Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Stickbruder

Pfaff 799 verheddert sich

Recommended Posts

Hallo,

ich habe eine 799 vor der Verschrottung gerettet. Sie war völlig verharzt und dadurch blockiert. Konnte ich wieder lösen und nu rattert sie wieder.

Habe es auch geschafft sämtliche 5 Fäden einzufädeln:freu:

Sie macht auch 2 schöne Ketten, allerdings nur ohne Fuß. Sobald der Fuß dran ist verheddern sich die Fäden um den Sporn. (Roter Pfeil)

Was läuft da falsch?

Pfaff799A.jpg

Pfaff799B.jpg

Pfaff799C.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es darf nur eine Kette sein. Bist Du sicher, daß Du richtig eingefädelt hast?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hakt es am Sporn? Dann mal mit seehr feinem Nass-Schleifpapier glätten.

 

Eventuell ein falscher Fuß dran? Weil, wie schon geschrieben, es sollten alle Fäden zu einer Kette herauskommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Das sieht nicht wie eine Overlocknaht aus...:kratzen:

 

Auf Deinem zweiten Foto liegt der rote Greiferfaden seltsam. Der gehört unter den Fuß und nach links raus.Wenn der Fuß denn dran ist.

 

Edited by NadelEule

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb Stickbruder:

Habe es auch geschafft sämtliche 5 Fäden einzufädeln

 

EDIT: gefunden, sie ist fünffädig, benötigt dann aber auch drei Nadeln° Auf Deinen Bildern kann ich nur zwei Nadeln sehen, hast Du eine dritte montiert?

Es werden nur jeweils zwei Nadeln zur Zeit benötigt. Welche Nadeln (BDA A;B;C) Du nimmst, hängt vom gewählten Stich ab. Also kann es sein, daß die Nadeln auf dem von Dir gezeigten Foto nicht an der korrekten Position sind.

Und wenn nicht, wo hast Du den dritten Faden durchgefädelt? Den braucht man nicht, wenn nur zwei Nadeln verbaut werden.

 

 

 

Hast Du eine Bedienungsanleitung oder sind die Fadenwege an der Maschine bebildert?

Ab Seite 8 im Link ist der Einfädelweg beschrieben.

Auf Seite 20 der BDA findest Du Zeichnungen, wie die zwei Nadeln für den jew. Stich einzubauen sind.

Edited by NadelEule

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb NadelEule:

 

 

 wo hast Du den dritten Faden durchgefädelt? 

Den 3.ten Faden habe ich in den 3.ten Greifer eingefädelt. Also sind zur Zeit 2 Oberfäden und 3 Unterfäden aktiv

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist verwirrend, versuche mal, nach der verlinkten Bedienungsanleitung ab Seite 20 einzufädeln und teste mal, ob sie dann den Stich so macht, wie beschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Stickbruder

 

Hast den den Greifer so eingefädelt?

Ich hab eine 794, da ist da genauso.Da wo der Einfädler sitzt.

LG Kiwiblüte

20200512_162836[1].jpg

20200512_163850[1].jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe dort einen anderen Greifer, der hat nur ein Loch.

Dafür soll der andere Faden dadrüber gelegt werden.

Der Fadenstau am Sporn vom Fuß lässt sich durch kräftiges Schieben und Ziehen des Stoffes vermeiden. Das habe ich inzwischen gemerkt

 

Pfaff799E.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich kenne Deine Maschine nicht, aber Overlockmaschinen sind generell höchst(!) empfindlich, was die Fadenwege betrifft. Man muss nicht nur jeden Haken in der richtigen Richtung erwischen, sondern es kommt auch auf die Reihenfolge der Fäden beim Einfädeln an.

 

Vielleicht wäre es sinnvoll, die ersten Versuche nicht gleich mit der 5-Faden-Sicherheitsnaht zu machen, sondern vielleicht mit der 3-fädigen Overlocknaht ;)

Hast Du die Bedienungsanleitung gelesen?

Weil: mit "Gefühl" oder "gesundem Menschenverstand" geht hier gar nix...

 

vor 30 Minuten schrieb Stickbruder:

lässt sich durch kräftiges Schieben und Ziehen des Stoffes vermeiden

Beim Maschinennähen ist Schieben und Ziehen nicht nur unnötig, sondern verboten!

Wird der Stoff sonst nicht transportiert? Wenn ja, erst mal folgendes kontrollieren:

Nähfuss abgesenkt?

Stichlänge eingestellt?

Wird das Nähgut irgendwo festgehalten (Stufe hinter der Stichplatte? Um den Nähfuss geschlungenes Garn? ...)?

Funktioniert der Transport ganz ohne Garn?

 

Grüsse, Lea

 

 

 

Edited by lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Stickbruder Die Maschine sollte den Stoff schon selbst transportieren. Schieben und ziehen am Stoff ist falsch.

 

Die Spitze ist normal der Bereich , um dem die Vetsäuberungsnaht gebildet wird. Ich kenn dies Modell nicht nä her. Prüfe erst akribisch die richtige Einrichtung incl Fäden, Nadeln und Fuß. Dann, ob ordentlich transportiert wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb Stickbruder:

Ich habe dort einen anderen Greifer, der hat nur ein Loch.

Dafür soll der andere Faden dadrüber gelegt werden.

Der Fadenstau am Sporn vom Fuß lässt sich durch kräftiges Schieben und Ziehen des Stoffes vermeiden. Das habe ich inzwischen gemerkt

 

Pfaff799E.jpg

Das Loch ist an dem Greifer mit dem roten Faden, ungefähr da wo die weiße Ecke

von der Halterung des Konverters ist, ein bißchen höher.  Der rote Faden wird sicherlich nicht so in der Gegend herumbaumeln, wenn der sich verharkt, hast Du den Fadenstau auf dem Dorn des Füßchens und er kann reißen..

Edited by Kiwiblüte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Anleitung habe ich auch schon verlinkt, aber man weiß nicht, ob nach Anleitung jetzt gefädelt wird?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb NadelEule:

Die Anleitung habe ich auch schon verlinkt

@NadelEule

Ich hab das noch mal verlinkt, wg. dem Loch im Greifer.

Ich ziehe wg.diesem Loch immer die Fäden durch beim Fadenwechsel, weil das so eine Fummelei ist.

LG Kiwiblüte

Edited by Kiwiblüte
Zusatz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Morgen geht es weiter, bis daher schon mal herzlichen Dank für die Antworten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

wie versprochen, heute gibt es weiteres.

Habe jetzt auf 3 Fäden reduziert und schon fluppt es.

Der Stoff ist etwas sehr dick(Molton), aber die Naht sieht schon gut aus

Pfaff799F.jpg

Pfaff799G.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, das ist doch schon mal was :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 12.5.2020 um 17:55 schrieb Stickbruder:

Ich habe dort einen anderen Greifer, der hat nur ein Loch.

Dafür soll der andere Faden dadrüber gelegt werden.

Der Fadenstau am Sporn vom Fuß lässt sich durch kräftiges Schieben und Ziehen des Stoffes vermeiden. Das habe ich inzwischen gemerkt

 

lässt sich durch kräftiges Schieben und Ziehen des Stoffes vermeiden... das ist genau das, was den Untergreifer sehr freuen wird, wenn er mit den Nadeln "bumst"...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.