Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

  • Replies 456
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

So, einen Schritt weiter...

 

Oben 3cm und an den Seiten abgenommen, jetzt passt es obenrum.

Wegen Hohlkreuz habe ich die Passe etwas steiler gemacht, ca. 2cm. Passt auch gut

 

Vorne die Schrittnaht, wie hier schon erwähnt sitzt nicht so toll. Ich befürchte aber, wenn ich sie versetze, wird der Trommelbauch noch weiter herausgestellt. Ich muß da noch mal drüber nachdenken.:kratzen:

 

Und durch das ewige Auftrennen und neu nähen (jetzt zum dritten Mal) leidet der Stoff, er bekommt langsam Löchlein und die Elastanfäden schauen heraus.

Der Stoff ist auch sehr dünn und hat mich echtem Jeansstoff nur die Köperbindung gemein.:traurig:

 

Nach dem Mittag nähe ich mal endgültig zusammen und setze die Taschen, ich bin gespannt.

Eine Hose wird es auf jeden Fall ;)

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb sikibo:

Ich vergleiche heute Nahmittag mal mit meinem Burda-Schnitt.

 

Tatsächlich ist bei Pattydoo die Vorderhose um 1,6 cm weiter/breiter als beim Burdaschnitt.

 

So'ne Beininnennaht müsste man doch parallelverschieben können? So 1 cm von der HInterhose an das vordere Schnittteil pappen?

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb NadelEule:

hat schon jemand die Vordertaschen gemacht?

 

 

 

 

Ja, ich bin schon fast fertig - es fehlen nur noch die Gürtelschlaufen, der Bund und die Gesäßtaschen. Die wollte ich zum Schluss machen, damit sie zu meinem Boppes passend positioniert sind.

Edited by lotos.bluete
Text hinzugefügt
Link to post
Share on other sites

Guten Morgen ,

Vordertaschen und Reißverschluss sind fertig. Mein Reißverschluss war etwas zu lang. Deshalb war es schon nicht so einfach den Schlitz gut abzusteppen. Aber mit viel Geduld hat es geklappt. Ich arbeite so Schritt für Schritt ab.:classic_cool:

Ja mit den Gesäßtaschen freunde ich mich gerade an. Ich habe diese etwas kürzer gemacht und meine eigene Steppung drauf. Habe mich nach meinen schönen Kaufjeans grichtet.

Edited by uschihexe
Zusatz geschrieben
Link to post
Share on other sites

Also evt würde ich den Schnitt probieren, aber erst, wenn er als Papierschnittmuster kommt, also irgendwann in 2021.

 

Auch bei dieser Hose sind die Beine "außen" am Körper - bei mir sind sie eher "innen". Und die schlimmste Hose, die ich je genäht habe, war nach dem Singer-Hosen-Buch geändert. FÜr kräftige Oberschenkel wird (eigentlich immer) an der Schrittspitze zugegebendas macht den Effekt aber noch schlimmer, weil der Fadenlauf noch weiter weg geht von der Kreuznaht, er müsste aber dichter ran, also weniger Schrittspitze ist die beste Lösung für mein Hosen-Problem - und die Seitennaht wird dann eben speziell.

 

 Am 12.11.2020 um 14:07 schrieb Großefüß:

@uschihexe Die Potaschen sollten näher zur Mittelnaht und senkrechter. Wirkt m. E. viel besser.

 

Weiter zur Mitte stimmt, über den Winkel kann man streiten, den würde ich evt so lassen.

 

Am 12.11.2020 um 14:30 schrieb achchahai:

So, ich frage jetzt ein zweites Mal doof, weil der Reißverschluss bei @uschihexe genauso eingenäht ist wie bei @lotos.bluete, die mir sagte, dass er nur geheftet sei. Da auch hier jetzt der Übertritt fehlt, und der üblicherweise ja schon am Schnittteil dran ist, stelle ich jetzt ein zweites Mal die Frage: Ist der Reißverschluss im Schnitt so geplant, dass er offen sichtbar ist?

 

Bei echten Jeans ist der Übertritt nicht angeschnitten sondern ein einzelnes Schnittteil und wird angenäht. Ich mag aber die dicke Kante nicht und schneide ihn an

 

vor 22 Stunden schrieb NadelEule:

eigenes, die anderen waren mir zu langweilig.

 

Zeig mal, ich suche immer Ideen für Gesäßtaschen-Motive.

 

Viel Spaß noch, ich lese sicher weiter mit

RIta

Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb 3kids:

FÜr kräftige Oberschenkel wird (eigentlich immer) an der Schrittspitze zugegebendas macht den Effekt aber noch schlimmer, weil der Fadenlauf noch weiter weg geht von der Kreuznaht, er müsste aber dichter ran, also weniger Schrittspitze ist die beste Lösung für mein Hosen-Problem - und die Seitennaht wird dann eben speziell.

Das finde ich ja spannend Rita! Und das werde ich mir mal notieren und hoffen, dass es ich auch wiederfinde, wenn ich die Info brauche :D

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb 3kids:

FÜr kräftige Oberschenkel wird (eigentlich immer) an der Schrittspitze zugegebendas macht den Effekt aber noch schlimmer, weil der Fadenlauf noch weiter weg geht von der Kreuznaht, er müsste aber dichter ran

Es kommt natürlich darauf an, wo "das Kräftige" sitzt (vorne, innen, seitlich,...)

Eigentlich sieht man am Verlauf des Fadenlaufs und der Längsnähte schön, wo prinzipiell Weite dazu oder weg muss. Natürlich ist es  nicht trivial, diese Erkenntnis dann in einen vernünftigen Schnitt umzuwandeln :cool:

Grüsse, Lea

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb 3kids:

Zeig mal, ich suche immer Ideen für Gesäßtaschen-Motive.

 

Bitte nicht allzusehr auf die Nähte achten...meine Maschine macht Probleme, der Stoff wird beim Nähen immer nach links unter dem Füßchen herausgeschoben.

 

Und mit Arthroseschub näht es sich auch nicht so gut...aber für mich zu Haus zum Tragen reicht die Hose voll und ganz.

K5118226.jpg

Link to post
Share on other sites

Danke, nur meine Nähkünste lassen immer mehr nach. :classic_sad:

 

Ich hole mal die alte Privileg wieder hervor, die lässt den Stoff exakt gerade laufen. Die W6 ist da eher ein schwammiges hin- und her schwurbeln.

Link to post
Share on other sites

Ja, von Anfang an. Die Stichplatte ist schief aufgesetzt, weil die Gehäuseteile nicht richtig aufeinander passen.

Reklamation ausgeschlossen, weil Gebrauchtkauf. Ich hab' sie damals wegen der Stickeinheit und der Knopflochfunktion genommen.

 

Aber, der Fußanlasser ist toll, man kann einzelne Stiche machen und auch mit dem Fuß die Geschwindigkeit sehr gut regeln.

Link to post
Share on other sites

Chices Motiv @NadelEule

An sich werden Gesäß-Taschen mit doppelten Nähten aufgesteppt, ich nähe dann die innere zuerst, weil die weiter weg ist vom Rand und der Stoff besser transportiert wird, danach nähe ich die äußere so knappkantig wie du, dann sind auch die NZG schön fest und ich spare mir das Versäubern (und die Form bügele ich um eine Pappschablone)

 

Zum Thema Oberschenkel bitte hier lang:
https://www.hobbyschneiderin24.net/forums/topic/186573-problemzone-oberschenkel-mein-lösungsansatz/

 

 

LG Rita

  

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb 3kids:

mit doppelten Nähten aufgesteppt

 

Ist mir bewußt, ist aber nicht genug Stoff vorhanden. :classic_sad:

Habe mich beim Abmessen für den Stickrahmen vertan. Aber was solls? Ich benutze die Taschen nie, sind nur zur Zierde.

 

Ist auch meine erste Jeans, bei der nächsten wirds besser...

Link to post
Share on other sites

Wenn die Po-Taschen zu klein sind für doppelte Absteppnähte, könnte man die innere Naht ja nur auf der Tasche selbst als Ziernaht aufnähen, und die Tasche dann erst, nur mit der äußeren Naht, auf der Hose befestigen. So hat man die Optik, aber keinen Verlust bei der Taschen-Größe :)

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.