Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
achchahai

Kleider, Kleider, Kleider

Recommended Posts

Frisch aus dem Urlaub zurück starte ich eine neue Challenge für meinen eigenen Kleiderschrank (momentan nähe ich meistens für meine Tochter). Vielleicht hat ja jemand Lust mitzumachen? 

 

Im Sommer liebe ich es, zuhause luftige Kleider überzuwerfen. Unterwegs eher nicht so, weil ich zu viel „Innenbein“ habe und leicht schwitze. Eine wirkliche Lösung habe ich hier noch nicht gefunden, Babypuder hilft zwar super, allerdings sieht das Bad danach immer aus... Und er muss regelmäßig nachgetragen werden, das ist unterwegs auch doof. Radlerhose drunter negiert gleich wieder den Effekt der Luftigkeit, und diese Spitzenbänder verrutschen bei mir immer, weil das Gefälle Richtung Knie dann zu groß wird. Wer also eine gute Idee hat, her damit!
 

Zurück zum Thema...

 

Bedingt durch das Homeoffice trage ich momentan viel öfters Kleider als sonst. Und hier darf ich guten Gewissens sagen, dass ich ernsten Bedarf habe! Schnittmuster sind prinzipiell mehr als genug vorhanden, die wenigsten davon habe ich je genäht. Stoffe will / darf / kann / soll / muss ich auch abbauen, also dieses Jahr geht es an die Kleider!
 

Das UWYH werde ich dabei etwas lockerer auslegen. Der Plan ist zwar aus o.g. Gründen, sowohl Schnittmuster als auch Stoff aus dem eigenen Lager zu verwenden, meine Regel ist dabei allerdings, dass nur eines davon „muss“. Denn Stoff und Schnitt sollen natürlich auch zusammen passen.


 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Anfang habe ich heute bereits mit „Adelaide“ von Seamwork gemacht. Schon vor Wochen während der ersten Hitzewelle genäht, hing das Kleid mit nur einer Hälfte der Druckknöpfe seitdem am Kleiderständer. Jetzt ist wieder das passende Wetter und so gab es nun endlich die noch fehlenden Gegenstücke. Bislang hat das Kleid noch immer keine Gürtelschlaufen, ob die aber überhaupt noch dran kommen weiß ich noch nicht. Geht schließlich auch so :classic_cool:

 

A7213836-7F44-4341-A2D8-B3BDC05A06CC.jpeg


Warum ich der Puppe die Schleife auf die Seite gesetzt habe, kann ich ehrlich nicht sagen. Bei mir ist sie vorne!

 

Den Schnitt werde ich nochmal nähen, das Oberteil zumindest am Ausschnitt allerdings eine Größe kleiner zuschneiden. Derzeit ist es Gr. 14 an Ausschnitt und Brust, danach bis unten auf Gr. 20 verbreitert. Das hatte ich irgendwo im Netz bei einem Beispiel gesehen, und da ich persönlich keine engen Röcke mag, habe ich das übernommen und bin sehr zufrieden damit. Einzig die Träger sind nicht dort, wo sie hin gehören, da gibt es noch Anpassungspotential. 
 

Die Farbe ist übrigens Kirschrot, also ein bisschen dunkler und satter als auf dem Foto. Den Stoff wollte ich schon aussortieren, weil ich noch einen ähnlichen im Lager habe, Er lag einfach rum, als ich wieder über den Schnitt gestolpert bin. Und jetzt frage ich mich, wie ich so lange ohne ein rotes Kleid auskommen konnte? Wahrscheinlich weil es einfach so auffällig ist, und ich zum Auffallen nicht der Typ bin. Anderseits bin ich ein absolutes Schneewittchen; Schwarz, Weiß, Rot sind meine Farben. Und es bleibt ja drinnen :classic_biggrin: 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erster, ich bin dabei und schau Dir zu und feuere Dich an und ja ein rotes Kleid braucht Frau einfach :D Deswegen ist es schon schade das Du damit nicht auf die Straße gehen willst. Ich habe ja das gleiche Problem mit den reibenden Oberschenkel und ich habe mir Radlerhosen selbst genäht und dabei möglichst leichte und glatte Jerseys genutzt und zwar die aus dem Tanz- und Sportbereich. Und dann googel doch mal nach Snag Tights, das wäre vielleicht auch was für Dich.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@namibia2003 @achchahai   und wer es noch liest:

 

Was haltet ihr von dieser Idee: Breite Bänder aus glattem Sportjersey um die Oberschenkel, die von einer Art Strumpfgürtel gehalten werden. Evtl. auch fest angenäht. Weil bei warmen Wetter mir eine Radler übern Baumwoll-Slip zu warm ist  und nur niedrig waschbares Polyamid als Radlerhose irgendwelche unhygienisch. 

 

Was meint ihr?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@achchahai Das rote Kleid könnt ich Dir glatt mopsen! Das gefällt mir unglaublich gut :) Darf ich bei Dir mal wg. Jerseydrückern in die Lehre gehen? Auch wenn ich jetzt schon ein Blüschen damit bestückt habe, ist das immer noch so ein Angstgegner :eek: 

 

Gerne helfe ich mit beim Motivieren :D 

Edited by AndreaS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das trifft mein Thema aus vergangenem Jahr und auch dieses Jahr sind ein paar Kleider bei mir dran: gerad in arbeit: Toni und es soll ein weiteres StyleArc Eme Dress, auch bekannt unter Kartoffelsackkleid, folgen. Bei dem Wetter einfach angenehm luftig.

 

 

Dann schau ich doch einfach mal zu, ob Du Anregungen für mich haben wirst :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, wegen der Oberschenkel habe ich mir für Kleider und Röcke Radlerhosen Laura von Sewy in dehnbarem Tüll genäht. Die sind luftiger als normale Radlerhosen und wegen der Durchsicht natürlich nur für drunter tragbar. Außerdem rutschen die nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Großefüß:

Was haltet ihr von dieser Idee: Breite Bänder aus glattem Sportjersey um die Oberschenkel, die von einer Art Strumpfgürtel gehalten werden

ich finde diese Idee klasse. Jetzt müsste ich nur noch wissen, wie man solch einen Strumpfgürtel näht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Kleid von Seamwork ist toll geworden und hat ein schönes rot. Ich hatte mal die Colette von Seamwork genäht, die ist aber viel zu groß ausgefallen, jetzt trage ich die Colette wie eine Kaftanbluse mit Gürtel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb grandmaines:

ich finde diese Idee klasse. Jetzt müsste ich nur noch wissen, wie man solch einen Strumpfgürtel näht

Der Strumpfgürtel wäre kein Problem. Ein breites Gummiband um die Taille und seitlich etwas nach hinten versetzt und vorn senkrechte Bänder, die die Beinlinge an der Stelle halten. Würde Bh-Trägeband nehmen. Diese Dinger zum Anklipsen von Strümpfen tragen auf. Ich weiss nur nicht genau, wie die Beinlinge nähen. Die Grundidee hatte ich schon vor Wochen.

 

@haniah  Die Idee ist auch nicht schlecht. Ich hatte früher schon mal Radler aus dem Feinstrumpfmaterial.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für unten drunter ist mir noch was eingefallen, ich hatte mir mal aus einem Rest Charmeuse einen Hosenrock für untendrunter genäht, das trägt sich auch sehr angenehm, auch im Winter mit Strumpfhosen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb Großefüß:

Ich weiss nur nicht genau, wie die Beinlinge nähen

es gibt doch bei den Dessous Meterware mit breiter elastischer Spitze. Davon würde ich mir ein passendes Stück in der Runde nähen und festklippen. Ich denke , daß es funktionieren könnte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen lieben Dank für Euer ganzes Feedback und schön, dass sich hier schon einige zusammengefunden haben. Näht jemand außer Ina / @Quälgeist mit? 
 

@namibia2003 Ich habe das rote Kleid doch glatt die beiden letzten Tage ausgeführt! Am Freitag kam Besuch zum Grillen, da hatte ich es an und gestern durfte es mich ins Freibad begleiten. Es trägt sich echt toll, wird aber weiterhin eher für solche Einsätze dienen. Die Idee mit dem leichten Unter-Hosenrock gefällt mir richtig gut! Da muss ich mal nach einem passenden Stoff in unauffälliger Farbe suchen

 

@Großefüß Mit Strumpfbändern bin ich bislang noch nie in Berührung gekommen. Näht man die selbst oder kauft man sie einfach? Allerdings rollen sich meine Bandalettes eher von unten hoch als das sie runterrutschen, also eigentlich bräuchte ich die Stabilisierung eher in die andere Richtung :classic_unsure:

 

@AndreaS. Du darfst gerne bei mir in die Lehre gehen, allerdings bin ich auch kein Profi - ein Grund, warum die Gegenstücke so lange gebraucht haben :classic_biggrin: Einer ist auch ein bisschen daneben gegangen, da er aber trotzdem schließt und ich den überstehenden Zacken so umgebogen bekommen habe, dass er nicht piekst, darf er bleiben. Ist Praktischerweise der Unterste!

 

@Quälgeist Ein ähnlich übers Kleid habe ich mir vor 2 Jahren mit der Tacara, auch von Seamwork genäht. Als kleinem Menschen mit eigentlicher Sanduhrfigur sind diese Schnitte aber leider nicht wirklich für mich geeignet. Genäht hatte ich es daher tatsächlich als Nachthemd. Ich musste mich einer heftigen OP unterziehen und habe sonst eigentlich nur Schlafanzüge, daher musste ich aktiv werden. Seit der OP habe ich allerdings auf Taillenhöhe einen zweiten Bauch, das ist seeeeehr ungünstig bei der Schnittwahl, weil mir die ganzen Kleider mit Betonung auf der Taille nicht mehr passen :eek: Dass ich ein knappes Jahr keinen Sport treiben durfte, war der Figurformung Nichtverstehen hilfreich, also muss ich jetzt experimentieren, was mir überhaupt noch steht. Eine ganz schöne Herausforderung, mit dem roten Kleid bin ich aber schon ganz zufrieden. Zumal mein Ansporn wie geschrieben ja sowieso erst mal nur schnell zusammen getackerte, luftige Hauskleider sind. Die nächsten drei Schnitte sind zugeschnitten...

 

@haniah reibt der Tüll nicht? 
 

@Beaflex Welches Kleid meinst Du denn? Seamwork ist ja eine Tochter von Colette. Wenn Du schreibst „Kaftan mit Gürtel“, meinst Du dann Mojave? Den Schnitt habe ich heute ausgeschnitten (habe es mir schon vor ewigen Zeiten plotten lassen). Die Schnitte von Seamwork fallen tatsächlich immer rechtzeitig aus, daher entscheide ich meistens nach Fertigmaßen, welche Größe ich nehme. Gerade habe ich „Reggie“ in Gr. 12 zugeschnitten, da bin ich aber schon etwas nervös, ob das hinterher wirklich noch passen wird...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@achchahai, sorry, ich habe nur einen Teil der Bezeichnung angegeben. Es war Sorbets ein Oberteil, dass ich mit kurzen Ärmeln genäht habe, das nächstemal muss ich 1-2Größen kleiner vom Schnitt abnehmen u d nachmessen, habe ich damals nicht gemacht. :classic_mellow:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

ich habe gerade das Kleid >Linda< aus der Bernina inspiration

genäht aus Webware in sonnigem Schwarz, das gefiel mir als luftig-leichtes Sommerkleid.

125651-hpim6430jpg

liebe Grüße

Lehrling

 

Edited by Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Beaflex Ah, Sorbetto! Ja, das ist so ein Teil, an dem sich die Gemüter scheiden. Entweder wird es  gehypt oder gehasst. Ich muss sagen, ich komme mit den Schnitten von Colete & Seamwork im allgemeinen sehr gut zurecht, daher habe ich auch das Abo und nähe entsprechend oft etwas von diesem Label. Generell scheine ich eher eine amerikanische Figur zu haben, Simplicity Schnitte passen mir normalerweise auch ohne jegliche Änderung, und auch mit Closet Case bzw. Core wie sie seit kurzem heißen komme ich gut zurecht. Sorbetto liegt allerdings seit Jahren in meiner UFO Kiste, mit dem Schnitt wurde ich nie warm, obwohl mir die Beispiele echt gut gefallen. An mir sitzt das Shirt aber leider nicht, ich müsste es hier mal im Forum zeigen um rauszufinden, wie ich es ändern muss. In jedem Fall wurde der Schnitt mittlerweile überarbeitet, ich hätte besser die alte Version nehmen sollen, aber vielleicht wäre für Dich ja die Neue besser?

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab's in der Galerie eingestellt, weiß jetzt aber nicht, wie ich den Link hier reinkriege :nix:HPIM6430.JPG

ok, hier im neuen Forum kann  man das Bild nochmal im Thread einstellen - also hab ich's gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey @Lehrling  das sieht aus wie mein Dunkelblau-Buntes Kleid, mein Schnitt war aus der Fashion Style aber der Schnitt ist schon seeeehr ähnlich :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Lehrling @namibia2003 Vor allem habe ich zuerst gedacht „wow, aus Seide“ bis ich den Text dazu gelesen habe. Der Stoff schimmert echt total schön und es sieht auch sehr luftig aus!

 

So ein Kleid mit A-Linie, allerdings ohne Ärmel, steht auch noch auf meiner Liste. Dafür liegt hier schon ein pinkes Leinen parat, und ich habe mir die aktuelle Miss Doodle für den Schnitt bestellt. Allerdings muss er noch abgepaust werden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@namibia2003 

ich hab  beim fertigen Probekleid auch gedacht, daß es mich an eines deiner Kleider erinnert. allerdings hatte ich eher auf Ottobre getippt.

@achchahai 

Tochter hat jetzt zwei, eines aus Bomull und dieses andere. Beim Stoff bin ich wirklich immer noch im Zweifel: auf Rolle, 1,10 m breit, eine Seite mit Zackenschere geschnitten und eine wie lockere Webkante, Brennprobe riecht aber mehr wie Papier denn wie Haare, also wohl doch eher Viskose :kratzen: :nix:

brauch ich mir weniger Sorgen wegen Motten machen.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch das Problem mit den Oberschenkeln. Mit Radlerhosen habe ich es schon probiert.  Jetzt habe ich längere Unterhosen aus Bambus gekauft.  Es gibt da einen Hersteller in Deutschland der hat die in drei Farben  diese Hosen sind absolut leicht und stören nicht,. Seitdem trage ich wieder gerne Kleider :classic_biggrin:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 24.7.2020 um 18:42 schrieb grandmaines:

es gibt doch bei den Dessous Meterware mit breiter elastischer Spitze. Davon würde ich mir ein passendes Stück in der Runde nähen und festklippen. Ich denke , daß es funktionieren könnte

Könnte funktionieren. Habe nur nichts passendes vorrätig. Viele diese Spitzenbänder sind eher labberig und ungeeignet.

 

@achchahai Was meinst du , Strumpfhalter oder Strumpfbänder? Die Halter werden auch "Strapse " genannt und kann frau kaufen oder Nähen. Bänder trug frau früher über dem Strumpf am Oberschenkel, ist schon länger out.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Rosenliebe2012 Kannst du bitte den Hersteller und ggf  eine Modellbezeichnung für deine Bambushosen nennen

 Danke sehr. ( Das ist erlaubt, auch Links zum Hersteller ; aber keine Links zu Händlern.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb achchahai:

 reibt der Tüll nicht

Nein. Der ist angenehm weich, das hat nichts mit normalem Tüll zu tun, außer dass er durchsichtig ist ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.