Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Der Selbstversorgerthread: Gr. 62 aufwärts (Baby), 46/48 (Mama), 50 (Papa)


Recommended Posts

Hallo, 

 

ich bin noch recht neu hier im Forum und würde mich als ambitionierte Anfängerin beschreiben. Seit ungefähr drei Jahren habe ich das Nähen für mich entdeckt und habe schon viel Zeit und Geld in dieses Hobby investiert. Ein guter Teil der Investition steckt in einen wunderschönen Vorrat an feinen Stöffchen, die auf die Verarbeitung warten... Und ich erhoffe mir, hier sowohl extrinsische als auch intrinsische Motivation zu finden, diesen Vorrat nicht weiter wachsen zu lassen - von Abbauen kann ich echt nur träumen, denn seit der Geburt unseres Sohnes vor 2 Monaten eröffnen sich ja ganz neue Welten von tollen Kinderstoffen :classic_love:  Die Stoffe kaufe ich meist im örtlichen Stoffladen, wo es nicht nur eine geschmackvolle Auswahl an tollen Stoffen gibt, sondern auch nette, kompetente Beratung und gute Angebote. 

 

Mein Ziel: Ich möchte so weit es geht sämtliche Kleidung für uns selbst nähen, zumindest für mich und unseren Sohnemann. Auch der Papa bekommt hin und wieder etwas genäht, vor allem T-Shirts und Hoodies. Für mich selbst habe ich in den letzten zwei Jahren fast alles selbst genäht: Shirts, Jeans, Jacken, Sportbekleidung und so weiter. Selbstversorgung ist ja ein aktueller Trend, hier möchte ich die Idee auf Bekleidung übertragen: gute Stoffe (gerne Bio, aber kein Muss), faire Arbeitsbedingungen (solange mich der kleine Mann lässt :engel:), individuell und kreativ. Ab und an möchte ich mal die Kosten für die Stücke kalkulieren, wobei ich mir durchaus im Klaren bin, dass Nähen kein billiges Hobby ist. Aber man möchte die selbst genähten Stücke ja auch nicht mit Billigklamotten vergleichen...

 

Auf dem Plan für die nächsten Wochen stehen: 

 

Für mich: ein oder zwei schöne Shirts, ich möchte auch im Haus mal wieder gut angezogen sein. Ein paar Kilo zuviel verhindern gerade, dass mir meine alten Sachen alle wieder passen :nix:

 

Für den Kleinen: Einen Jolly Jumper aus Merinostrick, zum Drüberziehen wenn es mit dem Kinderwagen rausgeht. Außerdem eine dazu passende Mütze.

 

Für den Papa: Neue T-Shirts 

 

Ich freue mich immer über Anregungen und konstruktive Kritik und freue mich sehr über die Hilfe, die ich hier im Forum schon erhalten habe. Vielen Dank und viele Grüße 

 

Laciclista

Link to post
Share on other sites
  • Replies 76
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Oh da setze ich mich mal dazu, und schaue was Du so produzierst :) Zur Babykleidung kann ich. Icht viel beitragen, aber für Dich schon. kaufst Du denn auch dazu, oder alles aus dem Vorrat entstehen?

Link to post
Share on other sites

Nein, die sind ja entzückend! Ich habe leider erst mit Nähen so richtig begonnen, als meine Tochter schon 6 Jahre alt war (gut, es gab auch sehr süße Kleider :D ).

Viel Spaß und genug Zeit zum Nähen wünsche ich dir :ja:

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb AndreaS.: kaufst Du denn auch dazu, oder alles aus dem Vorrat entstehen?


Für mich soll und kann alles aus meinem Stoffvorrat entstehen, was die Babykleidung angeht habe ich einen begrenzten Vorrat, denn vor der Geburt habe ich tatsächlich nur das gekauft, was ich auch direkt verarbeiten konnte. Ich habe aber schon einiges während der Schwangerschaft genäht, aber da es für uns mit einer langen Vorgeschichte nicht selbstverständlich war, dass wir heute zu dritt sind, habe ich mich mit Stoffkäufen zurückhalten können .... 

Link to post
Share on other sites

@stoffmadame

 

Dafür gibt es für Mädchen eine viel größere Auswahl an Schnitten, Stoffen und viel mehr Tüddelkram 👍🏻  Was für Jungs noch einfach ist, wird für große Jungs zur echten Herausforderung, allein das Finden von männertauglichen Stoffen ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Ich glaube hier gibt es keinen Mann, der seine Stoffberge abarbeiten will, oder? 

Link to post
Share on other sites
Am 12.10.2020 um 16:19 schrieb Laciclista:

@stoffmadame

 

Dafür gibt es für Mädchen eine viel größere Auswahl an Schnitten, Stoffen und viel mehr Tüddelkram 👍🏻  Was für Jungs noch einfach ist, wird für große Jungs zur echten Herausforderung, allein das Finden von männertauglichen Stoffen ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Ja, da hast du glaube ich Recht. Noch ist er ja klein ;)  Vielleicht fallen dir in der Zwischenzeit auch ein paar Stöffchen in die Hände. Wobei sich ja leider die Geschmäcker ändern über die Jahre :classic_ninja:

Ich kann mir vorstellen, dass viele froh waren, als diese (in meinen Augen furchtbaren) Tarnstoffe auf den Markt kamen. Immerhin eine Abwechslung. Das war mir auch mal in einer Kinderabteilung eines Bekleidungshauses aufgefallen, wie trist die meisten Jungensachen aussahen. Immerhin gibt es ja schöne unifarbene Stoffe jenseits von khaki und grau!

Ich habe ganz viele Neffen, und für sie eine schöne Geburtstagspostkarte zu finden, ist auch schon schwierig.

Link to post
Share on other sites

Tarnfarben ist auch nicht so mein Fall, wobei es da auch Unterschiede gibt. Ein schönes Panel mit Streifen und Sternchen liegt hier auch schon. Und das Thema Sport wird in Stoffen auch toll umgesetzt. Ich freue mich schon auf alles, was nach dem Babystoffen kommt. Rosa Feen und Glitzer sind eh nicht mein Fall :engel: 

 

Ich bin aber immer auf den Suche nach schönen Stoffen für meinen Mann. Der trägt nämlich sehr gerne selbstgenähte TShirts. Am besten schlichte, geometrische Muster. Uni geht ja immer, ist aber langweilig. Ich habe schon mit den Gedanken gespielt einen Plotter zu kaufen, aber dazu habe ich gerade keine Kapazitäten....

Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb StinaEinzelstück:

@stoffmadame ich nähe seit 13 Jahren für Jungs 😊 ... inzwischen ist es toll: Sterne und Streifen gehen immer, zu Beginn war dies noch selten.

Mir macht nähen für Jungs wirklich Spaß ... es ist eine intensivere Form von Kreativität, bei Mädchen gibt es fast zuviel,    was zum übertreiben verführt.

Schön! Und das kann ich mir gut vorstellen mit der Kreativität :ja:

vor 19 Stunden schrieb Laciclista:

Tarnfarben ist auch nicht so mein Fall, wobei es da auch Unterschiede gibt. Ein schönes Panel mit Streifen und Sternchen liegt hier auch schon. Und das Thema Sport wird in Stoffen auch toll umgesetzt. Ich freue mich schon auf alles, was nach dem Babystoffen kommt. Rosa Feen und Glitzer sind eh nicht mein Fall :engel: 

 

Ich bin aber immer auf den Suche nach schönen Stoffen für meinen Mann. Der trägt nämlich sehr gerne selbstgenähte TShirts. Am besten schlichte, geometrische Muster. Uni geht ja immer, ist aber langweilig. Ich habe schon mit den Gedanken gespielt einen Plotter zu kaufen, aber dazu habe ich gerade keine Kapazitäten....

Immerhin :D

Kannst du nicht die Flächen zB vom Vorderteil unterteilen in uni geometrische Teile (mehr oder weniger)? Dann hast du natürlich mehr Nähte, aber die müssen ja nicht stören. (Ich bin keine T-Shirt-Näherin; ich trage sie auch kaum). Als Einfachstes quer geteilt, in der Mitte, im goldenen Schnitt, oder was weiß ich wo, diagonal stelle ich mir auch interessant vor. Oder die Ärmel abgesetzt?

Link to post
Share on other sites

@stoffmadame  Die Idee Schnitte durch Teilungsnähte oder so aufzupeppen wäre an sich gut, auch um Stoffreste zu verwenden. Aber mein Mann mag lieber schlichte Sachen. Auch die Muster sollen dezent sein. Aber für unseren Sohn werde ich das im Hinterkopf haben. Bei Kinderschnitten habe ich das schon häufiger gesehen.
 

Hier schnell noch ein neues Produkt, unverkennbar nicht für uns, sondern ein Geschenk. Und ja, den Stoff musste ich kaufen, nur das Bündchen und der Fleece für die Mütze stammen aus meinem Vorrat. Außerdem habe ich zum ersten Mal Style Filz von Farbenmix zur Verstärkung der Druckknöpfe genommen, da die aufgebügelte Gewebeeinlage bei meinen Shirts nicht gehalten hat. Die Hosen sind von Lybstes, Gr 50-56 und 62-68, das Wickelshirt ist aus dem kostenlosen Frühchenset von Farbenmix in Gr 50, hat unser Sohn aber locker so lange getragen wie die kleinere Hose, also ca. 2,5 bis 5kg.  

488158F9-3A1F-4D6F-AF1C-CC3EBA494D95.jpeg

Link to post
Share on other sites

Tolle Kindersachen fabrizierst Du da! Schade, dass es in meinem Umfeld gerade kein Baby gibt... Dafür habe ich aber einen ungefragten Tip für Dich: Lege Dir für Deinen Sohn kein großes Stofflager an, und falls Du einem Design trotzdem nicht widerstehen kannst, aber noch kein konkretes Projekt vor Augen hast, nimm wenigstens einen Meter. Dieser Tip kommt von einer Mama, die dieses Jahr gerade versucht, alle 50cm Stücke mit überwiegend kindlichem Design für die fast achtjährige Tochter zu vernähen :eek: Gekauft wurden diese Stoffe alle, als sie in etwa im Alter Deines Sohnes war... 

 

Für die Schnittmuster lege ich Dir übrigens die Ottobre Kids wärmsten ans Herz. Da sind ziemlich zeitlose, gut konstruierte Schnitte drin, und da die Kinder unweigerlich irgendwann dann doch aus Gr. 170 rauswachsen gibt es auch immer Angebote hier im Marktplatz oder sonstigen Kleinanzeigen. Klimperklein hat übrigens auch ganz tolle Schnitte, die sehr gut nachzunähen sind. 
 

Für Dich selbst kann ich Dir bei der angegebenen Größe auch die Ottobre Woman ans Herz legen, denn anders als zB die Burda gehen die Größen hier weiter hoch. Lillesol & Pelle hat gut beschriebene Ebooks, bei diesen Schnittmustern merkt man nur mit wachsender Näherfahrung, dass die Schnitte eben darauf ausgelegt sind, von Nähanfängern genäht werden zu können und nicht unbedingt von einem Profi konstruiert wurden. Beides muss nicht unbedingt von Nachteil sein, es sind quasi Basics mit etwas Pfiff. Ich habe selbst einige Schnitte von ihr. Wenn Du (derzeit) etwas mehr Kurven hast, empfehle ich Dir übrigens die amerikanischen Schnittmuster. Ich selbst trage in etwa die gleiche Größe wie Du und komme durch die Bank hinweg mit den Schnitten von Simplicity (sind Basis für die Zeitschrift „meine Nähmode“), Itch to stitch, Seamwork / Colette, Closet Care Patterns etc. ohne gravierende Änderungen zurecht. Und wenn englisch nicht das Problem für Dich ist, diese Labels haben zum Großteil auch mind. ein Freebie, dh Du kannst kostenlos schauen, ob es was für Dich ist :classic_wink:

 

Für Männer wird es da schon schwieriger... Im amerikanischen Markt gibt es einiges, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob Dein Mann da figurtechnisch schon reinpasst. Pattydoo ist sicherlich nicht schlecht, ansonsten gibt es im gedruckten Bereich meistens nur zwei, drei Modelle in den Familienbüchern /-Magazinen. Auf einer gängigen Schnittmusterplattform finden sich aber ziemlich viele Indie-Schnitte, zu denen kann ich aber nichts sagen. Nach drei Versuchen habe ich es aufgegeben, für meinen Mann zu nähen...

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

@achchahai  Ganz lieben Dank für die vielen Tipps.  Meine Sammlung an Heften und Büchern ist schon groß und einiges von Dir genanntes ist dabei. Ich habe bereits einen Mantel aus der Ottobre für mich genäht und auch schon Kindersachen. Von Lillesol habe ich schon Schnittmuster getestet, die Passform passt nicht zu mir, aber meine Mutter hat sich sehr über die Jacke gefreut. Sehr gut komme ich mit Fadenkäfer klar. Auch amerikanische Schnittmuster habe ich im Visier, denn ich bin dadurch zum Nähen gekommen, dass ich einen für meine Größe passenden Tennisrock haben wollte. Ich bin bei Greenstyle Creations fündig geworden.

 Mein absoluter Favorit gute Anleitungen und ausgefallene Schnittmuster betreffend ist Waffle Pattern 👍🏻 Die grafischen Anleitungen sind absolut perfekt, man muss nicht mal gut Englisch können dafür, weil der Text nur nettes Beiwerk ist (behaupte ich einfach mal, auch wenn ich Englisch studiert habe und natürlich dementsprechend wenig Probleme). 
 

Die letzten Tage bin ich nicht viel zum  Nähen gekommen, aber eure Merinohose ergänzt jetzt das Herbstoutfit. Ich bin übrigens von meinen lieben Stoffexpertinnen zurecht gewarnt worden, dass dies kein guter Stoff für Kinderkleidung ist, aber ich ziehe die Hose über den Strampler, wenn wir mit dem Kinderwagen fahren. Da ist dann die Wahrscheinlichkeit von großen Verschmutzungen gering.

 

 

493111B3-DA76-41BF-BFE1-4680C3E5F72D.jpeg

Link to post
Share on other sites

Das folgende gilt für viele UWYH-Themenstränge, nicht nur hier, aber da du neu im Forum bist, schreibe ich es mal ausdrücklich auch wenn dies nicht notwendigerweise der einzige Strang ist in dem eine solche Erinnerung notwendig ist:

Achtest du bitte darauf, daß das hier nicht zu einem reinen Herzeige-Thread wird? Zum reinen Herzeigen der fertig genähten Sachen haben wir nämlich die Galerie.

Link to post
Share on other sites

@sisue 

 

Und ich dachte ich zeige mit fertigen Stücken, das mein Stofflager schrumpft :o 

 

Ich persönlich empfinde es wirklich motivierend, ein fertiges Teil zu posten, denn leider neige ich dazu mehr Stoff zu kaufen als ich verarbeiten kann. Das gleiche gilt für Schnittmuster :help:

 

Um die Idee des UWYH näher in den Fokus zu rücken, mache ich jetzt mal eine fortlaufende Rechnung auf: Da ich die Meter an vorhandenen Stoff nicht zählen mag, setze ich den aktuellen Stand auf den Wert 0. Für jeden verarbeiteten Stoff ziehe ich entsprechende geschätzte Meter ab, für neu gekauften wird addiert. Ziel ist ein hoher negativer Betrag, der für die verarbeiteten Meter steht. Als Teilziel setze ich mal -10 bis Weihnachten. 
 

Macht für die heute gepostete Hose:

 

0,4 Stoff plus 0,4 Bündchen (2 Hosen)

 

-0,8 : Der Vorrat schmilzt um 0,8m 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Absolut ontopic: Angeboten widerstehen 

 

Kennt ihr das auch? Euch erreichen wunderbare Sonderaktion der einschlägigen Stoffversender: jeder Kunde bekommt gratis etwas zum Einkauf dazu... Meist Reststücke oder B-Ware. Ich habe mich schon mal dazu verleiten lassen, heute kam wieder ein vermeintlich tolles Angebot. Ich und ich kann ganz stolz sagen, dass ich nicht zugeschlagen habe, auch, weil ich dann hier zugeben müsste, dass mein Stoffberg wächst :classic_blush: 

 

Dann noch mal schnell die rationalen Gründe aufgezählt: die geschenkten Stoffe könnten nicht gefallen, ich muss erst neue Projekte finden, ich habe genug kleine Reststücke, ich würde Stoff kaufen den ich nicht sofort benötige, Geld ist nicht unbegrenzt verfügbar, ...:engel:

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

So, ich hoffe ich tippe schneller als der Knirps schläft:

 

Es scheint eine pädagogisch sinnvolle Maßnahme zu sein, dass ich meine Beichte zweimal tippen muss:

 

Ich habe Stoff gekauft. Meine Gründe/ Ausreden: Ein 1,5m Ressttück Softshell erlaubt einen Partnerlook zu dem Meter, den ich davon schon habe (der eigentlich eine Weste werden sollte). Einem Meter sonst so sündhaft teurem Strickjaquard, aus dem meine Lieblingsmützen sind, konnte ich nicht widerstehen... Schal und Handstulpen rufen! Außerdem brauchte ich für das obige Projekt noch mehr Ringelbündchen.... Schwups, plus 4m in meiner Soffbergrechnung...

 

Ich sitze wann immer es geht an der Nähmaschine, leider meint der Kniprs tagsüber nur noch im rollenden Kinderwagen schlafen zu wollen. Und damit das auch bei der kommenden Kälte geht, entstand obiger Overall aus Fleece mit Fellinnenseite. Eigentlich sollten da rote Druckknöpfe dran, aber ich habe das schlicht vergessen :banghead:  Die Bündchen sind Umschlagbündchen nach dem Tutorial von Klimperklein. Damit das ganze als Overall oben drüber auch passt, habe ich Oberkörper, Arme und Beine ein wenig verlängert und das Schrittteil vergrößert. Macht zusammen -1,3m in meiner Stoffbergrechnung.

 

Außerdem ist noch ein Geschenk entstanden, eine Pumphose in Größe 98/104, die mit Bündchen wieder einen Meter abgebaut hat..

 

Endabrechung: -0,8 + 4 -1,3-1 = + 0,9m .... erschlagt oder steinigt mich

 

Ich möchte noch eine zweite Rechnung hinzufügen: Gekaufte/ genähte Kleidungsstücke. Käufe jeder Art möchte ich ja vermeiden, zählen möchte ich hier die Dinge, die man selbst nähen könnte (also keine Socken). 

Gekauft: 2 ( Kinderwinterjacke, Body: Grund: kann ich für das Geld nicht nähen/ fehlende Zeit)

Genäht: 2

 

So, ich gelobe Besserung und suche jetzt ein neues Projekt, dieses mal soll es auch wieder ein Oberteil für mich werden. 

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich sage mir immer, wenn mich neue Stoffe, Garne, tolle Helferlein nicht mehr begeistern und verlocken.... Dann bin ich schon fast tot :D

Die Begeisterung, die man beim Ideen ausmalen und Pläne schmieden empfindet, gehört einfach dazu. 

 

Der Overall ist toll,  so wie er ist. Sowas hätte ich für meine Kinder damals auch gern gehabt. 

Link to post
Share on other sites

@Laciclista Der Anzug ist wunderschön geworden, auch mit silbernen Knöpfen. Und steinigen tut Dich hier niemand, wir sind alle aus Spaß am Nähen hier im Forum und nicht um andere an den Pranger zu stellen :hug: Wobei Sachen aus neuen Stoffen tatsächlich eher in die Gallerie gehören würden als in diesem Thread :classic_wink: 

 

Deine täglichen „rollender Kinderwagen“ Spaziergang Motivation könnte ich auch gut gebrauchen. Ich gehe momentan viel zu wenig. Wenn es grau und regnerisch ist, fehlt die Motivation, scheint die Sonne verwandelt sich unser Feld in eine Hauptverkehrsstraße zur Rush Hour, da mag ich dann auch oft nicht... Also, bring den Kinderwagen ruhig vorbei, dann kannst Du nähen, und ich komme in Bewegung :roller:

Link to post
Share on other sites

@achchahai Der Stoff stammt aus meinem Fundus, nur der Bündchen Stoff hat nicht gereicht. Bündchen ist nämlich etwas, was ich nicht in größeren Mengen lagere, da mein Lieblingsladen gefühlt 1000 verschiedene Bündchen hat und ich die immer passend für das Projekt kaufe.

 

Heute ist ein besonders sonnig schöner Tag. Und da ich auf dem Land wohne, gibt es hier auch keine Rushhour auf den Feldwegen 😂 Du dürftest also gerne mitkommen👍🏻

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.