Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Gehtdoch1

Ideale Maschine für feinen seidigen Stretchjersey

Recommended Posts

Hallo,

das Problem mit den Nähfußhaltern kenne ich, ich habe hier auch einige "falsche" liegen und iirc einen "anderen".

Falls du eine Schieblehre hast könntest du mal messen und ich schaue, ob ich etwas passendes da habe.

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank! Ich hab mal den Außen-Abstand von Schaft zur Nadel mit der Lehre gemessen und kam auf 1,685 cm. Heute kam noch Nähfußhalter Nr 4. Auch er passt nicht. Ich habe eine Zeichnung 63ECBEAD-5282-4B16-A1EF-96C7FEBBE6E8.jpegversucht. Dankeschön. Aber mein Eindruck ist schon, dass alle von mir probierten Halter bei unterschiedlichen Formen immer den gleichen zu kurzen Abstand zwischen Schaft und Stichaussparung haben. So als würde meine alte Maschine irgendeine modernere Norm nicht mehr erfüllen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, ich meine natürlich den zu langen Abstand! Es geht aber nur um geschätzt 1-2 mm!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Morgen, spätestens übermorgen schaue ich mal nach.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 22.8.2020 um 16:00 schrieb Gehtdoch1:

Hallo liebe DessousspezialistInnen,

seit langem möchte ich mir Unterwäsche selbst nähen, und zwar aus Seide oder Kunstseide/Viskose bzw. Modal und mit Nähseide. Der Grund ist eine immer schlimmer werdende Kontaktallergie gegen viele Kunststoffe. Das Polyestergarn, mit dem gekaufte Unterwäsche so gut wie immer genäht ist, und Gummibesätze machen mir das Tragen zur Quälerei, und solang nur der Stoff, nicht aber das Garn deklariert werden muss, wird das so bleiben. Ich habe früher viel genäht und traue mir  Slips und Unterhemden zu (BHs noch nicht). Schon längst hätte ich damit angefangen, wenn meine  ca. 25Jahre alte Brother Maschine das mitmachen würde. Baumwolljersey schafft sie noch, aber feinste rutschige hochelastische gewirkte Stoffe kann sie nun mal nicht. Und hier ist nicht die falsche Nadel der Grund, da habe ich einiges an Stretch und Superstretch-Nadeln probiert.  Ich denke, es muss eine neue Maschine her und habe vor, in einem großen Geschäft in der Nähe mit eigenen Stoffproben vor Ort zu testen. Ich stelle mir eine Maschine vor, die nicht unbedingt 1000 Stiche hat, dafür aber technisch/mechanisch perfekt und hochwertig verarbeitet ist. Aber ich fürchte, von der Auswahl erschlagen zu werden und die falsche Kaufentscheidung zu treffen. Könnt ihr DessousnäherInnen mir Empfehlungen geben, mit welchen Maschinen ihr für feine stretchige Jersey und Seidenstoffe gute Erfahrungen gemacht habt. Dann hätte ich schon mal eine Grundidee, in welche Richtung ich vor Ort suchen sollte. Dafür wäre ich euch sehr dankbar. PS eine Overlock soll es erst mal nicht sein.  Vielen Dank!

Wann war deine Maschine zuletzt zur Wartung?

 

Ich kenne einige die mit der Juki dx5 oder dx7 sehr zufrieden sind. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für deinen Tipp! Juki soll sehr gut sein, allerdings auch nicht ganz billig. Stimmt, ursprünglich dachte ich, eine neue Maschine muss her. Inzwischen habe ich  ja  meine sehr alte Privileg-Maschine fit gemacht und ganz gute Ergebnisse hinbekommen.  Damit bin ich erst mal zufrieden. Ich habe noch einige Nähprojekte vor mir, Schlafhosen, Unterhemden, Leggings... Dafür genügt die alte Maschine. Mein Traum wäre es, irgendwann mal meinen alten superschön geschnittenen Badeanzug von Rosa Faia, (den es schon lang nicht mehr zu kaufen gibt), zu kopieren und selbst nachzunähen. Mit Bügeln und Raffungen, zwischengefasstem Halterneckband usw. Da käme es auf schöne Nähte an, ganz abgesehen vom Know-How.  Dann würde sich die Frage nach einer neuen Maschine  möglicherweise wieder stellen. Viele Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 1.10.2020 um 00:20 schrieb det:

Morgen, spätestens übermorgen schaue ich mal nach.

So, mit nur marginaler Verspätung mal ein paar Bilder.

 

Ich habe bei einer  Privileg 1,76 cm  Edit: 1,86 cm von Drückerstange außen bis Nadelkolben außen gemessen. 

Die drei rechten Adapter passen, bei den linken Adaptern ist der Nähfuß zu weit hinten. Es könnte also sein, dass meine kürzeren Adaptern bei deiner Maschine passen könnten.

 

2020-10-05 20.12.37.jpg2020-10-05 20.11.43.jpg2020-10-05 20.10.51.jpg

Gruß

Detlef

Edited by det

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke! Ich bin sehr überrascht, dass diese für mich alle ziemlich gleich aussehenden Halter doch verschiedene Maße haben. (Und dass du so viele davon hast.) Will mal nachmessen, wieviel mm Abstand meine Maschine geschätzt braucht. 2-3 mm sagte ich ja, doch das war nur grob geschätzt. Ich melde mich dann nochmal. Viele Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um die Verwirrung komplett zu machen habe ich bei meinen Klickfüßchen auch noch zwei Varianten entdeckt. Bei der einen beträgt der Abstand Mitte Stichloch - Mitte Steg ca. 4 mm, bei der anderen 6 mm.

Bitte miss bei deinen Füßchen mal nach, welchen Abstand sie haben.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verwirrung, das Wort passt! Wenn ich jetzt schreibe, was ich gemessen habe... bitte nicht lachen: 5mm! Nur bei dem Zickzackfuß. Ich muss aber sagen, dass ich bei den vielen Klickfüßen meiner Brother nie ein Problem hatte und sie folglich auch niemals vermessen habe. Und ganz zum Schluss stellt sich vielleicht raus, dass ich irgendwo falsch gemessen habe. Kannst du ohne Aufwand schätzen, welcher Adapter den kürzesten Abstand Schaft-Nähfuß hat? Verkaufst du diese Teile? Dann würde ich diesen einfach mal auf gut Glück bestellen. Sofern erschwinglich. Wenn er nicht passt, dann passt er eben nicht. Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Slipserie von 10 ist fertig,. Puh! Aber es hat sich gelohnt. Die erste Schlafhose  sieht dagegen aus wie ein Sack auf 2 Elefantenbeinen. Schön ist anders! Ich hab mir die Seitennaht gespart, das war nicht gut. Und das bei nicht knappem Stoffverbrauch. Ich denke jetzt eher daran, meine gut sitzenden gekauften Schlafhosen zu ändern,. Indem ich die Allergenen Overlocknähte mit Schrägstreifen aus Modaljersey und Seidengarn einfasse. Auf der Innenseite natürlich. Nur bei der Bundnaht  frage ich mich, ob das geht. Die könnte ich wegen fehlender NZ nur abdecken. Ich müsste den Schrägstreifen stark gedehnt aufnähen, und ob das Gekräusel dann hautfreundlich ist, bezweifele ich. Das zeitaufwendige Auftrennen dieser dichten Nähte will ich vermeiden. Nachher rollt sich alles und Maschen gehen auf. Oder gibt es einen Trick dafür?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Gehtdoch1:

Ich denke jetzt eher daran, meine gut sitzenden gekauften Schlafhosen zu ändern,. Indem ich die Allergenen Overlocknähte mit Schrägstreifen aus Modaljersey und Seidengarn einfasse. Auf der Innenseite natürlich. Nur bei der Bundnaht  frage ich mich, ob das geht. Die könnte ich wegen fehlender NZ nur abdecken. 

Also eine Schlafhose würde ich an Deiner Stelle ganz pragmatisch mit der Aussenseite nach innen tragen :cool:

 

Schnitte für Schlafanzugshosen ohne Seitennaht sind eigentlich nichts Ungewöhnliches - mein Standardschnitt sieht genauso aus.

Grüsse, Lea

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Gehtdoch1 Du könntest auch einfach den vorhandenen Bund abschneiden und einen neuen, ggf etwas breiteren dran nähen. Es ist bei Jersey unwahrschinlich, dass die Maschine laufen wie bei Strick, denn der Jersey wird mit mehreren Fäden gleichzeitig gewirkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.