Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Mantel Malu....ich weiß nicht wie ich den Kragen annähe


Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb Gypsy-Sun:

Ich habe die komplette Anleitung gelesen und finde sie zum Nacharbeiten verständlich. Möglicherweise liegt es an meiner Näherfahrung, das kann ich nicht beurteilen.

Die Anleitung endet an der Stelle, wo der Kragen an den Oberstoff (vermutlich, das steht da nicht explizit) angenäht wird. Was mit dem Futter passiert, bleibt offen. Falls man es nicht von selbst weiß, aber dann bräuchte man den Rest der Anleitung auch nicht... 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 98
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Moin. 
Ich denke, dann geht es weiter wie mit der Kapuze - es wurde sozusagen nur kurz das zusammen nähen des Kragens gezeigt. Das spielt ja für die weitere Verarbeitung keine Rolle. 
 

Viele Grüße 

Jana

Link to post
Share on other sites

Jepp - aber das ist in meinen Augen genau der Schwachpunkt der Anleitung.... Da steht eben nirgends - so geht Kapuze - und wenn keine Kapuze, dann bitte da gucken, wie der Kragen genäht wird und dann anschließend bei Punkt xy weitermachen....

 

Ich würde die Anleitung so verstehen, dass man den Kragen den Oberstoff näht - und anschließend den Matel füttert - stehen tut das aber nirgends - und das Beispiel hier zeigt ja auch, dass man das auch anders verstehen kann und dann den Kragen in die Lücke zwischen Mantel und Futter nähen will....

 

Sabine

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Quietscheente:

Die Anleitung endet an der Stelle, wo der Kragen an den Oberstoff (vermutlich, das steht da nicht explizit) angenäht wird. Was mit dem Futter passiert, bleibt offen. Falls man es nicht von selbst weiß, aber dann bräuchte man den Rest der Anleitung auch nicht... 

Ich habe die Abfolge der Anleitung genau wie @Tüdi gesehen.

Link to post
Share on other sites

@Bineffm genau so sehe ich das auch.

 

vor 10 Stunden schrieb Tüdi:

Moin. 
Ich denke, dann geht es weiter wie mit der Kapuze - es wurde sozusagen nur kurz das zusammen nähen des Kragens gezeigt. Das spielt ja für die weitere Verarbeitung keine Rolle. 
 

Viele Grüße 

Jana

Stimmt an sich, nur mit den entscheidenden Unterschied, dass die Kapuze einzeln angenäht wird und der Kragen komplett. Falls man nicht gerade versierte Mantel-Näherin ist, lässt das Fragen offen.

 

@c.schnuffelblau Wie läuft es bei dir, kommst du jetzt zurecht mit dem Kragen?

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 31.3.2021 um 09:39 schrieb lea:

Haben wir das nicht schon ein paar mal erklärt? :kratzen:

Der Kragen soll sich wölben, und zwar in beide Richtungen. Damit er das kann, muss der Oberkragen grösser sein.

Man steckt die beiden Kragenteile nicht auf dem Tisch zusammen sondern wölbt sie dabei über die Hand, so wie sie später liegen sollen. Heften!!

Erst wenn der Kragen alleine richtig liegt, wird er ins Halsloch genäht!

 

Dass der Oberkragen größer ist wurde in der Tat mehrfach erklärt. Das war da aber nicht mehr meine Frage. Aber egal.....

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb c.schnuffelblau:

Das war da aber nicht mehr meine Frage.

Doch, Du hast gefragt, was Du mit der Differenz machen sollst. Die Antwort ist:  wölben wie oben beschrieben.

Wenn der Stoff so dünn ist, dass Du nicht die gesamte Mehrweite / -länge brauchst, kannst Du den Rest der überstehenden Nahtzugabe abschneiden.

Aber erst dann, wenn der Kragen verstürzt und die untere Kante geheftet ist und er alleine richtig liegt!

Edited by lea
Link to post
Share on other sites
Am 1.4.2021 um 08:57 schrieb Quietscheente:

 

 

@c.schnuffelblau Wie läuft es bei dir, kommst du jetzt zurecht mit dem Kragen?

Ja danke der Nachfrage. Ich habe noch einen Kragen gemacht wie hier beschrieben. Es gab aber Probleme. Ich habe nur einen Knips für die Mitte des Kragens gesehen. Für die äußeren Kanten gab es zwar auf dem Kragen Knipse, aber nicht auf dem Mantel. Der Kragen saß auch nicht. Ich habe dann selbst einen in der Größe entworfen und einen Steg daran gemacht. So gefällt es mir. Ich mache mit dem Handy nachher mal ein Foto und füge es an. Aber das ganze Schnittmuster gefällt mir nicht. Es ist ja nicht die erste Sache die ich leider verändern musste. An die Knopfvorgaben (Löcher und Knöpfe) habe ich mich gehalten. Leider. Ich finde, da oben hätte gar kein Knopf sitzen dürfen. Jetzt klappt der Mantel da auf und das Knopfloch sieht aus wie ein Riss im Mantel, weil dort gar kein Knopfloch sein dürfte. Aber da man da immer ein Tuch trägt, sieht es dennoch gut aus. 

Ich möchte mich noch ganz herzlich für Dein Verständnis bedanken. Das hat sehr gut getan.

 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb lea:

Doch, Du hast gefragt, was Du mit der Differenz machen sollst. Die Antwort ist:  wölben wie oben beschrieben.

Wenn der Stoff so dünn ist, dass Du nicht die gesamte Mehrweite / -länge brauchst, kannst Du den Rest der überstehenden Nahtzugabe abschneiden.

Aber erst dann, wenn der Kragen verstürzt und die untere Kante geheftet ist und er alleine richtig liegt!

Nein, Lea, das war am Anfang. Dann wollte ich wissen, was mit dem Überhang auf der langen Kante, unten passieren soll. Das wurde aber falsch verstanden und ich wurde darauf hingewiesen, daß mir das doch schon mehrfach erklärt wurde......

 

Es ist manchmal schwer etwas zu beschreiben.

Und es ist manchmal schwer zu verstehen was das Gegenüber meint. Das gilt anscheinend für beide Seiten.

Kann alles passieren. Dennoch bin ich sicher, daß ich besser weiß was ich selbst meinte, als Du.

 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb c.schnuffelblau:

Und es ist manchmal schwer zu verstehen was das Gegenüber meint. Das gilt anscheinend für beide Seiten.

Ja, allerdings :D Ich sprach nämlich auch von der unteren Kante.

Aber jetzt ist der Kragen ja erfolgreich dran - viel Spass beim Tragen!

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb c.schnuffelblau:

Nein, Lea, das war am Anfang. Dann wollte ich wissen, was mit dem Überhang auf der langen Kante, unten passieren soll. Das wurde aber falsch verstanden und ich wurde darauf hingewiesen, daß mir das doch schon mehrfach erklärt wurde......

 

Es ist manchmal schwer etwas zu beschreiben.

Und es ist manchmal schwer zu verstehen was das Gegenüber meint. Das gilt anscheinend für beide Seiten.

Kann alles passieren. Dennoch bin ich sicher, daß ich besser weiß was ich selbst meinte, als Du.

 

 

Vielleicht wäre es gut, wenn du auf Fotos markierst, was du meinst. Du könntest einfach Pfeile an die entsprechenden Stellen setzen. Und/oder immer genau dazu schreiben, welche Richtung du als Länge und welche als Breite bezeichnest (die kurze oder die lange Kante). 

Ich habe den Eindruck, dass ihr immer noch aneinander vorbei redet, aber eigentlich das gleiche meint. Meinst du, dass beim Oberkragen die Breite (in Richtung der Schmalkante gemessen) länger ist als beim Unterkragen? 

 

EDIT: Das kam wohl gleichzeitig mit lea. 

 

Nachtrag: Die Knopfposition am aufgeklappten Revers sieht wirklich merkwürdig aus. Aber auf der technischen Zeichnung sind oben gar keine Knöpfe eingezeichnet. 

Edited by Quietscheente
Link to post
Share on other sites

(Knopf und Knopflochpositionen stimmen nicht. Viel zu weit von der Kante weg.  (Das Knopfloch ragt wenige mm über die vordere Mitte, so , das der Knopf ungefähr halben Knopf-Durchmesser von der Kante entfernt ist, wenn der Mantel geschlossen ist.)

Der Kragen müsste sich vorne an der VM treffen.)

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb SiRu:

(Knopf und Knopflochpositionen stimmen nicht. Viel zu weit von der Kante weg.  (Das Knopfloch ragt wenige mm über die vordere Mitte, so , das der Knopf ungefähr halben Knopf-Durchmesser von der Kante entfernt ist, wenn der Mantel geschlossen ist.)

Der Kragen müsste sich vorne an der VM treffen.)

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb SiRu:

(Knopf und Knopflochpositionen stimmen nicht. Viel zu weit von der Kante weg.  (Das Knopfloch ragt wenige mm über die vordere Mitte, so , das der Knopf ungefähr halben Knopf-Durchmesser von der Kante entfernt ist, wenn der Mantel geschlossen ist.)

Der Kragen müsste sich vorne an der VM treffen.)

Jein - auf dem Produktfoto von dem schwarzen Mantel ist das genau so wie bei @c.schnuffelblau. Der Kragen ist kürzer als das Revers. Nur auf der Zeichnung ist es so, wie du schreibst. 

(Ich finde die Produktfotos nicht gelungen. Man erkennt doch fast nix.)

Link to post
Share on other sites

Ja, finde ich auch, dass Knopf und Loch zu weit von der Kante entfernt sind. Ich habe da nicht drüber nachgedacht  weil es mein erster Mantel mit Knöpfen ist. Beim nächsten Mal werde ich das nicht so übernehmen.

 

Den Kragen habe ich so lang gemacht wie er sollte.  Das wäre alles okay, wenn der Knopf oben nicht wäre.  Aber nun ist es wie es ist. Und mit Tuch drüber kann ich damit leben.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Quietscheente:

 

 

Nachtrag: Die Knopfposition am aufgeklappten Revers sieht wirklich merkwürdig aus. Aber auf der technischen Zeichnung sind oben gar keine Knöpfe eingezeichnet. 

ich habe mir das gerade nochmal angesehen. Der Kragen mit dem Model ist wohl die Variante mit der Kapuze.  Das ist wirklich völlig anders. Und die technische Zeichnung ist nochmal wieder anders. Ja, da berühren sich die Kragenspitzen. Das ist aber mit dem Schnittmuster nicht möglich. 

Link to post
Share on other sites

@c.schnuffelblau hast du schon mal dran gedacht, der Schnitterstellerin zu schreiben, wo sich für dich Probleme ergaben und was deiner Meinung nach geändert werden sollte in der Anleitung? Das könnte vielleicht zur Überarbeitung der Anleitung führen und späteren Schnittkäufern helfen.

 

Was den Kragen mit dem >zu viel< angeht: wenn er noch rumliegt, hefte mal die beiden unteren Kanten aufeinander, klapp ihn dann wie einen Kragen um und leg ihn  in die Runde um den Hals, dann sieht man am besten, wo

die Mehrweite bleibt für einen angenehmen Kragenumschlag.

 

liebe Grüße

Lehrling

Edited by Lehrling
Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Lehrling:

@c.schnuffelblau hast du schon mal dran gedacht, der Schnitterstellerin zu schreiben, wo sich für dich Probleme ergaben und was deiner Meinung nach geändert werden sollte in der Anleitung? Das könnte vielleicht zur Überarbeitung der Anleitung führen und späteren Schnittkäufern helfen.

 

Was den Kragen mit dem >zu viel< angeht: wenn er noch rumliegt, hefte mal die beiden unteren Kanten aufeinander, klapp ihn dann wie einen Kragen um und leg ihn  in die Runde um den Hals, dann sieht man am besten, wo

die Mehrweite bleibt für einen angenehmen Kragenumschlag.

 

liebe Grüße

Lehrling

Ich habe 2x geschrieben und gefragt, und keine Antwort bekommen. Ich habe versucht anzurufen und es hieß, die Rufnummer wäre nicht vergeben.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb c.schnuffelblau:

Ich habe 2x geschrieben und gefragt, und keine Antwort bekommen. Ich habe versucht anzurufen und es hieß, die Rufnummer wäre nicht vergeben.

:classic_blush: das ist................schlechtes Geschäftsgebahren :nana:, das sollte anders laufen, wenn man zufriedene Kunden haben will.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Lehrling:

:classic_blush: das ist................schlechtes Geschäftsgebahren :nana:, das sollte anders laufen, wenn man zufriedene Kunden haben will.

Ja, bin echt enttäuscht. Im Prinzip gefällt mir der Schnitt ja. Vielleicht habe ich ja auch was falsch verstanden, das kann ich ja nicht ausschließen. Aber gar kein Antwort finde ich übel.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.