Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
astitchintimesavesnine

LED Licht imaginé wave

Recommended Posts

Juchu, bei meiner evolve glimmt nichts mehr, fragt mich nicht woran es liegt, die LED-Birne

nochmal neu eingesteckt und  den Stecker  neu eingestöppselt. Hab ihn jetzt markiert.

Der Anlasser mit dem Stromkabel ist neu, weil der alte von Anfang an losgerattert ist.

LG Kiwiblüte

20200730_111624[1].jpg

20200730_111633[1].jpg

Edited by Kiwiblüte

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn sich jemand die Mühe machen möchte...:classic_sad::D

an einer Eclipse und einer Imagine -beide schon etwas älter- habe ich vor ca. 2 Jahren mit LED-Paneelen,

die beidseitig der Nadelstange angeordnet wurden, eine praktisch schattenfreie und imho unschlagbar komfortable Ausleuchtung eingebaut;

zur Spannungsversorgung wird ein gekapseltes12 Volt Gleichspannungsnetzteil benötigt, wie es auch in Hohldecken für Einbau-LED Strahler verwendet wird;

(20 Watt Ausgangsleistung reichen völlig aus);

dieses passt zwar knapp, aber recht genau hinten unter den Motor in die offene Aussparung des Alublocks;

das LED Paneel rechts habe ich senkrecht und ganz unten an die Innenseite des ehemaligen Blech-Wärmeschutzes geklebt (die alte 230Volt Fassung wurde weggebaut),

dadurch hat es eine absolut gute Kühlung (wird kaum handwarm);

das linke  -etwas kleinere- Paneel wurde in die rechteckige Aussparung links, knapp hinter der Nadelstange eingepasst

und zuvor auf ein -ebenfalls angepasstes- Stück dickes Acrylglas fest verklebt, dann wird dieser Block in die Aussparung geklebt

-dadurch ist eine ausreichend gute Wärmeabfuhr gewährleistet- ;

da hierfür die Maschine sowieso weitgehend zerlegt wurde, habe ich den 2-poligen Mikroschalter auch noch durch einen 4-poligen ersetzt;

diese Umbauten habe ich natürlich nur rein privat ausgeführt(für meine Ex), deshalb kann ich so etwas niemandem sonst anbieten...

die Sicherheitsprüfung nach VDE mit Abnahmeprotokoll wäre viel zu aufwendig und zu teuer...

da jedoch die 230 Volt Spannungsversorgung nur bis zum gekapselten 12 Volt Gleich-/Kleinspannungsnetzteil geführt wird,

ist die Installation imho unkritisch, wenn sich vor diesem noch ein Sicherungshalter mit einer 230 Volt/ und ca. 80mA Feinsicherung befindet...

sollte sich nun jemand dies -auf eigenes Risiko und nur mit einer Elektronik- bzw. Elektrikerausbildung-  einbauen wollen,

kann ich davon übers Wochenende Fotos machen :classic_cool:

 

Edited by jettaweg
Schreibfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites

@KiwiblüteSo ist meine Welt (elektrisch) in Ordnung: Wenn der Schalter durch die Polung des Netzsteckers in der Leitung mit der Phase (engl. "live" oder "hot") liegt, darf da eigentlich nix glimmen, wenn er ausgeschaltet ist. Aber wir haben ja hier nicht nur deutsche "ForensikerInnen":

 

Nun gibt es ja offenbar Länder, bei denen keiner der Netzpole geerdet ist (IT-System). Da hilft Umpolen des Steckers höchstens zufällig. Und dann sind da noch die Länder mit verpolungssicheren Steckern, z. B. die Schweiz oder England. Da lässt sich der passende Stecker nicht umdrehen. Wenn da was glimmt, ist m. E. entweder die Steckdose verpolt angeschlossen oder der Stecker am Kabel (so es kein doch drehbarer X-beiniger Eurostecker - ggf. in einem Adapter - ist).

 

In den USA kann ich mir das Glimmen auch noch vorstellen an den vielen verschiedenen 240V-Steckdosen für Klimaanlagen etc. oder wenn man einen verpolungssicheren Stecker mit "ground" (rund) eben nicht umdrehen kann. Aber eigentlich sollte man da doch eine Maschine für 120 Volt haben...

 

@jettawegDas wäre natürlich die RR-Ausführung - mit CCFL gab es ja mal eine U-förmige Anordnung am Maschinenkopf von Bernina. Aber CCFL sind jetzt nicht so wirklich das Gelbe vom Ei. Wenn sie aber für damalige Scanner oder Kopierer konzipiert waren, haben sie immerhin einen besseren Farbwiedergabeindex als die nachrüstbaren LED. Bei solch aufwändigen Umbauten würde ich heute bei LEDs auch darauf achten wollen (RI >90).

Edited by Technikus

Share this post


Link to post
Share on other sites

darf da eigentlich nix glimmen, wenn er ausgeschaltet ist... ?

eben doch, weil für das Glimmen schon die durch -über eine kurze Strecke dicht parallel liegenden-

flexible Leitungen erzeugte Induktivität bzw. Kapazität durchaus ausreichend ist...

die Gegenprobe = Umpolen= Stecker drehen bringt es an den Tag, ob Leitungen intern lang genug parallel liegen;

bei den Baby Lock war es jedenfalls so, da hats immer geglimmt...:ja:

Share this post


Link to post
Share on other sites

@jettaweg Okay, dann hatte ich bisher nur Zeugs, bei dem der Netzanschluss zügig zum Schalter ging - deshalb liegen die ja oft nicht so bedienungsfreundlich. Aber da schlummert noch eine alte Singer, die den Lichtschalter oben im Arm hat und den Motor nur über den Anlasser schaltet. Verschärfte Bedingungen also. Damit werde ich bei Gelegenheit mal experimentieren.

 

Zwei Fragen hätte ich aber noch: M. E. sollte dann das Glimmen stärker oder schwächer werden, wenn man blanke Metallteile der abgeschalteten Maschine berührt - je nach Polung des Netzsteckers. Wenn nicht, würde ich immer noch einen Störschutzkondensator vor dem Schalter als Ursache annehmen. Das wäre für mich immer ein Grund, den Netzstecker zu ziehen oder eine schaltbare Steckdosenleiste zu verwenden, nicht nur bei Nähmaschinen.

 

Die zweite Frage: Ändert sich etwas, wenn man den Anlasser (wieder: bei abgeschalteter Maschine) tritt und ist der elektronisch oder ein Widerstandstyp?

 

Ist für mich so eine Art "Logelei", nichts wichtiges - wenn mal jemand bei Gelegenheit Lust hat, darauf zu achten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

die einfachste Methode ist natürlich das Netzsteckerziehen,

die komfortabelste und sicherste ist es dagegen , den einpoligen Wippschalter gegen einen 2-poligen zu ersetzen;

dann ist die Maschine eingangsseitig allpolig vom Netz getrennt, egal, wie der 230 Volt Stecker gesteckt wird...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.