Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

vor 17 Stunden schrieb Querkopf:

Mein Islandpullover fängt auch langsam an, zu wachsen. Mein Handy hat nicht die beste Kamera - die graue Wolle sieht auf dem Foto etwas seltsam aus. Das Bündchenmuster habe ich vom Riddari übernommen (Rollrand, 2re/2li, Muster). Jetzt kommt erst einmal die Durststrecke bis zur oberen farbigen Passe... Vorfreude ist die schönste Freude...

 

Liebe Grüße

Susanne

20201115_175753_Film1.jpg

 

Das sieht schon richtig gut aus! :super:

 

Mir geht es allerdings auch eher wie Lehrling:

 

vor 15 Stunden schrieb Lehrling:

so unterschiedlich sind die Meinungen :D bei mir heißt das >entspanntes Stricken< bis zur nächsten Konzentrationsübung  :D

ich mag am liebsten langweilig für Stricken nebenbei.

 

liebe Grüße

Lehrling

 

Da ich meistens abends beim Fernsehen stricke, freu ich mich auch immer über so >entspanntes Stricken< . Sprich: je langweiliger, desto besser! :D

 

 

vor 8 Stunden schrieb PaulineK:

Ich habe noch ein bisschen gestrickt - und Fäden vernäht.

IMG_7445.JPG

 

Und noch was für den Hals:

 

IMG_7464.JPG

Das ist eigentlich grün, zwei Fäden.

 

Und den hier:

 

IMG_7470.JPG

Die Farbe ist genauso doof fotografiert, mein Handy (oder ich) schaffen es nicht besser.

Das ist Alpaka mit Merino, hauchzart und sehr warm.

 

 

Gefallen mir alle drei sehr gut. Vor allem "hauchzart und sehr warm" klingt super! :super:

 

 

vor 48 Minuten schrieb Querkopf:

@Junipau Ich verstricke gerade die Lettlopi. Die Stärke ist für mich klasse, weil ich die Pullover auch drinnen oder unter Jacken trage. Ich finde die "Flauschoptik" dieser Wolle einfach klasse. Am Anfang ist sie recht fest und kratzig, aber sie wird immer weicher und angenehmer,  je öfter man das Kleidungstück daraus trägt. Das fängt schon an, wenn der Faden durch die Hände gleitet :classic_love: Komischer- bzw. glücklicherweise pillt die Wolle nicht, obwohl sie auf der Oberfläche "haarig" ist.

 

 

Ohhh. Das hört sich richtig gut an und steigert die Vorfreude. :classic_smile: Mein erster wird auch aus Lettlopi. Die Wolle ist da, und sobald ich die zweite Socke fertig habe (bin schon beim Fußteil), starte ich - endlich! - mit dem Pulli. :classic_happy:

Link to post
Share on other sites
  • Replies 650
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

vor 12 Minuten schrieb Lehrling:

bring sie doch mal aus dem Konzept mit einer anteilnehmenden Zwischenfrage: wie fühlst du dich bei diesen Verfahrensfragen?

 

ich hab auch in der Schulzeit viel gestrickt, auch unter der Bank. Das dürfte ruhig offiziell eingeführt werden, denn:

Stricken ist Fingeryoga.Stricken liefert ein schnell sichtbares Ergebnis, das macht zufrieden..

Yoga entspannt und macht aufnahmefähig. Ein aufnahmefähiges Gehirn nimmt den Lehrstoff besser auf.

Ich halte mich mit solchen Fragen lieber zurück und stricke; ich falle schon regelmäßig unangenehm auf, weil ich Fragen nach dem Sinn und Zweck unserer Arbeit stelle (so nach dem Motto "arbeiten wir für uns oder für unsere Zielgruppe"; ich habe mal in der Werbung gearbeitet, aber das kennen meine Kollegen gar nicht, daß man über die Nutzer der eigenen Produkte nachdenkt und ob die damit auch etwas anfangen können).

 

Die Philosophie des Strickens... Ich sage auch immer, daß das so gut hilft wie Yoga :) Auch wenn ich kein Yoga mache. Kennt Ihr das Buch "Zwei rechts, zwei links" von Ebba Drolshagen? Für alle Strickbegeisterten als Pflichtlektüre zu empfehlen. Da kommen auch solche Fragen zur Sprache.

 

vor einer Stunde schrieb Querkopf:

Ich verstricke gerade die Lettlopi. Die Stärke ist für mich klasse, weil ich die Pullover auch drinnen oder unter Jacken trage. Ich finde die "Flauschoptik" dieser Wolle einfach klasse. Am Anfang ist sie recht fest und kratzig, aber sie wird immer weicher und angenehmer,  je öfter man das Kleidungstück daraus trägt. Das fängt schon an, wenn der Faden durch die Hände gleitet :classic_love: Komischer- bzw. glücklicherweise pillt die Wolle nicht, obwohl sie auf der Oberfläche "haarig" ist.

Ok, und ich habe die Alafosslopi am Start. War so vorgesehen in meinem Pferdchen-Strickmuster, und das umzurechnen erspare ich mir lieber. Aber Deine Beobachtung mache ich auch: Erstmal erscheint die Wolle einfach kratzig, aber sie wird beim Stricken weicher und faßt sich durchaus angenehm an. Das war sicherlich nicht der letzte Islandpulli, wenn die Pferdchen Nr. 2 fertig sind!

LG Junipau

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Candy-Andy:

 

 

Die erste Hälfte meines Mementos badet gerade. Ich zeige ihn euch wenn er trocken ist

 

:ohnmacht::ohnmacht::ohnmacht:wie schnell strickst du denn ???

Link to post
Share on other sites

entspannt stricken: ich versuche immer, nach einem einfach gestrickten Stück ein etwas aufwändigeres Muster unterzubringen. Ich stricke auch vorwiegend beim Fernsehen. Da habe ich dann zwar Hörspiele (und ich bin sehr gut im Stimmenerkennen :D), aber ich komme trotzdem gut mit.

 

Falls mir etwas nicht gefällt oder nicht passt, dann habe ich keine Hemmungen beim Auftrennen. Mir geht es in erster Linie ums Stricken und das Beschäftigen der Hände. Sonst würde ich beim Fernsehen entweder pausenlos essen/naschen oder einschlafen.

Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb Stopfwolle:

:D

 

Falls mir etwas nicht gefällt oder nicht passt, dann habe ich keine Hemmungen beim Auftrennen. Mir geht es in erster Linie ums Stricken und das Beschäftigen der Hände. Sonst würde ich beim Fernsehen entweder pausenlos essen/naschen oder einschlafen.

 

Beruhigend, dass auch andere so ticken :lachen:

Link to post
Share on other sites

@NadelEule ja, ich aber fairisle selbst ist mir zu bunt und zu viele kleine Muster, ich mag halt zweifarbig stricken, siehe meine Socken 

 

@Querkopf kommt schön raus, und du strickst sehr gleichmäßig! Hast du das Garn in einer oder in beiden Händen?

 

@Broody ach, schnell, geht so, aber ich hab ja Zeit und letzte Woche war ich so gar nicht nähmotiviert..

 

Link to post
Share on other sites

So, nun noch schnell der halbe, getrocknete, aber noch nicht gespannte Mementos

Im Moment sieht man das Rot leider nivht so gut. Das wird nach dem Spannen besser, aber ich hätte vielleicht doch das etwas hellere grau nehmen sollen. Egal, zur Jacke (kleiner Stoffetzten) wird's passen 😁

20201117_151028.jpg

20201117_151220.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb Candy-Andy:

 

@Querkopf kommt schön raus, und du strickst sehr gleichmäßig! Hast du das Garn in einer oder in beiden Händen?

 

 

Das Garn habe ich nur in einer Hand. Ich hatte das Glück, dass ich von Anfang an so gleichmäßig gestrickt habe - warum auch immer.

Du bist wirklich schnell - und das bei dem Muster - Respekt!

 

@Stopfwolle Ich stricke auch immer nur abends vor dem Fernseher. Ärgerlich ist es immer, wenn irgendwelche "Nuschelfilme" laufen oder es sich um Filme mit wenig Dialogen handelt. Ich habe das Gefühl, dass nimmt zu :classic_biggrin:

Link to post
Share on other sites

@Candy-Andy

Ich hab wirklich keine Ahnung... Warum wäscht du den halben Schal?

Ich wäre auch soweit, aber ich würde den erst komplett fertig machen und dann waschen und feucht spannen, dachte ich. Hab sowas aber noch nie gemacht!

 

Link to post
Share on other sites

@Querkopf ah, okay, und die Fäden am Zeigefinger überkreuz, kann ich auch, hab aber meist beide Hände mit Fäden belegt, erschwert den Griff in die Chipstüte 😉

Das Muster ist easy, nur Hebemaschen

 

@steinmetz ich hätte normalerweise auch nur den fertigen Schal gespannt. Ich hab aber beim Stricken mit dem Garn graue Finger bekommen und deswegen hatte ich den Fäden abgeschnitten, das bis dahin gestrickte Teil und die Wolle gewaschen, damit nix mehr ausblutet, und hatte anschließend einen Farbunterschied zwischen dem gewaschenen Strickstück und em grauen gewaschenen Garn. Und, ich wollte bevor ich den ganzen Schal fertig habe wissen, ob sich das bei einer neuerlichen Wäsche wieder vergleichmäßigt. Resümee: nicht ganz, aber ich kann damit leben... 

Dann mach ich mal mit Teil 2 weiter...

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Candy-Andy:

der halbe, getrocknete,

 

Damit ist die Rundstricknadel auch gewaschen - wie sich das in Corona-Zeiten empfiehlt! :classic_biggrin:

 

Das Muster nur mit Hebemaschen - aber zählen musst du schon, und Farbe bzw. den Faden wechseln . . .

Edited by PaulineK
Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Stopfwolle:

 Mir geht es in erster Linie ums Stricken und das Beschäftigen der Hände. Sonst würde ich beim Fernsehen entweder pausenlos essen/naschen oder einschlafen.

;) da sind wir uns ähnlich :D

vor 6 Stunden schrieb Candy-Andy:

Oder meinen Mann umbringen, weil der schon wieder zappt 😆

:D kommt hier auch vor... (das zappen) :sandkasten:

vor 5 Stunden schrieb Querkopf:

 stricke auch immer nur abends vor dem Fernseher. Ärgerlich ist es immer, wenn irgendwelche "Nuschelfilme" laufen oder es sich um Filme mit wenig Dialogen handelt. Ich habe das Gefühl, dass nimmt zu :classic_biggrin:

:D 

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb PaulineK:

Damit ist die Rundstricknadel auch gewaschen - wie sich das in Corona-Zeiten empfiehlt! :classic_biggrin:

:classic_biggrin: nur das Seil, aber das vorschriftsmäßig gekocht :silly:

 

vor 17 Minuten schrieb charliebrown:

kommt hier auch vor... (das zappen) :sandkasten:

Dann geht's ja nochmal :D

Link to post
Share on other sites

Ich habe inzwischen neue Wolle (Geilsk Tweedgarn) angestrickt und mich auch ans 6Eck stricken begeben. Das ist genau das Richtige für zwischendurch. Allerdings wird es bei mir nicht so sortiert wie bei @Beaflex , weil ich nur solche Farben (Reste) wie auf dem Foto habe und auch nicht groß vorplanen mag. 

Schöne Sachen werden hier gearbeitet. Bin auf den Islandpulli schon sehr gespannt.
(meine Bilder sind wie immer zu groß und unscharf. Habe gerade wieder rumgebastelt, da waren sie allerdings wieder verschwunden  bzw. mitten im Text. Sorry dafür)

1. Sechseck.JPG

Ärmel G.JPG

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb menuet:

Ich habe inzwischen neue Wolle (Geilsk Tweedgarn) angestrickt und mich auch ans 6Eck stricken begeben. Das ist genau das Richtige für zwischendurch. Allerdings wird es bei mir nicht so sortiert wie bei @Beaflex , weil ich nur solche Farben (Reste) wie auf dem Foto habe und auch nicht groß vorplanen mag. 

1. Sechseck.JPG

 

@menuet, das sieht doch schön aus. Ich habe anfangs überlegt, ob ich die Farben, so wie Du, komplett durcheinander würfele, dazu fehlte mir jedoch der Mut, deshalb stricke ich nach Farbfamilie. Jetzt, nachdem ich das sehe, bin ich etwas neidisch, aber auftrennen will ich jetzt auch nicht mehr.

Deine Reste verstrickst Du auch vollständig, sodass es sogar in einem Sechseck einen Farbwechsel gibt. :klatschen:

Link to post
Share on other sites

Die Sechseck-Decken (Beide Varianten) finde ich sehr schön. 
Vielleicht, sollte ich es auch noch versuchen.

:ohnmacht:nur wenn ich zu viel anfange wird nix fertig....

gerade habe ich eine Baskenmütze fertig genadelt  (Anleitung rosa p.) 
leider ist das Ergebnis nicht optimal...

Außerdem wächst mein RVO. 
Es fehlen noch die Ärmel. 
2 Paar angefangene Socken 🧦 sind noch in Wartezeit und meine Grannies schlummern im Beutel und natürlich jede Menge Wollknäuel die auf ihre Bestimmung warten :kratzen:

Link to post
Share on other sites

Toll, dass alle hier so fleißig sind und vor allem so viel Unterschiedliches entsteht! :super: :)

 

@charliebrown  Oh, das ist ja schade mit der Baskenmütze. Kannst du da ggf. noch was retten?

 

 

Ich kann vermelden, dass meine Stinos endlich fertig sind - sogar inklusive Fäden vernähen. :)

Deswegen habe ich gestern auch gleich den Islandpulli angefangen. Ganz unspektakulär, (erstmal noch) ohne Muster. Bisher habe ich das untere Bündchen und noch ca. 5cm "langweiliges Stricken" ( :D ) fertig. Heute abend beim TV geht es weiter. :)

 

Eine Frage mal an die Islandpulli-Strickerinnen hier: Ist es normal, dass die Lettlopi so unterschiedlich dick gesponnen ist und deswegen teilweise sogar (mehrmals pro Knäuel) "reißt" (also so dünn ist, dass selbst vorsichtiges, lockeres Stricken zum "Bruch" des Fadens führt)? :confused: Oder habe ich einfach nur Pech mit diesem Knäuel? (Ist das erste....). :nix:

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.