Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Posted (edited)

Kann mir jemand helfen? Ich bin auf der Suche nach jemandem mit sehr guten Kenntnissen im Schnittmusterentwurf, den ich um Rat fragen kann. Ich entwerfe nur sehr unregelmäßig selbst Schnittmuster. Keine Sorge, ich mache das nicht für mich selbst. Ich mache es für Barbie + Familie. Mich interessieren besonders die richtig alten Kleidungsstücke aus der Anfangszeit (die noch eine richtig gute Qualität hatten). Aktuell arbeite ich an einem Entwurf von diesem Kleid hier Let's Dance Francie. Ideen um mich dem Oberteil zu nähen habe ich mehrere. Ich habe ein bereits existierendes Schnittmuster modifiziert und mit Abnähern versehen, aber es scheint mir noch nicht richtig zu sein. Am Wochenende habe ich mich selbst hingesetzt und ein Schnittmuster für ein Oberteil entworfen.  Mein Problem ist das Abschätzen der Proportionen. Für Barbie habe ich es hinbekommen. Ich tue mich gerade nur mit dem Schnittmuster bei Ihrer Cousine Francie schwer. Sie ist etwas kleiner und hat andere Proportionen. Da stecke ich ich im Moment und weiß nicht, ob ich auf dem richtigen Weg bin oder nicht.

Bei anderen Schneiderinnen mit ähnlichen Interessen habe ich schon gefragt, wurde aber nur angezickt.

 

LG

Kiwi

Edited by Kiwibird
Link to post
Share on other sites

Ich nähe nur für Nichtes Barbie und meist nach fertigen Schnitten.

 

Aber wenn ich selber was improvisieren, dann orientiere ich mich letztlich an meinen Büchern zur Schnitterstellung und gucke auf die Proportionen. Also wo ist was im Verhältnis zum Brustpunkt, zur Taille, zur Hüfte, zur Schulter angelegt? (Die Puppe muß man natürlich vermessen.)

 

Und wenn es schief geht... nun ja, der Stoffverbrauch ist nicht so groß und beim nächsten Mal weiß man, was man ändern muß. Die "Passformfehler" kann man genauso beurteilen wie bei Schnitten für Menschen.

Link to post
Share on other sites

Ich habe vor langer Zeit auch für Barbie genäht  - erst für meine und dann für meine Nichte (die schon längst erwachsen ist)

Nach eigenen Entwürfen - nach trial and error Methode - habe ich für die Barbies meiner Nichte nach handelsüblichen Schnittmuster genäht. 

 

Und geändert oder angepasst. 

 

Vermessen ist auch bei Barbie & Co. Genauso wichtig wie bei Menschen.

 

V.a. berücksichtigen muss man größere Öffnungen zum an- und ausziehen der Kleidung, da ein Puppenkörper ziemlich steif ist. 

 

Das verlinkte Modell wirkt sehr einfach, ein Kimonooberteil an einen wahrscheinlich gerafftes Rockteil (Gürtel an der Naht?) Vermutlich ist die hintere Mitte mit Verschluss. 

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.