Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Drehbare Schneidmatte - welche Größe kaufen?


Recommended Posts

Ich hab da mal ein paar Fragen. Für das nächste Quiltprojekt (Postcards from Sweden) denke ich über die Anschaffung einer drehbaren Schneidmatte nach.

 

Ist das sinnvoll? Über notwendig müssen wir wohl nicht reden.

 

Es würde dann wohl eine Inch-Matte werden?!?

 

Welche Größe hat sich bei Euch bewährt? Ich habe mir jetzt 12 und 17 Inch im Quadrat angeschaut. Die Blöcke passen auch auf die kleine, Platz hätte ich auch für die große Matte. Aber gilt hier „viel hilft viel“ oder ist (zu) groß vielleicht kontraproduktiv? 

 

Vielen Dank!

Link to post
Share on other sites
  • Replies 20
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Drehbar, aber quadratisch?
Ich habe bisher keine praktische Erfahrung damit. Mir gefällt der 17’‘ Martelli Roundabout: Schneidematte bzw. auch mit Bügelmatte. Ist aber sehr teuer.

Nur für ein Projekt mit den Maßen würde ich nicht planen wollen. Evtl. spätere Projekte wären mir für die Größe wichtig.

Edited by fabric
Link to post
Share on other sites

Ich würde die große nehmen. Bei mir liegt die kleinere auf dem Tisch. Ich wußte gar nicht, daß es sie in zwei Größen gibt.

 

Habe gerade erst gesehen, daß es um quadratische Matten geht. Da habe ich keine Erfahrung. Ich habe nur eine runde Matte.

Edited by rotschopf5
Link to post
Share on other sites

Drehbar? Dh. Beide Seiten zum Benutzen?

Ich habe 2 Matten , 60x40, eine in inch und eine in cm. Beide haben auch winkel draufgezeichnet. Wobei 1Seite nur Kästchen, die andere Seite mit runden Kreisen und Winkelzeichnung.

 

Beide Matten passen unter mein langes Lineal. Das war mir wichtig. Da meine Arbeitsfläche 60cm tief ist, kann ich auch mal beide Matten nebeneinanderlegen. Mit der einen schneid ich dann die parallelen Linien, auf der anderen die Winkel.

 

Das fnd ich praktisch.

Link to post
Share on other sites

@Hinterländerin So ist das nicht gemeint. Es handelt sich um eine runde, 2-teilige Schneidematte, die auf einem Lager liegt und sich um die eigene Achse drehen kann. Ähnliche wie eine Töpferscheibe. So muß das zu schneidende Teil nicht, wenn Du es einmal auf dem Raster ausgerichtet hast, für die nächste zu schneidende Seite wieder verrückt werden, sondern Du drehst die Schneidmatte und kommst so an die nächste Kante.

Edited by rotschopf5
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb fabric:

Drehbar, aber quadratisch

 

Ja, beide Matten sind quadratisch. Bei den runden hatte ich das Gefühl, dass die für quadratische Blöcke letztendlich zur Verfügung stehende Fläche dann doch nicht so groß ist.

Link to post
Share on other sites

Habe ich jetzt auch gefunden. Hätte ich kein Interesse dran, da ja beim Drehen dann irgendeine Ecke übersteht. Das würde mich stören und ich würde da immer dranstoßen.

Link to post
Share on other sites

Ich hab eine kleine drehbare quadratische - seehr praktisch, wenn man viel Half Square Triangles genäht hat und die dann begradigt - vor allem mit dem passenden Lineal, das man einmal an der diagonalen Nahtzugabe "einhakt". Und nachdem ich die Matte tendenziell um 90 oder 180 Grad drehe - steht da auch keine Ecke über - und wenn dochmal, hat mich das bisher nicht gestört. 17 Inch wäre mir glaub ich zu groß - wenn man das kleinere Werkstücke nicht sehr mittig platziert - sind sie nach dem Drehen ganz schön weit weg.....

 

Sabine

Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Bineffm:

vor allem mit dem passenden Lineal, das man einmal an der diagonalen Nahtzugabe "einhakt".

 

Meinst Du das BlocLoc oder gibts da noch andere empfehlenswerte Modelle?

Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt 2Fotos gemacht.  Die 2 Variante ist/war wegen der Sonne morgens...ist auch der lieblings Platz meiner Katze. 

Die Höhe ist ideal zum schneiden da tut nichts weh...

20210401_214412.jpg

20210401_214435.jpg

Link to post
Share on other sites

zum Schneiden aber nicht sehr stabil. So eine Platte hatte ich aber für den Tisch. Die untere Scheibe ist kleiner und es ist nicht wenn man oben druck ausübt. So teuer sind die nicht... ich weiß nicht wie lange ich die schön habe und sie leistet mir treue Dienste. Die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt.

 

 

Edited by Machi
Link to post
Share on other sites

@Machi Genau das dachte ich auch, als ich den Link aufgerufen habe. Sobald Du zu nah am Überstand schneiden willst und Druck ausübst, knallt Dir die Platte hoch.

Link to post
Share on other sites
Am 31.3.2021 um 19:41 schrieb rotschopf5:

@Hinterländerin So ist das nicht gemeint. Es handelt sich um eine runde, 2-teilige Schneidematte, die auf einem Lager liegt und sich um die eigene Achse drehen kann. Ähnliche wie eine Töpferscheibe. So muß das zu schneidende Teil nicht, wenn Du es einmal auf dem Raster ausgerichtet hast, für die nächste zu schneidende Seite wieder verrückt werden, sondern Du drehst die Schneidmatte und kommst so an die nächste Kante.

Man lernt nie aus! Das kannte ich noch nicht. :hug:

Link to post
Share on other sites

Ich denke ich werde jetzt die 12-inch-Matte nehmen, die reicht von der Größe her aus. Da ich sie zum schneiden um 90 oder 180 Grad drehen werde ist die quadratische Form für mich auch kein Hinderungsgrund. Die große Matte brauche ich nicht wirklich und teurer ist sie logischerweise auch.

Vielen Dank an alle, die für mich mitgedacht haben.

Gruß j.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.