Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Der Club der bekennenden Prokrastinasten


Recommended Posts

  • Replies 467
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hallo Zusammen,

 

Ich bin dabei und gelobe Besserung! 

Ich schiebe grad zwei Sachen vor mir her - das Fertigstellen einer Jacke für meinen Freund und das ändern eines Pullovers für meine Oma. Montag fange ich damit an, versprochen! ;)

 

LG

Adam

Link to post
Share on other sites

Hallo Paula,

 

Ich glaube der Zweck ist gar nicht so genau festgelegt, für mich besteht er darin uns bekennende Prokrastinaten zu motivieren und auszutauschen.

 

Entstanden ist das ganze aus einem Blogbeitrag: KLICK

 

Mitmachen dürfen alle die sich berufen fühlen ;)

 

LG

Adam

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb sewing Adam:

Hallo Paula,

 

Ich glaube der Zweck ist gar nicht so genau festgelegt, für mich besteht er darin uns bekennende Prokrastinaten zu motivieren und auszutauschen.

 

Also zur Bekämpfung, nicht zur Kultivierung derselben motivieren. :D

 

sollen wir ein Manifest verfassen?

Edited by Jana
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Jana:

Also zur Bekämpfung, nicht zur Kultivierung derselben motivieren. :D

 

sollen wir ein Manifest verfassen?

 

Genauso meinte ich es :lol:

Ich glaube das reicht schon als Manifest ;) 

 

Ich habe mal so sehr aufgeschoben das ich das Brautkleid für eine Freundin in der Nacht vor der Hochzeit fertiggenäht habe. Zum Glück sah sie es entspannt. :rolley:

 

LG

Adam

Link to post
Share on other sites

Oh -  mein Ding.

Darf ich mit aufschieben?

 

Ich hätte da noch mindestens 3 Patchworktops, 3 BHs, diverse (Hemd-)Blusen, Kleider usw. - Stadien von rein geplant bis fast fertig...

Im Ausreden erfinden, warum heut nichts davon angegangen wird, bin ich spitze...

 

Och, 5 Minuten vor der Angst reicht doch für's fertig werden...

Link to post
Share on other sites

Hier bin ich richtig :D  ich schiebe gerade meine neue Jacke vor mir her, die liegt verlassen auf dem Nähtisch

seit Januar :rolleyes: KLICK

 

bei Patchwork sehe ich das nicht so eng, da ist der Weg das Ziel

Link to post
Share on other sites

Ich bekenne, eine virtuose Meisterin der Prokrastination zu sein. Schon immer. Häufig deshalb, weil das Resultat doch nicht meiner Vorstellung entspricht. In die Tonne treten kann ich nicht, da blutet mein Herz dann auch.

 

Was ich auch gut beherrsche ist, ein bestimmtes Projekt zu planen, Stoff zu kaufen und dann passiert nix mehr.

Edited by Jana
Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb Gypsy-Sun:

Als Banker rechne ich ja mit 30 Tagen ...

Ja Zinstage im Monat sind immer 30 :D egal wie der Monat mit Vornamen heißt :D

 

die Jacke liegt da gut, wird schon noch werden ;) ohne Lust wird es nämlich garantiert nix

Link to post
Share on other sites

Och, Aufschieberitis hat nicht unbedingt was mit Perfektionismus (=alles 110%ig) zu tun.

Da reicht schon die Diskrepanz zwischen Wollen und Können auf 80%-Level...

 

Außerdem träum ich schneller neue Projekte, als das ich näh... (geschlossene Stoffläden haben in sofern tatsächlich mal was gutes. *soifz* Es wachsen nicht ganz soviele Ideen so schnell nach.)

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Jana:

Ich bekenne, eine virtuose Meisterin der Prokrastination zu sein. Schon immer. Häufig deshalb, weil das Resultat doch nicht meiner Vorstellung entspricht. In die Tonne treten kann ich nicht, da blutet mein Herz dann auch.

 

Was ich auch gut beherrsche ist, ein bestimmtes Projekt zu planen, Stoff zu kaufen und dann passiert nix mehr.

 

Das könnte zu 100% auch aus meiner Feder stammen... :classic_unsure:

 

 

vor 51 Minuten schrieb SiRu:

Da reicht schon die Diskrepanz zwischen Wollen und Können auf 80%-Level...

 

Außerdem träum ich schneller neue Projekte, als das ich näh...

 

Genau so sieht es aus... :classic_sad:

 

Ich werde hier mal interessiert mitlesen, mich ansonsten aber lieber "vornehm zurückhalten". Zusagen oder gar versprechen kann ich nämlich nix. :silly:

Aber vielleicht hilft es mir ja dabei, endlich die Kurve zu kriegen und die beiden Hosen zu kürzen, die ich mir schon eine Weile vor dem Lockdown gekauft habe, und die ich so langsam echt gut gebrauchen könnte... :o

 

 

Euch allen gutes Gelingen! :ja:

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Gypsy-Sun:

Geht doch nix über ein Spiel mit Worten.

:D so ist es

 

so eine Aufschieberei haushaltstechnischer Art wurde soeben erledigt, nachdem mein Mann erfolgreich wollige Mäuse und staubige Hasen gejagt hat, konnte ich mich der Aufforderung zur 2. Reinigungsstufe nicht mehr entziehen und hab mal gewischt.

 

Edited by akinom017
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Jana:

Ich bekenne, eine virtuose Meisterin der Prokrastination zu sein. Schon immer. Häufig deshalb, weil das Resultat doch nicht meiner Vorstellung entspricht. In die Tonne treten kann ich nicht, da blutet mein Herz dann auch.

 

Was ich auch gut beherrsche ist, ein bestimmtes Projekt zu planen, Stoff zu kaufen und dann passiert nix mehr.

Dieser Typ bin ich auch😁

Ich versuche daran zu arbeiten.

 

Ich habe gelesen du hast noch eine Häkeldecke?

Ich auch😆 Die luegt seit ca.7Jahren.

Wenn ich mir hier Motivation holen könnte, wäre ich dabei😊

 

Liebe Grüße

Viola

Edited by Viola2001
Link to post
Share on other sites

Was mir (manchmal) hilft, ist, mir vorzunehmen: erst, wenn Du xy (ungeliebtes Projekt) fertig machst, darfst Du das Projekt ab (will ich unbedingt) anfangen....

 

aaaaaber, wenn ich von meinem Hosenprojekt anfange, fällt Sandra in Schleswig-Holstein lachend vom Stuhl. Mit dem Plan, einen Hosengrundschnitt an mich anzupassen, bin ich seit Oktober 2020 zugange. 
 

Das müsste endlich mal voran gehen. Aber dann näh ich doch lieber ein Oberteil. Da weiß ich wie ich wo anpassen muss, damit es mir gefällt.

Link to post
Share on other sites

Ihr schreibt mir aus der Seele. 

Ich gehöre auch zum Club.

 

Beim Nähen ist die Prokrastination am schlimmsten. Ich liebe es, mich halsüberkopf in ein Nähprojekt zu stürzen. Sobald dann Entscheidungen anstehen oder Pannen passieren ... oje, schon ist der Faden gekappt, und das Projekt verschwindet in einem Sack.

 

Schon seit Jahren versuche ich das zu ändern. Man vergeudet schließlich Material, Energie, Zeit ..., wenn das Ergebnis fehlt.

Ja, der Weg ist auch ein Ziel.(Lieblingsausrede)

 

Hmm, wenn ich in 2021 pro Monat 1 PK-Projekt fertigstellen könnte, wäre es ein großer Erfolg. Mag wer mitmachen? Also bis 1. April 3 Ufos beenden, in die Tonne kippen gilt auch.

 

Danke für diesen Thread! :bussi:

 

Edited by samba
Link to post
Share on other sites

Ihr kommt zur rechten Zeit :D

 

Ich schieb das das Nähen der Kaffeetütentasche schon so lang vor mir her, daß es (durch die Sammlerei) jetzt bereits für 2 Taschen reicht :p

 

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAABER: Es liegt seit gestern Alles vorbereitet rum und die erste Tasche ist zu 75% fertig. Und die Zweite scharrt schon ungeduldig...............

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Jana:

Ich bekenne, eine virtuose Meisterin der Prokrastination zu sein. Schon immer. Häufig deshalb, weil das Resultat doch nicht meiner Vorstellung entspricht. In die Tonne treten kann ich nicht, da blutet mein Herz dann auch.

 

Was ich auch gut beherrsche ist, ein bestimmtes Projekt zu planen, Stoff zu kaufen und dann passiert nix mehr.

Wobei die nichtentsprechenden Vorstellungen oft mangelnde Passform ist. Manchmal habe ich dann doch die Tonne geöffnet. Ich gestehe :rolley:

 

vor einer Stunde schrieb running_inch:

Ich werde hier mal interessiert mitlesen, mich ansonsten aber lieber "vornehm zurückhalten". Zusagen oder gar versprechen kann ich nämlich nix. :silly:

Aber vielleicht hilft es mir ja dabei...

Zusagen kann ich auch nichts! Aber vllt hilft es ja ... genau :)

 

vor 42 Minuten schrieb Paula38:

aaaaaber, wenn ich von meinem Hosenprojekt anfange, fällt Sandra in Schleswig-Holstein lachend vom Stuhl. Mit dem Plan, einen Hosengrundschnitt an mich anzupassen, bin ich seit Oktober 2020 zugange. 
 

Das müsste endlich mal voran gehen. Aber dann näh ich doch lieber ein Oberteil. Da weiß ich wie ich wo anpassen muss, damit es mir gefällt.

Oh, das finde ich ja jetzt nicht nett, dass Du mich daran erinnerst :o 

 

vor 26 Minuten schrieb samba:

Ich liebe es, mich halsüberkopf in ein Nähprojekt zu stürzen. Sobald dann Entscheidungen anstehen oder Pannen passieren ... oje, schon ist der Faden gekappt, und das Projekt verschwindet in einem Sack.

 

Schon seit Jahren versuche ich das zu ändern. Man vergeudet schließlich Material, Energie, Zeit ..., wenn das Ergebnis fehlt.

Das finde ich jetzt sehr interessant, da ich das bei Dir nicht erwartet hätte samba! :hug:

 

Hier hängen:

  • 2 Sommerkleider seit bestimmt 2 Jahren, 
  • 1 Sommerbluse, die alle fertiggestellt werden müssten.
  • 2 Sommerkleider, die im Ausschnitt angepasst werden müssten. Evtl. gebe ich eins zu Oxfam. Das ist eigentlich fertig, aber mir fehlt die Oberbrustweite, um es richtig auszufüllen.  Beim anderen muss ich noch mal schauen was da tatsächlich war :clown:
  • 1 Hose, die gesäumt werden muss. Sie ist nichts für mich, aber dann kann sie zu Oxfam. Ich glaube, das mache ich mit der Bluse genauso.
  • 1 Umekobluse, da stimmt der Kragen nicht. Da dachte ich allerdings tatsächlich heute morgen, dass ich den Kragen abtrenne und ihn 1cm im hinteren Ausschnitt einhalte. Damit könnte das gelöst sein. Könnte!
  • Mein Quilt will gequiltet werden, dafür wollte ich mir einen Lederfingerhut nähen. Die Anleitung von Nera möchte ich dazu verwenden.
  • Ach, und gestern habe ich einen "Luxus-Turnbeutel" als Geburtstagsgeschenk zugeschnitten. Da hat mich schon beim Zuschnitt die Lust verlassen :o 

Ihr seht mein Dilemma? 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Viola2001:

Dieser Typ bin ich auch😁

Ich versuche daran zu arbeiten.

 

Ich habe gelesen du hast noch eine Häkeldecke?

Ich auch😆 Die luegt seit ca.7Jahren.

Wenn ich mir hier Motivation holen könnte, wäre ich dabei😊

 

Liebe Grüße

Viola

Tschakka! Ich habe heute morgen alle Fäden versorgt, 3 fehlerhafte squares neu gemacht - und nebenbei den Junior Prokrastinat gezwungen, endlich seine Zeichnung zu machen (war ein homeschooling Auftrag-Abgabe nach den 2 Wochen Ferien - also morgen). Jetzt sind alle squares im Körbchen und warten auf Finales Umhäkeln und Zusammennähen - mal schauen, wie lange .

jetzt belohne ich mich mit Trennen des Shirts von gestern, das Nahtband muss raus.

 

46807A73-AAB8-4E55-95F9-0BE88C6EF64B.jpeg

84F86548-2B57-4174-93CB-EC83FF6FF9A8.jpeg

Link to post
Share on other sites

@Jana ich muss erst mal Wolle bestellen😂

Das war mal ein Urlaubsprojekt und ich war recht zügig mit der Decke. Nur die Wolle hatte nicht gereicht.

Die Farben gab es dann nicht mehr zu kaufen.

So blieb alles schön im Korb liegen😊

Jetzt war meine Überlegung, Wolle in weiß zu kaufen und einfarbig dazwischen zu setzten.

Ein Gutes hatte es schonmal.Ich habe meine Stickschere wiedergefunden😅

 

 

16145157199641342333704083438934.jpg

Edited by Viola2001
Link to post
Share on other sites

Klopf! Klopf!

Ich glaube hier bin ich richtig :classic_biggrin: Im Projekte planen und dann aufschieben bin ich ganz gro0e Klasse, quasi unerreicht :classic_cool: Au0erdem bin ich vom Sternzeichen her Zwillinge ....

Bisher ging es mit der Aufschieberei eigentlich noch einigermaßen. Durch einen regelmäßigen Nähkurs wurde die meisten Projekte dann doch irgendwann fertig gestellt. Aber jetzt im Lockdown gibt es auch keinen Nähkurs :beleidigt

Und so liegt hier ein Pullover herum, bei dem ich nur noch den Saum und die Ärmel säumen müsste..... seit ungefähr 4 Wochen oder so. Wenn ich das noch länger aufschiebe, kann ich den direkt mit den Wintersachen weg räumen :classic_rolleyes: Aber dazu müsste ich die Cover nach vorne holen und umfädeln *soifz*

Stoffe und Schnitte für mehrer Shirts gibt es auch zu Hauf... und Ideen en masse, und zwei begonnene Halstücher als Abendstrickvergnügen angefangen.

Im Moment vergnüge ich mich abends allerdings lieber mit einem Glas Rotwein (wirklich nur eines!) auf der Couch. Da ist das mit dem Stricken ein wenig lästig.

 

Ich glaube, ich fange mal an, mein Nähzimmer ein wenig aufzuräumen. Gestern ist die neue Maschien angekommen und jetzt muss ich ein bischen umräumen. Aber Bügeln müsste ich auch mal dringend. Nur habe ich dazu heute so gar keine Lust und wegen der Kartons ist auch kein Platz für's Bügelbrett :silly:

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.