Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
disneydaisy

Pfaff 238 Faden springt aus Führung

Recommended Posts

Hallo ihr lieben, 

 

ich versuche gerade eine geschenkte Pfaff 238 wieder zum laufen zu bringen. 
 

Ein Problem liegt bei der Fadenführung am letzten Teil bevor der Faden in die Nadel eingefädelt wird. Der Faden springt nach dem ersten Stich direkt wieder raus und hat somit zu wenig Spannung. 
 

Bei eine Anzeige in eBay Kleinanzeigen habe ich gesehen, dass man die Führung auch durch eine andere ersetzen kann. 
 

Frage: Wonach muss ich suchen? Mir fällt kein passender Begriff ein. 
 

Kann der Motor bei Fehlstichen blockieren? Nach ein paar Stichen, wird es ziemlich laut und der Motor nimmt den Keilriemen nicht mehr mit. 
 

Neuer Riemen ist bereits drauf. 

 

Vielen tausend dank schonmal! 
 

 

A8F83EFA-7ACC-4764-B4CE-DA88A8D87CE7.jpeg

1F6263CC-B6A6-4E9B-B285-8D0DD644DB78.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurze Frage: hältst du die Fadenenden beim losnähen fest?

Falls nicht, bitte ausprobieren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Funktioniert leider auch nicht.. der Faden bleibt nicht in der Vorrichtung .. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fädele doch mal bitte einen möglichst dicken, kontrastfarbenen Faden ein und zeige ein Foto vom Fadenweg. Vielleicht ist dort ein Fehler.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und kennt jemand das Problem, dass der Motor läuft aber der Riemen das Handrad nicht mitnimmt? 
 

Das ist eigentlich mein größeres Problem.. manchmal klappen noch die ersten Stiche und dann geht nichts mehr .. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 sd15.gif 

 

nimm mal den Keilriemen ab um festzustellen, ob die Maschine den Schwergang hat 

 

? ist der Faden eigentlich richtig zwischen den Scheiben der Oberfadenspannung ?

 

zeige bitte ein Foto des Greifers ohne Füßchen und Stichplatte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Josef :) 

 

Ohne Riemen hat die Maschine sehr leichten Gang. 
 

Hier mal verschiedene Aufnahmen vom Greifer .. 

3BCED133-4781-474A-B8A7-DFC5380950F8.jpeg

66505910-0298-4DBA-8B0B-505DF8AA8DEA.jpeg

14E59E2B-422B-4E90-AF54-DFED588CC78D.jpeg

DCEEF8C9-F7D0-4CA4-9356-53F5C413F91E.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

 sd15.gif 

 

der Greifer scheint ok

die Maschine scheint ok 

 

was für einen Motor hast du unter der Tischplatte ?

bitte Fotos davon

und auch eines mit aufgelegtem Keilriemen ---> wo genau rutscht der Riemen durch ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir scheint der Greifer Ist doch nicht Richtig eingestellt .. der Faden bleibt in dem Teil was die spulenkapsel hält hängen :traenen: 

0FEA8057-6484-4974-A0ED-9D0AF7A3BC9E.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Greifer hab ich nach Anleitung im Handbuch meiner Meinung nach eingestellt .. Faden wird ordentlich hoch geholt .. der Riemen rutscht auf der Seite vom Motor durch .. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb disneydaisy:

Mir scheint der Greifer Ist doch nicht Richtig eingestellt .. der Faden bleibt in dem Teil was die spulenkapsel hält hängen :traenen: 

0FEA8057-6484-4974-A0ED-9D0AF7A3BC9E.jpeg

 sd15.gif 

 

dein Fadenspalt ist zu klein 

der soll 0,7 mm sein, sonst bleibt dein Faden hängen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb disneydaisy:

Hier trotzdem die Bilder vom Motor .. 

900AC111-A7B4-4B03-A579-BDEBD62AF941.jpeg

1598D397-531F-4445-9F79-B5B11ACD5C7E.jpeg

 sd15.gif 

 

dein Keilriemen ist zu schlaff -----------> nachspannen 

 

etwa so wie im Auto für die Lichtmaschine

Share this post


Link to post
Share on other sites

 sd15.gif 

 

... und dann sehen wir uns mal diese Fadenführung genauer an 

 

der mittelbolzen hat einen Schlitz und das Teilchen links wird von einer Feder nach rechts gedrückt, damit der faden im Schlitz bleibt 

 

möglicherweise ist das mit der kleinen Schraube auf der rechten Seite zu korrigieren

Share this post


Link to post
Share on other sites

Blöde Frage .. das steht in der Anleitung auch, dass man das machen kann. Aber nicht wie :confused: 

 

Das müsste doch am Motorgehäuse gehen oder? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb disneydaisy:

Blöde Frage .. das steht in der Anleitung auch, dass man das machen kann. Aber nicht wie :confused: 

 

Das müsste doch am Motorgehäuse gehen oder? 

 sd15.gif 

dann zeig doch bitte mal den Motor von hinten 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb disneydaisy:

CD733D23-E9C2-4636-A6C1-DD7EBE3FE57C.jpeg

 sd15.gif 

 

Schraube lockern

Motor im Langloch nachspannen

Schraube festdrehen 

:classic_wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

So .. nach 2 Wochen Wartezeit kamen auch endlich die neuen Kohlen und siehe  da.. die Maschine läuft wieder ohne lautes brummen  :zahn: als Fadenführung vor der Nadel hab ich aus meiner alten Overlock im Keller die Fadenführung abgeschraubt, die zum Glück auf die Pfaff nadelstange passt. 
 

 

Jetzt muss es nur noch ein bisschen kälter werden, dass man auch Lust aufs nähen hat :classic_biggrin:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 sd15.gif 

 

 win47.gif 

 

fang auf  win52.gif 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Schneeball :D 

 

Leider war die Freude zu groß.. der Motor brummt vor sich hin und der Riemen wird nicht mitgenommen .. habe ihn wirklich in kleinen Schritten gespannt und gelockert.. 

 

hatte den Motor heute nochmal abgebaut und die Widerstände ( die Blätchen die nach und nach zusammen gedrückt werden) sauber gemacht. Ohne Last läuft der Motor einwandfrei. 
 

woran kann denn der Schwergang liegen wenn der Riemen aufliegt? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 sd15.gif  

 

hast du einen Keilriemen oder einen Lederriemen ?

 

hat die Maschine eventuell doch einen Schwergang ? 

 

sind die "Schnurläufe der Riemenscheiben" verölt ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.