Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Manumehla

Einfach zu bedienende Overlock gesucht - Kaufberatung

Recommended Posts

Posted (edited)

Hallo, da meine Bernina 2500 dcet leider einen Defekt hat, den nur eine Werkstatt wieder hinbekommt, suche ich jetzt nach einer Overlock. Sie sollte möglichst einfach zu bedienen sein (das Einfädeln war bei der Bernina schon eine Wissenschaft für sich) und wenn möglich sollte sie nicht ganz so zickig mit dem Garn sein. Ab welchem Betrag bekommt man da schon was "Gescheites"?

Edited by Manumehla

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die Bernina L450, ist auf jeden Fall ganz einfach einzufädeln und zu bedienen. Preis ist halt etwas höher.

 

LG Karina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist keine reine Overlock, sondern eine Kombi-Maschine mit Cover, sehe ich das richtig?

 

Eine Bernina zu reparieren, würde sich oft lohnen, denke ich - was rufen die denn dafür auf? Wäre eine neue Maschine nicht in jedem Fall teurer (und unökologischer)?

 

Vielleicht wäre es auch eine Idee, sich zwei getrennte Maschinen anzuschaffen? Ich finde das Einfädeln bei meiner Bernina 800-Overlock sehr einfach, durch den herausklappbaren Greifer. Da habe ich bei Maschinen, wo das nicht geht, noch viel mehr den Eindruck, dass man sich zum Einfädeln die Finger brechen muss...

 

Als Cover habe ich mir kürzlich eine babylock mit Jet-Air-Einfädelsystem gegönnt; da hast du auch keinen Stress.

 

Hat dann natürlich auch seinen Preis.

 

Eine Kombi-Maschine gibt es von Bernina anscheinend derzeit nicht mehr; nur von der kleinen Tochter bernette, die funlock-Modelle; die liegen preislich so um die 600, 700.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, es ist die Kombi-Maschine. Ich hab sie gebraucht gekauft und war schon happy, das Teil bekommen zu haben. Aber die Nadelstange hat einen Schlag abbekommen. Extrem ärgerlich 😠.  Bernina will 420 € für die Reparatur. Materialkosten 70 € für ein Ersatzteil, das man nicht mehr einfach bekommt. Ich werde sie also an einen Bastler verkaufen, der sich die Maschine wieder zurecht machen kann, wenn sich jemand findet. Mir ist die Lust vergangen. 
Wenn ich was Gebrauchtes finde, wäre mir das lieber. Aber ob ich da probenähen kann? Nach meinem ersten Reinfall bin ich vorsichtig.


 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe seit einem Jahr die brother  4234D und bin super zufrieden damit. Ich habe direkt, als Anfänger mit der overlook, die fäden gezogen, die dran waren und komplett neu mit Hilfe des Videos eingefädelt (irgendwann muss ich es ja eh mal machen) und und als ich fertig war, war mein Satz, das war aber einfach. Danach noch die Fadenspannung einstellen und ich war überrascht, wie einfach das war. Sie läuft grad mit lidl Overlookgarn anstandslos

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Manumehla:

Aber ob ich da probenähen kann?

 

Also ich habe schon gebrauchte Maschinen gekauft und wenn das nicht am Flohmarkt war, dann konnte ich da auch ein Probenähen bei privat vereinbaren.

 

Das würde ich selber auch anbieten, wenn ich eine Maschine verkaufen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Bernina bringt demnächst 'ne neue Coverlock wohl raus. Neupreis sicherlich über 4.500,00 €

Da sind 420 € für die Reparatur der alten Maschine - wenn die Nadelstange was abgekriegt hat, ist das keine ganz so einfache  Geschichte - geradezu ein Schnäppchen.

Bernina ist halt immer etwas *hust* teurer. )

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir auch privat eine Brother 4234D gekauft. Ich finde das Einfädeln nicht schwer, da es absolut genau an der Maschine angezeigt wird. Und ich habe gar keine Ahnung von Overlock. Leider sind  da ein paar Sachen defekt die ich reparieren lassen müsste um die Maschine für alles benutzen zu können. Das würde mich mit den Teilen über 200,-€ kosten. Da hätte ich mir die Maschine neu kaufen können. Ich denke allerdings für den Anfang zum Probieren geht das alles soweit. Aber irgendwann werde ich mich dann auch nach einer Neuen umschauen. Ganz ehrlich, gebraucht kaufe ich nur noch beim Händler.

 

LG Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schaue Dir mal von Babylock die Ovation oder Gloria an, sind natürlich teuer, aber wenn es stimmt, dass die Bernina 4500€ kosten soll, dann wären sie ja ein "Schnäppchen" im Vergleich.

Babylock sind super gute Maschinen und einfädeln ist ein Kinderspiel.

Irmi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt auch super Ovis  für 500 bis 600 € in neu. Ohne B im Namen und manuell einzufädeln. Ich habe meine Elna 654 jetzt 12 Jahre und bin immer noch voll zufrieden. Von der gibt es mittlerweile ein Nachfolgemodell. Weitere Bericht zu Ovis sind hier in der Kaufberatung zu finden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

selbst ein Gritzner 788 ist mit etwas Übung (wirklich nur etwas) schnell eingefädelt und kostet nicht die Welt.

Man muss sich nur einmal die Zeit nehmen, das System zu verstehen, dann stur den Farbmarkierungen folgen und eine gute Pinzette, eine ruhige Hand und evtl. eine Lupe/Lesebrille haben.

 

Zu vielen Maschinen gibt es youtube-Videos, die das Einfädeln demonstrieren, vielleicht helfen die schon bei der Vorauswahl.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Großefüß:

Es gibt auch super Ovis  für 500 bis 600 € in neu. Ohne B im Namen und manuell einzufädeln. Ich habe meine Elna 654 jetzt 12 Jahre und bin immer noch voll zufrieden. Von der gibt es mittlerweile ein Nachfolgemodell. Weitere Bericht zu Ovis sind hier in der Kaufberatung zu finden.

 

 

Bestimmt gibt es die! :)

 

Ich hatte damals, als ich in der Findungsphase für eine Ovi war, bei einer Freundin eine Quelle-Ovi gesehen, bei der man den Greifer nicht ausklappen konnte; das war vielleicht ein Gewurschtel... Die Bernina 800 gab es dann damals neu für 600 Euro, wenn ich mich recht erinnere - das muss jetzt 12 Jahre her sein, glaube ich, und sie frisst anstandslos alles, was ich ihr vorsetze. :) Die Inflation tut dann ihr übriges... ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Elna 664 Pro läuft seit dem ersten Tag ohne Probleme egal welches Garn ich ihr gebe.

Habe anfangs günstiges Garn verwendet für Probeläppchen um die Maschine (meine erste) besser kennenzulernen. Mittlerweile nutze ich aber ausschließlich Qualitätsgarn, da dieses nicht so doll fusselt. 
Einfädeln ist super easy. Ansonsten reinige und öle ich die Gute von Zeit zu Zeit. 
 

Lieben Gruss 

Hand-made

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich empfehle Babylock. Einfädeln ist extremst einfach, Fadenspannung muss ich quasi nie verstellen und sie nimmt JEDES Garn. Ich hab vor zwei Jahren eine kleine (Eclipse) gebraucht von einer Schneiderin gekauft und 500 € bezahlt. Mir reicht die völlig und ich bin total glücklich damit. Nach einer gebrauchten Babylock Ausschau zu halten könnte sich daher lohnen.
Die Babylocks sind lauter als die Berninas, aber sie sind ansonsten sehr stressfrei und machen ihren Job sehr gut. Und günstiger als die Berninas sind sie außerdem. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Capricorna:

bei einer Freundin eine Quelle-Ovi gesehen, bei der man den Greifer nicht ausklappen konnte

 

jupp, war der Brother-Clon der kleinen Schwester von der Brother 4234D :D  - und hat mir knapp 15 Jahre treue Dienste geleistet, bevor sie leider in den Ovi-Himmel entfleucht ist

 

Seither wohnt die die große Schwester bei mir, sehr zufrieden damit, wenig zu verstellen (trotzdem näh ich jeden Stoff Probe). Hauptsächlich wegen der Nadeleinfädler, meine Augen werden leider nicht besser :classic_blush: (und dem unschlagbaren Vorschlag einer Forista :bussi: )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich es richtig gelesen habe, sucht sie eine Kombimaschine, da sind eure Vorschläge leider nicht die richtigen.

Irmi

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte mir damals vor dem Kauf auch eine Babylock angesehen. Die gefiel mir gar nicht. Ich finde es auch nicht toll, wenn bei der Babylock alles genau vogegeben ist und nicht leicht durch etwas Drehen am Rädchen angepasst werden kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb näh-irmi:

Wenn ich es richtig gelesen habe, sucht sie eine Kombimaschine, da sind eure Vorschläge leider nicht die richtigen.

Ich habe gelesen:

vor 19 Stunden schrieb Manumehla:

suche ich jetzt nach einer Overlock

Insofern passen die Vorschläge ;)

Ich habe mir nach der Bernina2500DCE eine babylock Enlighten gekauft (endlich keine kilometerlangen Probenaht- und Einstellorgien mehr...)

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb näh-irmi:

Wenn ich es richtig gelesen habe, sucht sie eine Kombimaschine, da sind eure Vorschläge leider nicht die richtigen.

Irmi

 

 

Sie hat jetzt eine Kombimaschine, hat aber nicht geschrieben  dass es die unbedingt wieder sein muss. In der Überschrift und in der Anfrage steht Overlock, nicht Coverlock. Ansonsten möge sie es klarstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

dann werfe ich doch mal die Janome Airthread 2000 in die runde. Eine tolle Maschine, nutzt auch die Lufteinfädeltechnik und auch eine Einfädelhilfe für die Nadelfäden.

Sie ist ihren Preis wert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe eine Juki Overlock MO644D die vor 7 Jahren 400 € gekostet hat. Dieses Modell gibts in mehreren Versionen und Modellnummern, meines ist die "abgespeckte" Version ohne 2fädige Naht. 

Sie ist einfach zu bedienen, sehr zuverlässig, nimmt bisher jedes Garn. Spannung einstellen muss ich sehr selten - eigentlich nur, wenn ich auf Rollsaum umstelle.

Einfädeln klappt auch gut.

Auch meine Nähschüler kamen schnell damit klar. 

Eine tolle Maschine für relativ wenig Geld!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jippieh - ich hab doch noch jemanden gefunden, der die Maschine reparieren kann und das Ersatzteil bekommt. Gott sei Dank! Damit wäre sie dann perfekt eingestellt und ich hätte eine gute Kombimaschine die zwar kompliziert einzufädeln ist, aber gut läuft und noch einen Legefaden dazu hat.

Einen herzlichen Dank an alle, die mir Tipps gegeben haben. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja fein!

Dann viel Glück damit! Wenn Du Probleme mit ihr hast: hier im Forum findet sich allerlei dazu - wegen der 2500DCE kam ich damals überhaupt ins Forum :cool:

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.8.2020 um 10:03 schrieb det:

Hallo,

selbst ein Gritzner 788 ist mit etwas Übung (wirklich nur etwas) schnell eingefädelt und kostet nicht die Welt.

Man muss sich nur einmal die Zeit nehmen, das System zu verstehen, dann stur den Farbmarkierungen folgen und eine gute Pinzette, eine ruhige Hand und evtl. eine Lupe/Lesebrille haben.

 

Zu vielen Maschinen gibt es youtube-Videos, die das Einfädeln demonstrieren, vielleicht helfen die schon bei der Vorauswahl.

 

Gruß

Detlef


Ich hab die auch. Nutze sie nicht SEHR häufig, dennoch regelmäßig; das, was sie tun soll, tut sie völlig schmerzfrei, und für DAS kleine Geld (180,- Euro) ist sie richtig unschlagbar. Ich hab mir die als Einsteigermaschine gegönnt, nur, um mal zu sehen, ob Overlocken überhaupt mein Ding ist, und bin sehr zufrieden. Ich mach aber auch nichts hochnotkompliziertes damit. Und man sollte keine zu geräuschempfindlichen Nachbarn haben. 😁

Share this post


Link to post
Share on other sites

""die Nadelstange hat einen Schlag abbekommen"" Wie bitte ?

und was soll daran dann defekt geworden sein ?

Selbst wenn sie wirklich "einen Schlag" (wovon denn...Nadelbruch ?) abbekommen hätte, was ich schwer

zu bezweifeln wage, wirkt sich eine derartige Blockade imho höchstens auf den restlichen Antriebsweg aus...

dass dadurch natürlich die Nadelstangenhöhe nicht mehr stimmt bzw. zu hoch ist, mag eine andere Sache sein...

die Coverfunktion dieser Bernina mag ja schon eher "für Heino" sein, die restliche Mechanik ist

aber recht solide...

sollte es diese Bernina 2500 dcet noch geben, wäre ich schon interessiert;

dann bitte mir eine PN senden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.