Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Endspurt. Den Loop muss ich jetzt noch zusammenstricken, vorher den provisorischen Anschlag auflösen und die Maschen auf die Nadeln nehmen. Hab ich noch nie gemacht, aber frau ist lernfähig. Ich habe jetzt ein Muster gestrickt, nach einer Anleitung in einem ausgeliehenen Buch. Die Originalwolle wird mit 7er Nadeln gestrickt, das ist mir nun doch zu dick für einen Kleinkinderhals.

Die Anleitung hat vom Mustersatz einen Fehler, habe ich zu spät bemerkt, fällt aber nicht auf. Ich habe auch einen Fehler in meinem gestrickten gefunden, fällt auch nicht auf. :classic_biggrin:

Diese blaue Baby Merino-Wolle ist ein Traum zum Verstricken, und ein richtiger Handschmeichler. Die läuft beinahe von alleine.

 

066.JPG

 

Ist auch das erste Mal, dass ich ein Muster einstricke. Da gibt es noch Info- und Übungsbedarf.

 

Innen sieht das so aus:

 

069.JPG

Link to post
Share on other sites
  • Replies 650
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Ein sehr schöner Loop und ein ganz tolles Muster! Den würde ich auch tragen!

 

Das "Problem" mit den durchscheinenden Fäden habe ich auch jedes Mal... deshalb wage ich mich mittlerweile nicht mehr an Muster ran - und rede mir jedes Uni schön :o.

 

Ich hab das allerdings mit den verkreuzten Fäden nich verstanden (schwer von kapisch bei allem mit Wolle, leider) vielleicht kannst du das nochmal genauer erklären? Das würde mich total freuen :hug:

 

Liebe Grüße von Aimée

Link to post
Share on other sites

Das Muster ist schön. Ich hätte allerdings Bedenken bei der Verwendung als Loop, weil Intarsienmuster nicht so dehnbar sind. Gerade bei kleineren Kindern ist der Kopf im Verhältnis zum Körper relativ groß, das muss man berücksichtigen. 

Edited by Broody
Ergänzung
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Querkopf:

@PaulineK Tolle Idee, den Loop als Wendeteil zu stricken! Ein Teil und total verschiedene Optiken - das gefällt mir! Und warm ist der Loop durch die zwei Schichten auch. Auch ein schönes Projekt zur Restverwertung.

 

LG

Susanne

 

Das ist mir beim Stricken aufgefallen, dass der Teil mit den zwei Farben wesentlich dicker ist. Und Resteverwertung stimmt genau. Das war ein Rest von der beigen Strickjacke, der ist jetzt auch aufgebraucht.

Die zwei Schichten habe ich vor einigen Jahren bei Doppelmützen gehabt, das war auch sehr warm, und gut zu stricken.

 

vor 7 Stunden schrieb Candy-Andy:

@PaulineK toller Loop! Darf ich dir einen Tipp geben? Achte darauf, dass du nicht innerhalb zweier Reihen an der selben Masche ie Fäden verkreuzst. Dadurch entstehen meist die außen sichtbaren hellen Stellen. 

 

Ich habe mich sehr gewundert, wie das zustandekam. Da muss ich noch mehr Info sammeln, wie ich das vermeiden kann.

 

vor 5 Stunden schrieb Mlle Aimée:

Ich hab das allerdings mit den verkreuzten Fäden nich verstanden (schwer von kapisch bei allem mit Wolle, leider) vielleicht kannst du das nochmal genauer erklären? Das würde mich total freuen 

 

Da hätte ich auch Bedarf. :hug:

 

vor 4 Stunden schrieb Broody:

Das Muster ist schön. Ich hätte allerdings Bedenken bei der Verwendung als Loop, weil Intarsienmuster nicht so dehnbar sind. Gerade bei kleineren Kindern ist der Kopf im Verhältnis zum Körper relativ groß, das muss man berücksichtigen. 

 

Irgendwo hatte ich gelesen, dass die Fäden sehr locker mitgeführt werden sollen. Eine Dehnprobe nach der Hälfte  ergab, dass dieser Teil sich nicht so gut dehnen lässt als der einfarbige Teil des Loops. hab dann versucht, noch lockerer die Fäden mitzuführen. Ich glaube, das ist nicht ganz so gut geglückt. Ein Test über meinen Kopf ergab, dass es reicht, allerdings knapp. Mit gutem Zureden müsste die Kleine sich den Loop überstülpen lassen.

 

Ansonsten stricke ich noch einen, an Wolle mangelt es nicht. :rolleyes:

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb PaulineK:

Und warm ist der Loop durch die zwei Schichten auch.

sieht gut aus, aber ich hätte Bedenken, ob das nicht zu warm ist mit den zwei Schichten - Kleinkinder schwitzen schnell.

Aber wenn du mit dem Kopf durchkommst, kann er eventuell auch dich warmhalten, das ist doch schon mal gut.

 

Fäden verkreuzen: damit die Spannfäden der gerade nicht gestrickten Farbe nicht zu lang werden, fasst man die Strickfarbe mal unter  und mal über dem nicht gestrickten Faden. Das gibt mehr Halt.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Lehrling:

Fäden verkreuzen: damit die Spannfäden der gerade nicht gestrickten Farbe nicht zu lang werden, fasst man die Strickfarbe mal unter  und mal über dem nicht gestrickten Faden. Das gibt mehr Halt.

 

Aha, jetzt verstehe ich. Sowohl drunter als auch drüber den Faden legen.

Und in welchem Abstand mitfassen? Zwei Maschen? Mehr als zwei.

Link to post
Share on other sites

Kommt drauf an.

Auf den Faden, wie fest Du strickst, das Einstrickmuster, manchmal auch auf den späteren Einsatzzweck.

Ich schau meist, das ich 3 bis 5 Maschen übergeh - da schaff ich das Spannunghalten ohne das der Spannfaden durchhängt  oder das Gestrick zusammenzieht in der Regel noch gut.

(Bei ungerader Maschenzahl kann ich 1 Reihe mehr dazwischen stricken, bis wieder an der gleichen Stelle der Faden festgehalten wird.)

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb SiRu:

Kommt drauf an.

Auf den Faden, wie fest Du strickst, das Einstrickmuster, manchmal auch auf den späteren Einsatzzweck.

Ich schau meist, das ich 3 bis 5 Maschen übergeh - da schaff ich das Spannunghalten ohne das der Spannfaden durchhängt  oder das Gestrick zusammenzieht in der Regel noch gut.

(Bei ungerader Maschenzahl kann ich 1 Reihe mehr dazwischen stricken, bis wieder an der gleichen Stelle der Faden festgehalten wird.)

 

Oh, da muss ich noch einiges anders machen. Eigentlich hätte ich viel lockerer stricken sollen und können, der Loop ist doppelt, da sind die Spannfäden gar nicht zu sehen und hindern deswegen auch nicht.

 

Nachdem ich noch Material habe, werde ich für mich einen Loop stricken. Das wird dann auch etwas größer und bequemer mit den Nadeln. Und mehr Maschen zum Üben sind es dann auch.

 

 

Den Loop habe ich zusammengestrickt und abgekettet, und als ich fertig war, fiel mir auf - ? - nein, fiel mir plötzlich ein, dass es da noch ein paar Fäden zum Vernähen gibt. Aber sie sind weg! Super, das mag ich!  :klatsch:

 

Und jetzt, was tun?

Edited by PaulineK
Textergänzung
Link to post
Share on other sites

@charliebrown: ich habe die Baskenmütze von rosa p. auch gestrickt. Ich musste 3 Mustersätze verlängern, sonst wäre sie zu kurz geworden. Dafür ist mein Bündchen jetzt so eng, dass ich die Mütze kaum über meinen Kopf bekomme :mad: Na ja, was soll's! Ich werde schon jemanden finden, dem die Mütze passt. Sie ist ja in neutralem schwarz gehalten ...

Ich finde die rosa p.-Strickanleitungen grundsätzlich schon sehr genau und ausführlich, man kann gut danach arbeiten. An der Passform hatte ich bisher auch nichts auszusetzen. Bei der Mütze war es ein Schwachpunkt, dass ich so fest stricke. Beim nächsten Mal weiß ich das auch!

Nun, ich habe mit dem Kite-Runner-Tuch begonnen. Da breche ich mir gerade die Finger und verheddere mich in den Fäden. Ein kleines Eckerl (von ca. 2x2 cm) ist gestrickt, gefühlte tausend Fäden hängen herum ... das kann nur besser werden. Ich halte durch, die Vorlage gefällt mir ausgesprochen gut!

Link to post
Share on other sites

Ich habe "Ecopuno" verwendet. Ich habe aber keine Maschenprobe gemacht. Ich dachte, bei einer Mütze wäre das nicht soooooo notwendig ....

Wenn ich Maschenproben mache, dann immer nur für die Breite. In der Höhe kann ich üblicherweise leichter variieren.

Ich bin selbst schuld, ich habe mich streng an die Anleitung gehalten und für das Bündchen Nadeln #2,5 verwendet. Mir war beim Stricken schon aufgefallen, dass die Nadeln für mich zu dünn sind. JETZT weiß ich es! :classic_love:

 

Link to post
Share on other sites

@PaulineK  Der Doppelloop ist wirklich eine tolle Idee! :super: Die werde ich auch mal im Hinterkopf behalten. :classic_happy:

 

Am 22.11.2020 um 17:26 schrieb Querkopf:

Das wird ein Afmaeli - aus den älteren  Gratis-Jubiläumsanleitungen. Vom Riddari habe ich die Bündchen geklaut, weil die so stabil sind und gut sitzen :classic_smile: Ich überlege noch, ob ich auch einen einfarbigen Pullover stricke. Die Wollpullover, die ich mir immer bei P&C kaufe, werden jedes Jahr von der Qualität schlechter :mad:

 

Ah, dann hatte ich daher noch den Riddari in Erinnerung. :idee: Das mit den Bündchen werde ich mir für den nächsten Pulli merken! :hug:

 

Ganz einfarbig wird mein Pulli nicht; dafür habe ich nicht genug Wolle in einer Farbe. Ich werde mit lila und evtl. noch hellgrau kombinieren. Ganz genau weiß ich das aber noch nicht; das entwickelt sich während des Strickens. :o Das dritte Knäuel ist jetzt fast aufgebraucht; heute Abend werde ich also den ersten Ärmel anschlagen - in lila. :classic_happy:

Für die Zukunft möchte ich aber auch eher komplett einfarbige Pullis stricken - ggf. auch für den besten Ehemann von allen; denn das mit der nachlassenden Qualität ist mir auch schon aufgefallen. :mad: (Deswegen kaufe ich ohnehin nur noch im Schlussverkauf - bzw. Sale, wie es ja jetzt auf Neudeutsch heißt :classic_rolleyes: . Trotzdem ist es ärgerlich! Wie gut, dass wir selbst stricken und nähen können, gell? :classic_happy:)

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb running_inch:

(Deswegen kaufe ich ohnehin nur noch im Schlussverkauf - bzw. Sale, wie es ja jetzt auf Neudeutsch heißt :classic_rolleyes:

Ich auch :classic_biggrin: Der reguläre Preis ist mir für die Qualität auch zu hoch. Die "rustikaleren" Wollpullis werden immer enger und dünner und jetzt ist noch ein Nylonanteil darin :mad: Zuletzt habe ich mir schon Größe L gekauft, obwohl ich eigentlich S trage...

Die alten Modelle waren haltbar und pflegeleicht. Die habe ich bei 30 Grad im Wollwaschgang gewaschen, zum Trocknen in der Mitte über die Leine gelegt und nach dem Trocknen die Knickfalte von der Wäscheleine kurz weggebügelt - fertig. Ab und an habe ich ein paar Fusseln wegrasiert.

Wenn jemand einen Tipp hat, wo es klassische Wollpullover in Uni-Farben gibt, die noch was taugen - her damit!
 

Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb PaulineK:

Ich habe mich sehr gewundert, wie das zustandekam. Da muss ich noch mehr Info sammeln, wie ich das vermeiden kann.

 

Ist eigentlich ganz einfach. Ich weiß nicht, ob du beide Fäden in einer Hand hast oder einen links und einen rechts. Aber egal

Wichtig ist nur, dass du

  • im gesamten Strickstück die Farbe in der rechten und linken Hand, beziehungsweise, wenn du beide Fäden in einer Hand hast,  die Farbe des vorderen und hinteren Fadens nicht wechselst. 
  • Wenn du in Runden strickst ist es natürlich am einfachsten. Keine Angst vorm steeks aufschneiden 😛
  • Die meisten stricken zweifarbig fester als einfarbig, daher besser eine Nadelstärke hoch gehen
  • Ich versuche immer den Faden hinten nicht mehr als 4 Maschen lose zu haben. Spätestens den 5. Verkreuze ich. Dazu gibt es gute Videos (ich weiß nicht, ob ich das verlinken darf, aber von just do it  gibt es eines das heißt fair Isle stricken)
  • Wenn man immer über derselben Masche verkreuzt gibt es diese  Farb Lücken. Ab und zu auch, wenn man zu locker strickt. Daher hab ich mir angewöhnt bei zum Beispiel 5 Maschen in der ersten Reihe bei der 3. Masche zu verbreiten, in der 2. Reihe nach der 2. Masche, in der 3. Reihe nach der 4. Masche dann wieder in der Mitte..

P1030746.JPG.jpg

In der Mitte seht ihr, wo ich die Fäden gekreuzt habe. An dieser Stelle habe ich nur die Fäden gezogen, das Muster ist nur links und rechts. Ein wenig scheint das bunte Garn durch, das liegt aber mit an den zweierlei Materialien. Das hellgrau ist superweiches Alpakka, das bunte ist Kauni Wolle exrahart.  

 

Falls weitere Fragen aufkommen, immer her damit 😂

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Candy-Andy:

Ein wenig scheint das bunte Garn durch, das liegt aber mit an den zweierlei Materialien. Das hellgrau ist superweiches Alpakka, das bunte ist Kauni Wolle exrahart.  

 

Das ist mir bei dem Loop-Stricken auch aufgefallen: das helle Garn war deutlich dicker als das blaue. Ich hatte vermutet, dass es deswegen durchscheint.

 

Deine Jacke ist wunderschön, die würde ich auch gerne vollständig sehen. :hug:

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.