Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
charliebrown

Quartal III/2020 vom 1.7. bis 30.9. 2020 > Sommer-Wolle-Projekte

Recommended Posts

Wie passend, eine Rosendecke für die Rose :rose: :super:

 

Sie ist sehr schön geworden und jetzt weiss ich auch, wie Du auf so viele Fadenenden kommst. Das Vernähen gehört auch nicht zu meinen liebsten Beschäftigungen - aber das gehört halt dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, danke, ihr macht mich ganz verlegen. :hug: tut aber sehr gut.

 

Das Deckchen hat einen Durchmesser von 70 cm. Für einen Tisch, der locker 120 cm Durchmesser hat, passt also prima, finde ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 26.7.2020 um 12:22 schrieb AndreaS.:

Und kannst Du mal bitte erklären wie man mit dem Knethaken Kordeln dreht? Das ist ja megagenial! Ich brauch die doch auch für meine Seifensäckchen :) 

 

Du brauchst bestimmt auch eine dünne Kordel, also reicht ein Faden, den du zusammenknüpfst. Länge mindestens das dreifache der benötigten Länge, in deinem Fall würde ich pro Säckchen nicht jede Kordel einzeln drehen, sondern lieber einmal etwas länger und dann die benötigte Länge abschneiden. Knoten musst du eh machen, ich habe einen Seemannsknoten gemacht.

Dann steckst du einen Knethaken ins Rührgerät, hängst ein Ende der langen Fadenschlaufe in den Knethaken, das andere Ende am besten in einen Haken, der irgendwo hängt, Türklinke geht zur Not auch. Dann Faden spannen (nur so, dass er nicht runterhängt) und Rührgerät niedrigste Stufe einschalten. Mit der Hand immer wieder ein bisschen beim drehen nachschieben, die Spannung etwas verringern. Rührgerät ausschalten, wenn du mit der Drehung zufrieden bist - das dauert nur ca. 30/40 Sekunden, wenn das Garn eine Gesamtlänge von etwa 4 m hatte), dann vorsichtig entweder den Knethaken abnehmen oder die Kordel aus dem Knethaken nehmen und unter Spannung zur anderen Schlaufe gehen. Beide Enden mit einer Hand gut festhalten, dann die Kordel von einem Ende zum anderen Ende stückchenweise drehen und loslassen, bis alles zusammengedreht ist. Die losen Enden verknoten. Fertig. :klatsch1:

Vielleicht ist es sinnvoll, mit der Heißklebepistole die Enden der Kordeln etwas zu verschmelzen?

Mache ich vielleicht noch.

Edited by PaulineK
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Inzwischen bin ich im etwas langweilig zu strickenden Part angekommen. Dafür komm ich trotz fast 300M ganz gut voran:

Jäckli_weiss_1.jpg

Ich bin ja mal gespannt, ob die Wolle reicht .... :classic_ninja:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön sieht das aus. Diese flauschige Wolle sieht aus wie Wölkchen auf den Maschen. Bin gespannt, wie es weitergeht.

Und was wäre, wenn die Wolle nicht reicht? Kannst du evtl. nachkaufen?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Es wäre echt schade, wenn die Wolle  nicht reichen würde.

Edited by Broody

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn jetzt alle vermutlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen:

Wenn die Wolle nicht reicht, gehe ich in den örtlichen Wollladen und kaufe ein passendes glattes Garn für die Ärmel und die Blende dazu. Für die Bordüren an den Ärmeln sollte es auf jeden Fall reichen.

Vielleicht mache ich dann ein anderes Muster bei den Ärmel, vielleicht mache ich aber auch kurze Ärmel.

Weiss ich noch nicht - das entscheide ich spontan, nach dem Reinschlüpfen in der ärmellosen Form ;)

Momentan kann ich mir eh nicht vorstellen, dass es irgendwann mal kühl genug wird, damit ich das Jäckli brauche - es ist jetzt schon so fürchterlich warm und diese Woche sind auch noch 35 Grad angesagt. Dabei mag ich doch den Sommer überhaupt nicht... :fetch:

 

In der Software-Entwicklung nennt man das "Agiles Arbeiten" - von daher bin ich es gewohnt, dass ich erst mal mit einem groben Plan anfange und dann flexibel auf die konkrete Situation reagiere ;). Mich stresst das überhaupt nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@schau Ist das in der Schweiz so warm? Hier im Raum Osnabrück sind meistens +/- 20° , heute war es bis über 23° . Ich habe in der letzten Zeit meistens eine leichte Strickjacke an.

Edited by Großefüß

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb schau:

In der Software-Entwicklung nennt man das "Agiles Arbeiten" - von daher bin ich es gewohnt, dass ich erst mal mit einem groben Plan anfange und dann flexibel auf die konkrete Situation reagiere ;). Mich stresst das überhaupt nicht.

 

So habe ich das mit der quadratischen Häkeldecke gemacht, das aufribbeln hat mich nicht gestresst. :classic_biggrin: Da mach ich doch gerne so weiter. Die Rosendecke bleibt aber, die ist ja reserviert.

Ansonsten, weiterhin flexibel reagieren zahlt sich aus. Danke für den Tipp.

 

Wenn ich alle Ufos aufribble, habe ich keine Ufos mehr, muss keine Fäden mehr vernähen, nix zusammennähen,  irgendwie ein bestechender Gedanke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Großefüß:

@schau Ist das in der Schweiz so warm? Hier im Raum Osnabrück sind meistens +/- 20° , heute war es bis über 23° . Ich habe in der letzten Zeit meistens eine leichte Strickjacke an.

 

Ja - leider ist es hier so warm. Wir haben morgens schon 20 Grad. Gestern Abend hatten wir 32°.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Großefüß:

@schau Ist das in der Schweiz so warm? Hier im Raum Osnabrück sind meistens +/- 20° , heute war es bis über 23° . Ich habe in der letzten Zeit meistens eine leichte Strickjacke an.

 

Heilbronner Land, 10.30 Uhr, 28 Grad, im Schatten gemessen.

 

Bei der Wärme ist das Stricken größerer Teile eine Herausforderung.:classic_biggrin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, ihr habt warmes Sommerwetter. Ich würde euch gerne ein paar Kaltfronten und eine große Ansammlung Wolken schicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, bitte!

Ich würde gern tauschen und bin nicht ohne Grund am liebsten in Norwegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb schau:

Auch wenn jetzt alle vermutlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen:

Wenn die Wolle nicht reicht, gehe ich in den örtlichen Wollladen und kaufe ein passendes glattes Garn für die Ärmel und die Blende dazu. Für die Bordüren an den Ärmeln sollte es auf jeden Fall reichen.

Vielleicht mache ich dann ein anderes Muster bei den Ärmel, vielleicht mache ich aber auch kurze Ärmel.

Weiss ich noch nicht - das entscheide ich spontan, nach dem Reinschlüpfen in der ärmellosen Form ;)

Momentan kann ich mir eh nicht vorstellen, dass es irgendwann mal kühl genug wird, damit ich das Jäckli brauche - es ist jetzt schon so fürchterlich warm und diese Woche sind auch noch 35 Grad angesagt. Dabei mag ich doch den Sommer überhaupt nicht... :fetch:

 

In der Software-Entwicklung nennt man das "Agiles Arbeiten" - von daher bin ich es gewohnt, dass ich erst mal mit einem groben Plan anfange und dann flexibel auf die konkrete Situation reagiere ;). Mich stresst das überhaupt nicht.

 

Es mag langweilig zu stricken sein, aber es sieht gut aus! :super: Ich drück die Daumen, dass die Wolle reicht. Ansonsten klingt dein Nachkaufplan doch auch gut, finde ich. :)

Okay, 35 Grad müsste ich jetzt auch nicht haben, aber ein wenig mehr als die "knapp um die 20 Grad" der letzten Wochen hier im Norden wäre schon schön... Eine leichte Strickjacke habe ich immer bei mir; und meistens brauche ich sie auch.

 

 

vor 14 Stunden schrieb PaulineK:

 

So habe ich das mit der quadratischen Häkeldecke gemacht, das aufribbeln hat mich nicht gestresst. :classic_biggrin: Da mach ich doch gerne so weiter. Die Rosendecke bleibt aber, die ist ja reserviert.

Ansonsten, weiterhin flexibel reagieren zahlt sich aus. Danke für den Tipp.

 

Wenn ich alle Ufos aufribble, habe ich keine Ufos mehr, muss keine Fäden mehr vernähen, nix zusammennähen,  irgendwie ein bestechender Gedanke.

 

Deine Rosendecke sieht klasse aus! :super: Da wird sich die Beschenkte sicher sehr freuen. :)

Deine angedachte Form der Ufo-Beseitigung ist zumindest sehr effektiv! :classic_laugh: (Ribbeln kann tatsächlich auch etwas sehr Befriedigendes haben...) :o

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb running_inch:

Deine Rosendecke sieht klasse aus! :super: Da wird sich die Beschenkte sicher sehr freuen.

 

:hug: Danke. Ich hoffe, die Rosendecke gefällt ihr, es steckt doch eine Menge Zeit dahinter, dies zu häkeln, Spaß gemacht hat es mir auf jeden Fall.

 

Mit ribbeln der Ufos warte ich noch, bin noch am Verarbeiten der Baumwollreste.

 

Ich habe auf einem YT-Video (Inhaltsangabe) vom Heft Anna 8/19 was nettes gesehen, das wäre auch eine Möglichkeit, die Reste aufzuarbeiten. Zwischendecken für Pfannenstapel, ich habe da Trockentücher dazwischen. Da könnte ich auch dies hier häkeln, das kann ich inzwischen auswendig:

 

IMG_6570.jpg

 

was auch noch möglich wäre

IMG_6571.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

als Resteverwertung, das schaffe  ich auch ohne Hilfe. :classic_love:

 

Verwendet jemand von euch Glasuntersetzer?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Glasuntersetzer nicht, aber Zwischendecken für Tortenplatten. Allerdings einlagig aus Stoff genäht.

 

Schau,

deine Jacke sieht jetzt schon toll aus. Ich bewundere deine Geduld beim Musterstricken.

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten schrieb Lehrling:

aber Zwischendecken für Tortenplatten. Allerdings einlagig aus Stoff genäht.

 

Das ist eine Idee! Super, danke, da habe ich tatsächlich auch noch Bedarf. Ich glaube, ich muss mal die Schrankinhalte mit anderen Augen durchforsten.

 

Die Rosendecke ist gewaschen, gespannt und gebügelt. Nicht ganz glatt geworden, aber akzeptabel.

Ich habe sie jetzt aufgerollt, damit sie keine Knicke bekommt, so liegt sie im Schrank und wartet auf den Geburtstag.

 

IMG_6555.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb PaulineK:

Verwendet jemand von euch Glasuntersetzer?

Ja ich :D hab mir auch gerade welche gehäkelt aus Resten, müßt ich mal zeigen

 

Das Rosen Deckchen ist schön geworden :super:

 

@schau schönes Muster im zweiten Anlauf :) gut strick :winke:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@PaulineK Oh, Dein Rosendeckchen ist echt schön geworden! Obwohl ich eigentlich auf solche Art ... Decken überhaupt nicht stehe, bewundere ich doch die Handarbeit dahinter :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.7.2020 um 14:37 schrieb AndreaS.:

bewundere ich doch die Handarbeit dahinter

 

Dankeschön. Handarbeit ja, am meisten ist es der Zeitaufwand, die Fleißarbeit, die hinter einem solchen Stück stehen.  Auch bei Stickereien, egal ob jetzt Decken, Deckchen oder Bekleidung, es ist der Zeitaufwand, und die Ausdauer und Geduld, bis ein Ergebnis zu sehen ist. Das bewundere ich auch.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Decke mit den Rosen ist sehr schön geworden. :super:

Ich hatte mal einen alten Tisch, zu dem hätte sie perfekt gepasst. 
:super:


Ich bin mal wieder bei meinem Lieblingsladen gewesen und konnte zwei Sommersale-Angeboten nicht widerstehen .

gut geeignet für sommerliche Schalprojekte....

Im Prinzip ist aber eigentlich zuviel Garn Bei mir ich brauche mehr Verarbeitung :D...

in diesem Quartal ist bislang nichts vollendet ... eine sneaker Socke wartet auf Nr. 2, die Grannies werden mehr, ich teste gerade Verbindungs-häkeln...:silly: bis jetzt habe ich noch nicht entschieden welche Methode ich nehme. Ich habe sehr kleine grannies...

Mal sehen, das der August so bringt, immerhin habe ich zwei Wochen frei...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

 

IMG_6622.jpg

 

Bisschen "rumgehäkelt", weil nur ein kleines Stückchen Restgarn vorhanden. Schaut ganz nett aus.

 

Und dann habe ich mich mit einem Ufo beschäftigt, ein Bolero in Größe 74/80 Babyjäckchen, nur teilweise war es zusammengenäht, dann hat mich wohl die Freude daran verlassen (ich sag nur: Fäden vernähen *hüstel*).

 

 

IMG_6618 (2).jpg

 

Die Ärmel einnähen, wenn drei Reihen schon 1 cm ausmachen!? Da zweifle ich meistens, ob ich das so einwandfrei schaffe. Noch ein Glas Wein nebenher, dann habe ich es gestern abend fertig zusammengenäht. Hurra!

Geht das eigentlich auch mit der Nähmaschine oder der Overlock? Dann wäre es ein leichtes!

 

Jetzt noch ein bisschen außen drumrumstricken, Knöpfe?

 

Edited by PaulineK
Textergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fertig, das Knöpfchen ist angenäht, alle !! Fäden sind vernäht.

 

 

IMG_6625.jpg

 

Die Farbe vom Bolero-Jäckchen ist hellblau, wie das Foto vom Tageslicht (oben) zeigt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@PaulineK  Gott, ist das niedlich! :classic_love: Wie schön, dass du es vollendet hast! Gibt es denn auch eine(n) Empfänger(in) dafür? :)

Grundsätzlich sollte es möglich sein, sowas auch mit der NähMa/Ovi zusammenzunähen. (Geht ja bei gekauftem Strickstoff auch. - Oder? Was sagen die Fachfrauen?)

Bei so winzigen Sachen, wie dem hier, wäre mir persönlich das allerdings in jedem Fall zu fummelig. :o

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.