Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Der Selbstversorgerthread: Gr. 62 aufwärts (Baby), 46/48 (Mama), 50 (Papa)


Recommended Posts

So, ich habe meine Abrechnung vernachlässigt... habe gerade die Buchführung gemacht: zu Weihnachten und für die Sachen aus Sweat ist mein Stofflager um 20 Meter gewachsen, auch wenn es in erster Linie Bündchen waren, die ich günstig in einer Aktion bestellt habe. Mache ich eigentlich nicht, aber Lockdown ist es ja nicht möglich, im Laden mal eben das passende auszusuchen. Weiteren Zuwachs bescherte mit einer Bestellung von Mausstoffen, der ich nicht widerstehen konnte. Ein Männerstoff (die Ringeltauben unter den Stoffen) kam auch noch dazu. Lange Rede kurzer Sinn: ich bin bei plus 16,1m, wenn man die folgenden Werke noch abzieht. 
 

Besser sieht die Bilanz aus von genähten und gekauften Kleidungsstücken:

14 genäht

4  gekauft 

 

 

In den letzten Tagen fertig geworden: 2x das Tshirt aus Männermode nähen von Sebastian Hoofs mit einem schon gut abgelagerten Stripe me von Stoff & Liebe. Außerdem die Klimperklein Fleecejacke aus Hilco Fleece und Jersey mit Farbenmix Webband in Größe 86 für den Sommer ...

 

532EF606-7D98-49EF-B0D0-0DF84B44D5CB.jpeg

40C31889-A071-44A2-8705-8796DA834973.jpeg

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
  • Replies 87
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Guten Morgen,

 

 es wird Frühling und in Kürze brauchen wir leichte Kleidung. Nach der Sichtung etlicher Schnittmuster soll es Sunny Day werden als leichte Jacke. Ich habe mich für einen Jeans Jersey und einen Wolkenstoff für die Kapuze entschieden... dem Reißverschluss möchte ich wieder ein Webband spendieren.


Abrechnung:

Passend dazu habe ich aus dem Wolkenstoff bereits einen neuen Schlafpolter genäht, aus einen letzten Rest von Lillestoff ist ein weiterer Body geworden, wir sind bei Größe 80. ich rechne mal 1,5 vernähte Meter (Bündchenware schmilzt nur so dahin 🙄) Macht immer noch ein Wachstum meiner Vorräte von 14,6m dieses Jahr.

 Genähte Kleidungsstücke: 16, gekauft: 4

 

Hier das neue Projekt: 

 

 

27AC5C63-118F-4A10-BCE5-8410816899E9.jpeg

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Hallo zusammen,

 

 ich nutze gerade jede freie Minute zum Nähen, denn das Kind braucht Kleidung. Mein Stoffberg reduziert sich aber langsamer als gedacht, da auch wieder neue Stoffe ihren Weg dorthin finden werden. Vorbestellung bei einschlägig bekannten Firmen für tolle Kinderstoffe 😇 

 

Aber hier erstmal Vorrat abgebaut: die Jacke Sunny Day ist fertig, allerdings weiche ich vom Original doch etwas ab. Keine Flatlocknähte für die Bündchen, die ich am Ende sogar komplett abschneiden musste, weil die Ärmel unglaublich lang waren. Und obendrauf noch sehr eng. Habe ich dann wie die Fleecejacke von Klimperklein mit elastischem Einfassband versäubert, welches ich zum Glück in der perfekt passenden Farbe zuhause hatte. Den Reißverschluss musste ich zukaufen, da ist mein Vorrat begrenzt. 
 

Eine maritimes Set für den Sommer ist aus einem ebenfalls schon reichlich gelagerten Meter geworden, außerdem noch drei Bodys. Ich bin zu Größe 86 gewechselt, das Kind wächst rasant. Mein Mann hat auch noch zwei neue Shirts bekommen.
 

Genähte Kleidung: 24 

gekauft: 4

 

Stoffberg: plus 6,9 Meter ( die neu bestellten Stoffe werden addiert wenn sie eintreffen). 
 

Damit ist die minimale Kinderausstattung für die nächsten Wochen komplett und ich brauche dringend eine neue Jeans. Ich bin jetzt mal mutig und habe mich für etwas exotisches entschieden: ich möchte eine Azuki Workpants von Waffle Pattern. Die ist allerdings für nichtelastische Stoffe konzipiert (elastische werden als durchaus möglich erwähnt, „make a muslin“). Ich habe bereits die Pinda von Waffle Pattern in Größe 48 genäht, die ist jetzt allerdings unbequem eng. Meine Überlegung ist es jetzt, wieder Größe 48 zu nähen, allerdings mit Stretch. Zu klein wäre kein Problem, ich hoffe zumindest mittelfristig wieder ein paar Kilo loszuwerden. Aber eine Hose brauche ich jetzt. Im Zweifelsfall müsste ich noch eine zweite nähen. 

96BDF302-276C-4D4C-BB15-D5D3CE525E2C.jpeg

F07AC08E-9D62-4FCE-B22D-9562C225CC46.jpeg

93B98EA3-A21E-4585-9E60-4B41954B8F0D.jpeg

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hat sich euer Stoffberg auch schon mal in zwei Stunden um gute fünf Meter reduziert? Ich hatte ein langes Stück Jeans für die geplante Azuki Workpants von Wafflepatterns ausgesucht und in die Waschmaschine geschmissen. Mir kam es schon etwas komisch vor, dass ich schon so schwarze Hände danach hatte. In der Maschine ist der Stoff fast  verbröselt 😳 Es war einer der vielen Stoffe, die ich vom Container Stoff Verkauf in Münster habe, finanziell kein großer Verlust, da der Meter nur zwei Euro gekostet hat. Bisher waren alle Stoffe toll, oft sind Aufkleber drauf die erkennen lassen, dass es sich um Reste von Gerry Weber handelt. Ich bin mir auch sicher, dass ich den zurück bringen könnte, aber so schnell komme ich da nicht wieder hin. Also schnell einen neuen ausgesucht, vorgewaschen und jetzt endlich auch zugeschnitten: 

 

Ich habe mich für normale Gesäßtaschen und eine Tasche am Oberschenkel entschieden (nicht vorteilhaft aber unendlich praktisch für das Handy).

 

 Im übrigen hätte ich die Hose gerne als Latzhose, denn Latzhosen habe ich in der Schwangerschaft wirklich lieben gelernt ... Sollte mir die gefallen, wäre das ein Projekt, das ich angehen möchte.

Link to post
Share on other sites

@Laciclista Ich hatte ähnliches mit einer schwarzen Jeanshose von Gerry Weber. Die hätte ich etwas ändern müssen. Da ich bald nach dem Kauf stark abgenommen hatte, lag die 10 Jahre wie gekauft, ungewaschen, im Schrank auf dem Dachboden. Dann waren die Kilos wieder drauf und ich wollte sie aktivieren.

 

Ich wunderte mich schon, dass sie stark schwarz abfärbte und hab sie erstmal gewaschen, getrennt. Sie kam zerrissen aus der Maschine, der Stoff total mürbe. Besonders im Rumpfbereich. Die Hose lag gefaltet, da kam wohl der meiste Sauerstoff dran. Sie hatte auch nicht abgefärbt, dass war feiner schwarzer Staub, der aus dem Stoff gerieselt war.

 

Dein Stoff hatte anscheinend das gleiche Problem. Ich vemute Chemiereste im Stoff in Verbindung mit längerer Lagerung.

 

Link to post
Share on other sites

@Großefüß Das muss der selbe Stoff gewesen sein 😂 genau so war es, ich hatte die Webkanten vor dem Waschen zusammengenäht und der Stoff ist an der Naht zerfetzt😳 Es war ein schwarzer, recht elastischer Stoff mit etwas Stand und einer leichten Struktur (also vor dem Waschen). Solche Stoffe hatte ich schon oft bei gekauften Hosen. Und ich habe schon viele Hosen, die recht alt sind, kein Stoff hat sich so verhalten. 

Link to post
Share on other sites

Ich bin heute morgen extra um vier Uhr aufgestanden, um in Ruhe die größte Hürde zu nehmen: den Reißverschluss. Ich bin froh,  das Garn passend um Stoff gewählt zu haben, den ausgerechnet das Absteppen ist schief geworden.

 

 Jetzt hat die Jeans Zwangspause, denn 150m Garn reichen bei Weitem nicht - zumindest nicht, wenn man so häufig Fehler näht und auftrennen muss. Also rasch eine Bestellung bei Alterfil raus ... unter 1000m kaufe ich ab jetzt nichts mehr 😂

C9EC0AC3-33BC-42FD-BF38-C8E680BA6512.jpeg

26B07A84-EA43-4D01-8CE8-38F68B269197.jpeg

6B30957E-EAA5-4751-B1C8-7E3001569198.jpeg

Link to post
Share on other sites

Ich kaufe auch bevorzugt die 1000 m Rollen. Bin aber Amann-Fan. Die kleinen 100 oder 200 m Röllchen sind so teuer, da lohnt sich das schnell. Außerdem sind die Saba plastikfrei auf dem Kern und ein Garnvorrat im Haus ist bei mir immer gut.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.