Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Inzwischen habe ich vom Sohn auch gelernt, warum Mandelbrot so heißt; das ist ein Mathematik-Phänomen (Mandelbrot ist ein Mathematiker). Und bei Ravelry haben wir unter dem Stichwort Fraktal noch weitere Strickmuster in dem Stil gefunden :) Und unter Mandelbrot-Mengen spuckt die Bildersuche tolle Motive für andere Strickmuster aus.

 

Ich habe allerdings noch nicht endgültig entschieden, ob das jetzt der Pulli für den Mann wird, oder ob ich den eher auf die Liste für mich selbst setze...

LG Junipau

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 650
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Wieder in Urlaub zu können, wäre echt schön. Ich hab vorgestern endgültig unseren Nordsee - Jahreswechsel begraben:(

Von Mandelbrot habe ich mich soeben weit entfernt : ich konnte den Fehler in meiner Nala nicht ertragen und hab ihn auch nochmal wiederholt.... Also hab ich jetzt fast 20cm Zopfteil geribbelt. Die Vergesslichkeit ist aktuell gerade extrem bei mir, ich markiere die gestrickten Reihen nicht zuverlässig :banghead:

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Broody:

Die Vergesslichkeit ist aktuell gerade extrem bei mir, ich markiere die gestrickten Reihen nicht zuverlässig 

häng dir doch einfach irgendwo abseits des Zopfes einen Maschenmarkierer in die Reihe, dann kannst du nachzählen.

 

liebe Grüße

Lehrling

Link to post
Share on other sites

Ich hab einen Reihenzähler eingehängt... Den müsste ich halt nur weiterdrehen... 

Nach eingehängten Maschenmarkierern vergesse ich zu gucken. Ich bin extrem leicht ablenkbar und mach dann mittendrin etwas anderes.... Das sind noch die harmlosen Beeinträchtigungen, wenn die Depression wieder zuschlägt. Am Tiefpunkt ist stricken vollkommen undenkbar, da ist es schon eine Herausforderung, es bis ins Badezimmer zu schaffen und mich anzuziehen :rolleyes:

Es ist jedesmal ein positives Gefühl, wenn die Freude am kreativen Beschäftigen zurück kommt und da muss ich ein paar Stolpersteine halt in Kauf nehmen. Hat ja beim stricken auch Spaß gemacht. 

Edited by Broody
Ergänzung
Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Junipau:

Inzwischen habe ich vom Sohn auch gelernt, warum Mandelbrot so heißt; das ist ein Mathematik-Phänomen (Mandelbrot ist ein Mathematiker).

Phänomen :freak:

 

Das Rückenteil meines bunten Pullis ist auch aus der Mandelbrot-Menge - allerdings ausdrücklich nicht zum Nachstricken empfohlen (wegen der 16 Farben). Und auch der Ausschnitt aus dem schwarz/roten Pulli (mein Profilbild) gehört dazu.

 

Kann jemand das gemeinte Modell bitte verlinken?

 

Ich bin immer noch an meiner weissen Jacke. Inzwischen ist der 1. Ärmel fast fertig. Die Wolle dürfte doch noch reichen für die beiden Ärmel - ich werde nur eine breite Blende, so eine Art Schalkragen, vorne im neuen Garn dran stricken.

 

Dieses Quartal ist ausgesprochen farbenfroh und abwechslungsreich :super:

Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb schau:

Dankeschön!

 

(ist mir zu schlicht :D)

 

Wer gewohnt ist, mit 16 Farben zu stricken, der langweilt sich bei dem Muster natürlich :lachen:

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Broody:

Ich hab einen Reihenzähler eingehängt... Den müsste ich halt nur weiterdrehen... 

mit dem hab ich Probleme, weiterdrehen vergeß ich ganz sicher. Den Maschenmarkierer merk ich beim Stricken.......

:hug: dein Vitamin D und Vitamin B12 Spiegel ist aber überprüft und in Ordnung? die mischen mit gegen Depris....

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Broody:

Ich hab einen Reihenzähler eingehängt... Den müsste ich halt nur weiterdrehen... 

Hängt der fest an einer Stelle, oder läuft der mit? Ich habe meinen zum Maschenmarkierer umfunktioniert, dadurch, daß ich ihn dann wie eine Masche von einer Nadel auf die andere heben muß, fällt es mir leichter, daran zu denken, ihn dann auch weiterzudrehen.

 

Andere Methode, mit der ich auch schon einigermaßen Erfolg gegen Ablenkung hatte: einen andersfarbigen Faden von unten mit hochziehen. Der wechselt mal vor, mal hinter das Strickstück. Bei jeder Zopfdrehung. So ist es einfacher nachzuzählen.

 

Alles Gute für Dich! :hug:

 

LG Junipau

Link to post
Share on other sites

Der Reihenzähler läuft mit, also wird jede Reihe höhergehängt. Eure Tipps sind sehr lieb,  ich probiere das mal aus. 

Tröstlich ist, dass das Konzentrationsproblem mit der Zeit immer wieder besser wird, auch wenn ich nicht mehr so multitaskingfähig bin wie früher. 

Egal, stricken macht Spaß und solange nutzbare gescheite Sachen dabei rauskommen, ist alles gut. Den manchmal steinigen Weg bis zur Fertigstellung sieht man den Dingen zum Glück nicht an. 

 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Lehrling:

bin ich auch nicht mehr, will ich auch nicht mehr - eins nach dem anderen ist für mich der bessere Weg.

Ich werd mich sicher auch irgendwann dran gewöhnen :classic_rolleyes:

Link to post
Share on other sites

Ich hatte hier gesehen, dass schon einige Leute mit der Karisma von Drops tolle Sachen gestrickt haben. Ich suche noch eine Alternative zur Lettlopiwolle,  die ich unkompliziert in die Waschmaschine stecken kann.

Laut Beschreibung soll das ja gehen. Hat das schon mal jemand gemacht?

Link to post
Share on other sites

Karisma habe ich noch nicht verstrickt, aber mit Drops Babymerino habe ich gute Erfahrungen gemacht, auch mit Waschen. Jetzt habe ich mal Drops Flora auf der Nadel. Lässt sich gut an. 

 

Ist allerdings was ganz anderes als Lettlopi. Isländisch sind bei mir aber im Moment nur die Krimis, die ich lese, die Wolle ist mir zu warm. 

Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Gundel Gaukeley:

Isländisch sind bei mir aber im Moment nur die Krimis, die ich lese, die Wolle ist mir zu warm. 

 Naja, ich stricke derzeit einen Pullover aus Einband, das ist ein nicht so arg warmes Garn.

 

blaues_Moos_Check-in_02 - Kopie.jpg

Link to post
Share on other sites

Ich habe schon mehrere Pullis aus Karisma gestrickt, bzw. aus dem Pendant "Peer Gynt", die mehr oder weniger identisch ist. Die Wolle ist sehr robust und widerstandsfähig, im Vgl. zur isländischen Wolle, die ich gerade verarbeite, sehr glatt. Ich denke, daß die wirklich in der Maschine zu waschen sein sollte. Aber als alter Feigling wasche ich meine Kunstwerke lieber auf der Hand...:classic_ninja: So ein Norwegerpullover ist so wahnsinnig viel Arbeit, da will ich nichts riskieren. Wenn ich mal einen ganz simplen daraus stricke, probiere ich es aber vielleicht mal aus ;)

Auf jeden Fall ist das eine tolle Wolle, die auch in einem unschlagbaren Preis-Leistungs- Verhältnis steht.

LG Junipau

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Broody:

Ich hab einen Reihenzähler eingehängt... Den müsste ich halt nur weiterdrehen... 

Nach eingehängten Maschenmarkierern vergesse ich zu gucken

 

Geht mir auch so, manchmal trete ich das Fußpedal doppelt weiter, weil ich nicht mehr weiß "hab ich schon/hab ich noch nicht"?

 

vor 11 Stunden schrieb schau:

Das Rückenteil meines bunten Pullis ist auch aus der Mandelbrot-Menge - allerdings ausdrücklich nicht zum Nachstricken empfohlen (wegen der 16 Farben). Und auch der Ausschnitt aus dem schwarz/roten Pulli (mein Profilbild) gehört dazu.

 

Ich bin immer noch an meiner weissen Jacke. Inzwischen ist der 1. Ärmel fast fertig. Die Wolle dürfte doch noch reichen für die beiden Ärmel - ich werde nur eine breite Blende, so eine Art Schalkragen, vorne im neuen Garn dran stricken.

 

Da haben wir schon Fotos gesehen?

 

Und ich bin auf die Fotos der weißen Jacke gespannt, das Muster gefällt mir, und die Wollemischung auch.

 

vor 2 Stunden schrieb Gundel Gaukeley:

aber mit Drops Babymerino habe ich gute Erfahrungen gemacht, auch mit Waschen

 

Da habe ich für die andere Enkeltochter schon mit der Drops Babymerino gestrickt, ist gut zu stricken und auch waschen geht problemlos. Werde ich wieder verwenden für ein Projekt, das noch Zeit braucht zur Entscheidung.

 

vor 2 Stunden schrieb sisue:

Naja, ich stricke derzeit einen Pullover aus Einband, das ist ein nicht so arg warmes Garn.

 

Was ist das, Einband? Sieht toll aus, der Pullover.

 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb PaulineK:

Was ist das, Einband? Sieht toll aus, der Pullover.

Danke :).

Einband ist ein dünnes Garn aus isländischer Wolle mit 250 m auf 50 g, das in vielen Farben erhältlich ist und wie andere Islandwolle auch einen eher rustikalen Charakter hat.

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Querkopf:

Ich hatte hier gesehen, dass schon einige Leute mit der Karisma von Drops tolle Sachen gestrickt haben. Ich suche noch eine Alternative zur Lettlopiwolle,  die ich unkompliziert in die Waschmaschine stecken kann.

Laut Beschreibung soll das ja gehen. Hat das schon mal jemand gemacht?

 

Aus Karisma habe ich bislang nur eine Mütze gestrickt. Aber ich kann nicht mit Lettlopi vergleichen, da ich die Wolle noch nicht verstrickt habe. Für Islandpullover finde ich die Qualitäten mit Alpaka-Anteil sehr schön, also z.B. Lima. Daraus habe ich einen "Islandpulli" (der ist eigentlich kein richtiger, da mit Raglanärmeln statt Rundpasse), der ist sogar einigermaßen winddicht, was hier sehr von Vorteil ist und einen recht stabilen Stoff gibt. Zwar habe ich auch schon "Islandpullover" aus Merino gestrickt, aber das Ergebnis ist dann natürlich ein ganz anderes als ein richtiger Islandpullover. (Deswegen auch die Anführungszeichen).

Die Lima ist am Anfang eher fest und etwas kratzig und wird dann durchs Waschen weich, bei Karisma verändert sich beim Waschen nicht so viel - ist ja auch superwash behandelt.

Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass sie bei häufigem Tragen anfängt zu pillen. Das liegt dann aber mehr am Tragen als am Waschen.

 

Aber eigentlich ging es ja um die Waschbarkeit: Ich wasche eigentlich alles in der Maschine: Im Wollprogramm, also mit hohem Wasserstand und wenig Schleudern - und wenig Temperatur, wenn die Wolle per Hand gewaschen werden soll. Denn ich in der Meinung, dass die Maschine selbst die Handwäsche besser kann als ich.

Bislang hatte ich damit nie Probleme.

 

Bei Drops Wolle kenne ich mich ein wenig aus, falls du also noch eine andere Sorte favorisierst, hab ich sie sicher schon verstrickt. :classic_biggrin:

Am Anfang hatte ich noch ein wenig scheu, so viel für Wolle auszugeben und dann gab es da die vielen Anleitungen (bis jetzt hatte ich dort noch nie mit einer Anleitung Probleme) und dann gibt es da einige Wollqualitäten, in die ich mich direkt verknallt hab.

 

vor 14 Stunden schrieb sisue:

 Naja, ich stricke derzeit einen Pullover aus Einband, das ist ein nicht so arg warmes Garn.

 

Der gefällt mir auch richtig gut! Die Farben und das Muster sind genau mein Geschmack!

Aber mit der Geduld sieht es bei mir gerade nicht so gut aus. :o Das reicht bei mir gerade nicht für einen ganzen Pullover in dünner Wolle. Aber hoffentlich für eine Weste, denn ich hab mich in die Ivy League Weste von Eunny Jang verguckt: https://www.ravelry.com/patterns/library/ivy-league-vest

Link to post
Share on other sites

Ich wollte aus der Karisma einen ganz simplen mittelgrauen Uni-Pullover stricken, der zu allem passt und den man über eine Bluse anziehen kann, wenn es mal kälter ist und der wenn nötig, auch mal in die Waschmaschine geschmissen werden kann. Als Grundlage wollte ich die Lettlopi-Anleitung ohne Muster nehmen, weil schnell und unkompliziert. Die Wolle ist zwar überhaupt nicht mit der Lettlopi vergleichbar, kommt aber ungefähr von der Lauflänge/Stärke hin, sodass man nicht großartig umrechnen muss (hoffe ich).

@sisue Das sieht schon klasse aus! Welche Anleitung ist das?

Link to post
Share on other sites

Tatsächlich macht das Schleudern selbst der Wolle nichts aus. Das Verfilzen kommt von Bewegung bei Wärme und Temperaturunterschieden.

Eine sehr einfache, sichere Art, Strickstücke zu waschen ist, einen Bottich mit handwarmen Wasser zu füllen, Wollwaschmittel rein, Strickstück rein und vorsichtig bewegen, leicht drücken, keinesfalls reiben. Oder einfach drin liegen lassen, die waschaktiven Substanzen arbeiten auch allein ganz gut.

Abtropfen lassen und ab in die Schleuder. Ich hab da so eine alte, die man früher hatte, wo man oben die Wäsche reinschmeißt, die macht richtig ordentlich Umdrehungen.

Dann noch ein zwei mal in klarem Wasser spülen, die Temperatur von Wasser und Wolle sollte gleich sein, schleudern, in Form bringen, trocknen und fertig.

So behandle ich selbstgesponnene Wolle vorm Verstricken, da wäre Filz ja der Supergau.

Hohe Temperaturen machen der Wolle auch nichts, kann man im Kochtopf sogar kochen, aber dann darf da auf keinen Fall bewegt werden, sonst hat man einen Ball.

Beim Rohwolle färben mach ich das so, Wolle, also Fasern in den Topf, je nach gewünschtem Effekt Farbe vorher rein oder auf die wolle streuen und mal richtig schön erhitzen. Wenn die dann abgekühlt ist, schleudern und weiter gehts mit trocknen, spinnen usw...

 

Jetzt, wo ich das so schön ausführlich beschreibe, denke ich, ich sollte dringend mal wieder ....färben und spinnen....

Edited by steinmetz
rsf
Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Querkopf:

@sisue Das sieht schon klasse aus! Welche Anleitung ist das?

Danke.

Es ist der "Mosi sweater" von Hélène Magnússon. Ich muß aber sagen, ich bin ein wenig enttäuscht von der Anleitung. Sie hat das existierende Farbmuster, das sie bereits für Mützen veröffentlich hatte, genommen und auf eine 08/15 Rundpassenpullover von oben Anleitung geklatscht. Obwohl sie Anleitungen hat, bei denen es Anpassungen dafür gibt, den rückwärtigen Halsausschnitt anzuheben, um das Halsloch nach vorn zu kippen, ist das hier nicht enthalten. Die Zunahmen sind immer in den unifarbenen Reihen und nicht Teil der Strickschrift und an den Ärmeln soll man halt damit leben, daß das Muster nicht aufgeht durch die Abnahmen, denn da ist auch nichts angepasst.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb sisue:

Danke.

Es ist der "Mosi sweater" von Hélène Magnússon. Ich muß aber sagen, ich bin ein wenig enttäuscht von der Anleitung. Sie hat das existierende Farbmuster, das sie bereits für Mützen veröffentlich hatte, genommen und auf eine 08/15 Rundpassenpullover von oben Anleitung geklatscht. Obwohl sie Anleitungen hat, bei denen es Anpassungen dafür gibt, den rückwärtigen Halsausschnitt anzuheben, um das Halsloch nach vorn zu kippen, ist das hier nicht enthalten. Die Zunahmen sind immer in den unifarbenen Reihen und nicht Teil der Strickschrift und an den Ärmeln soll man halt damit leben, daß das Muster nicht aufgeht durch die Abnahmen, denn da ist auch nichts angepasst.

Wie ärgerlich! Bei einem Free Pattern kann man ja damit noch leben oder man läßt es. Für eine kostenpflichtige Anleitung sollten die Angaben schon vollständig sein. Hut ab, dass du dich da durchkämpfst :hug:

Link to post
Share on other sites

  

vor 27 Minuten schrieb Querkopf:

Für eine kostenpflichtige Anleitung sollten die Angaben schon vollständig sein.

 

Na, vollständig ist die Anleitung ja, nur finde ich die Qualität halt nur so mäßig.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.