Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

LED für die Janome 6600?


Recommended Posts

  • Replies 19
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Das Thema hatten wir schon öfter für verschiedene Maschinen.

 

Prinzipiell geht das für alle Maschinen. Du musst zum einen schauen  welche Art Sockel jetzt drin ist. Und musst die Größe messen, dass die LED reinpasst. Für meine Ovi von Elna, baugleich zu Janome, konnte ich bei der E14 Fassung eine einfache günstige Kühlschrank-LED nehmen. (Vorher hatte ich eine andere probiert, die schaute zuviel raus und blendete über Spiegelung auf der Stichplatte.)

Link to post
Share on other sites

Man sollte auch, wenn möglich, darauf achten, wohin die jeweilige Birne leuchtet.

 

Manche sind allerdings so stark, dass es nicht soo wichtig ist. Ich hab durchaus primär seitlich abstrahlende in unserer Tipmatic ausprobiert (die obere, selbstumgebaute ist jetzt drin). Die untere ist noch heller (mehr Watt), die mittlere vom Kodi taugt nicht, da nicht lötbar.2020-07-22 10.40.16.jpg

Edited by Technikus
Link to post
Share on other sites

Noch schnell zwei weitere Infos:

 

Auf der Osram-"Birne" kann man erkennen 240V und AC. Das ist ernst gemeint - mit Gleichspannungen, wie sie manche Maschinen mit Elektronik aus Gründen der einfacheren Verkabelung an ihren Fassungen haben, laufen diese Dinger nicht. Dafür gibt es spezielle DC-Lampen.

 

Niedervolt-Steckbirnen in LED-Technik mit praktikabler Lichtausbeute sind mir bisher noch kaum in die Finger gefallen - primär abhängig vom Anwendungsfall.

 

Meinee Umbauerei von G9-Stecklampen in entglaste alte B15d-Bajonettsockel entstand mal aus der Not und einer gewissen Neugierde.

 

E14-Schraublampen gibt es mittlerweile auch in allgemein nähmaschinentauglicherer Ausführung als LEDs in Originalform, z. B. von BluLaxa Kühlschranklampe bei Pollin.

Edited by Technikus
Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb tinafay:

Ich habe leider bis jetzt auch keine Info zu dem Thema gefunden.

In der Bedienungsanleitung muss doch stehen, welcher Lampentyp da reinmuss (Fassung und Spannung)!

Grüsse, Lea

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe jetzt doch was gefunden. Die Maschine ist noch auf dem Postweg....:classic_laugh::klatsch1:Wenn sie das ist wird sie richtig "untersucht" . Baumärkte haben aber jetzt zu... muss dann bis Feruar /März warten.

Jano Licht.jpg

Link to post
Share on other sites

Das sind die typischen "W5W" aus dem Automotive Bereich. Tankstelle, Autowerkstatt, Autozubehör. Es müssen dann als LED aber u. U. welche sein, bei denen es egal ist, wie herum man sie in die Fassung steckt. Suche Mal zur Orientierung nach W5W LED. Ob die Beleuchtung allerdings besser wird, ist etwas Glückssache ..

Link to post
Share on other sites

Da scheint es auch Markenware von Osram zu geben: LEDriving PREMIUM W5W

 

Die unter Tools herunterladbaren Broschüren bieten eine generelle Übersicht, welche 12V-Birnen mit welchen Sockeln gegen welche LEDs tauschbar sind.

 

Aaaber es sei nochmals darauf hingewiesen: Im Auto hat man es ausschließlich mit Gleichstrom zu tun. Wenn es im Auto nicht wurscht ist, wie herum man diese oder z. B. eine Sofittenlampe in die Fassung setzt, sondern sie im einen Fall leuchtet, im anderen nicht, dann taugt die nicht für die Nähmaschine, falls da Wechselstrom anliegt - sie würde dann flackern.

 

Da ist also noch etwas an Info (bzw. Erfahrung/Experiment/Messen) nötig, die Osram nicht gibt, weil das ja Autolampen sind. Aber immerhin scheinen mir die von der Konstruktion her besser zu sein als manche, die ich erkennbar aus Einzel-LEDs zusammengebaut sah. Außerdem sollte man bei rein chinesischem Zeugs immer besser davon ausgehen, dass es schnell defekt ist und auch sonst nicht hält, was es verspricht.

 

Als Lieferanten sähe ich mittlerweile eher eine Tuning-Werkstatt. ATU hat W5W offenbar nur als Glühbirnen.

 

Übrigens bezog sich mein "Das sind die typischen W5W" auf die Anleitungsseiten im Posting von Machi. Du solltest den Aufdruck am Quetschsockel kontrollieren - es gibt solche auch mit 24V (LKW) und anderen Wattagen. Nicht, das etwas kaputt geht. (Ich würde sogar die Spannung messen, um festzustellen, ob es AC oder DC ist - einer Glühlampe ist das wurscht, einer LED-Lampe erfahrungsgemäß nicht unbedingt.)

Link to post
Share on other sites

Hallo Technikus,

danke für die zusätzliche Info. Eigentlich habe ich mir das ganze ja einfacher vorgestellt:classic_rolleyes:. Meine Lampe funktioniert noch, ich werde mich mal im neuen Jahr auf die Suche begeben. :classic_smile:

 

Liebe Grüsse Tina 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo Tina, hast du inzwischen etwas erreicht?

 

Ich habe vor einem Jahr schon einmal mein Glück versucht mit Osram-LEDs, die recht schwer reingingen und dann geflackert haben. Heute habe ich einen weiteren Versuch gestartet mit, keine Ahnung, vermutlich China-Ware (Canbus 431 steht drauf), die leicht einzustecken war, aber ebenfalls flackert. Nach Technikus' Ausführungen liegt das dann wohl am Wechselstrom.

 

Wie darf ich das verstehen: Ist die 6600 zu alt? Denn die heute von mir verwendeten Leuchtmittel funktionieren bei einer anderen Näherin mit einer Bernina Activa einwandfrei. Ist in diesen Maschinen für die Beleuchtung ein Trafo verbaut? (Ich hab wirklich sehr wenig Ahnung von diesen Sachen!)

 

Ich werde wohl mit meinem Funzellicht leben müssen, oder?

Link to post
Share on other sites

Meine Maschine ist gerade beim Kundendienst. Ich werde den Mechaniker mal fragen ob es Led,s für die Maschine gibt. 

Selber bin ich nicht fündig geworden. Ich habe jetzt eine schwenkbare Lampe an der Maschine stehen, das klappt auch. 

Ich melde mich wenn ich etwas Neues weiss.  Ich glaube die Maschine ist wirklich zu alt :classic_mellow:

 

Gruss Tina

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Oh ja, frag mal bitte. Vielen Dank!

Ich hab auch eine schwenkbare Tageslichtlampe dort stehen, aber direkt LED in der Maschine wäre natürlich noch toller :D

 

LG Corina

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo Corina,

meine Maschiene ist wieder da. Laut meinem Mechaniker gibt es für die Maschiene keine passenden Leds. Er hat das schon mal versucht, die Lampen haben alle geflackert. 

 

Grüsse Bettina

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb tinafay:

Er hat das schon mal versucht, die Lampen haben alle geflackert. 

 

Das liegt vermutlich daran, daß die Maschine mit einem Schaltnetzteil arbeiten wird.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.