Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

100 Modern Quilt Blocks - in 300 Tagen


Recommended Posts

  • Replies 1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hallo ich habe jetzt zwei Blöcke gequiltet.

So ganz zufrieden bin ich nicht mit meiner Neuen und mir.

Hatte die Unter- und Oberfadenspannung gut eingestellt.

Nur am Anfang manuell  vernäht und so sieht es aus.

Ich muss  auch besser werden  schön ist Anders.

 

 

 

 

 

 

20210503_222356.jpg

20210503_222544.jpg

20210503_222650.jpg

Link to post
Share on other sites

Von Vorne sehen sie toll aus ... von hinten fällt mir auf, dass ich ganz anders vorgehe.

 

1. ich vernähe nicht mehr, sondern hohle die Fäden beide nach oben und ziehe sie später von Hand ein - wie beim Handquilten.

 

2. nicht immer neu ansetzen, sondern weiter nähen - beim Kreuz hast Du ja jede Linie neu angesetzt?

Ich hätte im Nahtschatten weiter zum nächsten Startpunkt genäht (schau mal ins Buch ... Tula macht es auch so) ... bei mir wird dann lieber mal eine Linie doppelt genäht, bevor ich neu anfange.“

 

Ich schaue gerade am Handy und deshalb etwas klein - aber ist da Oberfaden unten sichtbar?

Richtige Spannung finden ist wirklich fies und ich stelle auch häufig immer mal wieder nach ... hier würde ich wohl

 doch die Oberfadenspannung etwas erhöhen. 
 

 

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

 

vor 41 Minuten schrieb StinaEinzelstück:

Von Vorne sehen sie toll aus ... von hinten fällt mir auf, dass ich ganz anders vorgehe.

 

1. ich vernähe nicht mehr, sondern hohle die Fäden beide nach oben und ziehe sie später von Hand ein - wie beim Handquilten.

 

2. nicht immer neu ansetzen, sondern weiter nähen - beim Kreuz hast Du ja jede Linie neu angesetzt?

Ich hätte im Nahtschatten weiter zum nächsten Startpunkt genäht (schau mal ins Buch ... Tula macht es auch so) ... bei mir wird dann lieber mal eine Linie doppelt genäht, bevor ich neu anfange.“

 

 @Kiwiblüte

 

@Kiwiblüte  sowie @StinaEinzelstück mach ich es auch.

 

Ansonsten üben üben üben und ja auch beim quilten ist der Trenner oft mein treuster Freund.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb StinaEinzelstück:

ch vernähe nicht mehr, sondern hohle die Fäden beide nach oben und ziehe sie später von Hand ein - wie beim Handquilten.

 

Ich hatte gedacht , dass die Bernina Q 20 gut vernähen würde.

Mir wurde beim Händler gesagt am Anfang vor und zurücknähen,  und am Ende hätte sie es noch nicht richtig rausgefunden.

 

vor 4 Stunden schrieb StinaEinzelstück:

jede Linie neu angesetzt?

ja habe ich.

 

vor 4 Stunden schrieb StinaEinzelstück:

Richtige Spannung finden ist wirklich fies

Ich hatte es auf dem Probestück gut eingestellt.

Unterfadenspannung gemessen und die Oberfadenspannung reguliert.

Ich habe die Vermutung, das Bernina und ich keine Freunde werden., was sehr schade wäre.

Danke für Deine Tipps, ich werde dann mal wieder trennen.

Meine Laune passt zum Wetter.

vor 3 Stunden schrieb Lalleweer:

beim quilten ist der Trenner oft mein treuster Freund.

Was meinst Du wohl was ich gemacht habe:banghead:

Link to post
Share on other sites

Ich glaube ganz ehrlich, dass keine Maschine ein wirklich befriedigendes Ergebnis beim automatischen Vernähen bietet ... die Entscheidung ist wohl immer etweder richtig schön und von Hand oder naja maschinell.

 

Fadenspannung - Probesandwich ist meist ohne NZG und doch anders zu führen ... eigentlich justiere ich danach immer noch nach (bei der Bernina genau so, wie bei der Elna) ... weiß nicht, wie gut es bei der Q20 ist.

Schade wenn Du mit Ihr nicht warm wirst 😥 ... mit was hattest Du denn davor gequiltet?

 

 Ich finde die Stiche sehen sehr schön und gleichmäßig aus ... das ist doch schon mal ein toller Anfang!

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb StinaEinzelstück:

Ich glaube ganz ehrlich, dass keine Maschine ein wirklich befriedigendes Ergebnis beim automatischen Vernähen bietet ... die Entscheidung ist wohl immer etweder richtig schön und von Hand oder naja maschinell.

 

Fadenspannung - Probesandwich ist meist ohne NZG und doch anders zu führen ... eigentlich justiere ich danach immer noch nach (bei der Bernina genau so, wie bei der Elna) ... weiß nicht, wie gut es bei der Q20 ist.

Schade wenn Du mit Ihr nicht warm wirst 😥 ... mit was hattest Du denn davor gequiltet?

 

 Ich finde die Stiche sehen sehr schön und gleichmäßig aus ... das ist doch schon mal ein toller Anfang!

 

Vernähen geht auch besser, meine Pfaffis machen das. Dieses Hacken auf der Stelle und Oberfaden herunterziehen, das ist nicht gerade schön und dann der Knoten auf der Rückseite.

Vielleicht habe ich auch zuviel erwartet oder das Problem sitzt vor der Maschine.:silly:

Meistens habe ich im Nahtschatten gequiltet mit Pfaff .

 Die große Pfaff macht es sehr gut, auch so eine große Decke geht, aber es ist schon eine Herausforderung.

Ich hatte die Decke ja schon im Nahtschatten mit der Pfaff gequiltet, es hat mir mit  dem Vlies nicht gefallen, das wurde zu schwer, dann hab ich alles getrennt.

Neues Vlies dazwischen und dann dachte ich warum nicht eine richtige Quiltmaschine und jetzt, jetzt muß ich dadurch.

Es ist ja auch schade, das man diese Maschinen nicht ausprobieren kann, man kauft quasi die Katze im Sack. Die Videos verleiten einen dann auch noch zum

Kauf. Ich hab noch nie soviel Nadeln gecrasht. Ich glaube die Quiltnadel von Schmetz mag sie nicht. Es waren 100er Universal Pro von Bernina dabei.

Muss mal meinen Händler fragen. Für Madeira Rayon 40 sind die reichlich dick, und der Stoff hat Einstichlöcher. Die 75 er Quiltnadel von Schmetz verbiegen sich, warum auch immer. Die Nadel geht sehr nah an dem Einstichloch der Stichplatte entlang.

Ja Probenähen auf einem Sandwich fällt anders aus, als wenn man so eine große Decke drunter hat.

Vielleicht ist es ja auch nur ein Umgewöhnen.

Das Stichbild ist i.O..

Edited by Kiwiblüte
Link to post
Share on other sites

@Kiwiblüte Es ist auch bei den Longquiltmaschinen so, wie es @StinaEinzelstück sagt. Auch dort wird der Unterfaden nach oben geholt, ein paar Mal einen Ministich vor und zurück zum Verriegeln. Ansonsten kann ich Dir leider mit Nadeln und Garn nicht weiterhelfen. Meine HQ braucht Nadeln mit Rundkopf und ich habe als Garn Troja und Madeira und als Unterfaden BobbinFill von Madeira genutzt. Aber ich drück Dir ganz fest die Daumen. Klappt schon noch.

Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb rotschopf5:

@Kiwiblüte Es ist auch bei den Longquiltmaschinen so, wie es @StinaEinzelstück sagt. Auch dort wird der Unterfaden nach oben geholt, ein paar Mal einen Ministich vor und zurück zum Verriegeln. Ansonsten kann ich Dir leider mit Nadeln und Garn nicht weiterhelfen. Meine HQ braucht Nadeln mit Rundkopf und ich habe als Garn Troja und Madeira und als Unterfaden BobbinFill von Madeira genutzt. Aber ich drück Dir ganz fest die Daumen. Klappt schon noch.

Dankeschön, ich werde mich einmal mit einem Händler der Bernina kennt in Verbindung setzen. Die Q konnte er mir nicht verkaufen, das sind nur

bestimmte Händler die das dürfen. 

Ich fand das garnicht gut , aber...

Er hat eine sehr gute Werkstatt, wäre ideal gewesen. Hätte , hätte.

 

 

Link to post
Share on other sites

@Kiwiblüte ich quilte momentan auf der Bernina auch mit Schmetz.

Erst hatte ich eine 75er - die klang aber schon recht schnell nicht mehr so gut (und ich wollte dann eh einige Blöcke mit 35er Valdani quilten).

Jetzt habe ich eine 90er Schmetz - die sollte aber wohl auch heute erneut werde (es ist etwas mehr als der halbe Quilt fertig) ... also werde ich gegen Ende für einen normalen Sofaquilt ca. 3 bis 4 Nadeln verbrauchten haben.

Ein bisschen habe ich das Gefühl, Organ und Madeira sind etwas haltbarer; aber eventuell ist es einfach auch normal ... schließen werden beim FM und Rulerquilting schon sehr viele Stiche gemacht.

 

Der momentane Quilt dient mir auch dazu, meine verschiedenen Quiltgarne durchzuprobieren - er ist so bunt, dass fast alles geht 😂

 

1. Gütermann (50er, Baumwolle) - nett und unkompliziert, aber könnte etwas schöner aufliegen 

2. Amann Silk-Finisch (50er, Baumwolle merc.) - sehr schönes Garn, gefällt mir besonders bei moderneren Quilt und Wandbehängen super, durch seinen dezenten Glanz

3. Valdani (50er, Baumwolle) - soooo schön, reißt aber leichter und ist nur noch schwer zu bekommen 

4. Valdani (35er, Baumwolle) - ebenfalls toll in seiner Wirkung, aber natürlich schon recht dick, also nicht für zu feines Quilting 

5. Amann Saba (40er, Baumwolle) - damit habe ich noch nicht so viel gemacht, aber ich bin bisher schwer angetan ... die Dicke gefällt mir richtig gut zum dekorativen Quilten

6. Gütermann Sulky (30er, Baumwolle) - bin gerade verdutzt, das dies wirklich ein 30er sein soll ... aber es steht drauf, dafür läuft es super, wirkt aber eher etwas dünner (das scheint mir mit den Gütermann Garnen immer so zu gehen).

 

Als Unterfaden nutze ich momentan das 50er Gütermann ... also ebenfalls Baumwolle, beim Quilt von meinem Mann habe ich das Silk-Finisch genutzt ... also ich habe eigentlich meist die ähnliche Qualität auch als Unterfaden.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb StinaEinzelstück:

@Kiwiblüte ich quilte momentan auf der Bernina auch mit Schmetz.

Erst hatte ich eine 75er - die klang aber schon recht schnell nicht mehr so gut (und ich wollte dann eh einige Blöcke mit 35er Valdani quilten).

Jetzt habe ich eine 90er Schmetz - die sollte aber wohl auch heute erneut werde (es ist etwas mehr als der halbe Quilt fertig) ... also werde ich gegen Ende für einen normalen Sofaquilt ca. 3 bis 4 Nadeln verbrauchten haben.

Ein bisschen habe ich das Gefühl, Organ und Madeira sind etwas haltbarer; aber eventuell ist es einfach auch normal ... schließen werden beim FM und Rulerquilting schon sehr viele Stiche gemacht.

 

Der momentane Quilt dient mir auch dazu, meine verschiedenen Quiltgarne durchzuprobieren - er ist so bunt, dass fast alles geht 😂

 

1. Gütermann (50er, Baumwolle) - nett und unkompliziert, aber könnte etwas schöner aufliegen 

2. Amann Silk-Finisch (50er, Baumwolle merc.) - sehr schönes Garn, gefällt mir besonders bei moderneren Quilt und Wandbehängen super, durch seinen dezenten Glanz

3. Valdani (50er, Baumwolle) - soooo schön, reißt aber leichter und ist nur noch schwer zu bekommen 

4. Valdani (35er, Baumwolle) - ebenfalls toll in seiner Wirkung, aber natürlich schon recht dick, also nicht für zu feines Quilting 

5. Amann Saba (40er, Baumwolle) - damit habe ich noch nicht so viel gemacht, aber ich bin bisher schwer angetan ... die Dicke gefällt mir richtig gut zum dekorativen Quilten

6. Gütermann Sulky (30er, Baumwolle) - bin gerade verdutzt, das dies wirklich ein 30er sein soll ... aber es steht drauf, dafür läuft es super, wirkt aber eher etwas dünner (das scheint mir mit den Gütermann Garnen immer so zu gehen).

 

Als Unterfaden nutze ich momentan das 50er Gütermann ... also ebenfalls Baumwolle, beim Quilt von meinem Mann habe ich das Silk-Finisch genutzt ... also ich habe eigentlich meist die ähnliche Qualität auch als Unterfaden.

Ich habe heute erfahren, das die Nadelstange verstellt ist. Der Kundendienst

kommt zu mir nach Hause, ich habe da ausführlich  eben im Thread Bernina Q 20 beschrieben.

Die Bernina -Nadeln werden auch von Schmetz hergestellt wurde mir gesagt.

Natürlicher Verschleiß ist ja ganz norma, aber bei mir steht die Nadel zu nah an der Stichplatte.

Herzlichen Dank für Deine ausführliche Garnangabe, ich werde mir das

abspeichern und gerne etwas davon auprobieren.

Nach dem Anruf heute sieht meine Welt wieder anders aus und ich freue mich aufs Quilten, ich dachte schon ich wäre das Problem.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.