Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
SiRu

Babyschühchen -Sohlenlänge und -breite

Recommended Posts

Ich hätt da mal 'ne Frage...

 

Mangels Kindern bin ich da etwas ahnungslos.

 

Ich strick grad Babyschühchen. Für meine Montags-Chefin. (Ich sag ja immer, ich könnt sie mir glatt adoptieren... naja. Sie hat 3 Söhne und bisher 4 Enkelkinder.)

Nach 'ner Anleitung aus dem "Werkbuch für Mädchen"  von irgendwann zwischen 1950 und 75 ... tendenziell würd ich's eher in die späten 50er/frühen 60er schieben.

(Gehört meiner Montags-Chefin - ich hab das Buch nicht hier.)

So, diese Baby-Schühchen sind ... niedlich.

 

Die Anleitung... ist in ganzen Sätzen geschrieben, aber: Da wird so einiges vorausgesetzt.

Es ist von dünnerer Wolle die Rede... Nadelstärke 2

Okay. Ich strick eh fest, brauche immer mehr M und R als die offiziellen Maschenproben auf den Banderolen ausweisen.. Ich hab Sockenwolle 4-fädig und nadeln Nr. 2,5 genommen.

Und mal stur die Anleitung abgearbeitet.

Also Schaft 2re/2li, Durchzugslöcher, ... den "Fußdeckel" soll man hin- und hergehend  5 cm lang stricken... okay.

Dann werden die M aus der seitlichen Kante aufgenommen, mit den stillgelegten Schaftmaschen zur Runde geschlossen. (Das ist ähnlich wie ein Käppchen an der Ferse.)

3 Rd rechts, 3 Rd. links - dann wird jeweils die letzt M mit der 1. M der folgenden Nadel zusammengestrickt, bis die M auf den Nadeln von Fußdeckel und Ferse aufgebraucht sind, die restl. M werden mit Maschenstich zusammen genäht.

 

Können 8 cm Sohlenlänge und 6 - 6,5cm Sohlenbreite da hinkommen? Oder  darf ich noch mal aufziehen?

Es sind Schühchen/Stiefelchen, keine Söckchen.

(Das Enkelchen soll im Juli kommen... ich kann noch mal ribbeln.)

 

 

(Sie hat's selber versucht... das klappt mit ihren Fingern nicht mehr wirklich.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich würde sagen: paßt so, denn  Schuhchen zog man früher auch über die Strampelhosenfüße.

 

 

Größentabelle: Socken für Babys und Kleinkinder

Tabelle für ganz kleine Füße. Die Angaben sind für 4fädige Sockenwolle.

Babys
Größe S: 28 Maschen - 5,5cm bis Fußspitze - 7,5cm Gesamtlänge
Größe M: 32 Maschen - 6,5cm bis Fußspitze - 8,5cm Gesamtlänge
Größe L: 36 Maschen - 7,0cm bis Fußspitze - 9,5cm Gesamtlänge

Kleinkinder
Größe 14/15: 36 Maschen - 7,5cm bis Fußspitze - 10,5cm Gesamtlänge
Größe 16/17: 40 Maschen - 8,5cm bis Fußspitze - 11,5cm Gesamtlänge
Größe 18/19: 40 Maschen - 9,5cm bis Fußspitze - 12,5cm Gesamtlänge
Größe 20/21: 44 Maschen - 10,5cm bis Fußspitze - 13,5cm Gesamtlänge

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das beruhigt. Danke schön.:rose:

Dann strick ich den 2. mal fertig.

 

 

Aber diese Schühchen... der Anschlag ist schon 52 M - das macht nur für ein angezogenes Baby Sinn. (Mit Speckbeinchen.)

 

Wie gesagt, ich hab mit so kleine Menschlein und deren kleidung so gar keine Erfahrung. Und daher auch kein Gefühl für kann hinkommen oder eben nicht.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Tochter ist gegen Ende des Winters geboren. Die Hebamme riet, die Füsse schön warm zu halten. Meine Mutter hat mir dann welche gestrickt , die mit Strickbändchen gebunden wurden. Das war praktisch, da konnte sie die nicht ausstrampeln.

 

Allerdings, wenn es jetzt warm wird ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch schon nach so alten Anleitungen gearbeitet... ich glaube, Sockenwolle ist noch dicker, als die "dünnere Wolle" von damals. 

 

Was damals verstrickt wurde, da würden  die meisten von uns angesichts der feinen Garnstärken gar nicht erst anfangen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mach nachher mal ein Foto...  auf der Schneidmatte. Dann ist ein cm-Raster drunter.

 

Naja - Nadelstärke 2 find ich noch gut händelbar. So wie ich strick... gibt 2,5 bei mir das Strickbild, das "durchschnittliche" Stricker mit 2 hinkriegen.

Und für ein paar Schühchen zum drüber ziehen...

Ich hab heut ja eher das Problem, das mir die meisten Garne zu voluminös und die dazu empfohlenen/notwendigen Nadeln zu dick sind, als das ich sie stricken mögen möcht.

 

Es macht grad bei Baby-Söckchen/Schühchen ja auch Sinn, nicht so dicke (erwachsene;)) Wolle zu nehmen - die Menschen drin sind ja auch kleiner und zarter. Und es darf, grad bei Strick, ja auch keine Maschen haben, wo sich Fingerchen oder Zehen drin verhaken können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@SiRu Aber mach das auf jeden Fall mit der Schnur, damit man die festbinden kann. Nix nervt mehr als dauernd verlorene Strickschühchen :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

*grins*

Soviel weiß sogar ich unbekindertes Ding...

 

 

Ein paar Kiwis...

ungefüllt... k-P5210001.JPG

 

k-P5210005.JPG ungefüllt flachliegend

 

Und mit einem aufgefaltetem Streifen Volumenvlies ein bißchen aufgefüllt...

k-P5210002.JPG

 

k-P5210003.JPG

 

Edited by SiRu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dankööööööö....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hach sind die niedlich :classic_love:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke schön nochmal.

 

(Die waren im Buch in rein weiß und auch da waren die einfach nur niedlich...)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Dieses Buch hier?

 

Und frühe 60er Jahre ist richtig, diese Ausgabe ist von 1963.

IMG_5968.JPG

 

 

IMG_5965.JPG

Edited by PaulineK

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kein Schutzumschlag mehr drum, aber rein von der Abbildung und dem Text: Ja, das ist es.

 

(:eek:  Wobei mir grad auffällt, das ich beim abschreiben  die 3 Rd links nach dem Rundschluß vergessen hab... ich hoff jetzt einfach, das zieht sich hin.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich zieh die auf, und mach sie ab Fußdeckel neu.

Garn genug hab ich ja - der Trompeten-Schnüffler-Nymph wird wieder aufgeribbelt...

 

(Das lässt mir sonst eh keine Ruh. Und die Katzen brauchen keinen "Wurm" so dringend.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Ergänzung:

im Buch auf Seite 37 ist der restliche Text so: . . . zusammenstricken, bis die Ha(c)ken- und Spitzennadeln keine Maschen mehr haben. Die restlichen Maschen werden durch Maschenstich miteinander verbunden.

 

Und hier nur zur Info. Im Vorwort zur 27. Auflage (im Frühjahr 1963) steht u.a.:

Seit das "Werkbuch für Mädchen" vor 32 Jahren zum ersten Mal erschien . . .

 

also 1931!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Rest hab ich abnotiert.

Mir waren nur die 3 Rd. links durchgerutscht. (Flüchtigkeitsfehler...)

 

Was ein Schätzchen...

Da wird echt alles abgehandelt. Häkeln, stricken, sticken, Bastflechten, Linolschnitt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb SiRu:

Da wird echt alles abgehandelt. Häkeln, stricken, sticken, Bastflechten, Linolschnitt...

 

Der Klappentext hat es in sich.

 

IMG_5969-1.jpg

Und das ist hübsch - eine Puppe für die Puppe.

 

IMG_5971.JPG

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.