Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Schnittmuster passt nicht aufeinander


Recommended Posts

Ich habe mir vor wenigen Tagen mein erstes Papierschnittmuster für ein simples T-Shirt heruntergeladen und ausgedruckt. Ich habe mehrfach die korrekte Druckgröße überprüft, noch einmal alles neu gedruckt und sicher gestellt, dass ich alles richtig geklebt habe. Die Schnittteile passten aber leider partout nicht aufeinander, wenn die Schulter korrkt war, hat die Seitenlinie nicht übereinander gelegen und umgekehrt. Nach mehreren Tagen brüten, habe ich mich schließlich entschieden ein weiteres Schnittmuster zu kaufen, in der Annahme, das mit dem ersten tatsächlich irgendwas nicht stimmt. Und, das Problem ist das gleiche, wenn auch weniger ausgeprägt. Das bringt mich zu der Annahme, dass das so sein soll? Das verunsichert mich, weil in den beiden entsprechenden Videos in denen gezeigt wird, wie das Shirt dann genht wird, liegen alle Schnittteile passend aufeinander und es kann auch easy die NZG von 0,7 eingehalten werden. Wenn ich jetzt also Stoff zuschneide und das versuche, weiß ich nicht, wie dass klappen soll und bin mittlerweile echt verzweifelt. Das soll das erste Kleidungsstück werden an dem ich mich versuche und ich fühle mich jetzt schon zu blöd dafür. Habt Ihr Tipps für mich?

SM Liv.jpeg

SM Liv2.jpeg

SM Liv3.jpeg

SM Liv4.jpeg

SM Shirtbox.jpeg

Link to post
Share on other sites
  • Replies 13
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Popular Days

Top Posters In This Topic

Posted Images

@jennywBei der Schulter reden wir hier von ein paar Millimeter, oder? Ist denn das VT länger, oder das RT? Beim VT könnte ich mir erklären, wenn ein Abnäher da ist, oder dass es eingehalten werden soll. 

 

Dein Drucker und das Check-Quadrat stimmen mit der Vorgabe überein? Kannst Du mal sagen, um welche Schnittmuster es sich handelt?

Edited by AndreaS.
Link to post
Share on other sites

Das soll so sein! Schließlich ist Dein Körper weder symmetrisch, noch platt wie eine Flunder😅

Fang einfach mal an und nähe das jeweils portionsweise zusammen, Du wirst sehen,  daß dann im Idealfall sogar Dein Busen ins Shirt paßt...

LG Junipau

Link to post
Share on other sites

Hallo erstmal, 

 

vom ersten Bild ausgehend würde ich denken,  dass das Vorder- und Rückenteil sein sollen, die übereinander liegen,  oder?

Die Schulternaht von Vorder- und Rückenteil sieht in den wenigsten Fällen identisch aus, die vom Vorderteil ist schräger. Auch das die Mitte und Seitennaht nicht aufeinander passen, ist nicht so ungewöhnlich. Das Vorderteil braucht mit der Büste mehr Weite als das Rückenteil. Wenn du sicher gehen willst,  empfehle ich dir ein Probeteil.

Link to post
Share on other sites

nur ganz kurz: dein Körper ist nicht platt, sondern 3 D, und damit sich der Stoff gut um den Körper legen kann, muß eben auf 3D gerechnet werden  und nicht platt. Für mich sieht der Schnitt passend aus. Probier es einfach aus, zunächst mit einem alten Bettlaken oder so, dann merkst du ob es klappt oder nicht.

Link to post
Share on other sites

 

vor 4 Minuten schrieb jennyw:

Die Schnittteile passten aber leider partout nicht aufeinander, wenn die Schulter korrkt war, hat die Seitenlinie nicht übereinander gelegen und umgekehrt.

 

Vielleicht verstehe ich dein Problem ja nicht :nix:  Die Seitennähte müssen nicht zwangsweise aufeinander liegen, wenn die Schulternähte aufeinander liegen.

 

Normalerweise ist die rückwärtige Schulternaht ein klein wenig länger als die vordere - wird bei Shirt-Schnitten von den Schnittmustermachern gerne mal ignoriert.

Wenn die rückw. Schulternaht etwas länger ist, dann muss die beim Nähen etwas eingehalten werden.

Man legt die beiden Nähte so aufeinander, dass sie auf der Nahtlinie - nicht an der Schnittkante - am Anfang und Ende passend sind.

 

P.S. ich habe zu langsam getippt :o , mittlerweile sind schon einige Tipps eingetrudelt

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb AndreaS.:

@jennywBei der Schulter reden wir hier von ein paar Millimeter, oder? Ist denn das VT länger, oder das RT? Beim VT könnte ich mir erklären, wenn ein Abnäher da ist, oder dass es eingehalten werden soll. 

 

Dein Drucker und das Check-Quadrat stimmen mit der Vorgabe überein? Kannst Du mal sagen, um welche Schnittmuster es sich handelt?

Von der Länge passen VT und RT aufeinander, ich kriege halt die Seiten nicht übereinander, wenn die Schulternaht halbwegs bündig liegt. Schnittmuster ist einmal Liv von Pattydoo und als erstes hatte ich das Shirtbox von EllePuls probiert (letztes Foto)

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb jennyw:

Von der Länge passen VT und RT aufeinander, ich kriege halt die Seiten nicht übereinander, wenn die Schulternaht halbwegs bündig liegt. Schnittmuster ist einmal Liv von Pattydoo und als erstes hatte ich das Shirtbox von EllePuls probiert (letztes Foto)

Das sind ordentliche Hersteller; da liegt es wirklich daran, daß der Busen integriert werden muß.

LG Junipau

Edit: steck doch mal die Schultern mit Nadeln aufeinander, dann die Seitennähte. Du solltest dann sehen, daß sich das Vorderteil etwas wölbt - das ist genau das, was es braucht.

Edited by Junipau
Link to post
Share on other sites

Es wird verständlicher, wenn du die Teile aus Stoff statt aus Papier vor dir liegen hast. Wie andere schon sagten: Der Schnitt ist so konstruiert, dass er dreidimensional ist, das KANN nicht flach aufeinanderliegend perfekt passen, denn wo käme dann die Mehrweite für die Dreidimensionalität her?

Aus Papier lässt sich das nicht gut nachbilden, weil es zu starr ist.

Link to post
Share on other sites

Ich weiß was du meinst und das ärgert mich auch oft daß die Größenlinien nicht auf einander treffen und ein versatz da ist. Bei vielen Schnittmuster versuche ich es einfach auszugleichen wenn es nicht zu passform sensibel ist aber ich ärgere mich wirklich oft und kaufe lieber das schnittmuster schon im ganzen denn wenn du so oft ausdruckst bist du auch im Preis vom Papierschnittmuster.

Dorothea

Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb Giftzwergin:

Aus Papier lässt sich das nicht gut nachbilden, weil es zu starr ist.

Es ging nur darum, die Wölbung bewußt wahrzunehmen, die den 3D-Effekt zeigt. Das geht besser mit Papier. Stoff liegt nämlich einfach flach aufeinander und wirft Falten, das hilft für den Zweck nicht wirklich.

Um das dann am Körper nachzubilden ist es natürlich klar, daß das mit Papier nicht wirklich sinnvoll ist... Aber soweit ist die Threaderstellerin  ja noch nicht.

 

LG Junipau

Link to post
Share on other sites

Liebe Jenny, ich hatte bei einem Kleid von Kreativhund auch so einen Knoten im Kopf. Das Kleid ist figurbetont und ich hatte Angst, dass ich etwas falsch mache, weil der Schnitt wie bei Dir auf dem Papier nicht gepasst hat. Als ich dann aber die zugeschnittenen Teile an den Knipsen aneinander gesteckt hatte, sah ich, dass das Kleid schön figurbetont sitzt. Mit anderen Worten, das gehört so ☺️, sonst wird es nicht rund, sondern sackförmig

FA4D0620-D1DE-4F8B-A19B-A0A2BB678BF9.jpeg

1A4DBA81-6548-4ACE-AC17-7CF442A756EC.jpeg

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.