Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Burda Style 12/2020


Recommended Posts

Ui... die hauen bei den Jungs ja richtig rein. T-Shirt, Hoodie und Onesie...

 

Und das Designerkleid (das schwarze Hemdblusenkleid) - zeigt schön, wieviel Stoffe ausmachen.

Aber auch sonst... durchaus sehr nette Kleider.

Die Plus-Strecke ist allerdings... naja.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 157
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

@beateka Danke! Nach Ansicht der TZ ist es nicht mehr gar so schlimm :cool:

Mit diesem Burgfräulein-Stil kann ich so gar nichts anfangen - "hat" man das jetzt so?

Daen Schnitt des engen Kleids mit dem Rücken-V finde ich sehr schön und den des schmalen Rocks mit der Schleife auch (obwohl ich beides nie im Leben anziehen würde). Und den Gehrock.

Dann git es noch ein paar Basics, die gut abzuwandeln sind und Details, die man abkupfern und auf andere Schnitte übertragen kann, z.B. die Blende der Jacke und die Farbaufteilung beim Mantel.

Die Männersachen sind sicher wieder erst ab Grösse 48, das nützt mir wenig.

Grüsse, Lea

Link to post
Share on other sites

Das Kleid mit dem V-Rücken finde ich auch schön... Aber bei meiner Birnen-Figur brauche ich mehr Weite um die Hüfte. Das ist mit den auf der Hüfte endenden Abnähern sind so einfach.

Kann ich da einfach nur an den Seitennähten Weite hinzufügen? Klappt das?

Außerdem zeigen die Abnäher dann auch so schön auf die breiteste Stelle :rolleyes:  auch wenn das bei manchen Stoffen mehr und bei manchen weniger deutlich ist.

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Crusadora:

Kann ich da einfach nur an den Seitennähten Weite hinzufügen? Klappt das?

Ohne die Schnittteile gesehen zu haben:

ich würde die Abnäher zustecken/kleben, die neue Seitennahtlinie einzeichnen, die Abnäher verlängern, so dass vorderer und hinterer an den Seitennähten wieder zusammentreffen, Abnäher wieder öffnen.

Grüsse, Lea

Link to post
Share on other sites

Den Ausschnitt des Kleides kann ich  mir doch auch verkleinern. Die Abnäher finde ich sehr apart, und irgendwo habe ich mitbekommen, dass diese sehr schmeichelnd sein sollen. Genau das richtige für mich :D

Sonst finde ich aber nicht viel ...

Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb lea:

Ohne die Schnittteile gesehen zu haben:

ich würde die Abnäher zustecken/kleben, die neue Seitennahtlinie einzeichnen, die Abnäher verlängern, so dass vorderer und hinterer an den Seitennähten wieder zusammentreffen, Abnäher wieder öffnen.

Grüsse, Lea

:super:

 

vor 18 Minuten schrieb AndreaS.:

Den Ausschnitt des Kleides kann ich  mir doch auch verkleinern. Die Abnäher finde ich sehr apart, und irgendwo habe ich mitbekommen, dass diese sehr schmeichelnd sein sollen. Genau das richtige für mich :D

Sonst finde ich aber nicht viel ...

Dann wäre es wohl doch einen Versuche wert.

 

Mal sehen welchen Stoff sie vorschlagen, es sieht für mich irgendwie elastisch, aber nicht nach Jersey aus.

Link to post
Share on other sites

 

Am 24.10.2020 um 12:51 schrieb Marie-Arlette:

Mit der Mode ist es immer so eine Sache. :classic_rolleyes:

Als Teenager wünschte sich ein Kollege einen Plüschpulli wie aus der Kindheit in dunkelbraun oder dunkelblau.

(Wer mag sich an die 70er und 80er erinnern? Der mag wissen, was ihm vorschwebte. :classic_laugh:)

 

Meinte er vielleicht Nicki? Eines meiner Lieblings-Fotos aus der Kindheit, 1978, zeigt mich in einem tiefgrünen Nicki-Pullover - definitiv eines meiner Lieblings-Teile damals. :classic_love:

Link to post
Share on other sites

Hallo Kerstin

 

Ja, Nicki muss es sein. Ich fand den Stoff unter "Plüsch" in lauter Pastellfarben.

Das Polaroid-Foto Anfang der 80er von ihm im rehbraunen Pulli und mir im himmelblauen Manchesterkleidchen, beide in Gummistiefeln, hab ich immer noch. :classic_biggrin:

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Das wäre auf jeden Fall "der" Schnitt für einen Stoff, den ich letztes Jahr gekauft hatte. Mal sehen, ob das reicht. Diese Burda wäre also gekauft. 

Viele der anderen Kleiderschnitte finde ich sehr interessant, bin ich eigentlich die einzige, die sich an Ordensschwestern erinnert fühlt bei dem schwarzen Kleid mit dem weißen Rollkragen darunter? 

Link to post
Share on other sites

Musste ganz kurz an die Wiederholungen von Louis de Funès Filmen im August denken.

Obwohl die Schnitte total unterschiedlich sind.

 

https://cinematographicblog.files.wordpress.com/2014/08/le-gendarme-et-les-gendarmettes-3.jpg

 

Nein, bist nicht die einzige.

 

 

Edited by sisue
Bitte binde hier nur Bilder ein, an denen du alle Rechte inne hast. Danke.
Link to post
Share on other sites

Die graue Blusenjacke hat ja 'ne durchaus interessante Ärmelansatzlösung... dürfte wesentlich weniger gewurschtel wie nur überschnittene Schulter sein, und hat trotzdem die Optik.

Link to post
Share on other sites

Oh, nun hat es gleich ein paar Oberteile, die gefallen mir sehr gut...

Und das sonnengelbe Kleid mit V-Ausschnitt find ich immer noch sehr hübsch, jedoch das schwarze mit den Ärmeln aus Spitze gefällt mir nun gar nicht mehr. :classic_biggrin:

Wahrscheinlich kommt ein Sternchen zu dieser Ausgabe dazu, weil es doch ein paar ungewöhnliche Oberteile hat.

Edited by Marie-Arlette
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb SiRu:

Die graue Blusenjacke hat ja 'ne durchaus interessante Ärmelansatzlösung

War mir auch aufgefallen, aber warum bekommt es Burda dann nicht hin, die Karos im Ärmel passend zum Körper zuzuschneiden? Da müsste man dann wohl nochmal nachdenken... (aber immerhin passen die Manschetten!)

Link to post
Share on other sites
Am 28.10.2020 um 11:56 schrieb Crusadora:

Das Kleid mit dem V-Rücken finde ich auch schön... Aber bei meiner Birnen-Figur brauche ich mehr Weite um die Hüfte. Das ist mit den auf der Hüfte endenden Abnähern sind so einfach.

Kann ich da einfach nur an den Seitennähten Weite hinzufügen? Klappt das?

Außerdem zeigen die Abnäher dann auch so schön auf die breiteste Stelle :rolleyes:  auch wenn das bei manchen Stoffen mehr und bei manchen weniger deutlich ist.

 

Ansonsten, falls du die Ausgabe von September 2012 hast: Kleid Burda 09/2012

(Der Rücken ist anders, ohne V-Ausschnitt. Aber dafür ist das Kleid von vornherein seitlich etwas weiter ausgestellt.)

 

vor 19 Stunden schrieb froggy:

bin ich eigentlich die einzige, die sich an Ordensschwestern erinnert fühlt bei dem schwarzen Kleid mit dem weißen Rollkragen darunter? 

 

Nein. Definitiv nicht. :o

 

 

Für mich bleibt es tatsächlich bei einem einzigen Heft in diesem Jahr. Die Vorschauen überzeugen mich nicht so wirklich, bzw. das, was mir gefällt, habe ich so oder ähnlich (meist besser) schon in älteren Ausgaben hier liegen.

Edited by running_inch
Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb running_inch:

 

Ansonsten, falls du die Ausgabe von September 2012 hast: Kleid Burda 09/2012

(Der Rücken ist anders, ohne V-Ausschnitt. Aber dafür ist das Kleid von vornherein seitlich etwas weiter ausgestellt.)

Den Schnitt habe ich sogar schon einmal ausprobiert, allerdings noch ganz am Anfang meiner "Nähkarierre". Das wurde leider ein Desaster, aber das kann auch an den nicht erfolgreichen Anpassung und ungeeignetem Stoff gelegen haben. Da hatte ich einen dickeren Wollstoff (in einem häßlichen Braun) genommen und versucht, lediglich von einer Größe in die nächstgrößere überzugehen, was bei den Abnähern schon sehr schwierig wurde und vermutlich einfach falsch war.

Link to post
Share on other sites

An mir sah es ziemlich sackig aus... aber das kann ja auch mein Eindruck sein. Vielleicht probiere ich es doch noch einmal...  Die Hefte sammeln sich ja ohnehin so schnell an und dabei hab ich hier noch so viele schöne Schnitte.

@running_inch  Danke! Ich schau mal nach Stöffchen. :)

Edited by Crusadora
Link to post
Share on other sites

Teilweise wirkt mir die Kleider Mode mit den hochgeschlossenen Kragen zu sittsam und brav, wenn im Winter auch wegen der kalten Jahreszeit ziemlich praktisch.

Dafür fallen die Ärmelvarianten jetzt sehr opulent aus, was ich für ziemlich unpraktisch im Alltag halte. Wann will man das tragen?

Geht höchstens bei Bürojobs mit Kleiderordnung oder zum Sonntagsnachmittagsbesuch. Frauen werden wieder als niedliche Püpchen zurecht gemacht. Ziemlich spießig für meinen Geschmack. Irgendwie erinnert es mich auch an Kostümmode.  Einzig das karierte kastige Oberteil ist so ganz meins. Dafür scheint es aber keinen Schnitt zu geben, sondern ist nur zur Culotte kombiniert.

 

Edited by Susisue
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.