Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Beaflex

Vom Basisschnitt zum Modellschnitt

Recommended Posts

Sonnygirl, Du mußt das für Dich herausfinden, was am schnellsten geht. Die Schablonentechnik  ist schon ziemlich schnell und auch genau. Z.B. Du hast deine Blusenschablone - die Abnäher sind ausgeschnitten. Du willst aber einen anderen Abnäher - statt Schulterbrust  willst Du einen seitlichen Brustabnäher. Du legst Deine Blusenschablone auf ein etwas größeres Papier. Der Brustpunkt wird mit einer Nadel oder Reißzwecke fixiert. Du zeichnest die Umrisse wie in Bild 1.  Du entscheidest, wo der Brustabnäher liegen soll (Markierung an der Schablone und dem unteren Papier). Auch oben an der Schuter eine Markierung am unteren Papier. Du hast damit Bild 2. schablone1.png

Jetzt drehst Du die Schablone so, daß sich der Schulterabnäher schließt (der 2. Abnäherschenkel trifft an die Schultermarkierung (Bild3) . Rest der Schablone nachzeichnen bis zur Seitenmarkierung auf der Schablone. Die zwei Markierungen an der Seitennaht auf dem unteren Papier ergeben jetzt den seitlichen Abnäherausfall. Schablone zur Seite legen . Und den neuen Abnäher zum Brustpunkt verbinden. Dann noch um 2-3 cm kürzen - so hast einen neuen Schnitt (Bild 4) ohne die Schablone zu zerstören. schablone2.png

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@stofftante das ist super erklärt.

 

Gibt es eigentlich ein Buch welches sich mit der Erstellung neuer Schnitte aus dem Grundschnitt heraus beschäftigt, wo solche Dinge wie den Brustabnäher verlegen ohne den Grundschnitt zu ruinieren beschrieben wird?

 

Lieben Gruss 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Lieblingsbuch, wenn es um Schnittherstellung geht, ist "Schnittkonstruktion in der Damenmode" von Guido Hofenbitzer. Auch Abwandlungen werden dort gut erklärt. Oder wenn Du sehr viel Kleingeld über hast: Die Müller&Sohn Schnittkonstruktionsbücher zu den jeweiligen Kleidungskategorien.

Für mich ist es wesentlich stressfreier, meine Schnitte alle selbst zu erstellen als Fertigsschnitte anzupassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Lieblingsbuch ist "Patternmaking for Fashion Design" von Helen Joseph-Armstrong.

Es ist in Englisch und mit Inch-Angaben, enthält aber eine Fülle von Informationen  zu Grundschnittaufstellungen und Abwandlungen aller Art.

Beim grossen Onlineversender gibt es den Blick ins Buch.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb lea:

Mein Lieblingsbuch ist "Patternmaking for Fashion Design" von Helen Joseph-Armstrong.

Es ist in Englisch und mit Inch-Angaben, enthält aber eine Fülle von Informationen  zu Grundschnittaufstellungen und Abwandlungen aller Art.

Beim grossen Onlineversender gibt es den Blick ins Buch.

Grüsse, Lea

Wow Lea, das ist ja ein tolles Buch! das kam jetzt sofort auf meine Wunschliste! Wenn ich mich von ein paar anderen Büchern verabschiedet habe, dann darf es bei mir einziehen :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein kurzes Update zum Basisschnitt in meiner Größe.

 

Heute habe ich die Basisschnitte nach meinen Maßen abgeholt. Bin dann gleich zur Ikea gefahren, um Bolmul zu kaufen, damit soll der Basisschnitt genäht werden.. Der genähte Basisschnitt wird dann nochmal genau bei einer Anprobe geprüft und Änderungen im Papierbasisschnitt angepasst. 

 

Morgen will ich mit dem Zuschnitt beginnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin gespannt.:classic_biggrin:

Denk dran, dass der Schnitt, wenn er mit Bomul sitzt, mit einem anderen Stoff weit von gut sitzen sein kann. Rate mal, woher ich das weiß.;)

Ich drücke dir die Daumen, dass alles so wird, wie du es dir vorstellst.

Gruß Marion

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb garoa:

Denk dran, dass der Schnitt, wenn er mit Bomul sitzt, mit einem anderen Stoff weit von gut sitzen sein kann.

Bomull ist nicht dehnbahr und relativ fest.

Viel Erfolg mit dm Basisschnitt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich weiß nicht, ob aller Bomull gleich ist, aber meiner war nach dem Waschen nicht mehr fest.

Ich bin dann umgestiegen auf anderen Billigstoff

LG Rit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde den genähten Basisschnitt nicht waschen, da es ja nur ein Test für den Schnitt ist und probiere es einfach aus. :classic_rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

wie weit bist du?  Hast du dein Basisschnitt genäht? Ich wollte auch so was ähnliches machen.

Bin sehr gespannt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, noch nicht :classic_mellow: es liegt aber schon bereit und ich muss den Schnitt erst noch kopieren. Habe ich mir für heute vorgenommen. Jetzt geht's aber erst mal auf den Markt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir geht es auch wieder etwas vorwärts. 

 

Ich habe den Basisschnitt, der nach meinen Körpermaßen konstruiert wurde, kopiert und an den Seitennnähte der Hose und des Kleides eine Nahtzugabe von einem Zentimeter zugegeben. Beim Armausschnitt jedoch nicht. Ich habe genau an der Ecke Armausschnitt /Seitennaht angesetzt und nach unten hin um 1 cm verbreitert. Damit ich am Armschnitt nichts ändern muss.

 

Alle Teile wurden doppelt zugeschnitten und auf das obere Teil habe ich die Abnäher und die Naht aufgezeichnet. Anschließend habe ich alle Nähte durchgeschlagen. Gerade habe ich die doppelliegenden Teil auseinandergeschnitten. Das war eine Arbeit. Hoffe es lohnt sich denn ich will das erste Probestück sehr genau arbeiten.

 

Als nächstes werde ich die Außenkanten schmal mit der Overlock versäubern.

 

In beide Teile möchte ich einen Reißverschluß arbeiten, dafür habe ich einen Beleg an der Hose mit angeschnitten und beim Kleid vorne nicht im Bruch sondern mit Nahtzugabe zugeschnitten. Will selbst in das Kleid rein und raus kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du arbeitest mit 1 cm Nahtzugabe. Das wäre mir persönlich zu wenig. Was wenn es nun etwas zu eng ist? Dann hast Du doch keinen Spielraum mehr. :confused:

Ich drücke Dir die Daumen und hoffe das beste. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.