Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Adventskalender Gr. 2 ......2020


Recommended Posts

  • Replies 699
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

@Hinterländerin oh, was für eine tolle Geschichte 😂 ... bitte entschuldige, dass ich Dir so Stress gemacht habe - Du darfst in so einem Fall beim nächsten Mal gerne nachfragen 😉

 

Mein Joker öffne ich erst wenn die Kinder im Bett sind ... also nicht wundern, wenn ich noch nichts dazu schreibe.

 

Und hier also die volle Pracht an Nähgewichten ... im Original waren sie etwas größer, aber dann wäre dass Päckchen zu schwer geworden.

Übrigens für die, die ihn noch kennen: in jedem der Gewichte ist ein echter Glückspfennig enthalten. 😊

 

C2E5A638-128E-4D41-8B55-89BBDE0B2E15.jpeg
 

26F9D3E9-A34D-4808-A2A9-B7C865C89D9F.jpeg

 

Hier der Größenvergleich:

 

A65F626E-0BD4-467D-84DF-A520F475F3C8.jpeg

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Nixe28:

YAY 💃🏼 und die Farbe ist bei mir der absolute Volltreffer :classic_love:

Dankeschön!

Ich hätte mich angeboten mit Dir zu tauschen :) 

 

Vielen, lieben Dank @KiraMG  :hug: Magst Du noch ein bisschen was zur Herstellung nach der Aufläsung erzählen?

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb AndreaS.:

Ich hätte mich angeboten mit Dir zu tauschen :) 

 

Vielen, lieben Dank @KiraMG  :hug: Magst Du noch ein bisschen was zur Herstellung nach der Aufläsung erzählen?

Dankeschön, meine Liebe Cousinenschwester :bussi:

 

Ja das mit der Herstellung interessiert mich auch :kratzen:

 

@StinaEinzelstück, es trägt sich wirklich gut und schmückt ungemein...

 

:classic_love:

Link to post
Share on other sites

Dann löse ich mal auf: im heutigen Türchen gab es einen Satz Nähgewichte. 

IMG_20201215_234018.jpg

Leider habe ich vergessen Detailbilder zu machen. Vielleicht könnt ihr ja noch was beisteuern. 

 

vor 6 Stunden schrieb AndreaS.:

Magst Du noch ein bisschen was zur Herstellung nach der Auflösung erzählen?

Ja, gerne. Es gibt zwar keine Bilder von der Herstellung, aber ich versuche es mal so gut wie möglich zu beschreiben. 

Ihr braucht
Zum Gießen 
-Silikonform für Eiswürfel oder Pralinen in beliebiger Form
-Dentalgips oder Keramikgießmasse (beide sind härter als normaler Gips, Keramikgießmasse ist etwas flüssiger und lässt sich einfacher blasenfrei gießen) 
-optional hilft ein Gipsrüttler Blasen zu vermeiden und beim Ausfüllen kleiner Strukturen. Es geht aber auch ohne. 
Zum Beschweren 
-Unterlegscheiben mit großem Durchmesser und kleinem Loch (die Größe wählt man entsprechend der Gießform aus, sie können auch unterschiedlich groß sein, z.B. für schmale Stellen der Gießform kleiner Durchmesser und für breitere Stellen große)  
-Schrauben und Muttern in Größe und Länge passend zur Gießform und den Unterlegscheiben
Zum Malen und verzieren
-Wasserfarben
-Klarlack
-optional bzw zusätzlich geht auch
--Glitter, der z.B. beim Nageldesign verwendet wird
--klarer Nagellack mit Glitter
--Perlmutt(Nagel)lack
--Pigmentpulver zum Acrylgießen

 

Als erstes habe ich eine passende Anzahl Unterlegschrauben mit jeweils einer Schraube und Mutter zusammengeschraubt. Passend hieß in diesem Fall, dass das Gebilde die Gussform so ziemlich ausgefüllt hat, aber nicht verformt oder oben rausgeschaut hat, wenn man den Überzug vom nächsten Schritt drauf hat. 
Anschließend habe ich diesem Metallklumpen einen dünnen Überzug aus angerührter Gießmasse verpasst. Das geht durch Eintunken oder Einschmieren. Der Überzug muss auch nicht überall, sondern hauptsächlich da sein, wo das Gebilde in der Gießform aufliegt. Macht man den Überzug nicht, kommt an diesen Stellen sonst Metall an die Oberfläche und das nimmt später die Farbe nicht oder anders an.
Danach wird die Gießmasse nach Anleitung zubereitet und zunächst eine kleine Menge der Gießmasse in die Gießform gegeben. Wichtig ist hierbei, dass die Gießform vollständig trocken, und der Anrührbecher frei von alter Gießmasse ist. 
Anschließend wird das vorbereitete Metallgebilde vom vorherigen Schritt in die Form gelegt und mit der Gießmasse die Form aufgefüllt. Dabei hilft es wenn man die Form vorsichtig auf Tisch klopft, damit Luftblasen entfernt und alle Ecken ausgefüllt werden. Wenn mal etwas Gießmasse überläuft ist das nicht schlimm; man kann die noch weiche Masse mit einem Messerrücken glattstreichen und auch wenn sie schon ausgehärtet ist mit einem Küchenmesser schnitzen. Am besten tut man das aber direkt nach dem "aus der Form nehmen", sonst wird es anstrengend... ratet mal woher ich das weiß 😏
Den Rohling kann man nach dem Aushärten aus der Form nehmen. Wie lange man dafür warten muss, steht meist auf der Anleitung der Gießmasse. Kleinere Löcher kann man dann übrigens mit ein bißchen angerührter Gießmasse noch zuschmieren. 
Bevor man den Rohling z.B. nach Gusto mit Wasserfarben bemalt, sollte er ein paar Stunden zum Trocknen bekommen, damit die Farbe besser angenommen wird. 
Alternativ oder zusätzlich zu den Wasserfarben kann man auch Farbpigmente auf die Oberfläche stäuben und mit einem Pinsel oder Wattebausch einreiben.
Vor dem Lackieren lässt man den Rohling erst mal für mindestens 1 Tag komplett durchtrocknen. Ansonsten kann es passieren, dass der Lack klebrig wird... ratet mal woher ich das weiß 🙄
Zum Lackieren eignet sich Klarlack oder auch Nagellack mit Glitter oder sonstigen Effekten. Man kann auch auf den noch feuchten Lack Glitter oder sonstige Sachen aus dem Bereich Nageldesign streuen oder mit den Farbpigmenten pudern. 
Von den Effektlacken bzw. Glittergedöns habe ich meist nur eine Schicht aufgebracht.
Als Letztes kommen mindestens zwei Schichten Klarlack von jeder Seite. Das dient zum Einen der Versiegelung, macht aber auch die ggfs durch Effektlacke raue Oberfläche schön glatt.

Zwischen jeder Lackierung sollte der Lack komplett durchtrocknen, bei meinem Lack hieß das über Nacht liegen lassen.
Viel Spaß beim Nachmachen 😁

 

Link to post
Share on other sites

Danke für diese tolle Anleitung.

Mit den tollen Nähgewichten gestern und heute wird mein Nähen viel schicker,bisher hab ich nur nackte große Unterlegscheibeb benutzt.Jetzt denke ich darüber nach von beiden noch welche nachzuarbeiten.

Danke an alle hier

Ursula

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.