Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Stoff für Winterschlafanzug Kind


Recommended Posts

Hallo zusammen

 

ich suche einen Stoff für einen zweiteiligen Schlafanzug für einen Jungen (ca. Gr. 116). Ich habe leider einen Überschuß an Jersey, das ist aber meinem Kind im Winter zu wenig, da er sich immer aufdeckt in der Nacht. Vielleicht hat jemand was, was er/sie sowieso hergeben möchte. Gerne Wintersweat. Alternativ Nicki oder Frottee. Wobei Frottee ganz schön extrem fusselt beim Schneiden/Nähen?

 

schon mal  Danke im Voraus

Patricia

Link to post
Share on other sites
  • Replies 40
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Vielleicht habe ich auch eine falsche Vortellung von Wintersweat. Der Stoff, den ich suche, soll natürlich nicht mega dick sein. Aber auch nicht ein dünner Sommersweat, Also leicht angeraut reicht mir da schon.

 

 

Link to post
Share on other sites

Ihm ist wirklich kalt. Er wacht mit kalten Füßen und Beinen auf. Hat sowieso schnell kalt, auch tagsüber. Er ist morgens beim Wecken meist komplett aufgedeckt. Auch wenn ich nachts reinschaue, ist er nicht zugedeckt.

Ich habe für ihn im Winter immer Frottee/Nicki Schlafis, aber bisher gekaufte. Nun wollte ich mal was selber machen. Der andere Sohnemann ist da das genaue Gegenteil. Der hat (fast) immer warm, der kann auch dünne langärmelige Schlafis anziehen. Er ist aber auch immer zugedeckt und eingemummelt.

Und ein normales modernes Haus haben wir nicht. Eher ein altes nicht isoliertes und unrenoviertes.

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe nun doch ein bisschen tiefer in meinen Reststücken gewühlt.

Kindliche Designs sind nicht dabei, aber evtl. gefällt einer der Stoffe.

 

Alles Sweatshirt Stoffe sind innen angeraut und 95 Baumwolle/ 5 Elasthan und 140 bis 155 cm breit. Alle Ökotex 100.

 

1. Moosgrün mit dunkelgrünen Adlern,  ca 140 cm lang. Sehr warm. 12 €

 

20201123_190232.jpg

 

2. Petrolgrün mit Kassetten/ -player ca 160 cm lang. Sehr warm. 14 €

 

20201123_190447.jpg

 

3. Graublau mit Leuchttürmen (Hintergrund ist leicht meliert) das sind noch mind. 3 m, davon würde ich dir 1,5 m abschneiden, wenn du magst. Mittelwarm.

 1,5 m für 12 €

20201123_192355.jpg

 

Dazu kommt noch Versand. 

 

LG ulrike 

Link to post
Share on other sites

P.S. wir wohnen ebenfalls in einem sehr wandkalten, nicht isolierten gut 100 Jahre alten Haus. 

 

Wir tragen warme richtig warme Schlafanzüge aus Sweatshirtstoff oder Nicky. 

 

(Früher hat es uns nicht gestört) 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Tritzel:

Danke @Ulrike1969

Ich würde tatsächlich den mit den Playern und den Leuchttürmen nehmen. Von den Leuchttürmen dann auch nur 1,5 m. Schreibst du mir eine PN bitte?

 

 

Ja gerne, hat sich mein wühlen in den Kisten gelohnt. 

Aus beiden Stoffen hatte ich schon genäht, einmal Pyjama und einmal ein Hoodie 😉

Ich schreib dir gleich. 

 

Link to post
Share on other sites

wenn ich mich richtig erinnere, hatte sunshine  mal eine Anleitung gemacht für angenähte Umklappfüßlinge beim Schlafanzug, das hält sicher auch warm. Wenn er sich immer bloßstrampelt, wäre ein Schlafsack vielleicht nützlicher als ein Deckbett?

Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Mach das Zwiebelprinzip.

Longarmshirt und grösseres T-Shirt ein möglichst langes) darüber.

Wie wäre es mit Baumwollsocken und drüber so richtig dicke Wollsocken?

Weil er nicht auf Mailands Fashion Show wandeln wird, mag dieser Aspekt vernachlässigbar sein.

Bei Hosenteilen geht es auch. Lange Unterhosen und darüber ein Jogginganzug.

 

Eine bisschen ungewohnte Herangehensweise...

Nähe zwei Decken zu einem riesigen Poncho zusammen. Fleece eignet sich da gut.

Schlafsack wäre auch eine Option, dass die Chancen höher sind, dass er zugedeckt bleibt.

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich frag mich gerade: Ist ihm denn kalt oder glaubst du nur, dass es hm kalt ist?  :classic_tongue:

 

Weil 116 ist ja 5 - 6 Jahre alt und da...naja, deckt man sich zu, wenns einem friert. Zumindest

macht meine 116 das. Man wacht doch auch auf, wenns einem kalt ist :confused:

 

Verwirrte Grüsse

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Knopfkopf:

Man wacht doch auch auf, wenns einem kalt ist

Nein, manche schlafen zu tief. Kann mein Jüngster mit 10 immer noch. Zusammengekringelt in einer Ecke des Bettes, Decke irgendwo anders im Universum.

 

Viele Grüße

 

Nina

Link to post
Share on other sites

@Knopfkopf diese Frage habe ich auch schon gestellt und @Tritzel hat bereits geschrieben, dass er wirklich friert.

 

Meinen bald 4jährigen decke ich auch noch regelmäßig zu - ihm ist aber immer erst zu warm und erst irgendwann in der Nacht zu kalt ... da waren Socken völlig ausreichend.

 

Meine Kinder haben Schlafsäcke leider schon sehr früh abgelehnt (bereits mit ca. 8 Monaten) und selbst zugedeckt bleiben ist schwierig.

D.h. momentan decke ich jede Nacht immer und immer wieder zwei Kinder zu.

Die 116 und der 170 benötigen dies aber zum Glück nicht mehr und sie lieben im Zelt auch wieder den Schlafsack 😊

Link to post
Share on other sites

Sorry, ich hatte überlesen, das die Frage schon beantwortet war :silly:

 

Schlafsäcke wollte hier auch nie jemand...zur Zeit tragen die Kinder hier

langärmelige Nachthemden, die bis zum Boden gehen (aus der Trigema-Sammelbestellung).

 

 

Link to post
Share on other sites

Einen Reissverschluss an den Morgenmantel nähen. Ergibt ein wärmendes Nachthemd.

 

Über den Kopf verliert man auch Wärme, hab auch schon mit Strickmützen geschlafen und die Mütze blieb auf dem Kopf. 

Hab eine Freundin für die ist es im Winter nachts manchmal zu kalt und sie schwört auf die gestrickten Fingerhandschuhe, neben Socken ohne die sie im Winter nicht ins Bett geht.

Meinte auch einen Schlafsack, wie fürs Campen.

Mögen aber nicht alle, aber daraus sich zu befreien, ist schwieriger als bei einer Decke.

Obwohl einer wie für Babys in XXL eigentlich eine Überlegung wert.

 

Meine Mutter fixierte früher die Decke. Sie verband die Ecken mit Schnüren unter der Matratze.

Und Oma hatte das Bett noch mit Leintuch, einer dünnen Wolldecke und darüber die Federdecke gelegt.

Es war die französische Art ein Bett zu machen. 

So wie hier beschrieben.

 

Mag mich erinnern, dass es Jahre dauerte bis die Beine genug kräftig waren im Schlaf das Leintuch unter der Matratze hervor zu kicken.

 

 

 

 

Edited by Marie-Arlette
Link to post
Share on other sites

Er ist schon 8, etwas kleiner, daher die Größe 116, vielleicht ja auch 122. Und er ist schwerbehindert, daher deckt er sich nicht alleine zu. Und merkt auch nicht, dass er evtl kalt halt. Und einen Schlafsack lehne ich mittlerweile ab, da er oftmals einfach auch alleine aufsteht am morgen, wenn er wach ist. Zumindest am Wochenende. Und mit einem Schlafsack geht das gar nicht. Socken trägt er auf jeden Fall, ich kaufe seit wenigen Jahren Kamelhaar oder Yakwollsocken.

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.