dann kann noch weniger wegrutschen.

 

Fleece ist einfach sehr dehnbar, das ist ein bißchen fies. Und spätestens nach der ersten Wäsche ist die Decke völlig verzogen, wenn Du die beiden Schichten nur locker miteinander verstürzt. Aber eune Babydecke landet einfach häufiger in der Waschmaschine.

 

Hängt natürlich auch alles an Deiner Toleranz für schräge Kanten und welligen Stoff, das können wir nicht beurteilen.;)

 

Viel Erfolg, 

LG Junipau

Link to post
Share on other sites
Am 5.5.2021 um 08:10 schrieb Aquarista:

Guten Morgen!

 

Ich möchte gerne eine Babydecke nähen, es soll ein Geschenk werden. Jetzt habe ich so viele verschiedene Anleitungen gelesen, dass mir der Kopf schwirrt. Mit Volumenvlies, ohne Volumenvlies, mit Steppung.... eigentlich wollte ich gerne ohne Steppung und Vlies nähen. Als Stoffe habe ich einen Baumwollstoff und Baumwollfleece. Da ich bisher fast ausschließlich Jersey und andere dehnbare Stoffe genäht habe, bin ich mir unsicher, mit welchem Stich ich nähen soll. Meist steht in den Anleitungen nur "einfacher Stich.":verwirrt:

Falls ich doch Vlies nutze, wie nähe ich dann alles zusammen, ich kann dann ja die drei Stoffe nicht wenden?

 

Habt Ihr da Tipps und/oder eine idiotensichere Anleitung für mich?

 

Vielen lieben Dank schonmal im Voraus!

Hallo,

 

ich habe letztens eine Babydecke genäht, auch als Geschenk.

2 Lagen Baumwollstoff Vor und Rückseite, und dazwischen Volumenflies. Die Decke habe ich mit einen normalen Geradstich zusammengenäht und dann umgedreht. Danach habe ich mit einem Gradstich, 3-4 mm, das mittlere Quadrat  umnäht,so hällt die Decke zusammen.Sie ist sehr kuschelig durch das Volumenflies und auch sehr gut angekommen. Vielleicht eine Idee. Ich bin Anfängerin in solchen Sachen, aber ist mir glaub ganz gut gelungen.

 

VG Monika

kl.jpg

20201222_105403.jpg

Link to post
Share on other sites

Als Kuscheldecke für ein Baby würde ich gar kein Vlies zwischenlegen und auch keine Webware verwenden. Wird zu steif. 
 

Im ersten Jahr sollte sie sich leicht und locker an das Baby schmiegen und weich sein. Also eher Fleece oder Jersey/Sweat und dann auch gerne Ökostoffe.

Link to post
Share on other sites

Ich würde wie @Ulrike1969 vorgeschlagen hat, die minidecki nähen..

 

Dafür hübsche Kinderbettwäsche und für innen die Decke von Ikea kaufen.

Das ganze ist einfach zu nähen und abgesteppt/gequiltet muss auch nicht werden.

Dafür ist die Decke aber sehr kuschelig und und man kann sie als Krabbeldecke oder auch zum zudecken nehmen.

 

Ich habe sehr viele minideckis genäht, diese Decke ist wirklich eine sehr gute Alternative für jemanden, der keine Patchwork-/Quiltdecke nähen will oder kann.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb mecki.m:

Ich würde wie @Ulrike1969 vorgeschlagen hat, die minidecki nähen..

 

Dafür hübsche Kinderbettwäsche und für innen die Decke von Ikea kaufen.

Das ganze ist einfach zu nähen und abgesteppt/gequiltet muss auch nicht werden.

Dafür ist die Decke aber sehr kuschelig und und man kann sie als Krabbeldecke oder auch zum zudecken nehmen.

 

Ich habe sehr viele minideckis genäht, diese Decke ist wirklich eine sehr gute Alternative für jemanden, der keine Patchwork-/Quiltdecke nähen will oder kann.

 

Danke 🙂

 

Minidecki sind wirklich kuschelig genug, auch wenn sie aus Webstoff genäht sind.

 

Sie werden auch an Neugeborene ausgegeben und bisher sind alle sind davon begeistert. 

 

Ich hatte einige Nähanfänger und Wenig-Näher auch überzeugen können, dass es einfach zu nähen ist. Ich würde stark dehnbares Material nie für Anfänger empfehlen und für eine Decke halte ich es eher unpassend da es dich sehr gerne verzieht / verschiebt.

 

Eine Ausnahme bilden einlagige Decken, die lediglich eingefasst werden, oder evtl. sehr kleine doppellagige Decken, die schon eher in Richtung Einschlagdecke gehen.

 

Link to post
Share on other sites

@Kitkath Ja, ich habe ein Kind. Und deshalb wollte ich eine Decke schenken, die länger im Gebrauch bleiben kann. Krabbeldecken sind hier wie bei der beschenkten Familie maximal 8 Monate im Einsatz gewesen (und im Überfluss vorhanden).

 

@Junipau Danke für die Tipps. Ich werde wohl doch den Fleece anderweitig verwenden.

 

@MOC Die Decke sieht toll aus!

 

An der Baumwoll-Webware komme ich quasi nicht vorbei, das ist ein besonderes Motiv, das ich extra habe drucken lassen.

Wie ich sehe, gehen die Meinungen hier aber auch auseinander. Ist wahrscheinlich alles eine Frage der eigenen Erfahrung und was man erwartet.

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich würde Baumwollwebware und Fleece aufeinander kleben/ heften; dann miteinander vernähen (quilten) ...  viele meiner Quilts haben Fleece als Rückseite und es klappt problemlos, wenn sauber gearbeitet wird (und wenn doch wo eine kleine Falte ist, stört es auch nicht).

Dann mit einem schönen Baumwollbinding einfassen ... Anleitungen hierfür gibt es im Netz und in der Literatur unendlich viele - auch das ist nicht schwer, frau muss sich nur trauen.

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe auch schön öfters Decken zur Geburt erschenkt. Da ich nie wußte wie die Beschenkten die Decke benutzen wollten habe ich eine Seite aus Baumwollwebware und eine aus Fleece gemacht. Also eine zum Drauflegen und eine zum Kuscheln. Ich habe kein weiteres "Innenleben" verwendet.

 

Schau mal hier und hier.  Die letzte habe ich hier nicht eingestellt. Da habe ich die Vorderseite aus Nickistoff gemacht und die Rückseite aus BWwebware.

Alle Decken sind lange benutzt worde, bzw. werden sogar nich benutzt.

 

Trau dich, das ist gar nicht schwer. Und einfache Karos wie es MOC gemacht hat gehen auch.

 

LG

 

flocke1972

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.