Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Schnittmuster-Software Beispiel Langarmshirt Hinagiku


Topcat
 Share

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb Ayva:

wäre es möglich, zumindest die Taillenlinie im Schnittmuster mit auszugeben? Das würde das Spielen mit dem

Baukasten erleichtern.

Also ich würde diese Idee unterstützen... :engel:

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 436
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Am 1.6.2021 um 16:35 schrieb Ayva:

Für die Länge des Testmodells habe ich 95cm eingegeben, gemessen ab Halsansatz oben auf der Schulternaht, den Rücken runter.

Das genähte Ergebnis war überraschend kurz.

Nachmessen am Papier ergab: 

die 95cm finde ich am Vorderteil INKL. Nahtzugaben an Schulter und Saum!

 

Das klingt aber durchaus richtig. Wenn du den Halsausschnitt vergrößerst, wird ja am Hals ein Stück Höhe weggenommen. Die Schulterlinie ist ja schräg. Dementsprechend wirst du die eingegebene Länge nicht am Schnittmuster finden, sondern am getragenen Modell. ;)

 

Zitat

wäre es möglich, zumindest die Taillenlinie im Schnittmuster mit auszugeben?

 

Wenn euch zwei kleine Markierungen innen und außen reichen? Eine Linie würde am Ende durch irgendwelche Abnäher gehen.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
vor 23 Minuten schrieb KiribanaPatterns:

Hosengrundschnitt

Hose..????

DIe ist aber noch nicht im Baukasten, oder?

Nicht dass ich einen Hosenschnitt bräuchte (ich verwende verschiedene des nicht mehr erhältlichen Massschnittsystems "Schnittvision"), aber natürlich müsste ich rein zum Vergnügen mit Deinem herumspielen :D

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Ich hatte anfangs hier mitgelesen und mich dan ausgeklinkt, weil Umfangmaße mir nicht taugen, daher habe ich die Änderungen und Verfeinerungen doch glatt verpasst.

 

Wenn ich dieses ganze enge Teil aus Webstoff haben will als Test für die Plausibilität meiner Maße, wie finde ich das dann? Ich habe schon Hofenbitzer Schnitte auf Papier gezeichnet und somit auch Maße - daher würde mich einfach mal interssieren, ob mit der Software etwas vergleichbares rauskommt.

Dann würde ich den Blusenschnitt in PK4 in Angriff nehmen.

 

Und als nächsten Schritt hätte ich dann gern mal einen Shirt-Schnitt - für irgendwas müssen die Coupons vom Stoffmarkt doch mal vernäht werden.

 

Wer kann mir den richtigen Weg weisen?

 

LG Rita

 

PS: ich habe in den letzten Tagen hier alle 18 Seiten gelesen, manche links endeten auf einer Seite, auf der man sich anmelden sollte . ohne Daten schwierig

 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb 3kids:

Wenn ich dieses ganze enge Teil aus Webstoff haben will als Test für die Plausibilität meiner Maße, wie finde ich das dann? Ich habe schon Hofenbitzer Schnitte auf Papier gezeichnet und somit auch Maße - daher würde mich einfach mal interssieren, ob mit der Software etwas vergleichbares rauskommt.

 

Das "ganz enge Teil" hatte ich nur für eine Testgruppe bereitgestellt, deswegen auch der Passwortschutz. Das möchte ich eigentlich erstmal so nicht weiter verfolgen. Die obere Rückenbreite und die vordere Taillenbreite werde ich wohl übernehmen, aber die alternativen Berechnungen des Brustabnähers waren eher ein Reinfall.

 

Ich sitze gerade am Hosenbaukasten, der noch ein bisschen Politur braucht. Danach stünden dann wieder Blusen auf meinem Plan.

 

Was genau würde dir denn fehlen, wenn du sagst, Umfangmaße taugen nichts?

Link to comment
Share on other sites

Umfangmaße brauchen halt immer irgendeine Formel, um die Gesamtweite in vorne und hinten aufzuteilen.Und wenn man sehr vom Durchschnitt abweicht  - dann passen diese Formeln meist nicht.... Von daher gibt es wohl auch Konstruktionen, die mit vorderen und rückwärtigen "Umfängen" arbeiten....

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb KiribanaPatterns:

 

Das "ganz enge Teil" hatte ich nur für eine Testgruppe bereitgestellt, deswegen auch der Passwortschutz. Das möchte ich eigentlich erstmal so nicht weiter verfolgen. Die obere Rückenbreite und die vordere Taillenbreite werde ich wohl übernehmen, aber die alternativen Berechnungen des Brustabnähers waren eher ein Reinfall.

 

oh schade - wie gesagt ich habe das verpasst, ich fände so eine Schneidertaille halt hilfreich für die Entscheidung, ob deine Schnitte mir taugen

 

vor 15 Stunden schrieb KiribanaPatterns:

Was genau würde dir denn fehlen, wenn du sagst, Umfangmaße taugen nichts?

 

vor 10 Stunden schrieb Bineffm:

Umfangmaße brauchen halt immer irgendeine Formel, um die Gesamtweite in vorne und hinten aufzuteilen.Und wenn man sehr vom Durchschnitt abweicht  - dann passen diese Formeln meist nicht.... Von daher gibt es wohl auch Konstruktionen, die mit vorderen und rückwärtigen "Umfängen" arbeiten...

 

das beschreibt es gut.

 

BU vorn 12,5 + 15,3 + 5,7 = 33,5 und

hinten 9,7 + 18,8 = 28,5

Summe 62 x2 = 124 BU 

Hobi Maße:

BrB 26,8 ArD 5,7+9,7=15,4 RBr 18,8

Die Seitennaht ist da um 5mm nach hinten verschoben und nicht bei 1/3 ArD, weil die Schräge sonst noch krasser wird zur Hüfte. 

 

Taille bis Seitennaht senkrecht unter der oben definierten 

Tvo 31 + Thi 26 = TU 114

 

Hüfte auch mit senkrechter Seitennaht

Hvo 32,5 + Hhi 36 = HU 137

 

Deshalb zeichne ich überhaupt. Ich könnte gut darauf verzichten. 

 

Von den Längen reden wir mal besser gar nicht, da ich vorn mehr brauche wegen dem i-Cup und hinten wegen dem Rundrücken (Schreibtischtäter, seit 1982 an Tastaturen)

 

LG Rita

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.