Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Eva 51

Pfaff 260

Recommended Posts

Posted (edited)

Hallo liebe Mitglieder.

 

Ich  habe eine Frage zu einer Pfaff Nähmaschine 260.

da ich auf der Suche im Internet nach einer alten Pfaff Nähmaschine bin und nun ein Angebot 

gefunden habe in Kleinanzeigen,bin ich mir aber nicht sicher ob ich diese nehmen soll.

Sie hat folgendes beschriebene Problem.

 

Sie näht aber das Handrad lässt sich manchmal schwer lösen / feststellen.

Wäre das ein Problem das ich  selber lösen kann oder soll ich lieber die Finger von lassen ?

Vielleicht ist es nur eine Kleinigkeit.

 

grüsse Eva

02EF80B4-A69E-45F0-9A30-96BB3956BD12.png

C84E0FF2-9533-418C-BF02-A5D8B07F0AD5.jpeg

Edited by Eva 51

Share this post


Link to post
Share on other sites

das lässt sich gut beheben =

Anschlagschraube des Feststellers rausdrehen, Feststeller vorsichtig abschrauben, dabei darauf achten, wie herum das Bremsstück

(der Ring mit den 2 oder 3 Nasen muss nach aussen zeigen ) unter diesem Feststeller sitzt; in die Spalten zwischen Armwelle und Handrad einige Tropfen Öl geben,

dabei axial hinundher schieben, damit es sich verteilt; auf das Gewinde des Feststellers ebenfalls einige Tropfen geben, dann alles wieder zusammenbauen,

Anschlagschraube rein und prüfen, falls sich der Feststeller nicht sattdrehen lässt bzw. nicht richtig löst, Feststeller wieder raus, Bremsstück um 180 Grad versetzt wieder rein,

Feststeller rein, Anschlagschraube anziehen, nochmal prüfen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb jettaweg:

das lässt sich gut beheben =

Anschlagschraube des Feststellers rausdrehen, Feststeller vorsichtig abschrauben, dabei darauf achten, wie herum das Bremsstück

(der Ring mit den 2 oder 3 Nasen muss nach aussen zeigen ) unter diesem Feststeller sitzt; in die Spalten zwischen Armwelle und Handrad einige Tropfen Öl geben,

dabei axial hinundher schieben, damit es sich verteilt; auf das Gewinde des Feststellers ebenfalls einige Tropfen geben, dann alles wieder zusammenbauen,

Anschlagschraube rein und prüfen, falls sich der Feststeller nicht sattdrehen lässt bzw. nicht richtig löst, Feststeller wieder raus, Bremsstück um 180 Grad versetzt wieder rein,

Feststeller rein, Anschlagschraube anziehen, nochmal prüfen...


Danke erstmal für die Antwort

Also kein schwerwiegendes Problem,ich hoffe man kann dabei nichts kaputt machen.Bin da nicht so wenn’s ums schrauben geht bis was wieder funktioniert aber wer weiß.

Das heißt sollte zuschlagen.Ist ja ein Schnäppchenpreis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

durch den Anbau des Rucksackmotors ist die Maschine nicht mehr original und etwas verbastelt.

Eventuell hatte der Vorbesitzer keine Lust mehr auf oder Kraft für's Treten.

Wenn's nur um's Nähen geht und der Preis stimmt ist das kein Problem, ein Austausch des Motors sogar deutlich billiger als bei dem originalen Unterbaumotor. Ich würde noch kurz kontrollieren, ob die Flucht stimmt und der Riemen einigermaßen gerade läuft.

 

Gruß

Detlef

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, aber sieht nicht die Motorbefestigung etwas seltsam aus? Sind das schiefe Inbus-Schrauben mit Muttern als Abstandshalter? Oder hält das nur die Riemenabdeckung? Dann aber trotzdem nicht schön. Nach dem Foto alleine würde ich sie so nicht kaufen. Vor Ort auf jeden Fall die Gangbarkeit und Wirksamkeit auch aller Einsteller/Hebel prüfen. Zubehör dabei?

 

Bei ebay Kleinanzeigen gibt es sooo viele Pfaff 260 und es ist erstaunlich, wie weit da die Preisvorstellungen auseinanderliegen... Klar, sollte in der Nähe sein und natürlich gibt es Unterschiede, die ein Foto nicht zeigt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo,

die 260 hat ab Werk keine Halter für einen Rucksackmotor, das muss also selbstgefrickelt sein.

Da Eva von einem Schnäppchenpreis schreibt, wird die Maschine wohl günstig sein.

Edit meint: 30 Euro VB, da kann man ohne jedes Risiko zuschlagen, alleine der Motor ist das Geld ja schon wert.

Im schlimmsten Fall zerlegt man die 260 in ihre Einzelteile und verkauft diese weiter, dann kann man locker das drei bis fünffache an Geld erzielen.

 

Edited by det

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und?
Hast du sie gekauft, Eva?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Det,

ich hab mich nicht getraut, eine Preisvorstellung zu äußern. Aber da sind wir einig. Nur hätte ich keine Lust auf und keinen Platz für das Verhökern in Einzelteilen bzw. dazu, eine Maschine mit Gestell oder Schrank als Ersatzteillager transportieren (lassen) und "einlagern" zu müssen. So hab ich mal vor einer "unklaren" Golden Panoramic mit viel Zubehör gestanden: Praktisch geschenkt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja ja, der Platz,

irgendwann ist jeder Keller voll :rolley: und es soll sogar Leute geben, die nicht mal den haben.

Mir würde es auch in der Seele weh tun, eine funktionstüchtige Maschine auseinanderzurupfen und in Teilen zu verkaufen, aber wenn eine Maschine sowieso kaputt ist, dann kann sie als Schlachtmaschine dienen und manchmal drei oder fünf andere wieder nähbereit machen.

 

Gruß

Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Det..

 

Nein ich hab sie nicht gekauft.

Stimmt sie war für 30 VHB inseriert.

Das was ihr angesprochen habt seitlich mit den Schrauben , hat mich auch bissle stutzig gemacht.Hatte auch das Gefühl das da jemand noch selber dran geschraubt hat. Irgentwie sagte mir mein Gefühl doch ..lass es lieber und schau weiter.

 

Meine Schwester hat die Nähmaschine meiner verstorbenen Mutter,

eine Pfaff 90.Aufgrund meiner Guten Näherfahrung mit dieser Maschine und einfach die modernen Maschinen meiner Meinung nach nichts taugen,

suche ich eben ein älteres Modell .

 
Bei meiner Singer , die auch schon gute 20 Jahre hinter sich hat ,muss ich erst das Problem raus finden das sie hat.

 

Gruß Eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich hoffe, du findest deine Pfaff. Ich hab auf der Pfaff 260 meiner Mutter nähen gelernt. Meiner Mutter hat sie lange und oft genutzt. Nun ist sie bei meiner Nichte. Ich mag lieber moderne Maschinen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Großefüß :)

 

Danke dir.

 

was mich sehr stört an diesen moderneren Maschinen ist das alles mit Plastik verbaut ist. Natürlich wird es auch darunter super Maschinen geben, keine Frage.

Denke ist auch eine Preisfrage.

 

Meine und auch einige meiner Freundinnen Erfahrungen ist, dass viele der neuen Maschinen ( z. B. Die Singer vor kurzem die es vor drei Wochen im Lidl im Angebot gab für 149€  ) nicht belastbar sind und Fehler usw. bringen.Entweder bringst sie dann zum Nähdog oder zurück wo sie  gekauft hast.😔

 

Meine Singer  die ich schon über 20 Jahre habe , macht erst jetzt das erstmal 

zicken.Zwar auch mit Plastik verbaut aber stabil und schwer ist sie auch.

 

Natürlich nicht so schwer wie die Pfaff 90 meiner Mutter. 😉

 

Gruß  Eva

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 sd15.gif 

 

was hast du denn für 149 € zwischen Gurken und Tomaten erwartet ? 

 

aber Singer hatte vor über 20 Jahren die Maschinen noch selber gebaut … 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo,

vor 14 Stunden schrieb Eva 51:

was mich sehr stört an diesen moderneren Maschinen ist das alles mit Plastik verbaut ist. Natürlich wird es auch darunter super Maschinen geben, keine Frage.

Denke ist auch eine Preisfrage.

 

Meine und auch einige meiner Freundinnen Erfahrungen ist, dass viele der neuen Maschinen ( z. B. Die Singer vor kurzem die es vor drei Wochen im Lidl im Angebot gab für 149€  ) nicht belastbar sind und Fehler usw. bringen.Entweder bringst sie dann zum Nähdog oder zurück wo sie  gekauft hast.😔

bitte bedenke, dass die Pfaff 260 damals so zwischen ein und zwei Monatsbrutto gekostet hat und in dieser Qualität heutige Maschinen auf jeden Fall deutlich im vierstelligen Bereich liegen (weshalb die o.g. ebay-Kleinanzeigen Maschine trotz des gefrickelten Motors ein echtes Schnäppchen ist).

Selbst eine Pfaff 90 hat damals mehrere Wochenlöhne gekostet.

Wer heute einen Wochenlohn ausgibt (also 700 bis 800 brutto im Durchschnitt) bekommt schon sehr gute Maschinen. Wer nur Mindestlohn bekommt, muss dann um 400,.- Euro schauen, auch da gibt es schon passable Maschinen.

 

Edit: Ja, ich weiß, das Leute, die nur Mindestlohn bekommen sich schwer tun, auch nur 400,- Euro in eine Nähmaschine zu stecken, aber 3* Schrott für 100,- bis 150,- Euro ist auch nicht billiger. Dann besser eine Gebraucht-260 o.ä. und etwas Zeit investieren, sie fitt zu machen.

 

Gruß

Detlef

Edited by det

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja wie gesagt natürlich ist es eine Preisfrage. 

ich will sie ja nicht total schlecht machen 😛

 

Ich schau mich weiterhin nach einer älteren Maschine um.

Mit Pflege und Wartung sind das dankbare Maschinen.

Bin noch auf der Suche.

 

Gruss Eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.