Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo liebe Näh-Gemeinde,

ich habe immer das Problem, dass ich bei Fertigschnitten die Ärmellänge um ca. 4 cm kürzen muss. Bei einteiligen Ärmeln ist das kein Problem. Ich zeichne im unteren Drittel eine waagrechte Linie im 45° Winkel zum Fadenlauf und kürze da.

Mache ich dasselbe bei zweiteiligen Ärmeln, z. B. Blazer, dann wird die eingezeichnete Linie sehr schräg zur SaumlinieAermel_Kuerzen.jpg. Ich bin nicht sicher, ob das so richtig ist.

Kann mir Jemand helfen? Der Stoff für meinen Blazer war ziemlich teuer, und ich möchte Nichts falsch machen.

Liebe Grüße

Christina

Link to post
Share on other sites
  • Replies 10
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

vor 1 Minute schrieb Marieken:

Ich würde abstecken mit angezogenem Blazer. 

Das geht nicht - der Ärmel darf nicht am Saum gekürzt werden, weil sonst der Ellbogen des Ärmels zu tief sitzt und ausserdem evtl. die Handgelenkweite zu gross wird.

Grüsse, Lea

Link to post
Share on other sites

@lea Da hast du Recht. Die Handgelenkweite wurde von der Fragestellerin aber auch vernachlässigt. Bei einem einteiligen Ärmel scheint sie ja auch nur unten zu kürzen. Sie kann dafür gut den Vorschlag von @insa-ana umsetzen und dann falls gewünscht unten enger machen und dann unten abstecken. Richtig? Voraussetzung dafür ist aber sowieso, dass der Verlauf der Ärmelkrümmung zu ihrer Ober-Unterarmaufteilung passt. Oder?

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Marieken:

Bei einem einteiligen Ärmel scheint sie ja auch nur unten zu kürzen

Das hast Du wohl falsch verstanden; sie kürzt nicht unten:

vor 2 Stunden schrieb sphinxx:

Ich zeichne im unteren Drittel eine waagrechte Linie im 45° Winkel zum Fadenlauf und kürze da.

Allerdings meint sie sicherlich 90° und nicht 45° ;)

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb sphinxx:

Mache ich dasselbe bei zweiteiligen Ärmeln, z. B. Blazer, dann wird die eingezeichnete Linie sehr schräg zur Saumlinie

 

Die 4cm würde ich aufteilen : 2cm oberhalb des Ellbogens und 2cm darunter. Und nein, ich würde es nicht rechtwinklig zum Fadenlauf machen, auch wenn das theoretisch richtig wäre.

Ich würde es so gut als möglich rechtwinklig zu den Teilungsnähten machen. Also Schnittmuster so zusammenklappen, dass die Kanten beidseitig gleichmäßig übereinander liegen und den Knick dann als Kürzunglinie nehmen.

Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb elbia:

Ich würde es so gut als möglich rechtwinklig zu den Teilungsnähten machen

Die Idee ist gut, man muss dann aber etwas weniger als 2x2cm herausfalten, vor allem im unteren Bereich. Sonst wird der Ärmel zu kurz.

Grüsse, Lea

Edited by lea
Link to post
Share on other sites

Ich mache in der Regel ein Probeteil und schaue, wo der Ellenbogen bei mir landet und was die Weite macht.

Darauf basierend entscheide ich, wo ich wie viel kürze. Ich mache das in der Regel 90 ° zum Fadenlauf. 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.