Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Burda Style 12/2020


Recommended Posts

  • Replies 157
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

vor 1 Stunde schrieb Rumpelstilz:

...Vielleicht ist es wichtig, dass man bei Kleidungsvorlieben nicht immer nur die eigene Perspektive sieht. Ich finde z.B. "Kostümchen" lächerlich und niemals schmeichelnd. Ich muss total aufpassen, wenn ich einer Frau begegne, die sowas trägt, dass die bei mir nicht gleich "untendurch" ist. Diese Kleidung kann ich irgendwie nicht ernst nehmen.

Das finde ich interessant ...

Was verbindest du denn mit einem klassisch geschneiderten Kostüm, dass es dir so negativ aufstößt?

Was wäre denn in deinen Augen ein geeignetes Outfit, wenn man ernst genommen werden und etwas Schmeichelndes tragen möchte ?

Link to post
Share on other sites

Ich hab auch einen Onesie und trage ihn, sowie Rumplestilz zuhause am Abend (wenn mich keiner mehr sieht...lach) eingekuschelt mit einer heißen Tasse Tee oder Kakao. Besonders wenn es wieder kälter wird sind die genial. Draußen würd ich den sicher nicht tragen, gibt aber viele die das machen. Dafür hab ich keine Jogging-Hosen und/oder Leggings...

Daneben ist in meinem Kleiderschrank aber auch Platz für Kostüme (welches noch auf meiner To-Sew-Liste steht) sowie Ähnliches.

Link to post
Share on other sites

@Rumpelstilz @sewingforyourlife ... aber wie oft wascht Ihr die?

Ich trage zu Hause Wohlfühlhose (Jogginghosen, denen diese mehr oder weniger angesehen wird) T-Shirt/Longsleave und Strickjacke/Kuscheljacke ... und eines dieser drei Dinge muss meist danach auch in die Wäsche.

Bei einem Onesie müsste ja immer alles in die Wäsche ... das finde ich unpraktisch. 

Link to post
Share on other sites

 Ich muss zugeben, das ich meine Lümmelkleidung, die ich unter der Woche nur wenige Stunden nach der Arbeit trage, nicht jedes Mal danach in die Wäsche schmeiße. Solange ich keine Kakao-Flecken drauf mache, sehe ich nicht ein, warum das in die Wäsche sollte... groß Schwitzen tue ich auf der Couch ja auch nicht. :nix:

 

Aber ja, unpraktischer ist das mit einem Einteiler. Dafür zieht's nicht im Maurer-Dekolleté beim Hinsetzen und Bücken... :D

 

Link to post
Share on other sites

Ganz ehrlich, ich finde so einen Strampler (wusste gar nicht, dass die Onesie heißen) an Allen über 12 Monate lächerlich. Das ist für mich Babykleidung. Dafür finde ich klassische Kostüme chic, auch wenn ich keines besitze.

Burda bewegt sich immer weiter von meinem Geschmack weg. Ich kann mir fast nicht mehr vorstellen, nochmal ein Heft zu kaufen.

Wie konnte ich bloß bisher ohne spezielle Gammelkleidung überleben:rolleyes: Langsam habe ich das Gefühl, die letzten Hemmungen in Bezug auf Kleidung fallen. Aber solange mich niemand zwingt, Strampelanzüge, Jogginghosen usw. zu tragen, kann von mir aus jeder machen, was er will.

Übrigens habe ich gestern am Zeitschriftenstand gesehen, dass Burda sogar ein Sonderheft mit Gammelkleidung herausgebracht hat. Hineingeschaut habe ich allerdings nicht.

Link to post
Share on other sites

Gammelkleidung ist aber ja nachgefragt und das Segment will auch bedient werden. Es werden sicherlich so von der Allgemeinheit im großen und ganzen mehr Schlumperhosen und Kuschelhoodies genäht als Kostüme und Shiftkleider. Auch wenn ich jetzt keine Schlumperhosen oder Onesies trage, nehme ich mich von dieser Tendenz nicht aus und das obwohl ich an einer Burda am ehesten wegen eines Kleides hängen bleibe.

Übrigens, das schmale bodenlange Pailettenkleid in dieser Ausgabe erscheint mir nun wirklich nicht in die Kategorie Gammelkleidung zu fallen.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb StinaEinzelstück:

@Rumpelstilz @sewingforyourlife ... aber wie oft wascht Ihr die?

Ich trage zu Hause Wohlfühlhose (Jogginghosen, denen diese mehr oder weniger angesehen wird) T-Shirt/Longsleave und Strickjacke/Kuscheljacke ... und eines dieser drei Dinge muss meist danach auch in die Wäsche.

Bei einem Onesie müsste ja immer alles in die Wäsche ... das finde ich unpraktisch. 

Ich wasche die, wie meine normale Kleidung und die wasche ich auch nicht nach jedem Tragen - denn das find ich etwas befremdlich, außer man schwitzt sehr viel oder saut sich von unten bis oben ein.
Beim Klogang sind die wirklich unpraktisch, aber da sieht mich keiner, also ist es mir auch egal.

 

Aber ehrlich, für mich sind Onesies die Gammelversion von Jumpsuits...die sind auch in einem und viele sind aus Wirkware oder Strickware...darum versteh ich jetzt nicht unbedingt warum das so ein Thema ist.

Edited by sewingforyourlife
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Devil's Dance:

Das finde ich interessant ...

Was verbindest du denn mit einem klassisch geschneiderten Kostüm, dass es dir so negativ aufstößt?

Was wäre denn in deinen Augen ein geeignetes Outfit, wenn man ernst genommen werden und etwas Schmeichelndes tragen möchte ?

 

Auf mich wirken diese "Kostümchen" meistens auf irgend eine Art unterwürfig und übereifrig... wie wenn diese Frauen Männern in Anzügen hinterhecheln müssten. Es schaut auf mich meist etwas nach zuviel des Guten, extrem unbequem und für quasi jede Lebenssituation unpraktisch aus.

Ernst genommen wird man hoffentlich immer dann, wenn man für die Situation geeignete Kleidung trägt. Im "Buisness" -Umfeld (in dem ich mich nie bewege) finde ich Frauen z.B. in einer schmalen Stoffhose und Rollkragenpullover oder Hemdbluse besser gekleidet. Schon Blazer finde ich extrem schwierig, sie bekommen für mich sehr schnell diesen Touch vom eifrig dem Vorgesetzten hinterhertrippelnden Frauchen.

 

Übrigens trage ich in meinen verschiedenen beruflichen Umfeldern fast immer Kleidung, die Luthien als "Gammelkleidung" bezeichnen würde und werde problemlos ernst genommen. Es ist die Kleidung, die dem jeweiligen Umfeld angepasst und funktionell ist.  Ich finde es deswegen ziemlich beleidigend und von oben herab, wie sie über legere Kleidung schreibt (nicht nur hier, es ist mir auch schon an andere Stelle aufgefallen). Es muss einem ja nicht gefallen, aber man könnte ja respektieren, dass andere dies anders wahrnehmen.

 

vor 6 Stunden schrieb StinaEinzelstück:

@Rumpelstilz @sewingforyourlife ... aber wie oft wascht Ihr die?

Ich trage zu Hause Wohlfühlhose (Jogginghosen, denen diese mehr oder weniger angesehen wird) T-Shirt/Longsleave und Strickjacke/Kuscheljacke ... und eines dieser drei Dinge muss meist danach auch in die Wäsche.

Bei einem Onesie müsste ja immer alles in die Wäsche ... das finde ich unpraktisch. 

 

Ich wasche meine Kleidung nicht nach jedem Mal tragen, vor allem nicht, wenn ich den Onesie abends für 2-4h über meinem Schlafanzug. Aber wenn ich ihn wasche, dann ganz normal. Ich sehe nicht so richtig, was das Problem daran ist. Allerdings habe ich keine kleinen Kinder mehr und da am Abend schmutze ich meist auch sonst nicht so.

Link to post
Share on other sites
Am 22.10.2020 um 11:30 schrieb Capricorna:

Hach, schön... Ein Silver-Ager-Model mit langen, weißen Haaren in moderner und sexy Kleidung, wie cool ist das denn! Like! :)

 

 

 

 

Das habe ich auch gedacht, die Haarfarbe habe ich zumindest (teilweise) :classic_biggrin:. Die Figur nicht, macht aber nichts. Mir gefallen viele Modelle, da bekommt man richtig Lust, sich mal wieder ordentlich anzuziehen. Danke für die Vorschau (ich weiß immer gar nicht, wonach ich suchen müsste).

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Rumpelstilz:

Auf mich wirken diese "Kostümchen" meistens auf irgend eine Art unterwürfig und übereifrig... wie wenn diese Frauen Männern in Anzügen hinterhecheln müssten. Es schaut auf mich meist etwas nach zuviel des Guten, extrem unbequem und für quasi jede Lebenssituation unpraktisch aus.

Ernst genommen wird man hoffentlich immer dann, wenn man für die Situation geeignete Kleidung trägt. Im "Buisness" -Umfeld (in dem ich mich nie bewege) finde ich Frauen z.B. in einer schmalen Stoffhose und Rollkragenpullover oder Hemdbluse besser gekleidet. Schon Blazer finde ich extrem schwierig, sie bekommen für mich sehr schnell diesen Touch vom eifrig dem Vorgesetzten hinterhertrippelnden Frauchen.

Man merkt, dass du dich nicht in einem solchen Kontext bewegst.

 

In einer Führungsrunde, in der eine Frau zwischen X Männern in Anzug und Krawatte in der Hemdbluse sitzt, wirkt sie eher wie die Bürogehilfin. Allerdings tragen die meisten Frauen in dem Bereich eher Hosen.

 

Und ein gepflegtes Kostüm kann sehr schick sein. Und trotzdem bequem (Elastische Stoffe, Jacken auch ungefüttert)

Link to post
Share on other sites

Ich mag vor allem das "Kostümchen" nicht.

Das ist schon von der Wortwahl inclusive der Darstellung mit Anführungszeichen  ein Unding.

 

Für Damen ist das Kostüm das, was für den Herrn der Anzug ist: Die klassische Businessgarderobe.

 

btw. die bissigste Rechtsanwältin hier rum - ist eine zarte, gerne rosè tragende Blondine. Typ Barbie. Optisch das totale Püppchen, und meist - nicht immer, aber sehr sehr oft im  Kostüm, und da bevorzugt in der  -chen-Variante unterwegs.

Da ist aber mal gar nix mit unterwürfig hinterherdackelndes Weibchen...

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb corvuscorax:

Vielleicht sollte man menschen generell nicht so sehr nach der Kleidung beurteilen. Ihr erinnert mich gerade ein bisschen an diese beiden. :classic_cool:


Ich Danke Dir, Du hast meinen Abend nach einer sch... Woche gerettet! Den Film kannte ich noch gar nicht (was nichts zu heißen hat...)

 

Aber ansonsten Mädels, streitet Euch doch bitte nicht wegen einer Vorschau auf ein weiteres Magazin für das schönste Hobby der Welt! Jede näht halt das, was für sie das Passende ist, und wir bleiben trotzdem nett zueinander :hug:

Link to post
Share on other sites

Bin in letzter Zeit eine Frostbeule und mit einem solchen Onesie ist man abends und nach einem heissen Bad sicher warm eingepackt. 

Da komm ich fast auf die Idee so einen zu nähen. Findet sich sicher irgendwo ein Schnittmuster. :classic_smile:

 

Das schwarze lange Kleid mit den Spitzenärmeln gefällt mir und auch der graue Pullover darunter.

 

Mit den eleganten Blusen mit den Schlabberärmeln... Da sah ich mich im Kopfkino beim Adventskranz und vorm Weihnachtsbaum und dachte: Zu gefährlich für mich.

 

Bin aber trotzdem gespannt, wie die anderen Schnitte aussehen.

 

Danke für die Vorschau.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo

 

@Lehrling

Danke, werde dann nachsehen, wie weit die Herrengrössen gehen in dieser Ausgabe.

 

Als Arbeitsmontur,  fürs Skifahren oder im Sommer sah ich Overalls immer wieder.

Die kuschelige, flauschige, plüschige, Variante zu Hause für nicht Kleinkinder ist mir neu.

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Marie-Arlette:

mit einem solchen Onesie ist man abends und nach einem heissen Bad sicher warm eingepackt. 

Da komm ich fast auf die Idee so einen zu nähen. Findet sich sicher irgendwo ein Schnittmuster.

Da war auch mal einer für Damen in der Burda:

https://www.burdastyle.de/produkt/magazin-schnitt/onesie-12-2016-130_130-122016-DL

Vor langer Zeit hatte ich mal so einen Sweat-Overall von einer Firma für Sportbekleidung (Kappa? Ellesse?) - der war prima zum Training in einer eiskalten Sporthalle und als Schlafanzug bei Kälte :)

Grüsse, Lea

Link to post
Share on other sites

Nach Tante G. gibt es ja zur Zeit einige Overalls / Onesies im Angebot.

Die scheinen trendig zu sein.

 

Mit der Mode ist es immer so eine Sache. :classic_rolleyes:

Als Teenager wünschte sich ein Kollege einen Plüschpulli wie aus der Kindheit in dunkelbraun oder dunkelblau.

(Wer mag sich an die 70er und 80er erinnern? Der mag wissen, was ihm vorschwebte. :classic_laugh:)

Also klapperte ich die Geschäfte ab und bekam als Antwort: Plüsch? Das ist ein typischer Stoff für Babys.

Und irgendwann war ich sogar bereit einen Pullover zu nähen.

Plüsch? Sicher, haben wir. Dunkelbraun? Dunkelblau? Eine gar dunkle Farbe, nicht sonderlich beliebt für Strampler. Wie wäre es mit einer der Pastellfarben?

 

Heute kann man praktisch alle Stoffe und Farben kombinieren. Rot und rosa bei Frauen? Pastelltöne für Herren? Allein bei Krawatten und Hemden...

Ein bequemer Pullover aus dunkelblauem Plüsch, würde heute gar nicht mehr gross auffallen.

 

 

Edited by Marie-Arlette
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.