Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Ich habe einen offenen Kopfhörer, dessen Schaumstoffbezug sich mittlerweile auflöst. Habt ihr einen Vorschlag, welchen Stoff man als Ersatz verwenden könnte? Ich sehe meistens teurere Kopfhörer mit Kunstleder (oder echtem Leder?). Wie näht man sowas am besten? Welches Gummi(?) verwendet man, um den Bezug auf den Hörern zu halten?

 

Jeder Tip ist willkommen. Im Kreis zu nähen mit (für ein) Gummi ist ganz neu für mich.

 

LG

Manfred

Link to post
Share on other sites
  • Replies 12
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Ich habe auch gerade so einen kaputten Kopfhörer, allerdings ist bei meinem das Kunstleder darüber noch intakt, nur die Naht ist aufgegangen. Die Nahtzugabe ist auch so winzig, dass das eine arge Fummelei werden wird, zu reparieren... :rolleyes:

Mein Bezug hat auch gar kein Gummi, der ist sozusagen in Form genäht.

 

Als neuen Überzug würde ich einen dehnbaren Oberstoff-Stoff aus dem Outdoor-Bereich nehmen, da gibt es verschiedene Stärken (und Farben und Muster, wenn du magst); also irgendeine Art von Sport-Jersey. Läden dafür sind zB funfabric oder extremtextil.

 

Zum Nähen von Hand brauchst du eine Handnähnadel und ein Polyester-Allesnäher-Garn - und etwas Geduld ;)

 

Oder hast du eine Nähmaschine? Die braucht dann eine Nadel, die für dehnbare Stoffe geeignet ist. Wenn du online Stoff bestellt, kannst du bei den genannten Läden gucken, welche Nadel sie dafür empfehlen oder vorher per Email nachfragen. Generell würde ich dafür eine Stretch-Nadel verwenden (je nach Hersteller heißen die aber auch Superstretch, deswegen im Zweifel nachfragen, was der Händler führt).

 

Hast du mal ein Foto von dem Teil, dann kann man besser gucken, wie die Machart wäre. Oder kannst du vielleicht den alten Bezug vorsichtig abtrennen, die Nähte auftrennen und das Teil flach auflegen, so dass du davon den Schnitt abnehmen kannst?

 

Link to post
Share on other sites

Man kann im Internet solche neuen Polster für wenig Geld kaufen. Mit der Zeit wird sich der Schaumstoff komplett auflösen. Ich habe mir neue Polster gekauft und bin begeistert - der Kopfhörer war aus den 90er Jahren. Man muss etwas länger suchen bis man ein passendes Ersatzteil findet. 

Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb Gogifant:

Man muss etwas länger suchen bis man ein passendes Ersatzteil findet. 

Habe ich - das Paar Ersatzpolster kostet 39€ :cool: 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb lea:

Habe ich - das Paar Ersatzpolster kostet 39€ :cool: 

:eek: das war bei mir deutlich weniger. Kommt sicher auf das Fabrikat des Kopfhörer an ...

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Capricorna:

Hast du mal ein Foto von dem Teil, dann kann man besser gucken, wie die Machart wäre. Oder kannst du vielleicht den alten Bezug vorsichtig abtrennen, die Nähte auftrennen und das Teil flach auflegen, so dass du davon den Schnitt abnehmen kannst?

 

Mein Bezug ist aus geformten Schaumstoff. Da im Zerfall begriffen, ist es auch nicht schwer ihn runterzuziehen. Im Prinzip wie eine Franzosenmütze (Barrett).

P4203307.JPG

P4203310.JPG

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Gogifant:

Man kann im Internet solche neuen Polster für wenig Geld kaufen. Mit der Zeit wird sich der Schaumstoff komplett auflösen. Ich habe mir neue Polster gekauft und bin begeistert - der Kopfhörer war aus den 90er Jahren. Man muss etwas länger suchen bis man ein passendes Ersatzteil findet. 

Werde ich auf jeden Fall mal recherchieren. Allerdings sollten die nicht teurer als der Kopfhörer selber werden. (14,99 irgendwo). 5,49 für 6 Stück gefunden.

Link to post
Share on other sites

 

vor 12 Stunden schrieb Nähmanfred:

Mein Bezug ist aus geformten Schaumstoff. Da im Zerfall begriffen, ist es auch nicht schwer ihn runterzuziehen. Im Prinzip wie eine Franzosenmütze (Barrett).

 

 

 

Ah, hmmm... Das bekommt man vielleicht am besten mit einer Naht hin, da, wo jetzt die "Bruchkante" ist, also wo das Teil die Richtung wechselt von außen nach innen?

 

Einen größeren Kreis nähen und den dann raffen ginge auch, würde aber zu vielen kleinen Falten führen, und das ist dann vielleicht nicht so bequem längere Zeit am Ohr? (Für mich wäre sowas die Hölle.)

 

Ich sehe aber gerade, dass man solche Teile in der Größe für einen überschaubaren Betrag bei amazon & Co. bekommt. Hast du da schon mal geguckt? Suchwort: Bezug Kopfhörer und dann gucken, welches Modell/welche Größe du benötigst. Ich muss ehrlich sagen, dass ich sowas dann nicht nähen würde :classic_ninja:

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Capricorna:

 

 

Ah, hmmm... Das bekommt man vielleicht am besten mit einer Naht hin, da, wo jetzt die "Bruchkante" ist, also wo das Teil die Richtung wechselt von außen nach innen?

 

Einen größeren Kreis nähen und den dann raffen ginge auch, würde aber zu vielen kleinen Falten führen, und das ist dann vielleicht nicht so bequem längere Zeit am Ohr? (Für mich wäre sowas die Hölle.)

 

Ich sehe aber gerade, dass man solche Teile in der Größe für einen überschaubaren Betrag bei amazon & Co. bekommt. Hast du da schon mal geguckt? Suchwort: Bezug Kopfhörer und dann gucken, welches Modell/welche Größe du benötigst. Ich muss ehrlich sagen, dass ich sowas dann nicht nähen würde :classic_ninja:

Das wäre vielleicht eine Möglichkeit: Zuerst das Loch umsäumen mit Gummi? Dann das Loch auf ein gleich großes rundes Teil nähen, Saum schmaler schneiden und dann umkrempeln.

 

Ersatz gibt es schon für knapp 1 Euro pro Bezug. Das Nähen wäre mehr zur Übung. Vielleicht wäre eine alte Hose geeignet als Stretchgrundlage? Wenn die weggeworfen werden, sind ja manche Stellen noch fast unbenutzt.

Link to post
Share on other sites

Eher so'ne Sportleggings.

Bei "Hose"  hab ich einfach zu dickes Material  mit letztlich zu wenig Stretch vor Augen...

Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb SiRu:

Eher so'ne Sportleggings.

Bei "Hose"  hab ich einfach zu dickes Material  mit letztlich zu wenig Stretch vor Augen...

Dafür habe ich zuwenig Sport getrieben, um da eine alte Hose zu haben. Vielleicht schaue ich doch mal bei den erwähnten Stoffläden vorbei.

 

Aber was wäre, wenn man einfach ein Zugband an ein rundes Stück Stoff näht? Wie beim Büglebrettbezug. Wenn sich das dann faltet liegt das Gekräusel ja weg vom Ohr. Ist ja ein on-Ohr Hörer. D.h. er liegt als Fläche auf der Ohrmuschel. Und alles was danach kommt, ist davon weg. Da spare ich mir die Zusammennäherei. Nur der Schlauch für das Zugband ist zu machen. Das wird interessant!

Link to post
Share on other sites

Ja, genauso würde man das machen, wenn man ohne Naht arbeiten will. Wie gesagt, musst Du schauen, ob das mit dem verwendeten Stoff geht und wie sich das trägt. :)

 

Du kannst auch ein Stück Gummiband nehmen - die gibt es in verschiedenen Breiten und „Härten“; es gibt auch weiche Gummis für Babysachen z.B.

Das schließt du erst zum Ring, und der Ring sollte kürzer sein als der Kreisumfang selbst. (Wie viel kürzer hängt davon ab, wie dehnbar der Gummi ist und wie eng man das haben möchte. Ich würde so mit 15 % kürzer anfangen.... Das nähst du dann grade so stark gedehnt auf den Kreis, dass es genauso lang ist wie der Kreis. Durch den Rücksprung zieht sich dann der Stoff zusammen - Prinzip Duschhaube im Hotel.

 

So hast du dann keinen Tunnel mit Zugband, sondern nur das Gummi, weiter nix. Zum Annähen würde man einen dehnbaren Stich verwenden müssen, also Zickzack.

Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb Capricorna:

Ja, genauso würde man das machen, wenn man ohne Naht arbeiten will. Wie gesagt, musst Du schauen, ob das mit dem verwendeten Stoff geht und wie sich das trägt. :)

 

Du kannst auch ein Stück Gummiband nehmen - die gibt es in verschiedenen Breiten und „Härten“; es gibt auch weiche Gummis für Babysachen z.B.

Das schließt du erst zum Ring, und der Ring sollte kürzer sein als der Kreisumfang selbst. (Wie viel kürzer hängt davon ab, wie dehnbar der Gummi ist und wie eng man das haben möchte. Ich würde so mit 15 % kürzer anfangen.... Das nähst du dann grade so stark gedehnt auf den Kreis, dass es genauso lang ist wie der Kreis. Durch den Rücksprung zieht sich dann der Stoff zusammen - Prinzip Duschhaube im Hotel.

 

So hast du dann keinen Tunnel mit Zugband, sondern nur das Gummi, weiter nix. Zum Annähen würde man einen dehnbaren Stich verwenden müssen, also Zickzack.

Danke. Das werde ich dann mal so probieren. Bei meinem Unterhosenzuggummi habe ich ja schon mal da durchgenäht. Nur die Stretcherei muss ich dann noch üben. Mal sehen, ob meine all terrain-Nadel das macht.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.